AUSGEZEICHNET.ORG
2611

Vielfältiges Südafrika Lodge-Safari

17 Tage Naturrundreise ab Johannesburg/bis Kapstadt ab € 2.550,– zzgl. Flug

17 Tage Naturrundreise ab Johannesburg/bis Kapstadt

Südafrikas ganze Vielfalt und Schönheit erleben Sie auf dieser geführten Entdeckertour. Sie erkunden die Highlights vom Krüger Park bis zum Tafelberg und übernachten in schön gelegenen kleinen Lodges.

Südafrikas reiche Tierwelt

Mit einem kundigen Guide an Ihrer Seite erleben Sie spannende Pirschfahrten in Südafrikas schönsten Nationalparks. Im Krüger-Park leben die Big Five – Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel – und auch die anderen fünf Wildschutzgebiete, die Sie auf dieser Reise besuchen, bieten eine vielfältige Tierwelt. Die scharfen, geübten Augen Ihres Guides sehen die Tiere schon von weitem, während er Sie sicher durch den Busch steuert. Sie können sich voll auf die Tiersichtungen und die Fotografie konzentrieren.

Landschaften zum Träumen – und Sie mittendrin

Südafrika trägt den Beinamen „Eine Welt in einem Land“. Die landschaftliche Vielfalt ist tatsächlich grandios: Savanne und Steppe, hohe Berge, Schluchten und Wasserfälle, karge Halbwüsten, Farmland, pulsierende Städte und verträumte Dörfer, schroffe Küsten, Sandstrände, dichte Wälder und Weinbaugebiete. Apropos Wein – wie überall auf Safari in Afrika wird der Sonnenuntergang damit gern zelebriert, vor immer neuer großartiger Kulisse.

Kapstadt, die Metropole am Fuß des Tafelbergs

Einmal im Leben Kapstadt besuchen, die faszinierende Stadt am Ende des Kontinents! Südafrikas „Mother City“ schmiegt sich an die Ausläufer des mächtigen Tafelbergs, der wie ein Wahrzeichen hinter der Stadt thront. Der Atlantik rahmt die Stadt von der anderen Seite ein. So vielfältig wie das ganze Land ist auch das Ausflugs- und Besichtigungsangebot dieser quirligen Stadt. Nehmen Sie sich Zeit und bleiben Sie ein paar Tage länger, es lohnt sich!

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Von Johannesburg zur Panorama-Route

Am frühen Morgen verlassen Sie Johannesburg und fahren in die Provinz Mpumalanga. An der Panorama-Route erwartet Sie eine wunderschöne Landschaft mit Bergen, spektakulären Pässen, Tälern, Flüssen, Wasserfällen und Wäldern. Sie besichtigen die „Three Rondavals“ am Blyde River Canyon und genießen am Aussichtspunkt God’s Window den Blick in das 1000 Meter tiefer liegende Lowveld, die Küstentiefebene. Sie übernachten in einer Lodge im Greater Kruger Nationalpark mit Pool.
Enthaltene Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 2Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Auf geht's zur Großwild-Safari im offenen Safarifahrzeug. Sie unternehmen eine ganztägige ausgedehnte Pirschfahrt im berühmten Krüger Nationalpark und kehren am späten Nachmittag in die Makuwa Safari Lodge zurück.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3Krüger Nationalpark

Der Tag beginnt mit einer Walking Safari, bei der Sie in Begleitung eines Rangers den Busch zu Fuß erkunden. Danach geht es erneut auf Pirschfahrt durch den weltberühmten tierreichen Krüger-Nationalpark. Vielleicht entdecken Sie die Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel). In den späteren Nachmittagsstunden sind die Tierbeobachtungsmöglichkeiten besonders gut. Sie übernachten in Hauszelten mit Dusche/WC in einem der staatlichen Restcamps innerhalb des Parks.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4 Ins Königreich Eswatini (Swasiland)

Über die Grenze fahren Sie weiter in das kleine Königreich Eswatini (Swasiland). Der König Mswati III legt großen Wert auf traditionellen Lebensstil und Fortbestehen der alten Kulturen und Gebräuche. Zu Fuß erkunden Sie das Naturreservat Malolotja mit seinen Kurzgrassteppen, dichten Buschlandschaften und dem Nebelwald. Dabei genießen Sie die Aussicht in die Berge. Übernachtung in Chalets am Rande des Reservates.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5/6Pirschfahrten in KwaZulu Natal

Vor der Ausreise aus Eswatini (Swasiland) besuchen Sie einen Handwerksmarkt nahe der Hauptstadt Mbabane, wo man eine faszinierende Vielfalt an handgemachten Kunstwerken finden kann. Zurück in Südafrika fahren Sie weiter zur Ihrer privaten kleinen Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat. Ein einheimischer Führer begleitet Sie auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und am Ufer des Msinene Flusses entlang. Oft sieht man die hübschen Nyala-Antilopen. Auch Flusspferde und die scheuen Leoparden sind in diesem Reservat zu Hause.

