AUSGEZEICHNET.ORG
2618

Große Südafrika-Rundreise

18 Tage komfortable Truck-Safari ab Johannesburg/bis Kapstadt ab € 2.799,– zzgl. Flug

18 Tage komfortable Truck-Safari ab Johannesburg/bis Kapstadt

Südafrika bietet eine unübertroffene Vielfalt an Landschaften und Eindrücken. Kommen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise in netter Gesellschaft. 

Südafrikas reiche Tierwelt

Mit einem kundigen Guide an Ihrer Seite erleben Sie spannende Pirschfahrten in Südafrikas schönsten Nationalparks. Im Krüger-Park leben die Big Five – Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel – und auch die anderen fünf Wildschutzgebiete, die Sie auf dieser Reise besuchen, bieten eine vielfältige Tierwelt. Die scharfen, geübten Augen Ihres Guides sehen die Tiere schon von weitem, während er Sie sicher durch den Busch steuert. Sie können sich voll auf die Tiersichtungen und die Fotografie konzentrieren.

Landschaften zum Träumen – und Sie mittendrin

Südafrika trägt den Beinamen „Eine Welt in einem Land“. Die landschaftliche Vielfalt ist tatsächlich grandios: Savanne und Steppe, hohe Berge, Schluchten und Wasserfälle, karge Halbwüsten, Farmland, pulsierende Städte und verträumte Dörfer, schroffe Küsten, Sandstrände, dichte Wälder und Weinbaugebiete. Apropos Wein – wie überall auf Safari in Afrika wird der Sonnenuntergang damit gern zelebriert, vor immer neuer großartiger Kulisse.

Kapstadt, die Metropole am Fuß des Tafelbergs

Einmal im Leben Kapstadt besuchen, die faszinierende Stadt am Ende des Kontinents! Südafrikas „Mother City“ schmiegt sich an die Ausläufer des mächtigen Tafelbergs, der wie ein Wahrzeichen hinter der Stadt thront. Der Atlantik rahmt die Stadt von der anderen Seite ein. So vielfältig wie das ganze Land ist auch das Ausflugs- und Besichtigungsangebot dieser quirligen Stadt. Nehmen Sie sich Zeit und bleiben Sie ein paar Tage länger, es lohnt sich!

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Von Johannesburg zum Naturreservat am Krüger NP

Die Reise beginnt am frühen Morgen in Johannesburg. Auf dem Weg durch die Provinz Mpumalanga halten Sie für einen Brunch im historischen Ort Haenertsburg. Hier bietet sich ein herrlicher Ausblick von der Steilkante des Grabenbruchs. Dann geht es hinab in das Lowveld (Küstentiefland). Dort übernachten Sie zweimal in einer Bush Lodge im privaten Naturreservat, das direkt und ohne Zäune an den Krüger-Nationalpark angrenzt.
Die geräumigen Wohnzelte verfügen über komfortable Betten und ein eigenes Bad. Von hier aus genießen Sie einen schönen Blick auf das umliegende Buschland. Das Abendessen wird am offenen Feuer gekocht.
Enthaltene Mahlzeiten: Abendessen

Tag 2Pirschfahrten im privaten Naturreservat

Im privaten Reservat können Sie Pirschfahrten im offenen Geländewagen sowohl bei Tag als auch bei Nacht unternehmen. Alle großen Tierarten sind hier vertreten, inklusive der "Big Five" (Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn). Sie unternehmen die erste Pirschfahrt mit Ihrem Guide am frühen Morgen und kehren zum Brunch in die Lodge zurück. Nach einer Siesta startet am Nachmittag eine weitere Pirschfahrt im offenen Wagen, die sich bis in die ersten Nachtstunden hinein erstreckt.
Mit etwas Glück entdecken Sie dabei einige nachtaktive Tiere. Zwischendurch wird der Sonnenuntergang mit einem Sundowner gebührend gewürdigt. Zurück in der Lodge brutzelt Ihr Guide Ihnen südafrikanische Spezialitäten vom Grill ("Braai"), und vielleicht finden sich am Wasserloch nicht weit vom Camp auch noch durstige Besucher ein.
Enthaltene Mahlzeiten: Brunch, Abendessen

Tag 3Über die Panorama-Route nach Hazyview

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie weiter auf der Panorama-Route in Richtung Hazyview. Unterwegs blicken Sie in den berühmten Blyde River Canyon und auf die "Three Rondavels" - gewaltige Felsmassive, die den Canyon flankieren. Sie besuchen auch das Dorf Pilgrim's Rest, ein lebendiges Museum. Wenn Sie sie Hauptstraße hinunterschlendern, fühlen Sie sich in die Zeit des Goldrauschs zurückversetzt. Das Mittagessen nehmen Sie in einem Restaurant an der Klippe des Hochlands ein, das einen herrlichen Ausblick auf das weit darunter liegende Lowveld bietet.
Am Nachmittag fahren Sie hinunter ins subtropische Tiefland und erreichen den Ort Hazyview. Hier übernachten Sie zweimal in Holzhütten mitten im Wald am Sabie River. Dieses idyllische Fleckchen Erde gehört zu einer bewirtschafteten Farm, auf der Kaffee, Zitrusfrüchte und Macadamia-Nüsse angebaut werden. Es bleibt Zeit für einen kleinen Farmrundgang.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 4Pirschfahrten im Krüger Nationalpark

