AUSGEZEICHNET.ORG
2596

Tansania - Safari und Sansibar Smart

13 Tage Tansania mit Safari und Baden auf Sansibar, ab/bis Deutschland ab € 3.970,– inkl. Flug

13 Tage Tansania mit Safari und Baden auf Sansibar, ab/bis Deutschland

Tansania gehört zu den besten Reisezielen für eine Safari. Bei dieser englischsprachig geführten Tour mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis erleben Sie die bekanntesten Nationalparks im Norden des Landes: den Tarangire Nationalpark, die berühmte Serengeti sowie den Ngorongoro-Krater. Sie reisen in einer internationalen Gruppe von maximal 7 Personen. Anschließend entspannen Sie sich noch einige Tage auf der Gewürzinsel Sansibar.

Serengeti

Die Serengeti ist ein Sehnsuchtsort, Heimat unzähliger Wildtiere, das Herzstück einer Safari in Tansania. Bernhard Grzimek machte diesen Park vor vielen Jahrzehnten durch seine Arbeit für den Naturschutz weltberühmt. Besonders sehenswert ist die Große Tierwanderung der Gnus und Zebras – der ewige Kreislauf, bestimmt durch Regen und Trockenheit. Auf intensiven Pirschfahrten erkunden Sie die Savanne und können die großen und kleinen Bewohner beobachten und fotografieren. Die Landschaft verzaubert jeden Besucher immer wieder aufs Neue. Eindrucksvoll sind die Nächte in einem komfortablen Zeltcamp, wo Sie Lagerfeuerromantik erleben und den Geräuschen der Nacht lauschen können.

Ngorongoro-Krater

Vor Jahrmillionen durch einen Vulkanausbruch entstanden, ist der Ngorongoro-Krater eine der spektakulärsten Landschaften unserer Erde. Schon der Ausblick vom Kraterrand rund 600 Meter in die Tiefe ist atemberaubend. Im Krater selbst, den Sie auf einer Pirschfahrt erkunden, ist die ganze Vielfalt der afrikanischen Tierwelt auf dem kleinen Gebiet zu Hause.

Tarangire Nationalpark

Der Tarangire Nationalpark ist landschaftlich besonders schön mit vielen großen Baobabs (Affenbrotbäumen). Hier leben große Elefanten- und Büffelherden, viele Zebras und Gnus, Giraffen und Antilopen. Der Tarangire-Fluss ist die Lebensader des Parks; sumpfige Gebiete sind Heimat für Vögel und Flusspferde. Im Sonnenuntergang auf eine „Baobab-Skyline“ zu schauen ist einfach der Inbegriff von Afrika.

Entspannen auf Sansibar

Nach einer intensiven Safari-Woche haben Sie sich ein paar Tage Entspannung am Strand verdient. Sie fliegen nach Sansibar und wohnen an der malerischen Ostküste. Warm und weiß ist der Sand unter Ihren Füßen und Palmen spenden Schatten – Erholung pur. Auch für Unternehmungen ist Sansibar bestens geeignet. Besuchen Sie die historische Stone Town, bestaunen Sie die putzigen Colobus-Affen im Jozani Forest oder erleben Sie auf einer Gewürztour, wo der Pfeffer wirklich wächst. 

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Flug nach Tansania

Abflug am Abend von Frankfurt.

Tag 2Ankunft in Arusha

In Kilimanjaro wartet bereits ein Fahrer, der Sie in die African View Lodge in der Nähe von Arusha bringt. Die Zimmer haben Bananenblattdecken und sind individuell nach tansanischen Themen eingerichtet. Der große Swimmingpool im Garten mit Sonnenliegen unter schattigen Bäumen bildet das Zentrum der Anlage. Im Restaurant genießen Sie ein gutes Drei-Gänge-Menü.
Enthaltene Mahlzeiten: Abendessen

Tag 3Kaffee, Land und Leute

In der Gegend des Mount Meru wachsen viele Kaffeesträucher, hier kommt Ostafrikas berühmter Kaffee her. Sie unternehmen einen Spaziergang mit einem lokalen Guide und besuchen die „Shambas“ - kleine Gärten, in denen die Bauern Bananen und Kaffee anbauen. Das ist eine schöne Gelegenheit, um einen Einblick in das tägliche Leben der Menschen in Tansania zu bekommen. Außerdem lernen Sie Interessantes über den Anbau, die Ernte und die traditionelle Zubereitung des Kaffees über dem Feuer.