Am nächsten Tag sind Sie auf Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat, einem Schutzgebiet für die gefährdeten Nashörner. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Zulu-Dorf am Rand des Reservats zu besuchen, wo Sie einen Einblick in die traditionelle Kultur und das heutige Leben dieses Volkes gewinnen können (nach Absprache mit dem Reiseleiter). Sie übernachten zweimal in festen Hauszelten mit Dusche und WC.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7/8In die Drakensberge

Auf dem Weg in die Berge machen Sie einen Zwischenstopp und besuchen das Nelson Mandela Museum, das am Ort seiner Verhaftung errichtet wurde. Danach geht es weiter zum Fuß der Drakensberge, der höchsten Bergkette Südafrikas. Sie verbringen hier zwei Nächte in Chalets. Die wunderschöne Berglandschaft mit klaren Bergbächen und gut angelegten Wegen erkunden Sie auf einer mehrstündigen Wanderung entlang kleiner Gebirgsbäche. Wer mag, kann auch einen Tag relaxen und die malerische Aussicht genießen.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9/10Wild Coast

Aus den Bergen heraus geht es entlang eines der schönsten Küstenabschnitte Südafrikas, der Wild Coast, die sich erst langsam dem Tourismus öffnet. Grüne Hügel mit verstreuten Xhosa-Dörfern, schroffe Klippen, weiße Sandstrände und versteckte Buchten prägen die Landschaft. Ihre Unterkunft mit Pool liegt direkt am Strand der Wild Coast. Der zweite Tag steht zur freien Verfügung. Eine gute Gelegenheit, die Gegend auf Spaziergängen zu erkunden oder einen Strandtag einzulegen. Das warme Meer lädt zum Baden ein, auch wenn an der "wilden Küste" Vorsicht geboten ist.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 11Addo Elephant Nationalpark

Ihr nächstes Ziel ist der Addo Elephant Nationalpark, der Anfang des vorigen Jahrhunderts zum Schutz der letzten verbliebenen Elefanten am Kap errichtet wurde. Auf einer Pirschfahrt entdecken Sie sicherlich einige der mittlerweile wieder sehr zahlreich vertretenen Dickhäuter. In diesem Park leben neben Zebras, Warzenschweinen, Kudus und anderen Antilopen auch Löwen, Spitzmaulnashörner, Büffel und Leoparden. Optional ist eine Nachtpirschfahrt buchbar.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 12/13Garden Route und Tsitsikamma Nationalpark

Es geht weiter an die Garden Route. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einer Lodge in Plettenberg Bay. Auf einer Tour in den Tsitsikamma Nationalpark können Sie eine kleine Wanderung entlang der felsigen Küste zur Storms River Mündung unternehmen. Auf 80 Quadratkilometern bietet dieser Nationalpark spektakuläre Landschaften einer ursprünglichen Bergregion, tiefe Schluchten, Regenwald und faszinierende Ausblicke aufs Meer. Es bestehen auch gute Chancen, Delfine vor der Küste zu beobachten. Probieren Sie im Restaurant die frischen Meeresfrüchte.

Der nächste Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, eine Ozean-Safari zu buchen (auf eigene Kosten) oder am langen Strand von Plettenberg Bay zu wandern. Am Nachmittag können Sie an einer geführten Wanderung zur Robberg-Halbinsel teilnehmen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen / Frühstück

Tag 14Knysna Heads und Hermanus

Nach dem Frühstück genießen Sie den Ausblick von den Knysna Heads. Diese großen Sandsteinklippen rahmen die Einfahrt in die Lagune von Knysna ein und bieten einen wunderbaren Blick über die Lagune. Danach geht es weiter zu Ihrem heutigen Ziel Hermanus, der Welthauptstadt der Walbeobachtung. Von Juni bis November zieht der Südliche Glattwal von der Antarktis an die hiesigen Gestade, um in den seichten Küstengewässern zu kalben.