Früh brechen Sie auf zum nahen Krüger Nationalpark. Sie haben den ganzen Tag Zeit für intensive Pirschfahrten in diesem weltbekannten Park. Das Fahrzeug mit seinen großen Fenstern und hoch gelegenen Sitzen bietet gute Aussicht und viel Bewegungsfreiheit. Ihr Guide gibt Ihnen unterwegs interessante Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt. Sie halten mittags für ein Picknick-Brunch. Am späten Nachmittag fahren Sie zurück nach Hazyview.
Enthaltene Mahlzeiten: Brunch, Abendessen

Tag 5eSwatini (Swaziland)

Die Weiterreise nach Süden führt durch das kleine Königreich eSwatini (früher Swaziland) mit seinen ursprünglichen Dörfern, Handwerkermärkten und eindrucksvollen Landschaften. Die Gegend ist Heimat vieler traditioneller Handwerksbetriebe, und wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie einen oder mehrere besuchen. Am späten Nachmittag fahren Sie in die Hauptstadt Mbabane zu Ihrer Unterkunft, dem Forester’s Arms Hotel.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6/7Zululand und Küstenstadt St. Lucia

Bei der Wiedereinreise nach Südafrika kommen Sie ins Zululand, in dem einst der berühmte Krieger Shaka Zulu herrschte. Sie erreichen die subtropischen Feuchtgebiete an der Küste des Indischen Ozeans, Heimat großer Nilpferd- und Krokodil-Populationen sowie hunderter Vogelarten und fahren bis St. Lucia. Der kleine beliebte Ferienort liegt an der Mündung der gleichnamigen Lagune auf einer schmalen Landzunge.
Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie den iSimangaliso Wetland Park (ehemals St. Lucia Wetland Park) und entdecken dabei die abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt entlang der Küstenlinie und im Inland. In den Feuchtgebieten leben die größten Nilpferdpopulationen Südafrikas. Pelikane und Reiher sind markante Vertreter einer vielfältigen Vogelwelt. Die angrenzenden Savannenlandschaften werden von Herdentieren durchstreift. Dort gibt es auch Raubkatzen. Sie übernachten zweimal in St. Lucia und kehren zum Abendessen in die Restaurants vor Ort ein.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen

Tag 8/9In die Drakensberge, Wanderung in der Tugela-Schlucht

Am Morgen brechen Sie auf nach Nordwesten und fahren zunächst durch sanftes Hügelland. In dieser Gegend spielten sich die Kriege zwischen Buren, Briten und Zulus ab, wovon viele historische Stätten zeugen. Weiter geht es hinein in die Drakensberge, Südafrikas höchsten Gebirgszug. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Ziel, Alpine Heath. Dort verbringen Sie zwei Nächte in gemütlichen Holzhäusern. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine Tageswanderung durch die Tugela-Schlucht im Royal Natal Nationalpark. Mit der berühmten Felsformation „Amphitheater“ gilt die Wanderstrecke als schönste in den Drakensbergen.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10Südliche Drakensberge mit Farm-Erlebnis

Nach dem Frühstück fahren Sie wieder Richtung Süden. Die Panoramastraße am Fuß der Drakensberge führt durch malerische Landschaften. Am Nachmittag erreichen Sie in der Nähe von Swartberg die Flitwick Ranch. Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über die südafrikanische Landwirtschaft und die Geschichte der Umgebung und können die einzelnen Gebäude des Anwesens erkunden. Wer Lust hat, kann am späten Nachmittag oder am frühen Morgen bei der Farmarbeit helfen. Zum Abendessen kommen auch Produke des Farmgartens auf den Tisch.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 11/12Wild Coast

Durch sanfte Hügellandschaften, kleine Städte und traditionelle Xhosa-Dörfer fahren Sie zu einer der schönsten Küsten Südafrikas, der Wild Coast. Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein in diesem ehemaligen Homeland. Die Infrastruktur ist hier noch immer ärmer als in anderen Landesteilen. Dafür bieten endlose Strände, felsige Buchten und weites wildes Land wunderbare Fotomotive. Sie übernachten zweimal in einem einfachen Hotel im Ort Coffee Bay. Ein ganzer Tag steht Ihnen zur Erkundung dieser rauen und malerischen Landschaft zur Verfügung. Sie unternehmen eine Wanderung entlang der Küste zur berühmten Felsformation "Hole in the Wall", einem Felsbogen im Meer.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 13In die große Karoo nach Cradock

Von der Wild Coast aus führt die heutige Strecke durch die Provinz Eastern Cape. Hier dominiert die große Karoo, eine Halbwüstenlandschaft auf einer Hochebene. Weite Flächen, kaum Bäume, riesige Farmen, bizarre Felsformationen und Tafelberge geben dieser Landschaft eine ganz persönliche Note. Sie erreichen die geschichtsträchtige Stadt Cradock. Dort empfängt Sie ein ortskundiger Guide und nimmt Sie mit auf einen interessanten Stadtrundgang. Sie übernachten heute mitten im Ort im Tuishuise & Victoria Manor und genießen einen Abend umgeben von Gastfreundschaft und Geschichte.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 14Mountain Zebra Park und Addo Elephant Park

