AUSGEZEICHNET.ORG
2665

Tansania-Flugsafari Ruaha

12 Tage Flugsafari nach Mikumi, Ruaha und Selous ab/bis Dar es Salaam ab € 5.450,– zzgl. Flug

12 Tage Flugsafari nach Mikumi, Ruaha und Selous ab/bis Dar es Salaam

Sie suchen das besondere Safari-Erlebnis abseits der vielbefahrenen Touristenrouten? Hier im Süden Tansanias erleben Sie unberührte Natur und spannende Tierbeobachtungen in den wenig besuchten Nationalparks von Mikumi, Ruaha und Selous.

Mikumi Nationalpark

Eingebettet zwischen Hügelketten bietet Mikumi besonders schöne Lichtstimmungen am Morgen und Abend. Das macht den Nationalpark bei Fotografen besonders beliebt. Die verschiedenen Vegetationen bieten Lebensraum für zahlreiche große und kleine Tierarten. Löwen, Leoparden, Elefanten, Zebras, Giraffen, Gnus und verschiedene Antilopen sind auf Pirschfahrten in den Ebenen regelmäßig zu beobachten. Rappenantilopen und Kudus gehören ebenfalls zu den hier heimischen Tieren. Mit etwas Glück sehen Sie die schwarz-weißen Colobusaffen durch die Baumkronen turnen.

Nyerere Nationalpark (vormals Selous Wildreservat)

Das wenig besuchte Wildreservat Selous wurde 2020 in Nyerere Nationalpark umbenannt und unter staatliche Leitung gestellt. Das Gebiet ist ein Juwel unter den Naturschutzgebieten im südlichen Tansania. Hier sorgt der Rufiji-Fluss für üppige Vegetation und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Der Rufiji mit seinen Schlaufen und großen Lagunen kann mit dem Boot befahren werden, was die Safaris besonders abwechslungsreich und interessant macht. Auch Pirschwanderungen sind möglich.

Flugsafari – bequemer geht’s nicht!

Auf Safari verbringt man oft viel Zeit im Fahrzeug und muss teilweise weite Strecken auf schlechten Straßen zurücklegen. Wie angenehm ist es, diese Strecken durch Flüge abzukürzen und mehr Zeit in den schönen Lodges oder auf Pirschfahrt zu verbringen. Und herrliche Ausblicke von oben gibt es noch dazu.

Trauminsel Sansibar

Sansibar ist für jeden Reisenden ein individuelles Traumziel. Hier ist alles möglich – es gibt feine Sandstrände zum Barfußlaufen, Wassersportaktivitäten, Korallenriffe und bunte Fische. Historische Bauwerke erwarten Sie in der Stone Town, exotische Pflanzen und Gewürze lernen Sie bei einer Gewürztour kennen.

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Dar es Salaam

Ankunft in Dar es Salaam und Transfer ins Dar es Salaam Serena Hotel. Das Hotel mit beeindruckender Architektur verfügt über 230 Zimmer verschiedener Kategorien und liegt im Geschäfts- und Botschaftsviertel der tansanischen Hauptstadt. Die Zimmer und Restaurants sind klimatisiert. Das Hotel verfügt über eine Bar, einen Pool, Fitnessraum und Sauna. Der perfekte Ort, um sich nach dem langen Flug zu entspannen und auf die kommenden Abenteuer vorzubereiten. 

Tag 2Mikumi Nationalpark

Abholung am Hotel und Transfer zum Inlandsterminal. Um 10.30 Uhr startet Ihr Flug in den Mikumi-Nationalpark. Dort erwartet Sie ein Auto und bringt Sie zum Vuma Hills Tented Camp. Es ist auf einem Hügel errichtet, so dass man von den Zelt-Chalets einen wunderbaren Blick über die weiten Ebenen hat. Jedes der 16 Wohnzelte unter Reetdach hat eine Aussichtsterrasse und ein fest gemauertes Bad mit Spültoilette, Dusche und Doppelwaschbecken.

Durch die Moskitonetze in den Fenstern weht eine sanfte Brise. Nachts können diese Fenster mit Zeltstoff auch komplett geschlossen werden. Das Hauptgebäude, zu dem das Restaurant, die Bar, die Lounge, eine Boma mit Feuerstelle und ein Swimmingpool gehören, lädt zur Entspannung. Nach dem Mittagessen können Sie dort oder in Ihrem Zelt freie Zeit genießen, bis Sie am späten Nachmittag auf die erste Pirschfahrt im offenen Allradwagen gehen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3/4  Pirschfahrten in Mikumi

Zwei Tage stehen für Pirschfahrten in Mikumi zur Verfügung. Sie können entweder eine Morgen- und eine Nachmittagspirsch unternehmen und dazwischen am Pool des Camps entspannen, oder Sie entscheiden sich für eine ganztägige Fahrt mit einem Picknick-Mittagessen. Mikumi ist umgeben von Berg- und Hügelketten. Die Morgen- und Abendsonne zaubert wunderschöne Lichtstimmungen und Farben auf diese Berge – sicherlich ein Grund dafür, dass Mikumi bei Fotografen so beliebt ist.