Bei Reisen in dieser Zeit verbringen Sie den Nachmittag natürlich am Strand, um die Giganten der Meere zu beobachten. Außerhalb der Walsaison unternehmen Sie einen Ausflug ins Fernkloof Naturreservat. Hier kann man die einzigartige Fynbos-Vegetation erleben, große Proteen bestaunen und Rooibos-Pflanzen sehen, aus denen der gleichnamige Tee gemacht wird. Sie übernachten im Hermanus Windsor Hotel.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 15/16Von Stellenbosch nach Kapstadt

Auf dem Weg nach Kapstadt besuchen Sie das berühmte Weinanbaugebiet Stellenbosch, wo die Gelegenheit besteht, auf einer Weinfarm die edlen Tropfen zu probieren (auf eigene Kosten) und eine Kellerführung mitzumachen. In Kapstadt erkunden Sie die zahlreichen Attraktionen - die Kaphalbinsel mit Cape Point und dem Kap der Guten Hoffnung, den Hafen von Hout Bay, die schönen Strände und die V&A Waterfront. Wer mag, kann optional eine Bootsfahrt nach Robben Island buchen.

Zum Abendessen steht eine Vielzahl von Restaurants zur Auswahl, empfehlenswert sind Fischgerichte und kapmalaiische Spezialitäten. Sie übernachten in der City Lodge Victoria & Alfred Waterfront. 
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück

Tag 17Kapstadt und Tafelberg

Bei gutem Wetter erklimmen Sie am Morgen den Tafelberg (alternativ Auffahrt per Seilbahn auf eigene Kosten) und genießen den weiten Blick auf Kapstadt, den Hafen und die Bucht. Am Nachmittag können Sie noch Souvenirs kaufen oder am Strand liegen und Sonne tanken. Die Tour endet gegen 18 Uhr am Hotel. Rückflug am Abend oder individuelle Verlängerung in Kapstadt.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Reisestil

Bei dieser rustikalen Safari sollte sich jeder Reiseteilnehmer als Teil der Crew verstehen. Die Mithilfe bei allen anfallenden Aufgaben ist im Sinne von Teamgeist erwünscht. Einige Mahlzeiten werden am Truck zubereitet und am Lagerfeuer eingenommen. Der Reiseleiter übernimmt die Planung der Mahlzeiten und den Einkauf der Lebensmittel, beim Vorbereiten der Mahlzeiten können Sie ihm dann gern zur Hand gehen. Hinterher wird gemeinsam abgewaschen. Auch beim Packen am Morgen freut sich der Reiseleiter über jede helfende Hand. Wenn jeder sich und seine Mithilfe und Kameradschaft einbringt, läuft die Tour rund.
Auf den Wanderungen tragen Sie nur Ihren Tagesrucksack, benötigen aber für manche steilere oder unebene Passagen und Gehzeiten von drei bis fünf Stunden eine gute körperliche Verfassung. Feste, aber leichte knöchelhohe Wanderschuhe sind empfehlenswert. Die Teilnahme an den Wanderungen ist nicht zwingend, Sie können auch in der Unterkunft bleiben.

Unterkünfte

Die Bungalows, Chalets und Gästehäuser auf dieser Reise sind einfach, aber sauber und gemütlich. Sie übernachten in Zweibettzimmern. Teilweise haben die Unterkünfte ein Restaurant, eine Bar, einen Swimmingpool, einen Laden etc

Fahrzeug

Sie sind unterwegs in einem Zwölf-Sitzer Safari Truck oder einem Kleinbus. Die Trucks haben viel Beinfreiheit und große Fenster, die zum Fotografieren weit geöffnet werden können. Längere Strecken und Fahrten auf Sand- oder Geröllpisten können anstrengend werden. Für diese Tour sollten Sie also auch gutes „Sitzfleisch“ und vielleicht eine unterhaltsame Lektüre mitbringen.

Gepäck

Gepäckbeschränkung auf 12 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Tagesrucksack/ Fotoausrüstung.

Zurück nach oben

Kundenrezensionen
durchschn. 4,5 von 5 Sternen

Hannah Ballendat


23.05.2024

Ich war ziemlich gut auf die Reise vorbereitet. Sowohl organisatorisch mit den Programm und weiteren Unterlagen, als auch mit meinem Gepäck. Mit den Flügen hat alles funktioniert. Danke nochmals, wegen der Verbindung von Kairo nach Johannesburg.