Natürlich dürfen Sie den Kaffee auch selbst kosten. Später gibt es ein leckeres traditionelles Mittagessen, das in gusseisernen Töpfen für Sie gekocht wird. Der Weg geht weiter durch den Regenwald am Fuß des Mt. Meru. Hier entdecken Sie mit ein wenig Glück die Colobus- Affen in den Baumkronen. Im Anschluss an die Wanderung geht es in die Nähe von Karatu, wo Sie die Nacht in der Octagon Lodge o.ä. verbringen werden.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4Ngorongoro-Krater

Auf geht es zu einer Morgenpirschfahrt in den Ngorongoro-Krater. Sie fahren über eine schmale, kurvige Straße hinab zum Kraterboden, der 600 Meter unterhalb des Kraterrands liegt. Die Landschaft dort ist abwechslungsreich und besteht aus Savannen, offenen Steppen, Seen und kleinen Wäldern. Zebras und Gnus sind hier ständig zu sehen. Vielleicht entdecken Sie auch alle „Big Five“ - Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner. Geparden beobachten gern von kleineren Erhöhungen aus ihre Umgebung. In den Wasserlöchern tummeln sich viele Flusspferde, die sich lautstark bemerkbar machen. Die Tiere sind an Fahrzeuge gewöhnt und lassen sich oft aus nächster Nähe fotografieren.
Am Nachmittag führt Sie der Weg weiter in die Kurzgrassavanne der Serengeti. Unterwegs bietet Ihnen die Landschaft ein paar atemberaubende Blicke auf die Vulkanverge des Hochlandes. Sie übernachten im Serengeti View Camp o.ä.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen 

 

Tag 5Serengeti

Die Serengeti ist ein Paradies für Weidetiere. Jedes Jahr wandern unzählige Gnus, Zebras und Antilopen durch dieses einzigartige Ökosystem. Löwen und Hyänen folgen den Herden und suchen nach Beute. Bei Pirschfahrten im Park haben Sie auch gute Chancen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Strauße und viele andere Tiere zu sehen. Mit etwas Glück begegnen Ihnen sogar Geparden auf der Jagd oder ein Leopard, der sich gern im Geäst eines Baumes aufhält. 

Auf Sandbänken entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, tiefere Gewässerabschnitte werden von dicht gedrängten Flusspferdherden bevölkert. Sie unternehmen entweder eine Morgen- und eine Nachmittagspirschfahrt oder eine ganztägige Pirschfahrt mit Mittagspicknick. Ihr Guide bespricht die Optionen mit Ihnen.
Am Abend bekommen Sie ein gutes 3-Gänge Menü im Zeltcamp serviert. Lassen Sie Ihren erlebnisreichen Tag am Lagerfeuer bei einem Drink ausklingen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6Tarangire Nationalpark

Heute fahren Sie durch die Serengeti wieder durch das Ngorongoro Schutzgebiet bis zum Tarangire Nationalpark. Auf dem Weg werden Sie noch einige Tiere beobachten können. Am Nachmittag beginnen Sie mit einer kurzen Pirschfahrt den Tarangire Nationalpark zu erkunden. Riesige Baobab Bäume prägen das Landschaftsbild. Dieser Park mit seiner hügeligen und bewaldeten Landschaft beherbergt große Herden von Elefanten und Büffeln, Kudus, Gnus, Geparden und Löwen. Am Tarangire-Fluss, der sich malerisch im Tal schlängelt, und in den Silale-Sümpfen finden Sie vor allem zwischen Juni und November sehr viele Tiere.
Die Übernachtung findet im Tarangire View Camp o.ä. statt, welches direkt an einem ausgetrockneten Flussbett liegt.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7Flug nach Sansibar

