Tansania mit Hotelkomfort

13 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise inklusive Sansibar ab/bis Deutschland
ab € 3.490,- inkl. Flug

Erleben Sie die Höhepunkte im Norden Tansanias ganz privat oder in einer kleinen, zu einigen Terminen deutschsprachig geführten Gruppe, und genießen Sie die Annehmlichkeiten guter Hotels in herrlicher Lage. Die geräumigen, komfortablen Zimmer haben gemauerte Wände und ein gefliestes Bad, und es gibt stets einen großen Aufenthaltsbereich mit Restaurant und Bar sowie einen Swimmingpool. Auf Safari sind Sie im Allradwagen mit Hubdach unterwegs und haben einen garantierten Fensterplatz. Von Arusha ausgehend entdecken Sie die Tierwelt im Tarangire und im Lake Manyara Nationalpark, in der Serengeti und im Ngorongoro-Krater. Anschließend fliegen Sie auf die tropische Gewürzinsel Sansibar und genießen entspannte Tage in einem eleganten Strandhotel an der Ostküste unter Palmen am warmen Indischen Ozean.

Tagflug mit KLM von Deutschland via Amsterdam zum Kilimanjaro Airport. Bei der Ankunft am Abend werden Sie abgeholt und ins Arusha Hotel gebracht.

reisen/Tansania%20Blogberichte/tarangire-5.jpg

Den Morgen können Sie ruhig angehen lassen und sich ein wenig akklimatisieren. Die kleine Reisegruppe trifft sich um 12.30 Uhr bei einem gemeinsamen Mittagessen und Safari-Briefing im Arusha Hotel. Anschließend fahren Sie in den Tarangire-Nationalpark. In dem hügeligen, bewaldeten Park dominieren riesige uralte Baobabs (Affenbrotbäume) die Landschaft. Antilopenherden, Zebras, Giraffen und Büffel sind häufig zu sehen. Zwischen Mitte Juni und Anfang November finden sich große Elefantenherden entlang des Tarangire-Flusses und im Silale-Tal ein. Im weichen Licht des späten Nachmittags erleben Sie die erste Pirschfahrt durch den Park bis zu Ihrer Unterkunft, der Tarangire Sopa Lodge. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/ngorongoro-1.jpg

Am Morgen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt in Tarangire, dann verlassen Sie den Park in Richtung Ngorongoro-Hochland. Die Ngorongoro Sopa Lodge liegt am Kraterrand auf 2300 Metern Höhe. Von dort haben Sie einen wunderbaren Blick in den 600 Meter tiefer liegenden Krater. Genießen Sie die schöne Stimmung beim Sonnenuntergang. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/ngorongoro-6.jpg

Heute erleben Sie eine Pirschfahrt am Grund des Ngorongoro-Kraters. Da die Ngorongoro Sopa Lodge weit entfernt von den anderen Lodges am Kraterrand liegt, können Sie eine zweite, wenig befahrene Zugangspiste in den Krater nutzen. Die schmale Erdpiste führt steil hinab. Schon bald erreichen Sie den Kraterboden. Auf relativ kleiner Fläche leben hier fast alle Großwildarten Afrikas – ein wahres Wunder der Natur vor grandioser Kulisse. Innerhalb kurzer Zeit entdecken Sie sehr viele verschiedene Tierarten und mit guten Chancen auch die „Big Five“ (Löwe, Leopard, Büffel, Nashorn und Elefant). Die Tiere sind an Fahrzeuge gewöhnt, so dass Sie auch Großwild zum Teil aus nächster Nähe beobachten und fotografieren können. Herden von Zebras und Gnus sind hier immer zu finden. Am Nachmittag besuchen sie ein Massai-Dorf. Übernachtung wie am Vortag. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/Blogbericht%20Doreen-Tansania%202011/serengeti-np-11.jpg