Die Reise war ziemlich gut. Ich habe die Reise richtig genossen und fand es super. Die Guides waren sympathisch und immer hilfsbereit. Das Fahrzeug war interessant. Es war perfekt für Safaris und die Straßen Südafrikas, aber manchmal vielleicht etwas zu gefedert, da die Fahrten immer sehr holprig waren, was nicht vermieden werden konnte, wegen der Straßen. Unterkünfte waren auch gut. Manche ein bisschen schlechter als andere, aber war nicht problematisch.

Meine Highlights bei den Orten und Unterkünften: Ich fand Plettenburg schön, weil wir einen Tag zur Verfügung hatten und zum Strand sind, wunderschöner Ozean. Dann Chintsa, wegen der Aussicht von der Unterkunft aus aufs Meer. Und als letztes Kapstadt, weil die Lage echt gut war, um auch alleine zum Wasser/Hafen zu gehen.

Und mein Highlight bei den Tiersichtungen: Wir haben in einem späteren Nationalpark Nashörner gesehen. Direkt eine Mutter mit ihrem kleinen Baby. Das war so unglaublich. 

Ich gebe 4 Sterne, weil manche Aktivitäten für mich dann nicht so toll waren aus körperlichen Gründen.

Bianca Matt


29.12.2023

Liebe Frau Pârvu,

wir haben uns definitiv sehr gut vorbereitet gefühlt. Ich erinnere mich, dass die Aufregung kurz vor der Reise insbesondere wegen Covid und der damit verbundenen Regelungen groß war und Sie haben uns im Telefonat gut abgeholt und beruhigt. Wir konnten demnach voller Vorfreude starten.

Vor Ort waren wir etwas überrumpelt von den vielen Kilometern, die wir fuhren. Natürlich – wir hätten das vorher über Google Maps überprüfen können und waren da wahrscheinlich etwas naiv. Gleichzeitig geben viele Reiseanbieter die Anzahl der Kilometer in den Reisebeschreibungen an, was wir bevorzugt hätten. Ich kam damit trotzdem ganz gut klar, mein Mann hatte irgendwann Probleme mit dem Sitzen wegen seines Rückens.

Mit der Gruppe haben wir uns sehr wohl gefühlt. Es waren viele deutschsprachige Paare dabei und mein Mann und ich waren, abgesehen von einem italienischen Paar, die Jüngsten. Das hat uns sehr gut gefallen, da wir mit Älteren meist besser auskommen als mit Jüngeren.

Mit den Guides waren wir überwiegend zufrieden. An einigen Tagen waren wir leider unter großem Zeitdruck und konnten die einzelnen Stationen nicht so genießen, z.B. bei der Storms River Hängebrücke im Tsitsikamma National Park. Mit der Kommunikation zwischen der Gruppe und den Guides waren wir überwiegend zufrieden, manchmal wars etwas ruppig.

Definitiv zu kurz kam der Besuch in Swasiland. Davon hatten wir eigentlich nichts außer die Übernachtung (die sowie das Essen waren hingegen ganz toll). Bezüglich der Unterkünfte waren wir immer zufrieden, bis auf die Unterkunft „Kruger National Park Chalets“. Die Wohnungen waren teilweise voller Schimmel und überhaupt nicht sauber. Diese können wir leider nicht weiterempfehlen. Hingegen waren die Makuwa Safari Lodge und die Zululand Lodge unsere absoluten Highlights! Insbesondere die erste hatte es uns sehr angetan. Wir wurden quasi von jetzt auf gleich in den Urlaubsmodus geworfen.

Mit dem Fahrzeug waren wir rundum zufrieden.

Unser schönstes Erlebnis war die Wanderung auf den Tafelberg, das können wir jedem empfehlen, der einigermaßen fit ist.

Direkt danach kommen mehrere Erlebnisse: die Tageswanderung in den Drakensbergen, die Tierbeobachtung in den Nationalparks, das Tauchen im Käfig mit den Haien, das wir in der Zeit in Kapstadt noch separat gebucht hatten; der Besuch beim Kap der guten Hoffnung (wir hatten Bombenwetter) und die Stadt Hermanus hatte es uns ebenfalls angetan. Auch unsere individuelle Verlängerung in Kapstadt war einfach klasse und eine sehr gute Entscheidung.