Am Vormittag unternehmen Sie noch eine ausgiebige Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark. Große Elefantenherden werden Ihren Weg kreuzen. Am Nachmittag fahren Sie zum Flughafen in Arusha und fliegen von dort weiter auf die Gewürzinsel Sansibar. Nach dem etwa 90-minütigen Flug werden Sie am Flughafen abgeholt. Ein Fahrer fährt Sie über die Insel nach Jambiani zum Fun Beach Hotel. Bananenplantagen, Mangobäume und Palmenstrände säumen Ihren Weg.

Das Fun Beach Hotel im Osten der Insel liegt direkt am kilometerlangen Sandstrand zwischen Paje und Jambiani. Die 42 modernen Zimmer sind alle mit Doppelbetten und Moskitonetz, Klimaanlage, Dusche/WC und eigener Terasse ausgestattet. Sie übernachten in einem der Front Pool Bungalows, die um den vorderen Pool herum angeordnet sind.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 8/9/10/11Freizeit auf Sansibar

Das Fun Beach Hotel ist ein schöner Ort für ein paar erholsame Tage nach der Safari. Genießen Sie gutes Essen im Restaurant, darunter fangfrischen Fisch und andere Meeresdelikatessen. Im hoteleigenen Spa können Sie sich bei einer Massage entspannen. Zu den Einrichtungen gehören auch eine Lounge mit Meerblick und eine kleine Boutique. Der hoteleigene Strand ist ideal zum Sonnenbaden und relaxen.

Wenn Sie etwas unternehmen möchten, können Sie im Hotel verschiedene Ausflüge buchen. Besuchen Sie zum Beispiel eine der typischen Gewürzfarmen. Auf so einer „Spice Tour“ sehen Sie, wie die Sansibaris Pfeffer, Nelken, Zimt, Muskat und viele andere Gewürze und Früchte anbauen. Auch die alte Stone Town ist einen Besuch wert. Neben den Ausflügen bietet das Hotel auch Wassersportaktivitäten an. Auf Schnorcheltouren per Boot zum nahen Riff können Sie die faszinierende Unterwasserwelt erkunden (Ausflüge optional, zahlbar vor Ort).
Enthaltene Mahlzeiten: Jeweils Frühstück

Tag 12Abflug von Sansibar

Genießen Sie den Tag noch am Pool des Hotels, bevor Sie am Nachmittag von der schönen Insel Abschied nehmen. Sie fliegen mit vielen tollen Eindrücken zurück nach Deutschland. 
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 13Ankunft in Frankfurt

Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Kundenrezensionen
durchschn. 5,0 von 5 Sternen

Tina Timchova


27.01.2024

Hallo René,

alles war gut geplant, wir hatten alle notwendigen Unterlagen vorab. Transfer und alles hat gut geklappt. Manche Security Maßnahmen waren anders als bei uns in Europa, aber das hat nichts mit euch zu tun :) In einem der Flugzeuge hatten sie allerdings kein vegetarisches Gericht für Tsveta.

Vor Ort waren wir mehr als zufrieden mit unserem Guide Tom. Er wahr nett, kompetent und wirklich einfach ein toller Mensch. Die zwei Camps in Serengeti und Tarangire waren auch großartig, insbesondere das Personal. Sie haben sogar eine Geburtstagsüberraschung für Tsveta organisiert. Nur die erste Unterkunft würden wir nicht 10 von 10 geben, aber nur weil das Personal etwas langsamer war :)
Eine Sache, auf die wir nicht ganz vorbereitet waren, war der fehlende Handy Empfang in den Nationalparks. Es könnte selbstverständlich sein, aber wir hatten vorher nicht daran gedacht, uns bei den Familien zu melden. 

Wir hatten sehr viel Spaß, waren alle begeistert von den Menschen, Tieren und Natur. Das Beste war, als wir einen Geparden sahen. 

