AUSGEZEICHNET.ORG
2616

Südafrikas Tierwelt und Mosambiks Strände

14 Tage Naturrundreise ab/bis Johannesburg ab € 2.240,– zzgl. Flug

14 Tage Naturrundreise ab/bis Johannesburg

Bei dieser Reise gehen die Wildnis Südafrikas und die noch unentdeckten Perlen Mosambiks eine perfekte Verbindung ein. Sie reisen mit Gleichgesinnten und können sich auf spannende Tierbegegnungen, vielfältige Landschaften und herrliche Tage am Strand freuen. 

Nashorn, Elefant & Co

Südafrikas Krüger Nationalpark ist weltberühmt und Heimat der „Big Five“ (Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel), aber auch der weniger bekannte Mkuzi Nationalpark ist ein lohnenswertes Ziel. Hier haben Spitzmaulnashörner ein Schutzgebiet.  

Schnorcheln an der Kosi Bay

Kurz vor der mosambikanischen Grenze, wo die Seen des St. Lucia Wetland Parks den Indischen Ozean erreichen, bildet die Kosi Bay eine einzigartige Lagunenlandschaft mit Mangroven, Dünenwäldern und fischreichen Seen. Hierher verirren sich nur wenige Touristen. Lederrücken-Schildkröten legen hier am Strand ihre Eier ab, das seichte Wasser ist ein außerdem ein wunderbares Schnorchelrevier.      

Unbekanntes Mosambik

Die Küste von Mosambik ist für Besucher ein noch weitgehend unbekanntes Kleinod. Die freundlichen Einwohner heißen Touristen herzlich willkommen. Die Fahrtstrecke nach Inhambane ist lang, aber der Strand und das warme Wasser von Barra mit Korallenriffen und traditionellen Segelschiffen macht alle Mühe wett. Die Hauptstadt Maputo erzählt die Geschichte des Landes von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart.   

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Von Johannesburg ins Zululand

Früh am Morgen verlassen Sie Johannesburg. Die Fahrt geht durch die grünen Hügel des Highvelds in das Herz der Provinz KwaZulu Natal. Hier übernachten Sie dreimal in der Zululand Lodge, von der aus die Naturreservate in der Umgebung gut erreichbar sind.
Enthaltene Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 2/3Wildreservate im Zululand

Der Mkuzi Wildpark ist landschaftlich reizvoll und ein Schutzgebiet für die gefährdeten Spitzmaulnashörner. Auf einer morgendlichen Pirschwanderung und nachmittags auf einer Pirschfahrt erkunden Sie das Gebiet. Dabei verbringen Sie auch Zeit auf einer Aussichtsplattform an einem Wasserloch, um in Ruhe das Wild beim Trinken zu beobachten. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat. Übernachtung in festen Hauszelten mit Dusche/WC.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4Kosi Bay Naturreservat

Das Kosi Bay Naturreservat ist eine fruchtbare subtropische Gegend mit fischreichen Buchten und Flussmündungen, Mangroven, Dünenwäldern und Seen. In diesem schönen, wenig besuchten Teil Südafrikas sind Sie zu Fuß unterwegs. Am Strand können Sie von November bis Januar mit etwas Glück sogar Lederrücken-Schildkröten bei der Eiablage zuschauen. Die Kosi Bay-Flussmündung ist ein wunderbares Schnorchelrevier und die Fischer haben hier ganz spezielle Fangmethoden. Optional ist eine Schildkrötenexkursion buchbar (auf eigene Kosten) Sie übernachten in Chalets.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 5/6Ponta do Ouro

Nach Norden ist es nur ein kurzes Stück über die Grenze nach Mosambik und weiter nach Ponta do Ouro. Der an den Enden von Bergen gesäumte bogenförmige Strand gilt als Ozeanperle Südmosambiks. Sie übernachten hier zweimal im Planet Scuba Guest House. Höhepunkt des Aufenthalts hier ist die Möglichkeit mit dem einheimischem Delfin-Forscherteam auf Ozean Safari zu gehen. In unmittelbarer Nähe leben zirka 150 Delphine, die Sie vom Boot aus beobachten und mit denen Sie auch schwimmen können (wenn erlaubt). Die Begegnung mit wilden Delphinen ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Auch Wale können vom Boot aus beobachtet werden. Sie haben an den zwei Tagen insgesamt zwei Bootsstartmöglichkeiten. Sollten wetterbedingt keine davon genutzt werden können, erhalten Sie einen Teil der Local Paymant Zuzahlung zurück (siehe Erklärung bei Reisedaten und Preise).
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen

Tag 7Maputo

Sie fahren weiter nach Norden in die Hauptstadt Maputo. Hier mischen sich portugiesische, asiatische und afrikanische Kultur. Nach dem langen Bürgerkrieg, welcher der Unabhängigkeit von Portugal folgte, wird nun der Aufschwung sichtbar. Sie genießen ein leckeres Abendessen mit frischen Meeresfrüchten in einem der vielen Restaurants. Übernachtung in einem Hotel.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 8/9Inhambane, Baden am Strand von Barra

Eine längere Fahrstrecke steht bevor, um zu den schönen Palmenstränden der Inhambane-Halbinsel zu gelangen. Die Nationalstraße 1, eine der Hauptverkehrsadern Mosambiks, führt an Mango- und Cashewnuss-Plantagen vorbei und durch viele Dörfer und bietet hin und wieder Ausblicke aufs Meer. Sie kann je nach Zustand (Schlaglöcher), Wetter und Verkehrskontrollen eine Herausforderung sein. Inhambane ist eine der ältesten europäischen Siedlungen im südlichen Afrika. Der arabische Einfluss stammt aus der Zeit des Handels mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen. Sie haben die Möglichkeit, den bunten Markt zu erkunden und sehen die 200 Jahre alte Kathedrale. Weiter geht es zu den schönen Stränden der Inhambane-Halbinsel. Ihre Unterkunft für zwei Nächte liegt in Praia de Tofu nahe am Strand von Barra. Hier ist Zeit zum Entspannen im warmen Meer. Es werden auch Fahrten mit Dhows, den traditionellen arabischen Segelschiffen, Schnorchel- und Tauchexkursionen zu Korallenriffen und Angeltouren angeboten (auf eigene Kosten).
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen / Frühstück, Mittagessen, Abendessen / Frühstück, Mittagessen

Tag 10Chizavane

Auf der Nationalstraße 1 geht es nun wieder ein Stück zurück nach Süden. Auf einer Küstendüne nördlich von Xai-Xai liegen die Casitas der Chizavane Lodge, die einen phantastischen Blick auf die umliegende Busch Savanne und den Strand bietet. Bei Ebbe bildet sich zwischen Strand und dem parallel verlaufendem Riff ein seichter Pool. Hier können Sie dann gemütlich schwimmen oder schnorcheln.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 11/12Krüger Nationalpark

Eine weitere längere Fahrstrecke bringt uns durch den Limpopo Transfrontier Park zurück nach Südafrika zum weltberühmten Krüger Nationalpark. Hier unternehmen Sie zum Abschluss unserer Reise spannende Pirschfahrten. Sicherlich entdecken Sie Giraffen, Zebras, Gnus und viele Antilopen, mit etwas Glück sogar die Big Five (Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel). Zwischen den Pirschfahrten können Sie sich in der Unterkunft von den Pirschfahrtabenteuern entspannen.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen (nur am 12. Tag)

Tag 13Krüger Privat Reserve

Früh geht es los auf Pirschfahrt durch den Krüger Nationalpark. Es gibt Gelegenheit noch die eine oder andere der 147 Säugetierarten oder 500 Vogelarten zu sehen, die Sie noch nicht gesichtet haben. Sie verlassen den Park im Westen und fahren in ein angrenzendes privates Game Reserve. Am letzten „Safari-Abend“ können Sie in der ruhigen afrikanischen Wildnis den Geräuschen lauschen und einen Sundowner genießen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 14Rückkehr nach Johannesburg

Am Morgen unternehmen Sie noch einen Game Walk. Der Ranger wird dabei die Spuren des afrikanischen Busches erklären. Danach kehren Sie zur Lodge zurück und genießen einen Brunch. Um viele unvergessliche Eindrücke reicher kehren Sie zurück nach Johannesburg. Wer am selben Abend noch abfliegt (nach 20 Uhr), wird gegen 17 Uhr am Flughafen abgesetzt. Die Reise endet gegen 18 Uhr an der Rivonia Road Lodge.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Reisestil