Sie fahren weiter in die Serengeti. Die holprige Piste windet sich nun durch das Stammesland der Massai immer weiter hinab in die Ebenen der Serengeti. Durch die weite offene Savanne ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten große Gnu-Herden. Viele andere Tiere halten sich hier ganzjährig auf und sind schon auf der Anfahrt zu Ihrer Unterkunft zu sehen. Am Nachmittag erkunden Sie die nähere Umgebung auf einer ersten Pirschfahrt.
Sie übernachten zweimal in der komfortablen Serengeti Sopa Lodge, die an einem Hügel liegt. Vom Panoramafenster und Balkon Ihres Zimmers und auch vom Pool bietet sich ein wunderbarer Blick über die weite Savanne. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/seronera-3.jpg

Am Morgen und am Nachmittag unternehmen Sie weitere ausgiebige Pirschfahrten in der Serengeti. Je nach Jahreszeit und Tierbewegungen erkunden Sie verschiedene Gebiete des Nationalparks und haben dabei genug Zeit zum Schauen und Fotografieren. In der zentralen Serengeti werden vereinzelt sogar Nashörner gesichtet. Glattgeschliffene Felsen, „Kopjes“ genannt, unterbrechen hier die flache Landschaft. Dort oben ruhen sich gern Löwen aus. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/Blogbericht%20Doreen-Tansania%202011/manyara-np-d5.jpg

Über das Ngorongoro-Hochland geht die Fahrt zurück in Richtung Arusha. Sie besuchen am Nachmittag den Lake Manyara Nationalpark. Er liegt am Grund des Afrikanischen Grabenbruchs. An seinem Sodasee sammeln sich Tausende von Flamingos, so dass das Ufer wie ein rosarotes Band aussieht. Auch hier bestehen gute Chancen, weiteres Großwild zu entdecken, vielleicht sogar die baumkletternden Löwen. Sie übernachten in der komfortablen Kirurumu Manyara Lodge in herrlicher Lage am Hang oberhalb des Lake Manyara Nationalparks. FMA 

reisen/Tansania%20Lodges/Zanzibar-Lodge%20Breezes%20Beach%20Club/breezes-zanzibar_01.jpg

Sie fahren zurück nach Arusha und essen dort  gemeinsam zu Mittag. Ihr Reiseleiter bringt Sie anschließend zum Flughafen. Mit einem Inlandsflug geht es weiter nach Sansibar. Bei der Ankunft werden Sie begrüßt und auf einer einstündigen Fahrt an die schöne, palmengesäumte Ostküste der Insel gebracht. Nach der erlebnisreichen Safari genießen Sie nun entspannte Tage am Strand und im warmen Meer. Sie übernachten insgesamt viermal im Breezes Beach Club & Spa in einem Deluxe-Zimmer. FMA

reisen/Tansania%20Blogberichte/Blogbericht%20Inforeise%20Sansibar%20Angelika%20und%20Ulrike%202014/Muskatnuss2.jpg

Der privat geführte Breezes Beach Club & Spa liegt in einem tropischen Palmengarten am schönen weißen Sandstrand. Die 70 großzügig geschnittenen, klimatisierten Zimmer sind in zweistöckigen Bungalows untergebracht. Sie sind elegant eingerichtet und im Sansibar-Stil mit Holzschnitzereien, Messing-Beschlägen und bunten Stoffen dekoriert. Sie haben die Wahl zwischen vier Restaurants, und es gibt drei Bars, eine Tee- und Kaffeelounge, einen Swimmingpool sowie ein reiches Fitness- und Wassersportangebot inklusive Tauchzentrum. Ausgezeichneter Service und romantisches Flair werden hier großgeschrieben. Genießen Sie einmal ein privates romantisches Dinner im "The Tides Restaurant" mit Blick aufs Meer (Vorreservierung erforderlich), oder lassen Sie sich im Frangipani Spa mit einer Wellness-Anwendung verwöhnen (Aktivitäten gegen Gebühr, außer Fitnesscenter, Tennis und Kanu). Optional können im Hotel Ausflüge auf der Insel gebucht werden, zum Beispiel in die Stone Town oder auf die Gewürzplantagen. Je FA

reisen/Tansania%20Lodges/Zanzibar-Lodge%20Breezes%20Beach%20Club/breezes-zanzibar_04.jpg

Den Vormittag verbringen Sie noch am Strand. Am Nachmittag bringt Sie ein Transferfahrzeug zum Flughafen Sansibar. Rückflug via Amsterdam nach Deutschland. F
Vormittags Ankunft in Deutschland. Unser Tipp: Alternativ können sie diese Reise auch als privat geführte Reise zum Wunschtermin buchen. 