Sansibar war super entspannt. Alle waren freundlich, wir haben direkt im Hotel einige Erlebnisse gebucht. 

Unsere Gesamtnote: 5 Sterne, auf jeden Fall. 7 Sterne für unseren Guide Tom.

Simone Geschwentner und Thomas Fersch


22.12.2023

Hallo Frau Retzar,

es war wirklich eine super tolle Reise, nicht zuletzt auch dank Ihrer ausgezeichneten Beratung und Informationen. Daher nehmen wir uns sehr gerne die Zeit, die Fragen zu beantworten. Einige meiner Freunde fragten schon, mit welchem Anbieter wir gereist sind, da konnte ich für Outback Africa schon etwas Werbung machen. :-)

Sehr positiv war vorneweg die gute Beratung und schnelle Angebotserstellung inklusive der Alternativen bei Hotels und Upgrades. Die Unterlagen sind umfangreich, alle Tickets, Reiseverlauf und Wissenswertes gut zusammengestellt. Tatsächlich hat uns auch das „Paket“ gefreut, die praktische Mappe mit den gedruckten Unterlagen, dem Reiseführer, Gepäckanhänger, und die anderen Goodies. Das vermittelt eine Wertigkeit und dass einem als Kunde etwas Gutes getan wird. Wir hatten ja noch einige Fragen vor dem Abflug (Sitzplätze, Zahlungsmöglichkeiten etc), die Sie uns sehr freundlich beantwortet haben. Wir fühlten uns gewappnet.

Einen Hinweis würde ich bei Wissenswertem evtl. noch deutlicher hervorheben: als Reisender muss man sich darauf einstellen, reichlich USD in kleinen Scheinen für die Trinkgelder mitzunehmen. Dass der Driverguide seinen wohlverdienten Tip bekommt ist klar, aber es summiert sich: vom Gepäckträger über Tips in den Zeltcamps bis zur Vorführung der Kaffeezubereitung und Mittagessen am ersten Tag. Wir hatten das zugegebenermaßen nicht ganz so auf dem Schirm, waren aber froh, genug Cash zu haben. Das Land funktioniert so, das sollte man als Tourist wissen.

Grundsätzlich hat mit unserem Flug alles geklappt. Etwas befremdlich bei der Ethiopian fand ich allerdings, dass die trotz sehr später Abflugzeit (noch mit wetterbedingter Verspätung) noch mit dem Abendessen aufgefahren und einen sogar geweckt haben (trotz Schlafbrille im Gesicht). Da die Flugzeit ca 7 Std bis Addis Abeba beträgt, dauerte es auch nur ca 4 Std, bis schon wieder Tee und Frühstück angeboten wurden. Sprich: die Ruhezeit, während der es im Flieger auch mal dunkel ist und man besser schlafen könnte, ist recht kurz. Für den Rückflug von Sansibar empfehlen wie darauf zu achten, ob man mit der ET812 um 17.00 oder der ET814 um 16.15 fliegt, da dies die Abholzeit am Hotel deutlich beeinflusst.

Die Safari war super! Wir hatten bedingt durch den Reisezeitpunkt das große Glück, dass riesige Herden von Gnus und Zebras auf den Ebenen des Ngorongoro unterwegs waren, Wanderungszeit auf der Suche nach dem frischesten Grün. Ich könnte mir vorstellen, dass der Hinweis auf diese Möglichkeit (garantiert ist es ja nie) in der Reisebeschreibung die Attraktivität für den Reisezeitraum noch steigern würde. Denn zu unserer Überraschung waren wir beiden die einzigen, die diese Reise gebucht hatten – somit hatten wir eine Privatsafari :-) Das war sehr angenehm, da viel Platz im Jeep. Unser Driverguide Hashim war sehr erfahren und ganz souverän, vor allem bei den Fahrten durch die teils extrem schlammigen Pisten in der Serengeti. Einige andere sind stecken geblieben, er kam überall durch und war ganz entspannt. Hashim hat auch ein extrem gutes Auge, was das Entdecken von Tieren betrifft, wir waren sehr beeindruckt! Die Big Five konnte wir alle sehen, das war großartig! Zudem hat er ein breites Wissen zur Tierwelt. Vom Typ her ist er eindeutig auf der ruhigen Seite, aber das war nicht unangenehm.