Unsere Gesamtnote: 4 Sterne. Es war ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis, das wir nie vergessen werden. Ich weiß noch, wie wir völlig platt von all den Eindrücken nach Hause kamen und das alles erst in den Folgewochen so richtig verarbeitet haben. Gleichzeitig war die ganze Reise unglaublich anstrengend und wir hätten Urlaub nach dem Urlaub gebraucht :-)

Lukas und Stefanie


04.02.2023

Hallo Herr Schmidt,

gerne nehmen wir beide uns die Zeit, um Ihnen eine Rückmeldung zu unserer Reise zu geben.

Wir waren von Ihrer Seite her bestens auf die Reise vorbereitet. Der Voucher hat alle Infos, die wir bezüglich Gepäck und Vorbereitungen benötigt hatten, sehr gut abgedeckt. Ihre Unterstützung und schnelle Antwort auf unsere Rückfragen waren super.

Die Airlines waren gut, bis auf die 2 Stunden Verspätung beim Anschlussflug in Paris war alles soweit gut. 5 Stunden am Flughafen sind da halt eine lange Zeit zum warten, aber dafür konnten Sie ja nichts dafür.

Die Reise hat unsere Erwartungen nicht nur erfüllt, sie hat sie sogar um weiten übertroffen. Wir hatten eine wunderbare Reisegruppe, mit denen wir auch nach der Reise noch in Kontakt stehen. Die Reise von Johannesburg über die 17 Tage nach Kapstadt haben wir sooo sehr genossen. Es war spannend, lustig, sehr informativ und einfach perfekt geplant. Wir hatten 3 Wochen lang super Wetter und auch sehr viel Glück was die Tierbeobachtungen im Krüger angeht. Das Fahrzeug war gut und hatte alles, was wir gebraucht haben. Die Reiseroute war sehr gut ausgewählt und auch super ausgewogen (nach langen Tagen im Auto, Tage zu Fuß oder Erlebnisse), man könnte jedoch überlegen, die Reise um 1-2 Tage zu verlängern und diese zusätzlichen Tage an der Küste zu verbringen (1 Tag mehr in Hermanus z.B.).

Die Unterkünfte waren alle sehr sauber und wir waren immer wieder begeistert, wie schön die ausgewählten Unterkünfte und Orte waren.
Besonders gut haben uns die Makuwa Safari Lodge und die Zululand Lodge gefallen. Bitte diese Lodges unbedingt beibehalten, dort fühlt man sich wie im Traum, egal ob Haus oder Zelt, die Umgebung, das ganze Ambiente ist einfach wunderschön.

Unsere Guides (Tshepo und Phumuzilen) waren ein Highlight unserer Reise, da haben Sie zwei wirklich überragende Männer im Team. Sie haben sich wirklich zu jedem Tag ihre Gedanken gemacht, sind auf alle Wünsche und Bedürfnisse eingegangen und haben uns nicht nur jede Frage versucht zu beantworten, sondern uns auch die afrikanische Kultur ein großes Stück näher gebracht. Die beiden waren jeden Tag aufs neue bemüht uns eine unvergessliche Reise zu bescheren, und kochen können die beiden auch super.

Das schönste Safarierlebnis war für mich die Sichtung der Löwen, einmal im Krüger ein Rudel Männchen und einmal im Addo eine Löwengruppe nach der Jagd mit Beute. Für Stefanie die Elefanten und Zebras in freier Wildbahn erleben zu können. Wobei wir zugeben müssen, dass es noch so viel mehr Highlights gab, aber sonst wäre diese E-mail zu lang :)

Die schönste Lodge war bei weitem die Makuwa Safari Lodge, nicht nur von der Lage sondern auch von den Zimmern und dem Aufwand, den die beiden Inhaber für uns betrieben haben. Beim Ort ist es schwieriger, da es viele verschiedene, nicht vergleichbare Orte waren (Krüger, Kapstadt, Drakensberge), wir würden aber sagen die Drakensberge wegen dem Ausblick am Morgen.

Wir würden der Reise sofort eine 5 Sterne Bewertung geben, wir waren wunschlos glücklich. Gerne würden wir mit Ihnen in Kontakt bleiben, da wir irgendwann auch nochmal nach Namibia und Simbabwe wollen, und nach so einer Reise sich Ihr Unternehmen mehr als nur dafür anbietet.

Eine einzige Anmerkung die wir noch hätten, wäre dass im Voucher steht man übernachte im Krüger Nationalpark, was wir auch getan haben, man stellt sich aber eher dann Zelte vor, die dort irgendwo im Krüger stehen und keine festen Häuser mit Campinganlage herum. Dies nur eine kleine Anmerkung, ansonsten war wirklich alles hervorragend. Vielen Dank.