Wetterinformationen

Klimadaten

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour




D= mit deutschsprachigem Fahrer/Reiseleiter während der Safari

* = leicht geänderter Reiseverlauf der Safari: Ngorongoro - Serengeti - Lake Manyara - Tarangire (gleiche Leistungen)

EZ-Zuschlag
Januar bis März und Ende Mai bis Dezember: € 660,-
April, Mai: € 260,-



Privatreise zum Wunschtermin, wahlweise englisch- oder deutschsprachig geleitet

Reisezeitraum Preis pro Person im DZ
10.01.2015 - 28.02.2015 € 4.890,-
01.03.2015 - 31.03.2015 € 4.690,-
01.04.2015 - 31.05.2015 € 4.030,-
01.06.2015 - 30.06.2015 € 4.890,-
01.07.2015 - 15.08.2015 € 5.030,-
16.08.2015 - 31.10.2015 € 4.890,-
01.11.2015 - 16.12.2015 € 4.490,-
17.12.2015 - 31.12.2015 € 5.070,-



EZ-Zuschlag auf Anfrage.

Aufpreis für Suite im Breezes Beach Club (4 Nächte mit HP): insg. € 100,- pro Person im DZ

Kinder ab 12 Jahren zahlen den Erwachsenenpreis. Kinder unter 12 Jahren können ggf. nach Rücksprache mitfahren. Für sie gilt ein ermäßigter Kinderpreis, wenn sie im Zimmer der Eltern übernachten - bitte anfragen.

Enthaltene Leistungen: Langstreckenflug mit KLM und Inlandsflug vom Arusha Airport oder Kilimanjaro Airport nach Sansibar, jeweils in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.04.2015), alle Transfers und Fahrten lt. Programm, alle Nationalparkgebühren (Stand 01.04.2015), Safari ab/bis Arusha im geländegängigen Safarifahrzeug mit englischsprachigem Fahrer/Guide (bei Terminen mit D deutschsprachig), Übernachtungen lt. Reiseverlauf (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht), Mahlzeiten wie genannt (FMA = Frühstück, Mittagessen (teilweise als Picknickpaket), Abendessen), auf Safari 1 Liter Mineralwasser pro Person und Tag während der Pirschfahrten, Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Visum Tansania (derzeit 50 US-Dollar), Trinkgelder, optionale Ausflüge, Erhöhung von Eintrittsgeldern, Nationalparkgebühren, Steuern und Kerosinzuschlägen nach dem 01.04.2015, persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Linienflug mit KLM ab/bis Hamburg, Bremen, Hannover, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, München, Berlin. Reiseinteressenten aus der Schweiz, Österreich und anderen Ländern erstellen wir gern einen individuellen Flugvorschlag.

Hinweise:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze:
mehr als 60 Tage vor Reisebeginn: 10%
60 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 50%
weniger als 30 Tage vor Reisebeginn: 90%.

2) Sollten für die im Reisepaket enthaltenen Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage die entsprechenden Buchungsklassen nicht mehr verfügbar sein, können wir Flüge in einer anderen Buchungsklasse zu einem höheren Preis buchen. Wir informieren Sie hierzu bei Ihrer Reiseanfrage. Bitte fragen Sie vor allem die Hochsaisontermine im Juli und August frühzeitig an!

Gruppengröße: min: 2, max: 7 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Aus unserem Feedbackbogen:
Eine wunderschöne, abwechslungsreiche und doch erholsame "Luxusreise", an der es wirklich nichts zu kritisieren gab. Die Reise entsprach exakt den Angaben im Katalog, die lokalen Veranstalter checkten aber trotzdem geplante Route und individuelle Vorstellungen nach. Der auf den ersten Blick nicht ganz günstige Preis relativiert sich angesichts der inkludierten Leistungen (Verpflegung, Eintritte, ...) und des Gebotenen ziemlich, zumal (abgesehen von Trinkgeldern) man nicht allzu viel darüber hinaus ausgeben muss, wenn man sich nicht das eine oder andere importierte, alkoholische Getränk in einer der Sopa Lodges gönnen möchte.
Thomas, Beate und Theresa Anna Leitha, August 2015