Von den Unterkünften haben uns die Zeltcamps am besten gefallen, da hierbei echtes Afrikafeeling aufkommt. Die Zelte sind sehr groß mit eigenem Bad (schon fast Glamping) und schön gelegen. Als wir hörten, dass die Leute im Camp für eine heiße Dusche erst Wasser über dem Feuer erhitzen und dann zum Zelt schleppen müssen, haben wir lieber kalt geduscht. Das Personal in den Camps ist super nett und herzlich, und es lohnt sich, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Das Essen im Zeltcamp fanden wir wirklich gut, wenn man bedenkt, welche Möglichkeiten das Personal dort überhaupt hat. Die African View Lodge ist ebenfalls sehr süß gemacht mit schönem Garten und gutem Essen. Bei der Country Lodge merkt man, dass sie eher eine Durchlaufstation ist. Die Anlage ist zwar nett und das Zimmer sehr großzügig, aber das Essen war etwas seltsam und der Speisesaal ziemlich dunkel und nicht so ansprechend.

Unser schönstes Erlebnis: Wirklich umwerfend waren die bereits genannten großen Mengen an Gnus und Zebras! Aber auch die Sichtung der Löwen und zweimal einen Leoparden im Baum nur wenige Meter vom Jeep weg, war beeindruckend. Viele Elefanten, teils direkt am Jeep vorbeigelaufen! Auch der Ngorongoro-Krater mit seiner besonderen Landschaft und dem engen Zusammenleben unterschiedlichster Tiere war nochmal ein Highlight. Im Grunde waren alle drei Parks wirklich sehr schön.

Wir sagen nochmal vielen Dank und wünschen Ihnen Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!

Nikola Zanker


19.10.2023

Guten Tag Frau Retzar,

wir hatten einen wunderschönen Urlaub und würden diesen jederzeit weiterempfehlen. Die Informationen zur Reise waren im Vorfeld sehr detailliert und hilfreich. Wir haben uns gut vorbereitet gefühlt. Vielleicht sollte man noch verstärkt rechtzeitig auf das Online Visum hinweisen. Das 3-malige Anstehen und Warten (Antrag stellen, Zahlung tätigen, Stempel abholen) dauerte bei uns sehr lange und war nach dem Flug unangenehm.

Flug: Wir waren leicht überrascht, dass er kurz nach Zürich schon wieder zur Landung ansetzte und in Mailand einen Zwischenstopp machte. Das ging aus den Flugunterlagen nicht direkt hervor. Der Gepäcktransport von Arusha nach Sansibar hat nicht geklappt. Das Ärgerliche daran war die afrikanische Hinhaltetaktik. Sie sagten uns alle 2 Stunden, dass es bald kommt, schon unterwegs ist und dann kam es erst 26 Stunden nach unserer Ankunft.

Die Safari war super, der Guide hat sich voll Mühe gegeben, wir haben sagenhaft viele Tiere gesehen, Unterbringung in den Camps war toll, Essen war prima, stets freundlich. Der Tipp mit dem Frontpoolhäuschen auf Sansibar war auch toll, das war traumhaft schön.

Das schönste Erlebnis: Geparden beim Erbeuten von einem Warzenschewein zuzusehen, Löwen, Giraffen, die Tiere aus nächster Nähen zu sehen, die unendlichen Herden der Gnus zu erleben, die Menge an Tieren...

Unsere Gesamtnote: sehr gut.

Eva H.


28.08.2023

Sehr geehrte Frau Retzar,

es war eine traumhaft schöne Reise! Insgesamt Note 1! Die Vorbereitung von Outback Afrika war sehr gut und die Flüge haben gut geklappt.