Bei dieser rustikalen Safari sollte sich jeder Reiseteilnehmer als Teil der Crew verstehen. Die Mithilfe bei allen anfallenden Aufgaben ist im Sinne von Teamgeist erwünscht. Oftmals werden Mahlzeiten am Truck zubereitet und am Lagerfeuer eingenommen. Der Reiseleiter übernimmt die Planung der Mahlzeiten und den Einkauf der Lebensmittel, im Camp können Sie ihm dann gern zur Hand gehen. Hinterher wird gemeinsam abgewaschen. Auch beim Packen am Morgen freut sich der Reiseleiter über jede helfende Hand. Wenn jeder sich und seine Mithilfe und Kameradschaft einbringt, läuft die Tour rund.

Unterkünfte

Die Bungalows, Hütten und Gästehäuser auf dieser Reise sind landestypisch und rustikal. Zum Teil sind die Hütten recht einfach und die Zimmer klein, aber sauber. Bettzeug ist überall vorhanden, Sie benötigen keinen eigenen Schlafsack. Sie übernachten in Zweibettzimmern. Diese haben überall ein eigenes Bad. Die Sanitäranlagen entsprechen nicht überall europäischen Verhältnissen, vor allem in Mosambik nicht

Fahrzeug

Sie sind unterwegs in einem Zwölf-Sitzer Safari Truck oder einem Kleinbus. Die Trucks haben viel Beinfreiheit und große Fenster, die zum Fotografieren weit geöffnet werden können. Längere Strecken und Fahrten auf Sand- oder Geröllpisten können anstrengend werden. Für diese Tour sollten Sie also auch gutes „Sitzfleisch“ und vielleicht eine unterhaltsame Lektüre mitbringen.

Gepäck

Gepäckbeschränkung auf 12 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Tagesrucksack/Fotoausrüstung.

Zurück nach oben

Kundenrezensionen
durchschn. 4,0 von 5 Sternen

Michael Spengler


02.10.2023

Hallo Fr. Parvu,

ich fühlte mich sehr gut auf die Reise vorbereitet und auch die Unterstützung und Reiseplanung war perfekt. Auch mit den Flügen hat alles wunderbar geklappt und ich konnte sogar auf dem Rückflug von Doha nach Frankfurt auf Business Class upgraden. War zwar nicht ganz billig (522,- Euro), hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

Das Reisen vor Ort war zu jeder Zeit sicher und ich habe die Reise genossen und mich sehr wohl gefühlt. Die Guides waren super und lustig und konnten jede meiner Fragen beantworten. Leider konnte unser Delphinausflug wegen zu hoher Wellen nicht stattfinden und da hätte ich mir gewünscht, dass es wenigstens eine Alternative gegeben hätte. Auch wäre es schön gewesen, wenn man an eine Ananas- oder Cashewplantage besuchen hätte können. Die Unterkünfte waren gut bis sehr gut, nur im Krüger hat es in der Unterkunft ein wenig gemuffelt. Das Einzige womit ich nicht zufrieden war, ist der Van mit dem die Reise durchgeführt wurde. Denn leider war meiner Ansicht nach dieses Auto für diese Reise überhaupt nicht geeignet. Zu klein für 12 Personen.

Das schönste Erlebnis war in der Zulu Lodge, denn so nah bin ich den Tieren noch nie gekommen. Zumal zwischen uns ja kein Zaun oder Absperrung war. Sehr beeindruckend. Und auch die Wale einmal in echt springen zu sehen, war schon ein einmaliges Erlebnis.

Als Gesamtbewertung kann ich leider nur eine 3,8 vergeben, wegen der fehlenden Alternativen und dem nicht passenden Van.

C. S.


20.11.2022

Das Infomaterial von Outback Africa war sehr aufschlussreich, so dass mich vor Ort keinerlei (unangenehme) Überraschungen erwartet haben und ich mich vor der Abreise gut vorbereitet fühlte.Der durch Sie organisierte Transfer vom Flughafen hat reibungslos funktioniert.