Eleonora Vukelic


22.09.2022

Lieber Herr Schmidt, 

ich kann mich nur von Herzen für diese tolle Reise bedanken. Ich bin ja Wiederholungstäterin und war schon mehrfach im Süden Afrikas unterwegs. Dies war nun meine dritte Reise, die ich bei Outback-Africa gebucht habe und meine zweite Reise mit dem Reiseveranstalter in Südafrika, Sunway Safaris.

Die Betreuung durch Sie, lieber Herr Schmidt, war - wie gewohnt - professionell, geduldig, verständnisvoll und wirklich super! Ein herzliches, persönliches Dankeschön, dass Sie uns in der auch für Sie schwierigen Zeit der Pandemie immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und für alles Lösungen hatten!

Die Rainbow Route ist eine tolle Reise, um all die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die Schönheit Südafrikas kennenzulernen. An der einen oder anderen Station wünscht man sich viel mehr Zeit, weil es einfach so schön ist! Alle Unterkünfte waren sehr schön, sehr sauber und entsprechend dem Routenverlauf gut ausgesucht. Hervorheben möchte ich die Makuwa Lodge, angrenzend an den Kruger Park und die Zululand Lodge. Als erste Station der Rundreise in Makuwa anzukommen ist zunächst einmal atemberaubend. Eine wunderschöne Lodge mit tollen, großen Zimmern, besonders herzlichen Gastgebern und fantastischem Essen! Die Zululand Lodge in KwaZuluNatal ist genau so ein Juwel. Die Zelte sind geräumig und super sauber, es gibt "auf Knopfdruck" heißes Wasser, weil jedes Zelt eine eigene Therme hat, die Gemeinschaftsbereiche sind mit viel Liebe eingerichtet und bieten einen schönen Blick auf ein kleines Wasserloch. Das Essen war auch hier fantastisch (3-Gänge) und wurde jeden Abend vom Koch persönlich erklärt/präsentiert. 
Wir hatten unfassbar viel Glück und haben am ersten Tag im Kruger Park schon alle Tiere gesehen, die man so sehen will. Nur der Leopard und die Erdmännchen blieben uns - auch für den Rest der Reise - verborgen. Wer nicht genug kriegen kann von Tieren: unbedingt eine Nachtpirschfahrt in den Nationalparks - Kruger oder Addo - vor Ort buchen! 

Mein persönliches Highlight was die Landschaft angeht auf dieser Reise ist und bleibt: Drakensberge! Dies ist ein einmalig schöner Ort, welchen man erlaufen muss und hinter jeder Biegung findet man eine noch schönere Aussicht als zuvor. 

Auch wenn ich an dem einen oder anderen Ort gerne ein wenig länger geblieben wäre, so ist die Tour in Ablauf und Route gut gemacht und durchdacht. Die Fahrtstrecken sind lang - darauf muss man sich einstellen. Mich persönlich hat es überhaupt nicht gestört. Es gab ausreichend Pausen zum Beine vertreten, Einkauf und alles andere :-). Unsere beiden Guides - Meike und Sfiso - haben uns die ganze Zeit über ganz hervorragend betreut! Wir haben viel erfahren über Land und Leute, Flora und Fauna. Für alle unsere Fragen war Zeit und ein offenes Ohr da. Sie haben viel Wert gelegt auf abwechslungsreiches, frisches und gesundes Essen. Obst war jederzeit verfügbar. Auch als Allergikerin wie ich muss man sich keine Sorgen machen, ich habe immer lecker gegessen!

Ich kann mich bei allen Beteiligten nur von Herzen für eine ganz wunderbare und ereignisreiche Reise bedanken, die ich jederzeit wieder machen würde!

Enthaltene Leistungen

  • Rundreise ab Johannesburg / bis Kapstadt im Safari-Truck oder Kleinbus
  • alle Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben
  • alle Eintrittsgelder und Parkgebühren
  • Mahlzeiten und Unterkünfte lt. Programm (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • Trinkwasser im Safari-Fahrzeug
  • Leitung durch englischsprachigen Safari-Guide (bei den mit D gekennzeichneten Abfahrten spricht der Guide englisch und deutsch, oder es fährt ein Übersetzer mit)
  • Reiseliteratur

Nicht im Reisepreis enthalten

Flüge und Flughafentransfers, im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, als „optional“ oder „auf eigene Kosten“ gekennzeichnete Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Krüger Nationalpark, Südafrika

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18 bis 25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten.

Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Kapstadt, Südafrika

In Kapstadt herrscht ein mediterranes Klima vor. Die schönste Zeit am Kap ist von November bis März. Die Tage sind dann lang, sonnig und warm. Von Mai bis September kann es am Kap hin und wieder recht ungemütlich werden mit kühlen Temperaturen, windigen und regnerischen Tagen. Der Atlantik erreicht bei Kapstadt im Januar und Februar etwa 18 bis 20 Grad, im Rest des Jahres ist er zu kalt zum Baden.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
29.06.2024 - 15.07.2024 € 2.550,–
06.07.2024 - 22.07.2024 € 2.550,–
20.07.2024 - 05.08.2024 € 2.550,–
27.07.2024 - 12.08.2024 € 2.550,–
10.08.2024 - 26.08.2024 € 2.550,–
17.08.2024 - 02.09.2024 € 2.550,–
24.08.2024 - 09.09.2024 € 2.550,–
07.09.2024 - 23.09.2024 € 2.550,–
14.09.2024 - 30.09.2024 € 2.550,–
21.09.2024 - 07.10.2024 € 2.550,–
28.09.2024 - 14.10.2024 € 2.550,–
05.10.2024 - 21.10.2024 € 2.550,–
12.10.2024 - 28.10.2024 € 2.550,–
02.11.2024 - 18.11.2024 € 2.550,–
09.11.2024 - 25.11.2024 € 2.550,–
16.11.2024 - 02.12.2024 € 2.550,–
23.11.2024 - 09.12.2024 € 2.550,–
30.11.2024 - 16.12.2024 € 2.550,–
21.12.2024 - 06.01.2025 € 2.550,–
Reisetermine 2025:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
04.01.2025 - 20.01.2025 € 2.550,–
11.01.2025 - 27.01.2025 € 2.550,–
18.01.2025 - 03.02.2025 € 2.550,–
01.02.2025 - 17.02.2025 € 2.550,–
22.02.2025 - 10.03.2025 € 2.550,–
08.03.2025 - 24.03.2025 € 2.550,–
29.03.2025 - 14.04.2025 € 2.550,–
05.04.2025 - 21.04.2025 € 2.550,–
26.04.2025 - 12.05.2025 € 2.550,–
10.05.2025 - 26.05.2025 € 2.550,–
17.05.2025 - 02.06.2025 € 2.550,–
24.05.2025 - 09.06.2025 € 2.550,–
14.06.2025 - 30.06.2025 € 2.550,–
21.06.2025 - 07.07.2025 € 2.550,–
28.06.2025 - 14.07.2025 € 2.550,–
05.07.2025 - 21.07.2025 € 2.550,–
12.07.2025 - 28.07.2025 € 2.550,–
19.07.2025 - 04.08.2025 € 2.550,–
26.07.2025 - 11.08.2025 € 2.550,–
13.09.2025 - 29.09.2025 € 2.550,–
27.09.2025 - 13.10.2025 € 2.550,–
04.10.2025 - 20.10.2025 € 2.550,–
11.10.2025 - 27.10.2025 € 2.550,–
01.11.2025 - 17.11.2025 € 2.550,–
08.11.2025 - 24.11.2025 € 2.550,–
15.11.2025 - 01.12.2025 € 2.550,–
22.11.2025 - 08.12.2025 € 2.550,–
29.11.2025 - 15.12.2025 € 2.550,–
13.12.2025 - 29.12.2025 € 2.550,–
20.12.2025 - 05.01.2026 € 2.550,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Kombinationsmöglichkeiten:
Sie können diese Safari mit der Overland-Tour „Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen Lodge-Safari“ zu einer umfassenden Rundreise durch das südwestliche Afrika kombinieren.