Ein erlebnisreicher Tag liegt vor Ihnen, und Sie starten ganz früh. Gleich wenn das Tor öffnet, fahren Sie in den Mountain Zebra Nationalpark hinein. Dieser Park liegt mitten in der Karoo-Halbwüste und ist Heimat für die vom Aussterben bedrohten Bergzebras. Hier leben auch Springböcke, Strauße, Geparden, Büffel und Spitzmaulnashörner. Sie unternehmen eine mehrstündige Pirschfahrt und genießen die spektakuläre Aussicht, bevor Sie für ein reichhaltiges Frühstück ins Hotel zurückkehren. Anschließend geht es weiter zum berühmten Addo Elephant Park, dem drittgrößten Nationalpark Südafrikas mit großer landschaftlicher Vielfalt. Flüsse, weite Savannen und Berge bieten Lebensraum für verschiedene Tierarten. Neben den namensgebenden Dickhäutern leben hier auch viele Antilopenarten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel - alle "Big Five". Auf Ihrer Pirschfahrt durchqueren Sie den Park von Norden nach Süden und bekommen hoffentlich viele seiner Bewohner vor die Linse. Am späten Nachmittag fahren Sie noch eine kurze Strecke an die Küste nach Nelson Mandela Bay (vormals Port Elizabeth). Ihr Hotel liegt buchstäblich am Strand der weiten Bucht. Am Strand entlang schlendern Sie zu einem der zahlreichen Restaurants zum Abendessen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 15Garden Route, Tsitsikamma Nationalpark und Knysna

Am Morgen haben Sie Zeit für einen Strandspaziergang, ein Bad im Indischen Ozean oder einfach nur eine Tasse Kaffee mit Meerblick. Nach dem Frühstück reisen Sie weiter an die Garden Route. Diese üppig grüne Küstenregion zwischen dem Meer und den Bergen ist eine der bekanntesten Landschaften Südafrikas. Sie ist geprägt von zahlreichen Flussmündungen, Seen und uralten Bäumen. Unterwegs erkunden Sie den Tsitsikamma Nationalpark,
spazieren entlang der zerklüfteten Küste und überqueren die beeindruckende Hängebrücke über die Mündung des Storms River. Ihr heutiges Ziel ist die hübsche Stadt Knysna, ein kleines Juwel an der gleichnamigen Lagune. Sie haben Zeit für einen Stadtbummel. Am Abend können Sie eins der gemütlichen Restaurants an der Waterfront "Knysna Quay" besuchen. Sie übernachten im The Rex in Knysna.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 16Der südlichste Punkt Afrikas

Auf einer schönen Küstenstraße geht es zum Cape Agulhas (Nadelkap). Sie unternehmen hier einen kurzen Spaziergang entlang des Strandes zum südlichsten Punkt Afrikas. Hier treffen auch der Atlantische und der Indische Ozean aufeinander. Ein besonderer Ort für Ihr heutiges Mittagspicknick. Sie übernachten in der kleinen Küstenstadt Arniston. Wer möchte, kann am Nachmittag am Strand entlang zur Höhle Waenhuiskrans wandern, die bei Ebbe sogar betreten werden kann.  
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 17Kapstadt

Entlang der Wal-Route gelangen Sie in die "Weltwalhauptstadt" Hermanus (Walbeobachtungssaison ist etwa von Juli bis November) und durch die Hottentot Holland Berge nach Betty´s Bay, wo Sie eine kleine Pinguinkolonie besuchen. Ein besonderer Leckerbissen ist die letzte Strecke auf dem Weg nach Kapstadt an der herrlichen Küste entlang um die False Bay herum. Sie erreichen die "Mother City" Kapstadt am Nachmittag und checken in Ihre Unterkunft dem Aha Harbour Bridge Hotel in der Nähe der V&A Waterfront ein. Kapstadt ist mit Sicherheit eine der schönsten Städte der Welt und es lohnt sich, hier noch etwas länger zu bleiben.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 18Ende der Safari

Die Tour endet nach dem Frühstück in Kapstadt.

Reisestil

Diese Tour ist eine aktive Entdeckerreise für aufgeschlossene Menschen mit Teamgeist. Die Mithilfe jedes Reisegastes bei allen anfallenden Aufgaben wird erwartet. Dies betrifft vor allem das Be- und Entladen des Fahrzeugs, die Zubereitung der Mahlzeiten und das Abspülen hinterher. Jeder Reisende ist auch Mitglied der Crew.

Unterkünfte

Sie übernachten in festen Unterkünften in Zweibettzimmern. Überall haben die Zimmer ein eigenes Bad/Dusche/WC. Je nach Unterkunft wird im  Restaurant gegessen oder auch selbst gemeinsam gekocht. Mit sauberen, hygienischen Bedingungen sowohl der Zimmer als auch der Waschgelegenheiten und der Küchen können Sie rechnen. Handtücher und Bettwäsche sind überall vorhanden. Sollten die im Reiseprogramm angegebenen Unterkünfte nicht zur Verfügung stehen, wird gleichwertiger Ersatz gebucht.

Fahrzeug

Sie sind in der Regel unterwegs in einem Safari-Truck. Diese speziell angefertigten Hino-, oder Mercedes-Benz-Fahrzeuge haben einen starken Dieselmotor, bequeme nach vorn gerichtete Sitze mit Sicherheitsgurten, hoher Rückenlehne und genügend Beinfreiheit. Große Fenster gewähren gute Sicht und Fotomöglichkeiten. Sie sitzen in jeder Reihe zu viert (zwei links, zwei rechts vom Gang, in dem man aufrecht stehen kann). An Bord der Trucks befinden sich Kühlboxen (auch für Ihre Getränke), ein Erste-Hilfe-Koffer, ein Schließfach für jeden Reisegast, Kochausrüstung, eine kleine Bibliothek mit Tierbestimmungsbüchern und Landkarten, ein 300-Liter-Wassertank und eine Gegensprechanlage zur Kommunikation mit dem Fahrer/Reiseleiter während der Fahrt.
Bei kleinen Gruppen werden ggf. andere, kleinere, für die Gruppengröße besser geeignete Fahrzeuge eingesetzt, z.B. Toyota Landcruiser oder Kleinbusse.
Die Fahrzeuge sind nicht klimatisiert. Längere Strecken und Fahrten auf ungeteerten Straßen können anstrengend werden.