Die Reise vor Ort verlief ohne Probleme. An Guides und Fahrzeug gab es nichts auszusetzen. Die Unterkünfte waren bis auf eine einzige Ausnahme wirklich schön und übertrafen meine Erwartungen teilweise deutlich. Ich habe mich auf der Reise jederzeit sehr wohlgefühlt. Einziger Kritikpunkt, wenn man so will, wäre, dass ich mir etwas mehr "körperliche Aktivität" bei den Programmpunkten gut hätte vorstellen können. Aufgrund teils langer Fahrstrecken und dann noch überwiegend Game Drives, haben wir doch sehr viel Zeit im Wagen sitzen verbracht.
Mein Highlight: Einen Leoparden bei der erfolgreichen Jagd beobachten zu können war sicherlich außergewöhnlich.

Enthaltene Leistungen

  • Transport ab/bis Johannesburg im Safari-Truck oder Kleinbus
  • 13 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern und Chalets (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • Parkeintritte
  • Besichtigungen
  • Ausflüge und Mahlzeiten lt. Programm
  • Trinkwasser im Safari-Fahrzeug
  • Leitung durch professionellen englischsprachigen (zu bestimmten Terminen deutschsprachigen) Safari-Guide
  • Landkarte

Nicht im Reisepreis enthalten

Flüge und Flughafentransfers, Einreisegebühr Mosambik (derzeit 650 Metical / ca. 10 Euro), im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Krüger Nationalpark, Südafrika

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18 bis 25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten.

Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Vilanculos, Mosambik

Mosambiks Klima ist tropisch geprägt, es gibt eine Trocken- und eine Regenzeit. An den Stränden im Süden des Landes sorgt der Südost-Passat für eine erfrischende Brise. Auch in der warmen Trockenzeit von April bis Oktober sind Regenschauer nicht ausgeschlossen. Mit angenehmen Temperaturen tagsüber, aber teils kühlen Nächten ist von Mai bis August zu rechnen. Hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen um die 30 Grad herrschen in der Regenzeit von November bis März vor. Der Indische Ozean ist ganzjährig angenehm warm.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
04.08.2024 - 17.08.2024 € 2.240,–
11.08.2024 - 24.08.2024 € 2.240,–
25.08.2024 - 07.09.2024 € 2.240,–
15.09.2024 - 28.09.2024 € 2.240,–
22.09.2024 - 05.10.2024 € 2.240,–
06.10.2024 - 19.10.2024 € 2.240,–
27.10.2024 - 09.11.2024 € 2.240,–
03.11.2024 - 16.11.2024 € 2.240,–
08.12.2024 - 21.12.2024 € 2.240,–
Reisetermine 2025:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
23.03.2025 - 05.04.2025 € 2.420,–
13.04.2025 - 26.04.2025 € 2.420,–
04.05.2025 - 17.05.2025 € 2.420,–
22.06.2025 - 05.07.2025 € 2.420,–
06.07.2025 - 19.07.2025 € 2.420,–
13.07.2025 - 26.07.2025 € 2.420,–
20.07.2025 - 02.08.2025 € 2.420,–
03.08.2025 - 16.08.2025 € 2.420,–
10.08.2025 - 23.08.2025 € 2.420,–
24.08.2025 - 06.09.2025 € 2.420,–
07.09.2025 - 20.09.2025 € 2.420,–
14.09.2025 - 27.09.2025 € 2.420,–
21.09.2025 - 04.10.2025 € 2.420,–
05.10.2025 - 18.10.2025 € 2.420,–
12.10.2025 - 25.10.2025 € 2.420,–
26.10.2025 - 08.11.2025 € 2.420,–
02.11.2025 - 15.11.2025 € 2.420,–
07.12.2025 - 20.12.2025 € 2.420,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Zusatzkosten: Local Payment (LP). Ein Betrag von 1600 Rand pro Person ist am ersten Reisetag in bar an den Reiseleiter zu zahlen. Das LP versteht sich als Teil des Reisepreises, der nicht vorab an uns, sondern gleich an unseren Safari-Partner vor Ort geht. Das Geld wird direkt für die Ozean Safari in Ponta do Ouro und deren Vorbereitung/Schulung verwendet. Sollten Sie nicht an dieser Ozean Safari teilnehmen wollen, dann teilen Sie uns dies bitte vor der Buchung mit!