Das Programm vor Ort vom ersten Tag an war sehr gut überlegt und gestaltet. Die Safaris haben meine Erwartungen übertroffen. Gerne hätte ich noch mehr Zeit, auch für längere Beobachtungen gehabt. Mit dem Guide waren wir sehr zufrieden, sehr gerne wäre ich wieder mit Hosea unterwegs. Das Fahrzeug war geländesicher und optimal für die Beobachtungen.

Die Unterkünfte waren großartig und für mich ungewohnt luxuriös. Für die Tented Camps in den Parks hätte ich mir mehr Sicherheit gewünscht: Wenigstens eine Dornenhecke oder die Anwesenheit eines Rangers mit Gewehr. Es waren nachts Löwen unmittelbar vor den Zelten, was ziemlich aufregend war und mir eine schlaflose Nacht bereitet hat.

Am schönsten war es dennoch so unmittelbar in der Nähe der Tiere zu sein. Die Beobachtungen einiger Tierfamilien aus nächster Nähe werden mir immer in Erinnerung bleiben: Das Löwenrudel mit Jungen in der Nähe unseres Camps und eine zärtliche Elefantenmama mit ihrem Baby.

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflug mit Ethiopian Airlines und Inlandsflug nach Sansibar mit Precision Air, jeweils in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • alle Transfers und Fahrten lt. Programm
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Kaffee- und Farmwanderung
  • Safari ab/bis Arusha im Allrad-Safarifahrzeug mit Hubdach und Fensterplatzgarantie mit englischsprachigem Fahrer/Guide
  • Übernachtungen lt. Reiseverlauf (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • Mahlzeiten wie genannt (Mittagessen meist als Picknickpaket)
  • auf Safari 1,5 Liter Mineralwasser pro Person und Tag während der Pirschfahrten
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten

Visum Tansania (derzeit 50 US-Dollar), nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, optionale Ausflüge, Infrastruktur-Abgabe Sansibar (derzeit 5 US-Dollar pro Person und Nacht), persönliche Ausgaben

Arusha, Tansania

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
  • Bei diesem Reisetermin erholen Sie sich erst auf Sansibar und fliegen dann zum Safaristart.
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
29.02.2024 - 12.03.2024 € 4.050,– / € 4.630,–
07.03.2024 - 19.03.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
14.03.2024 - 26.03.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
21.03.2024 - 02.04.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
28.03.2024 - 09.04.2024 € 3.970,– / € 4.190,–
30.05.2024 - 11.06.2024 € 4.220,– / € 4.720,–
06.06.2024 - 18.06.2024 € 4.220,– / € 4.890,–
13.06.2024 - 25.06.2024 € 4.220,– / € 4.890,–
20.06.2024 - 02.07.2024 € 4.220,– / € 4.890,–
27.06.2024 - 09.07.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
04.07.2024 - 16.07.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
11.07.2024 - 23.07.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
18.07.2024 - 30.07.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
25.07.2024 - 06.08.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
01.08.2024 - 13.08.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
08.08.2024 - 20.08.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
15.08.2024 - 27.08.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
22.08.2024 - 03.09.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
29.08.2024 - 10.09.2024 € 4.730,– / € 5.390,–
05.09.2024 - 17.09.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
12.09.2024 - 24.09.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
19.09.2024 - 01.10.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
26.09.2024 - 08.10.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
03.10.2024 - 15.10.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
10.10.2024 - 22.10.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
17.10.2024 - 29.10.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
24.10.2024 - 05.11.2024 € 4.290,– / € 4.930,–
31.10.2024 - 12.11.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
07.11.2024 - 19.11.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
14.11.2024 - 26.11.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
21.11.2024 - 03.12.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
28.11.2024 - 10.12.2024 € 4.050,– / € 4.560,–
05.12.2024 - 17.12.2024 € 4.050,– / € 4.330,–
12.12.2024 - 24.12.2024 € 4.720,– / € 5.030,–
19.12.2024 - 31.12.2024 € 5.050,– / € 5.760,–
26.12.2024 - 07.01.2025 € 4.990,– / € 5.690,–
Reisetermine 2025:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
02.01.2025 - 14.01.2025 € 4.190,– / € 4.920,–
09.01.2025 - 21.01.2025 € 4.390,– / € 5.090,–
16.01.2025 - 28.01.2025 € 4.390,– / € 5.090,–
23.01.2025 - 04.02.2025 € 4.390,– / € 5.090,–
30.01.2025 - 11.02.2025 € 4.450,– / € 5.150,–
06.02.2025 - 19.02.2025 € 4.490,– / € 5.220,–
13.02.2025 - 25.02.2025 € 4.490,– / € 5.220,–
20.02.2025 - 04.03.2025 € 4.490,– / € 5.220,–
27.02.2025 - 11.03.2025 € 4.490,– / € 5.220,–
06.03.2025 - 18.03.2025 € 4.190,– / € 4.790,–
13.03.2025 - 25.03.2025 € 4.190,– / € 4.790,–
20.03.2025 - 01.04.2025 € 4.190,– / € 4.790,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
  • Bei diesem Reisetermin erholen Sie sich erst auf Sansibar und fliegen dann zum Safaristart.