Hallo Herr Schmidt,
heute Morgen sind wir wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Es war eine tolle Reise, Ihr Partner Akorn hat alles bis ins Kleinste organisiert, alles perfekt. Luxus-Lodges wie die Sopa Lodges hatte ich in Tansania nicht erwartet. Die Manyara Tented Lodge ist natürlich sehr viel rustikaler als die Sopa Lodges, aber das war Teil des Abenteuers. Nur die Straße dorthin war schlimm. Tarangire ist der interessanteste der besuchten Parks, sowohl was die Tiere als auch die Landschaft angeht, und nicht so voll wie z.B. der Krater. Auf den Lake Manyara Nationalpark hätte ich verzichten können, es war der schwächste der besichtigten Parks.
Einzig die Nachtflüge waren nicht so schön, aber das hätte sich bei einer früheren Buchung vielleicht vermeiden lassen.
Ich denke, dass wir in ein paar Jahren wieder auf Sie zukommen werden wegen einer Reise zur Etosha-Pfanne/Okavango-Delta.
Mit freundlichen Grüßen, Eckhard Rüggeberg, August 2015

Sehr geehrte Frau Pârvu!
Ich möchte Ihnen gerne ein kurzes Feedback nach unserer Reise geben. Die Organisation Ihrer Partner vor Ort hat sowohl am Festland als auch auf Sansibar vorbildlich geklappt. Der Reiseablauf entsprach exakt der Ankündigung im Katalog. Die gebuchten Unterkünfte haben zum Teil unsere Erwartungen sogar übertroffen, vom Porter bis zum Lodgemanager haben wir nur äußerst freundliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Auch die jeweiligen Transfers funktionierten tadellos. Unser perfekt Deutsch sprechender Driver-Guide (Vorname: Leonard; Familienname: (phonetisch) "Matcha") war uns sehr sympatisch, ging sehr auf unsere Wünsche ein und schaffte es, genügend Informationen zu vermitteln, ohne dadurch das Naturerlebnis zu "zerreden".
Da unsere Reise wirklich ein wunderschönes Erlebnis war, wollte ich Ihnen auf diesem Wege versichern, dass Sie mit Ihren Partnerorganisatoren im Land eine gute Wahl getroffen haben.
Mit lieben Grüssen aus Wien, T. L., Juli 2015

Aus unserem Feedbackbogen:
Es hat alles bestens geklappt und wir sind begeistert. Noch lange werden wir von unseren wunderbaren Erlebnissen träumen. Wir können Ihre Firma nur bestens weiterempfehlen. Einen grosse Dankschön an alle die zu dieser tollen Reise beigetragen haben.
Erika und Anton Suter, Januar 2013

Aus unserem Feedbackbogen:
Wir wurden zu jeder Zeit ob vom Flughafen, Hotel etc. pünktlich abgeholt und immer sehr freundlich begrüßt und über die weiteren Abläufe informiert. Am ersten Abend im Arusha Hotel wurde nochmal das gesamte Programm durchgesprochen und eine Hotelumbuchung uns direkt mitgeteilt. Unser Fahrer Steve war zu jeder Zeit pünktlich, freundlich und sehr hilfsbereit. Die Fahrzeuge waren immer gepflegt und sehr sauber. Ebenfalls war der Reiseunternehmer vor Ort sehr bemüht das von uns gebuchte Programm der Fußsafari im Arushanationalpark noch möglich zu machen, gleichwohl es da vor Ort eine Fehlplanung gegeben haben muss. Aber nach einem Telefonat mit der Agentur vor Ort wurde dem sofort Abhilfe geschafft und wir haben unsere Fußsafari sehr genossen. Einen kleinen Verbesserungsvorschlag für die Agentur in Arusha wäre einen zusätzlichen Guide mit auf Safari zu schicken. Der würde einem sicher noch mehr über die verschiedenen Tierarten, das Sozialverhalten etc. mitgeben können, da die Wege zum Teil doch sehr anstrengend für die Fahrer sind und Ihre ganze Konzentration fordern. Ansonsten haben wir nichts zu beanstanden und haben uns immer sicher gefühlt und hatten Vertrauen in die Fahrkünste unseres Fahrers....Alles Super geplant und immer im Zeitplan, was uns für Afrika und Hakuna Matata echt überrascht hat. Selbst eine Reifenpanne brachte uns nicht an zeitliche Grenzen. Wir fühlten uns nie gehetzt und konnten in aller Ruhe Tiere beobachten und Fotos machen.
Andrea und Jörg P., Oktober 2012