Gepäck

Gepäckbeschränkung auf 20 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Tagesrucksack/ Fotoausrüstung.

Zurück nach oben

Kundenrezensionen
durchschn. 4,6 von 5 Sternen

Volker Ritter


16.04.2024

Hallo Herr Schmidt,

inzwischen sind schon wieder 3 Wochen seit unserem Südafrikaurlaub vergangen, und ich zehre immer noch von den vielen Eindrücken und Erlebnissen, die ich auf der Reise sammeln durfte.

Hier die gewünschten Antworten auf Ihre Fragen:

Ich bin sehr kurzfristig zu der Reisegruppe dazugestoßen. Mit dem Flug hat alles gut geklappt, da gab es nichts zu beanstanden. Obwohl wir oft früh morgens starteten und Tagesetappen von bis zu 600 Kilometern hatten, empfand ich das Reisen im "Green Elephant" (Safari-Truck) als angenehm. Wir konnten dank der hohen Sitzpostion und den bodentiefen Fenstern auch während der Fahrt die vielfältige südafrikanische Landschaft geniessen. Es war schon sehr spannend, die abwechslungsreiche Landschaft und die Tierwelt zu sehen und wenn nicht konnte man während der Fahrt auch mal ein kleines Nickerchen machen. Mit unserem Guide war ich sehr zufrieden, die Deutschkenntnisse der Übersetzerin waren leider etwas überschaubar aber sie war bei Fragen jederzeit ansprechbar und konnte bei Bedarf weiterhelfen. Das Fahrzeug hat einen guten Eindruck hinterlassen, nur war es schade, dass die Mikrofon-/Lautsprecheranlage nicht funktionierte und es anscheinend nicht möglich war, sie während der Tour zu reparieren.

Mit den Unterkünften war ich auch sehr zufrieden, vor allem waren sie sehr unterschiedlich, hatten ihren eigenen Charme und wir übernachteten nicht nur in "langweiligen" Hotelzimmern. Das Ocean View Hotel war nicht mehr so ganz in Schuss, was mich persönlich weniger gestört hat, Hauptsache die Bettwäsche und die Handtücher waren sauber. Dies kann aber vielleicht auch daran liegen, dass ich negative Eindrücke im Urlaub schnell verdränge um mich möglichst gut zu erholen...

Die beste Tierbegegnung waren für mich Giraffen aus allernächster Nähe, sehr gut gefallen haben mir auch die verschiedensten Vögel, die Elefanten an den Wasserlöchern im Addo Elephant Park und an einem Fluss im Krüger Park, Warzenschweine, die Flusspferde in St. Lucia und die Pinguine vor Kapstadt. Es gab viele Highlights z.B. Blyde River Canyon, St. Lucia, Coffee Bay, Cradock, Tsitsikamma Nationalpark und natürlich Kapstadt.

Markus Stieber


16.04.2024

Alles in allem fühlte ich mich gut vorbereitet und auch die Unterstützung war gut. Wünschenswert wäre die Angabe der Fahrzeiten zu den einzelnen Tagesetappen gewesen. 

Auch beim Flug mit Ethiopian Airlines war ich zufrieden. Auf dem Hinflug von Addis Abeba nach Johannesburg hat jedoch die Entertainmentanlage an vielen Sitzen nicht funktioniert.

Die Safaris waren toll und ich habe mich wohlgefühlt. Alle Nationalparks haben mir gut bis sehr gut gefallen. Unser Guide und das Fehrzeug waren sehr gut, jedoch waren die Deutschkenntnisse der Übersetzerin sehr spärlich. Insgesamt hatte ich mir mehr Informationen in deutsch über Land und Leute erhofft. Die Unterkünfte waren bis auf das Ocean View Hotel alle in Ordnung. Die Gartenmöbel der Flitwick Ranch, waren ebenfalls größtenteils hinüber, bzw. luden nicht zum Hinsetzen ein. Beim genaueren Hinschauen war erkennbar, das vieles sanierungsbedürftig ist. Alles in allem ist die Ranch aber ein Erlebnis.

Die Menschen Südafrikas habe ich als lebensfroh und sehr freundlich erlebt.