Rail&Fly 2. Klasse: € 80,- pro Person

Privatreise zum Wunschtermin
bei 2 Personen mit englischsprachigem Fahrer: Zuschlag € 590,- pro Person
bei 3 Personen mit englischsprachigem Fahrer: Zuschlag € 175,- pro Person
bei 4 Personen mit englischsprachigem Fahrer: 30,- Euro Rabatt pro Person

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze:
bis 91. Tag vor Reiseantritt: 20%,
ab 90. bis 46. Tag vor Reiseantritt: 25%, 
ab 45. bis 30. Tag vor Reiseantritt: 50%,
ab 29. bis 7. Tag vor Reiseantritt: 75%,
ab 6. Tag vor Reiseantritt bzw. Nichtantritt der Reise: 90% des Reisepreises.

Hinweise:
1) Sollten für die im Reisepaket enthaltenen Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage die entsprechenden Buchungsklassen nicht mehr verfügbar sein, können wir Flüge in einer anderen Buchungsklasse zu einem höheren Preis buchen, oder wir schlagen eine andere Airline vor. Wir informieren Sie hierzu bei Ihrer Reiseanfrage. Bitte fragen Sie vor allem die Hochsaisontermine im Februar, Juli und August sowie zum Jahreswechsel frühzeitig an!

2) Die im Programm genannten Unterkünfte sind Beispiele, die regelmäßig genutzt werden. Falls einzelne Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht.

3) Die Rundreise ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Kinderermäßigung je nach Zimmerbelegung, Saison und Alter der Kinder auf Anfrage. Für Familien mit kleineren Kindern kann eine Privatreise geplant werden. Fragen Sie uns nach einem Angebot.

Gruppengröße: min. 2 Teilnehmer, max. 7 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

13 Tage Tansania mit Safari und Baden auf Sansibar, ab/bis Deutschland ab € 3.970,– inkl. Flug

Tansania gehört zu den besten Reisezielen für eine Safari. Bei dieser englischsprachig geführten Tour mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis erleben Sie die bekanntesten Nationalparks im Norden des Landes: den Tarangire Nationalpark, die berühmte Serengeti sowie den Ngorongoro-Krater. Sie reisen in einer internationalen Gruppe von maximal 7 Personen. Anschließend entspannen Sie sich noch einige Tage auf der Gewürzinsel Sansibar.