Guten Tag Frau Penzel!
Ja danke, wir sind wieder gut und gesund zu Hause angekommen und ich bedanke mich bei Ihnen ganz herzlich für Ihren Einsatz während unserer Reise! Ab dem Gespräch mit Ihnen, hat sich die Situation mit dem Zimmer in den Lodges um 100% geändert, vielen Dank! Die Reise und die Safari haben uns super gefallen und es bleiben für mich und meinen Sohn unvergessliche, schöne Ferien. Wir hatten ja ein riesen Glück mit dem Guide auf der Safari, er hat uns stets an die besten, tierreichsten Orte gefahren und wir haben Clement so richtig in unser Herz geschlossen.... Alles in allem bin ich sehr zufrieden und natürlich auch mit Ihrem Service. Nochmals vielen Dank und ich werde Sie gerne auch weiter empfehlen!
Liebe Grüße, Marianne Schneeberger, Juli/ August 2012

Hallo Frau Penzel,
wenn auch verspätet, aber dennoch mit vielen Dank verbunden, unser Feedback zur Reise nach Tansania: Wir haben nun 2 tolle, eindrucksvolle Wochen in Tansania hinter uns.
Zu allererst einmal zum Ablauf, Logistik und Termintreue: Es hat alles wunderbar  funktioniert. Vollkommen reibungslos war die Leistung von Akorn. Jederzeit waren wir in guten kompetenten Händen. Von der Ankunft in Arusha bis zum Abflug nach Sansibar. Es blieben keine Fragen unbeantwortet und jederzeit wurde uns praktisch und mit Auskünften weitergeholfen. Stets überaus freundlich. Herausragend war unser Guide ( Baltasar-John, BJ ) . Er brachte uns das Land Tansania mit all seinen Facetten freundlich, witzig und kompetent näher.  Er hat uns die Tierwelt, die Landschaft und die Leute in Gänze erläutert.
Die Lodges waren sehr komfortabel und die Verkostung war exzellent! Extrawünsche wie z. B. nach 2 getrennten Betten wurden immer erfüllt. Wir waren erstaunt vom Servicebewusstsein jedes Einzelnen vor Ort.
Der Aufenthalt in Sansibar war luxuriös und erholsam. Die perfekte Abrundung einer tollen Safari.
Die Flüge (bis auf den Zubringerflug von Sansibar nach Daressallam) waren pünktlich.
Zusammenfassend war die Reise unglaublich schön, in Teilen anstrengend (aufgrund der Strassenverhältnisse), aber perfekt geplant. Unsere Erinnerungen an diese Reise wird uns immer äusserst positiv in Erinnerung bleiben.
Gesundheitlich kann ich nun Ihren Zuspruch, auch im Alter ohne  Bedenken diese Reise durchzuführen,  unterstreichen. Wir waren über die ganze Zeit vollkommen beschwerdefrei.
Wir werden Outback Afrika und diese Reise jedem Interessierten aus Überzeugung weiterempfehlen.
Ihnen vielen herzlichen Dank und vielleicht auf bald.
Nette und freundliche Grüße
Mike Schnock und Arnold Kleinertz, Oktober 2011

  • kompakte und komfortable Einsteigertour nach Tansania
  • gehobene, besonders schön gelegene Unterkünfte
  • viele Termine mit deutschsprachiger Reiseleitung
7 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
11 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
einzelne Termine deutschsprachig begleitet einzelne Termine deutschsprachig begleitet

Reise als PDF anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Ulrike Pârvu war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-12 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ekirlu

So haben wir es erlebt