Ariane Süß


11.03.2024

Ich wurde wie immer perfekt vorbereitet auf die Reise. Es hat sich herausgestellt, dass alle Reiseteilnehmer bei unterschiedlichen Agenturen gebucht hatten und ich habe im Vorfeld am meisten Unterstützung und auch Informationsmaterialien erhalten. Vor allem der Reiseführer und das Tagebuch mit den Übersetzungen zu den unterschiedlichen Tieren hat die ganze Gruppe begeistert :)

Das einzige, was aufgefallen ist, war, dass alle Gruppenteilnehmer mit sehr unterschiedlichen Erwartungen an die Reise herangegangen sind. So hatten 3 von 5 mit einer sehr viel sportlicheren Reise gerechnet. Ich hingegen war überrascht vom Ausmaß der Aktivität während der Tour. Für mich waren die beiden Wanderungen doch schon sehr herausfordernd. Es hat sich dann aber im Gespräch mit den Guides herausgestellt, dass speziell diese Reise sehr unterschiedliche ablaufen kann und sie das Ausmaß der Aktivität letztlich auf die Gruppe / die Teilnehmer abstimmen. Da 3 von 5 Personen sehr großen Wert auf Aktivität gelegt haben, haben unsere Guides entsprechend auch die Reise so geplant. So gibt es bei der einen Wanderung z.B. die Möglichkeit alternativ mit dem Truck zu fahren, was aber wiederum eher gemacht wird, wenn die Reisegruppe älter ist. Hinzu kam, dass die Wanderungen sehr viel einfacher sind, wenn nicht gerade Regenzeit ist. Die Wanderung an der Küste entlang zum Hole in the Wall zum Beispiel ist eigentlich viel einfacher, weil man an der Küste unten entlang laufen kann, wir mussten aber ständig rauf und runter beziehungsweise uns an Felsen entlanghangeln, aufgrund der Wasserstandes / der Witterung.
Letztlich lässt es sich speziell bei dieser Reise wohl nicht vermeiden, dass man sie mit unterschiedlicher Erwartungshaltung angeht und dann auch die Durchführung recht unterschiedlich ausfallen kann. Ich wurde aber zu jeder Zeit großartig von den Guides unterstützt und so habe auch ich mit meiner Unsportlichkeit die Wanderungen geschafft :)

Beide Flüge waren sehr angenehm und vor allem auf dem Hinflug war ich positiv überrascht von der Qualität des Essens. Auch mit meiner Sonderbestellung bzgl. Laktoseunverträglichkeit hat alles super geklappt.

Die beiden Guides waren wieder hervorragend und wir waren eine ganz tolle Gruppe. Wir waren positiv überrascht, dass wir trotz kleiner Gruppengröße von nur 5 Teilnehmer mit dem großen SafariTruck gefahren sind. Dieser bietet im Vergleich zu kleineren Fahrzeugen natürlich eine viel bessere Aussicht. Das Fahrzeug war in sehr gutem Zustand und besonders die bodentiefen Fenster waren toll.

Von den Unterkünften war ich durchweg positiv überrascht. Ich hatte nicht damit gerechnet, in so tollen Unterkünften zu übernachten. Vor allem die Lage war durchweg hervorragend, im Speziellen die Unterkünfte direkt am Meer. Ein absolutes Highlight für mich war die erste Unterkunft bei Andys Camp im Balule Game Reserve. Die Holzhütten mit Zeltcharakter und vor allem die Veranda/der Balkon mit Blick auf die Ebene waren atemberaubend. Von der eigenen Terrasse Elefanten in der Ebene zu beobachten und vor allem auch die Sonnenaufgänge dort mitten im Busch waren faszinierend.

Philipp Becker & Talisa Neumann


09.12.2023

Wir waren super vorbereitet und wussten genau, wie die Reise verlaufen wird. Wir hatten im Vorfeld mehrere Telefonate mit Outback Africa und haben uns daher sehr gut vorbereitet gefühlt. Auch gerade im Vergleich zu anderen Mitreisenden haben wir gemerkt, dass wir sehr gut vorbereitet wurden. Alle Unterlagen waren hilfreich.

Beim Rückflug wurde die Zeit leicht angepasst. Wir waren mit der Airline ebenfalls zufrieden und es hat alles gut funktioniert. Der Service bei Qatar Airways war super.

Die Safari war toll! Ein super tolles und bisher einmaliges Erlebnis! Wir hatten zwei Guides, die uns alles ermöglicht haben und super gut auf uns aufgepasst haben. Wir haben uns immer sicher und wohl gefühlt. Das Fahrzeug war genau das richtige für die Reise und auch komfortabel. Auch mit den Unterkünften waren wir zufrieden - sehr unterschiedlich von kleinen Bauernhöfen über kleine, besondere Unterkünfte, Camps bis hin zu modernen Hotels - ein toller Mix!

Das schönste Erlebnis für uns war es, alle möglichen Tiere zu sehen und ihnen auch ziemlich nahe zu kommen! Selbst in unserem Camp sind wir Elefanten begegnet. Sowas erlebt man nicht jeden Tag. Aber auch die langen Fahrten von Ort zu Ort waren super interessant und wir haben viel von der vielseitigen Landschaft Südafrikas sehen können.

Vielen lieben Dank nochmal für die wirklich tolle Planung! Wir haben die Reise sehr genossen und erinnern uns immer noch gerne zurück an die schöne Zeit in Südafrika!

Angelika und Frank Poland


23.10.2023

Hallo Herr Schmidt,

nachstehend möchten ich Ihnen unsere Eindrücke und Erfahrungen der Südafrikareise mitteilen:

Die Vorbereitung, Unterstützung und Reiseplanung von Outback Africa waren sehr gut und zufriedenstellend. Mit den Flügen hat alles geklapppt. Alle Flieger waren sehr pünktlich und der Service von Emirates war wie gewohnt exzellent.