Es gibt vier verschiedene Vegetationszonen: den im südlichen Afrika verbreiteten Miombo-Wald, das trockene Buschland des nördlichen Tansanias, die Küstenzone im Osten und die Berge. So unterschiedlich wie die Lebensräume sind auch die Tier- und Pflanzenarten. Löwen, Leoparden, Elefanten, Zebras, Giraffen, Gnus und verschiedene Antilopen sind auf Pirschfahrten in den Ebenen regelmäßig zu beobachten. Rappenantilopen, Kudus und Colobus-Affen kann man mit etwas Glück im Miombo-Wald entdecken. Übernachtung wie am Vortag.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5Von Mikumi nach Ruaha

Am Morgen unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in Mikumi. Gegen Mittag startet Ihr Flug in den Ruaha Nationalpark. Dort werden sie am Msembe Airstrip abgeholt und zur Ruaha River Lodge gebracht. Die großen gemauerten Chalets mit geräumigem Bad liegen entlang des Flusses mit schönem Blick auf die Wasserlandschaft. Elefanten kommen manchmal bis ins Camp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt in Ruaha.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6/7/8Pirschfahrten in Ruaha

Auf ausgedehnten Rundfahrten im offenen Geländewagen erkunden Sie die Tier- und Pflanzenwelt in Tansanias zweitgrößtem Nationalpark. Wie auch in Mikumi und später in Selous sind sie im Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen der Lodge unterwegs, Exklusiv-Fahrten sind gegen Aufpreis möglich. In Ruaha dominieren mächtige Baobab-Bäume die raue Landschaft. Entlang der Flüsse wachsen Akazien- und Feigenbäume, Tamarinden und Palmen.

Der abgelegene Ruaha-Nationalpark ist das einzige Schutzgebiet, in dem sich Flora und Fauna des östlichen und südlichen Afrikas überschneiden. Hier gibt es 1600 Pflanzenarten, etwa 500 Vogelarten und eine Vielzahl Säugetiere, darunter Pferde- und Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden und große Elefantenherden. Der Great Ruaha River fließt entlang der östlichen Parkgrenze durch spektakuläre Schluchten und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Sie haben täglich die Wahl zwischen einer Morgen- und einer Nachmittagspirsch oder einer ganztägigen Pirschfahrt mit Picknick-Mittagessen. Gegen Aufpreis können Sie auch eine Buschwanderung mit einem bewaffneten Guide am Fluss entlang unternehmen und sich am Ende wieder abholen lassen. Sie übernachten insgesamt viermal in der Ruaha River Lodge.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9Selous Wildreservat

Der Flug ins Selous-Wildreservat startet um 13.45 Uhr, so dass Sie noch den ganzen Morgen in Ruaha verbringen können. Kurz vor der Landung fliegen Sie über den Rufiji River – ein eindrucksvolles Erlebnis bei der Anreise in Afrikas größtes Wildschutzgebiet. Der Transfer ins Camp ist kurz, so dass noch Zeit für eine Nachmittagspirsch bleibt. Sie wohnen im Rufiji River Camp in schöner Lage direkt am breiten Fluss.

Jedes der zwanzig Hauszelte hat ein eigenes Bad und eine Veranda. Genießen Sie den Sonnenuntergang von der Aussichtsterrasse des Hauptgebäudes oder von einer der vielen gemütlichen Sitzecken am Fluss. Das Schnauben der Hippos begleitet Sie durch die Nacht.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10/11Pirschfahrten, Bootssafaris, Wanderungen in Selous

Sie erkunden das abgelegene und immer noch wenig besuchte Selous-Wildschutzgebiet mit dem Fahrzeug, per Boot und zu Fuß. Das Reservat ist landschaftlich besonders reizvoll. Der mächtige Rufiji River mit seinen Nebenflüssen und Seen sorgt für eine üppige Vegetation, die im Kontrast zur trockenen Landschaft Ruahas steht. Durch die Nähe zur Küste sind die Temperaturen in Selous höher. Auf Pirschfahrten in Selous bestehen sogar Chancen, die seltenen Wildhunde zu sehen.