Highlights

  • Elefanten im Tarangire Nationalpark erleben
  • Faszinierende Ausblicke im Ngorongoro-Krater
  • Pirschfahrten durch die berühmte Serengeti
  • Die Gewürzinsel Sansibar erkunden
  • Reisen in einer internationalen Kleingruppe

ab € 3.970,– inkl. Flug

Serengeti

Die Serengeti ist ein Sehnsuchtsort, Heimat unzähliger Wildtiere, das Herzstück einer Safari in Tansania. Bernhard Grzimek machte diesen Park vor vielen Jahrzehnten durch seine Arbeit für den Naturschutz weltberühmt. Besonders sehenswert ist die Große Tierwanderung der Gnus und Zebras – der ewige Kreislauf, bestimmt durch Regen und Trockenheit. Auf intensiven Pirschfahrten erkunden Sie die Savanne und können die großen und kleinen Bewohner beobachten und fotografieren. Die Landschaft verzaubert jeden Besucher immer wieder aufs Neue. Eindrucksvoll sind die Nächte in einem komfortablen Zeltcamp, wo Sie Lagerfeuerromantik erleben und den Geräuschen der Nacht lauschen können.

Ngorongoro-Krater

Vor Jahrmillionen durch einen Vulkanausbruch entstanden, ist der Ngorongoro-Krater eine der spektakulärsten Landschaften unserer Erde. Schon der Ausblick vom Kraterrand rund 600 Meter in die Tiefe ist atemberaubend. Im Krater selbst, den Sie auf einer Pirschfahrt erkunden, ist die ganze Vielfalt der afrikanischen Tierwelt auf dem kleinen Gebiet zu Hause.

Tarangire Nationalpark

Der Tarangire Nationalpark ist landschaftlich besonders schön mit vielen großen Baobabs (Affenbrotbäumen). Hier leben große Elefanten- und Büffelherden, viele Zebras und Gnus, Giraffen und Antilopen. Der Tarangire-Fluss ist die Lebensader des Parks; sumpfige Gebiete sind Heimat für Vögel und Flusspferde. Im Sonnenuntergang auf eine „Baobab-Skyline“ zu schauen ist einfach der Inbegriff von Afrika.

Entspannen auf Sansibar

Nach einer intensiven Safari-Woche haben Sie sich ein paar Tage Entspannung am Strand verdient. Sie fliegen nach Sansibar und wohnen an der malerischen Ostküste. Warm und weiß ist der Sand unter Ihren Füßen und Palmen spenden Schatten – Erholung pur. Auch für Unternehmungen ist Sansibar bestens geeignet. Besuchen Sie die historische Stone Town, bestaunen Sie die putzigen Colobus-Affen im Jozani Forest oder erleben Sie auf einer Gewürztour, wo der Pfeffer wirklich wächst. 

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, anschließend Strandurlaub auf Sansibar
Dauer
13 Tage
7 x gute Lodge/Hotel, 3 x Hauszelt
Mit wem?
max. 7 Teilnehmer
Womit?
Allradwagen
Sprache
Englisch

ab € 3.970,– inkl. Flug
13 Tage Tansania mit Safari und Baden auf Sansibar, ab/bis Deutschland

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Justine Retzar
Safariberaterin

Justine Retzar

037437 538819
justine@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Wir haben die Safari sehr genossen und sehr viel erlebt. Die Guides waren super freundlich und hilfsbereit. Das Fahrzeug war gut (...)

Kathrin und Sven Georgy, 22.02.2024

Reise 4,5 Sterne, Agentur Outback Africa 5 Sterne. Unser Reiseberater Herr Rene Schmidt hat uns hervorragend betreut!

Sabine Lins und Günter Penzkofer, 22.02.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Justine Retzar
Safariberaterin

Justine Retzar

037437 538819
justine@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Best of Tansania – Von Nord nach Süd
Rundreise in der kleinen Gruppe im Norden, Flugsafari im Süden
Hauptbild der Reise
Tansania - Safari und Sansibar Komfort
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, im Kleinflugzeug aus der Serengeti nach Sansibar
Hauptbild der Reise
Von der Serengeti nach Sansibar
Safari in der kleinen Gruppe, anschließend Strandurlaub auf Sansibar
Hauptbild der Reise
Kenia-Tansania: Die große Tierwanderung
intensive Safari in kleiner Gruppe
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.