Zur Reise vor Ort: Wir haben ja bereits die Erfahrungen von 2 großen Afrikareisen und da müssen wir leider sagen, daß sich diese Reise etwas schwierig gestaltet hat. Zum einen war die Beschaffenheit des Drifters-Trucks nicht so optimal. Es ist ja ein mehr oder weniger umgebauter Lkw, der auf den Hinterrädern keinerlei Federung hat. Hinzu kommt, daß dieser Bus dann auch in den Parks unterwegs war und logischerweise auch nur auf breiten Hauptwegen fahren kann. Demzufolge haben wir natürlich auch nicht die große Vielfalt und Mengen an Tieren gesehen. Im Addo Elephant Nationalpark sind wir 3 Stunden durch den Park gefahren und haben auf einer Lichtung gerade mal 4 Elefanten gesehen.

Die Unterkünfte waren wirklich teilweise super schön. Aber leider blieb keine Zeit, diese auch mal zu genießen. Wir sind immer spät in den Unterkünften angekommen. Zum Teil war es schon finster. Das fanden wir wirklich sehr schade. Für uns macht das auch einen Teil von Afrika aus, die schönen Lodges zu genießen und wenn es wenigstens mal 1 oder 2 Stunden sind.

Dann kam natürlich noch das reichlich schlechte Wetter hinzu, womit wir eigentlich in Afrika nicht gerechnet haben. Wir waren natürlich auf kalte Morgen und Abende eingerichtet, aber nicht auf so viel Regen und Kälte auch tagsüber. Die Klimatabellen sprechen eigentlich eine andere Sprache.

Die letzten 2 Tage Richtung Kapstadt waren sehr schön. Man hat öfters mal angehalten und es gab einiges Interessantes zu sehen. Der Tsitsikamma Nationalpark war ein Highlight. Kapstadt war sehr schön und beeindruckend.

Wir haben ja schon einige Rundreisen gemacht, aber hier war einfach das Verhältnis von Busfahren und dem, was man gesehen hat, nicht optimal. Wenn man viele Tiere sehen will, sollte man nach Botswana, Namibia, Tansania bzw. Kenia fahren. 

Wir bewerten die Reise mit der Note 3. Und wir haben nach 3 großen Afrikareisen beschlossen, nicht mehr dorthin zu reisen.

Nina Becker & Jan Schmidt


03.09.2023

Wir fühlten uns sehr gut vorbereitet auf die Reise. Wir konnten Sie zu jedem Zeitpunkt kontaktieren und Sie haben uns immer weiterhelfen können. Unterstützung und Reiseplanung dadurch sehr gut. Flüge waren pünktlich und es kam zu keinen Problemen.

Die Tour war atemberaubend und es war alles sehr gut geplant. Die etwas langen Fahrten waren in dem Truck gar kein Problem. Der Truck war für die Reise sehr gut. Es ist eine Abenteuerreise und da gehören längere Fahrten mit einer "afrikanischen Massage" eben dazu.

Die Guides waren sensationell! Steven und Takalani sind ein sehr gutes Team. Herzlich, offen, stets gut gelaunt und eben gute Guides. Sie haben uns ohne Probleme zu den nächsten Etappe gefahren und haben uns unterwegs was von Afrika erzählt.

Jeder Tag war für uns ein schönes Erlebnis. Aber natürlich sind es die Nationparks mit den freilebenden Tieren, die zum schönsten Erlebnis zählen.

Wir vergeben 5 Sterne.

Julia L.


26.08.2022

Das postalische Informationspaket war wunderbar und hat uns im vorhinein schon viele Fragen beantwortet. So wussten wir bereits vor der Reise, was uns in Südafrika erwarten wird, wie der Truck aussieht, welches Gepäck wir mitnehmen sollten etc. Das hat uns viele Grübeleien erspart.
Unsere 4 weiteren deutschen Mitreisenden haben über andere Reiseanbieter gebucht und sie waren sehr schlecht durch den deutschen Reiseanbieter informiert worden. Wir haben die tolle Vorbereitung und Reiseplanung durch Outback Africa sehr zu schätzen gewusst. Auch die Flugbuchung, Transfer und die Vorab-/ bzw. Abschlussübernachtungen waren perfekt aufeinander abgestimmt. Wir haben uns bei Outback Africa super aufgehoben gefühlt.

Wir haben die Safari sehr genossen, es war ein guter Mix aus Natur, Wildnis, Meer, das Land erleben und einen Eindruck von den Verhältnissen bekommen. Jeder Ort war auf seine Art und Weise besonders. Die Guides haben uns stets sehr gut auf den nächsten Tag vorbereitet und wir haben uns immer sehr sicher gefühlt. Drifters können wir zu 100% weiterempfehlen. Durch das postalische Info-Paket waren wir außerdem bereits mental auf die holprigen Straßen und langen Transfertage vorbereitet. Die allermeisten Unterkünfte waren sehr gut, das Essen lecker. Lediglich zwei Unterkünfte (das Ocean View in Coffee Bay und das Mojo in Kapstadt) haben nicht ganz unsere Erwartungen erfüllt.

Das schönste Erlebnis war die erste Nacht im Balule Naturreservat. Die Elefanten haben direkt an unserem Balkon Äste genascht und nachts haben wir Hyänen und Löwen gehört. 

Wir waren rundum begeistert! Wir wären gerne noch länger in Südafrika geblieben und werden wahrscheinlich noch sehr lange von all den Eindrücken und Erlebnissen zehren.