EZ-Zuschlag:  2024: € 530,-   2025: € 550,-  (halbes DZ ohne Aufpreis)

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

An- und Abreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Rückflug ab Johannesburg am Abend des 14. Tages nach 20 Uhr, alternativ erst am Folgetag. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vor- und Anschlussübernachtung in Johannesburg
in der Road Lodge Rivonia im Stadtteil Rivonia/Sandton (Start- und Endpunkt der Tour): 2024: DZ/F € 38,-, EZ/F € 67,-   2024: DZ/F € 41,-, EZ/F € 72,-
Flughafentransfers: € 30,- pro Person pro Fahrt.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 42 Tage vor Reisebeginn: 20%, 41 - 14 Tage vor Reisebeginn: 60%, weniger als 14 Tage vor Reisebeginn bzw. Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

Hinweis: Keine obere Altersbegrenzung, aber Reisegäste über 65 Jahre müssen eine Selbsterklärung ausfüllen. Darin bestätigen sie, dass sie keine gesundheitlichen Bedenken haben und dass sie sich im Klaren über die Art der Tour sind (zum Teil längere Fahrtstrecken, ungewohntes Klima, ggf. Bereitschaft zur Mithilfe im Camp). Ein entsprechendes Formular senden wir Ihnen zu. Kinder ab 12 Jahren sind herzlich willkommen.

Gruppengröße: min. 4 Teilnehmer, max. 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

14 Tage Naturrundreise ab/bis Johannesburg ab € 2.240,– zzgl. Flug

Bei dieser Reise gehen die Wildnis Südafrikas und die noch unentdeckten Perlen Mosambiks eine perfekte Verbindung ein. Sie reisen mit Gleichgesinnten und können sich auf spannende Tierbegegnungen, vielfältige Landschaften und herrliche Tage am Strand freuen. 

Highlights

  • Südafrikas berühmte Wildreservate Krüger Park und Mkuzi erforschen
  • vielfältige Tierbegegnungen an Land und im Wasser
  • Erholungstage an Mosambiks Traumstränden
  • Wanderungen, Pirschfahrten und Bootsausflüge

ab € 2.240,– zzgl. Flug

Nashorn, Elefant & Co

Südafrikas Krüger Nationalpark ist weltberühmt und Heimat der „Big Five“ (Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel), aber auch der weniger bekannte Mkuzi Nationalpark ist ein lohnenswertes Ziel. Hier haben Spitzmaulnashörner ein Schutzgebiet.  

Schnorcheln an der Kosi Bay

Kurz vor der mosambikanischen Grenze, wo die Seen des St. Lucia Wetland Parks den Indischen Ozean erreichen, bildet die Kosi Bay eine einzigartige Lagunenlandschaft mit Mangroven, Dünenwäldern und fischreichen Seen. Hierher verirren sich nur wenige Touristen. Lederrücken-Schildkröten legen hier am Strand ihre Eier ab, das seichte Wasser ist ein außerdem ein wunderbares Schnorchelrevier.      

Unbekanntes Mosambik

Die Küste von Mosambik ist für Besucher ein noch weitgehend unbekanntes Kleinod. Die freundlichen Einwohner heißen Touristen herzlich willkommen. Die Fahrtstrecke nach Inhambane ist lang, aber der Strand und das warme Wasser von Barra mit Korallenriffen und traditionellen Segelschiffen macht alle Mühe wett. Die Hauptstadt Maputo erzählt die Geschichte des Landes von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart.   

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Gruppenreise mit einfachen festen Unterkünften
Dauer
14 Tage
10 x Lodge, 3 x Hauszelt
Mit wem?
max. 12 Teilnehmer
Womit?
Safari-Truck
Sprache
Deutsch/Englisch

ab € 2.240,– zzgl. Flug
14 Tage Naturrundreise ab/bis Johannesburg

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Vor Ort waren es völlig neue und unbekannte Eindrücke, sehr interessant. Wir waren eine gute kleine Gruppe. Guide und Fahrer waren immer für uns da (...)

Ulrike Merkel, 18.07.2024

Der Safari-Guide war sehr rücksichtsvoll und ging auf alle unsere Wünsche ein. Unsere zahlreichen Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit beantwortet (...)

Roman Rukwied, 11.07.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Naturreise Südafrika
Rustikale, aktive Rundreise
Hauptbild der Reise
Kenia-Safari und Traumstrand von Chale
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, anschließend Strandurlaub am Indischen Ozean
Hauptbild der Reise
Tansania - Safari und Sansibar Smart
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, anschließend Strandurlaub auf Sansibar
Hauptbild der Reise
Vielfältiges Südafrika Lodge-Safari
Lodgesafari, Gruppenreise
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.