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

EZ-Zuschlag:  € 510,- (halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis)

An- und Abreise:
Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft spätestens am Tag vor Reisebeginn. Rückflug ab Kapstadt frühestens am Abend des 17. Reisetages nach 20 Uhr, alternativ weitere Hotelübernachtung und Rückflug am 18. Reisetag oder später. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vorübernachtung in Johannesburg
in der Road Lodge Rivonia im Stadtteil Rivonia/Sandton (Startpunkt der Tour): DZ/F € 38,-, EZ/F € 67,-

Anschlussübernachtung in Kapstadt
in der City Lodge Victoria & Alfred Waterfront (Endpunkt der Safari): DZ/F € 54,-, EZ/F € 86,-

Flughafentransfers: € 30,- pro Person pro Fahrt.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 42 Tage vor Reisebeginn: 20%, 41 - 14 Tage vor Reisebeginn: 60%, weniger als 14 Tage vor Reisebeginn bzw. Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

Hinweis: Keine obere Altersbegrenzung, aber Reisegäste über 65 Jahre müssen eine Selbsterklärung ausfüllen. Darin bestätigen sie, dass sie keine gesundheitlichen Bedenken haben und dass sie sich im Klaren über die Art der Tour sind (zum Teil längere Fahrtstrecken, ungewohntes Klima, ggf. Bereitschaft zur Mithilfe im Camp). Ein entsprechendes Formular senden wir Ihnen zu. Kinder ab 12 Jahren sind willkommen.

Gruppengröße: min. 4 Teilnehmer, max. 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

17 Tage Naturrundreise ab Johannesburg/bis Kapstadt ab € 2.550,– zzgl. Flug

Südafrikas ganze Vielfalt und Schönheit erleben Sie auf dieser geführten Entdeckertour. Sie erkunden die Highlights vom Krüger Park bis zum Tafelberg und übernachten in schön gelegenen kleinen Lodges.

Highlights

  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark und privaten Wildreservaten
  • Wandern in den Drakensbergen
  • Elefanten im Addo Elephant Nationalpark
  • Malerische Garden Route mit Walbeobachtung (saisonal)
  • Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt

ab € 2.550,– zzgl. Flug

Südafrikas reiche Tierwelt

Mit einem kundigen Guide an Ihrer Seite erleben Sie spannende Pirschfahrten in Südafrikas schönsten Nationalparks. Im Krüger-Park leben die Big Five – Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel – und auch die anderen fünf Wildschutzgebiete, die Sie auf dieser Reise besuchen, bieten eine vielfältige Tierwelt. Die scharfen, geübten Augen Ihres Guides sehen die Tiere schon von weitem, während er Sie sicher durch den Busch steuert. Sie können sich voll auf die Tiersichtungen und die Fotografie konzentrieren.

Landschaften zum Träumen – und Sie mittendrin

Südafrika trägt den Beinamen „Eine Welt in einem Land“. Die landschaftliche Vielfalt ist tatsächlich grandios: Savanne und Steppe, hohe Berge, Schluchten und Wasserfälle, karge Halbwüsten, Farmland, pulsierende Städte und verträumte Dörfer, schroffe Küsten, Sandstrände, dichte Wälder und Weinbaugebiete. Apropos Wein – wie überall auf Safari in Afrika wird der Sonnenuntergang damit gern zelebriert, vor immer neuer großartiger Kulisse.

Kapstadt, die Metropole am Fuß des Tafelbergs

Einmal im Leben Kapstadt besuchen, die faszinierende Stadt am Ende des Kontinents! Südafrikas „Mother City“ schmiegt sich an die Ausläufer des mächtigen Tafelbergs, der wie ein Wahrzeichen hinter der Stadt thront. Der Atlantik rahmt die Stadt von der anderen Seite ein. So vielfältig wie das ganze Land ist auch das Ausflugs- und Besichtigungsangebot dieser quirligen Stadt. Nehmen Sie sich Zeit und bleiben Sie ein paar Tage länger, es lohnt sich!

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Lodgesafari, Gruppenreise
Dauer
17 Tage
16 x Lodge
Mit wem?
max. 12 Teilnehmer
Womit?
Safari-Truck
Sprache
Deutsch/Englisch

ab € 2.550,– zzgl. Flug
17 Tage Naturrundreise ab Johannesburg/bis Kapstadt

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

(...) bin noch immer sehr erfüllt von all den Erlebnissen und Eindrücken und kann die Reise und auch Outback Africa nur weiter empfehlen.

Gerlinde Erlbeck, 16.06.2024

Outback Afrika hat alles, aber wirklich auch alles bestens vorbereitet. (...) Wir haben die Safari in vollen Zügen genossen.

Gerti Gaspar, 12.06.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Große Südafrika-Rundreise
Rustikale, aktive Rundreise
Hauptbild der Reise
Südafrika-Rundreise Garden Route
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Naturreise Südafrika
Rustikale, aktive Rundreise
Hauptbild der Reise
Südafrikas Tierwelt und Mosambiks Strände
Gruppenreise mit einfachen festen Unterkünften
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.