Enthaltenen Leistungen

  • Rundreise ab Johannesburg/bis Kapstadt im Overland-Safari-Truck oder kleinerem Fahrzeug
  • Mahlzeiten und Übernachtungen wie angegeben (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • Trinkwasser im Safari-Fahrzeug
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks
  • Aktivitäten lt. Programm
  • Kochausrüstung
  • Leitung durch englischsprachigen Safari-Guide
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten

Flüge und Flughafentransfers (gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot), im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, als „optional“ oder „auf eigene Kosten“ gekennzeichnete Aktivitäten, Erhöhung von Steuern, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Kosten für eventuell geforderte Corona-Tests

Krüger Nationalpark, Südafrika

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18 bis 25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten.

Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Durban, Südafrika

Der Indische Ozean lädt an der Wild Coast, in Durban und bis hinauf zur mosambikanischen Grenze das ganze Jahr über zum Baden ein. Das KIima ist subtropisch, in den Sommermonaten von Dezember bis Februar ist es oft über 30 Grad warm und schwül und es gibt nachmittags häufig kurze, heftige Regengüsse. Die Wintermonate von Mai bis September sind dagegen mild und trocken.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Kapstadt, Südafrika

In Kapstadt herrscht ein mediterranes Klima vor. Die schönste Zeit am Kap ist von November bis März. Die Tage sind dann lang, sonnig und warm. Von Mai bis September kann es am Kap hin und wieder recht ungemütlich werden mit kühlen Temperaturen, windigen und regnerischen Tagen. Der Atlantik erreicht bei Kapstadt im Januar und Februar etwa 18 bis 20 Grad, im Rest des Jahres ist er zu kalt zum Baden.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
23.07.2024 - 09.08.2024 € 2.799,–
30.07.2024 - 16.08.2024 € 2.799,–
06.08.2024 - 23.08.2024 € 2.899,–
13.08.2024 - 30.08.2024 € 2.799,–
20.08.2024 - 06.09.2024 € 2.799,–
27.08.2024 - 13.09.2024 € 2.799,–
03.09.2024 - 20.09.2024 € 2.799,–
10.09.2024 - 27.09.2024 € 2.899,–
17.09.2024 - 04.10.2024 € 2.799,–
24.09.2024 - 11.10.2024 € 2.799,–
08.10.2024 - 25.10.2024 € 2.899,–
15.10.2024 - 01.11.2024 € 2.799,–
22.10.2024 - 08.11.2024 € 2.799,–
29.10.2024 - 15.11.2024 € 2.799,–
12.11.2024 - 29.11.2024 € 2.799,–
19.11.2024 - 06.12.2024 € 2.799,–
26.11.2024 - 13.12.2024 € 2.799,–
03.12.2024 - 20.12.2024 € 2.799,–
10.12.2024 - 27.12.2024 € 2.799,–
17.12.2024 - 03.01.2025 € 2.799,–
24.12.2024 - 10.01.2025 € 2.799,–
Reisetermine 2025:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
07.01.2025 - 24.01.2025 € 2.999,–
14.01.2025 - 31.01.2025 € 2.999,–
21.01.2025 - 07.02.2025 € 2.999,–
28.01.2025 - 14.02.2025 € 2.999,–
04.02.2025 - 21.02.2025 € 2.999,–
11.02.2025 - 28.02.2025 € 2.999,–
18.02.2025 - 07.03.2025 € 2.999,–
25.02.2025 - 14.03.2025 € 2.999,–
04.03.2025 - 21.03.2025 € 2.999,–
11.03.2025 - 28.03.2025 € 2.999,–
18.03.2025 - 04.04.2025 € 2.999,–
25.03.2025 - 11.04.2025 € 2.999,–
01.04.2025 - 18.04.2025 € 2.999,–
08.04.2025 - 25.04.2025 € 2.999,–
15.04.2025 - 02.05.2025 € 2.999,–
22.04.2025 - 09.05.2025 € 2.999,–
29.04.2025 - 16.05.2025 € 2.999,–
06.05.2025 - 23.05.2025 € 2.999,–
13.05.2025 - 30.05.2025 € 2.999,–
20.05.2025 - 06.06.2025 € 2.999,–
27.05.2025 - 13.06.2025 € 2.999,–
03.06.2025 - 20.06.2025 € 2.999,–
10.06.2025 - 27.06.2025 € 2.999,–
17.06.2025 - 04.07.2025 € 2.999,–
24.06.2025 - 11.07.2025 € 2.999,–
01.07.2025 - 18.07.2025 € 2.999,–
08.07.2025 - 25.07.2025 € 2.999,–
15.07.2025 - 01.08.2025 € 2.999,–
22.07.2025 - 08.08.2025 € 2.999,–
29.07.2025 - 15.08.2025 € 2.999,–
05.08.2025 - 22.08.2025 € 2.999,–
12.08.2025 - 29.08.2025 € 2.999,–
19.08.2025 - 05.09.2025 € 2.999,–
26.08.2025 - 12.09.2025 € 2.999,–
02.09.2025 - 19.09.2025 € 2.999,–
09.09.2025 - 26.09.2025 € 2.999,–
16.09.2025 - 03.10.2025 € 2.999,–
23.09.2025 - 10.10.2025 € 2.999,–
30.09.2025 - 17.10.2025 € 2.999,–
07.10.2025 - 24.10.2025 € 2.999,–
14.10.2025 - 31.10.2025 € 2.999,–
21.10.2025 - 07.11.2025 € 2.999,–
28.10.2025 - 14.11.2025 € 2.999,–
04.11.2025 - 21.11.2025 € 2.999,–
11.11.2025 - 28.11.2025 € 2.999,–
18.11.2025 - 05.12.2025 € 2.999,–
25.11.2025 - 12.12.2025 € 2.999,–
02.12.2025 - 19.12.2025 € 2.999,–
09.12.2025 - 26.12.2025 € 2.999,–
16.12.2025 - 02.01.2026 € 2.999,–
23.12.2025 - 09.01.2026 € 2.999,–
30.12.2025 - 16.01.2026 € 2.999,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Einzelzimmer: auf Anfrage und in begrenzter Anzahl gegen Aufpreis von 430 € möglich (ab 2025: 470 €), Alleinreisende können mit anderen Mitreisenden gleichen Geschlechts ein Zimmer/Zelt ohne Aufpreis teilen).

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 28 Tage vor Reisebeginn: 10%, 27 bis 21 Tage vor Reisebeginn: 40%, 20 bis 14 Tage vor Reisebeginn: 60%, weniger als 14 Tage vor Reisebeginn oder Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

An- und Abreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft spätestens am Tag vor Reisebeginn. Rückflug ab Kapstadt frühestens am 18. Tag nach 19 Uhr. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vorübernachtung in Johannesburg: Signature Lux Hotel im Stadtteil Sandton (Startpunkt der Tour): DZ/F € 55,- p.P., EZ/F € 75,-

Anschlussübernachtung in Kapstadt: Aha Harbour Bridge Hotel (Endpunkt der Tour):
DZ/F € 55,- p.P., EZ/F € 75,-. 
Flughafentransfers zu Standardzeiten: € 40,- pro Person pro Fahrt (€ 45,- zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr)

Preisänderungen für Vor- und Anschlussnächte sowie Transfers vorbehalten.

Hinweis: Keine obere Altersbegrenzung, aber bei Reisegästen über 65 Jahren wird ein ärztliches Attest gefordert, dass Sie gesund und fit für eine solche Reise sind. Kinder ab 12 Jahren sind herzlich willkommen.

Gruppengröße: min. 4 Teilnehmer, max. 17 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

18 Tage komfortable Truck-Safari ab Johannesburg/bis Kapstadt ab € 2.799,– zzgl. Flug

Südafrika bietet eine unübertroffene Vielfalt an Landschaften und Eindrücken. Kommen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise in netter Gesellschaft. 

Highlights

  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark und privaten Wildreservaten
  • Wandern in den Drakensbergen
  • Elefanten im Addo Elephant Nationalpark
  • Malerische Garden Route mit Walbeobachtung (saisonal)
  • Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt

ab € 2.799,– zzgl. Flug

Südafrikas reiche Tierwelt

Mit einem kundigen Guide an Ihrer Seite erleben Sie spannende Pirschfahrten in Südafrikas schönsten Nationalparks. Im Krüger-Park leben die Big Five – Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel – und auch die anderen fünf Wildschutzgebiete, die Sie auf dieser Reise besuchen, bieten eine vielfältige Tierwelt. Die scharfen, geübten Augen Ihres Guides sehen die Tiere schon von weitem, während er Sie sicher durch den Busch steuert. Sie können sich voll auf die Tiersichtungen und die Fotografie konzentrieren.

Landschaften zum Träumen – und Sie mittendrin

Südafrika trägt den Beinamen „Eine Welt in einem Land“. Die landschaftliche Vielfalt ist tatsächlich grandios: Savanne und Steppe, hohe Berge, Schluchten und Wasserfälle, karge Halbwüsten, Farmland, pulsierende Städte und verträumte Dörfer, schroffe Küsten, Sandstrände, dichte Wälder und Weinbaugebiete. Apropos Wein – wie überall auf Safari in Afrika wird der Sonnenuntergang damit gern zelebriert, vor immer neuer großartiger Kulisse.

Kapstadt, die Metropole am Fuß des Tafelbergs

Einmal im Leben Kapstadt besuchen, die faszinierende Stadt am Ende des Kontinents! Südafrikas „Mother City“ schmiegt sich an die Ausläufer des mächtigen Tafelbergs, der wie ein Wahrzeichen hinter der Stadt thront. Der Atlantik rahmt die Stadt von der anderen Seite ein. So vielfältig wie das ganze Land ist auch das Ausflugs- und Besichtigungsangebot dieser quirligen Stadt. Nehmen Sie sich Zeit und bleiben Sie ein paar Tage länger, es lohnt sich!

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Rustikale, aktive Rundreise
Dauer
18 Tage
17 x Lodge
Mit wem?
max. 17 Teilnehmer
Womit?
Safari-Truck
Sprache
Deutsch/Englisch

ab € 2.799,– zzgl. Flug
18 Tage komfortable Truck-Safari ab Johannesburg/bis Kapstadt

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Vor Ort waren es völlig neue und unbekannte Eindrücke, sehr interessant. Wir waren eine gute kleine Gruppe. Guide und Fahrer waren immer für uns da (...)

Ulrike Merkel, 18.07.2024

Der Safari-Guide war sehr rücksichtsvoll und ging auf alle unsere Wünsche ein. Unsere zahlreichen Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit beantwortet (...)

Roman Rukwied, 11.07.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihr Safariberater

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

René Schmidt
Safariberater

René Schmidt

037437 5388-14
rene@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Vielfältiges Südafrika Lodge-Safari
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Südafrika-Rundreise Krüger
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Sambia Sonderreise Luangwa und Sambesi
Flugsafari in einer kleinen Reisegruppe
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.