Büffel-, Zebra- und Gnu-Herden sind ein typisches Bild in den Ebenen, die an die Serengeti erinnern, und immer wieder stehen neugierige Giraffen dicht am Weg. Die Seen mit ihrer malerischen Kulisse bieten vielen farbenfrohen Vögeln, Flusspferden und Krokodilen eine Heimat. In Selous sind Tierbeobachtungen mit dem Geländewagen, zu Fuß und per Boot möglich – eine angenehme Abwechslung zu den anderen Parks, in denen man zumeist nur im Fahrzeug sitzt. Zwei Aktivitäten pro Tag können Sie in Absprache mit dem Campmanagement frei wählen.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12Rückflug nach Dar es Salaam

Sie fliegen zurück nach Dar es Salaam, wo Ihre Safari endet.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Verlängerungsoptionen Baden im Indischen Ozean

Verbringen Sie noch ein paar erholsame Strandtage auf Lazy Lagoon Island! Die kleine Privatinsel liegt vor der Festlandsküste Tansanias in der Straße von Sansibar.
Sie fliegen von Selous aus zu einem Airstrip auf der Festlandsseite der Insel und setzen auf einer etwa 20-minütigen Bootsfahrt nach Lazy Lagoon über. Hier erwartet Sie Entspannung pur. Abgesehen von der Lodge ist die Insel unbewohnt. Ihr Strandhäuschen hat direkten Zugang zum Sandstrand und Meer. Alle zwölf Bungalows bieten direkten unverbauten Meerblick nach Osten und eine kleine private Veranda.

Im Haupthaus an der Spitze der Insel gibt es ein Restaurant, eine Bar und die schöne Sundowner-Lounge mit weitem Blick über das Meer. Hier können Sie den Sonnenaufgang über Sansibar und den Sonnenuntergang über den Palmen von Bagamoyo genießen. Ein neun Kilometer langer Privatstrand lädt zum Baden und zu langen Spaziergängen ein. Optional sind Bootstouren zum Schnorcheln an den vorgelagerten Riffen möglich, auch werden Ausflüge nach Bagamoyo und zu den Ruinen von Ras Kaole angeboten. Am Abreisetag werden Sie per Boot und Fahrzeugtransfer (ca. 1½ Stunden) zurück nach Dar es Salaam gebracht.

Alternativ können Sie die Reise auch auf Sansibar ausklingen lassen. Gern geben wir Ihnen Empfehlungen und erstellen ein individuelles Angebot.

Kundenrezensionen
durchschn. 5,0 von 5 Sternen

Sabine Lins und Günter Penzkofer


22.02.2024

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Wie fühlten uns von Ihnen sehr gut betreut, bei Anfragen unserererseits antworteten Sie umgehend und kompetent!

Die Flüge verliefen reibungslos, die Betreuung durch Qatar Airways und durch die lokale tansanische Airline Airlink war professionell und freundlich. Allerdings klappten zwei Transfers nicht, der vom Flughafen in Dar zum Hotel und der vom Flughafen Zanzibar ins Hotel. Nach tel. Rücksprache mit Ihnen organisierten wir einen Transfer in Eigenregie, in Zanzibar kam letztendlich ein Fahrer. Die finanziellen Kosten wurden von Outback Africa umgehend und vollständig erstattet.

Die drei Lodges, die Outback Africa für uns ausgesucht hat, erfüllten unsere Erwartungen vollständig, Da es seit Dezember überdurchschnittlich viel geregnet hatte, waren die Landschaften wunderbar grün, das Gras zum teil kniehoch, die Büsche bereits stark belaubt. Überall gab es Wasser für die Wildtiere. Dem geschuldet waren Tiersichtungen erschwert. Im Ruaha NP konnten wir keine Raubtiere sehen. Das ist eben Natur, kein Zoo! Unsere Guides und Fahrer waren sehr engagiert und freundlich. Sie sprachen gut verständliches Englisch. Wir fuhren ausschließlich in offenen Safarifahrzeugen, ausgelegt für maximal 4 Gäste. 

Im Mikumi NP war die Beobachtung eines jungen Löwen in unmittelbarer Nähe am spannendsten, der seinen Kill vom Vortag im Busch in Sicherheit brachte. Im Ruaha NP und im Nyerere NP konnten wir außergewöhnlich viele Vögel beobachten.

Die drei Tage am Ende unerer Reise auf Sansibar verbrachten wir nahezu ausschließlich in dem wunderschönen Mwezi Boutique Resort. Die Anlage, der Service und die Verpflegung haben unsere Erwartungen übertroffen. 

Unsere Gesamtbenotung: Reise 4,5 Sterne, Agentur Outback Africa 5 Sterne. Unser Reiseberater Herr Rene Schmidt hat uns hervorragend betreut!

U. Ahrens


03.10.2023

Hallo Herr Schmidt,

hier ist nun meine Antwort zu Ihren Fragen.

Ja, ich fühlte mich gut vorbereitet und auch unterstützt. Die Flugverbindungen haben alle sehr gut funktioniert. Auch die Flüge mit Safari Air Link waren super.

Die Safari war gut. Die Guides waren alle auf ihre Art sehr gut. Am meisten hat mir das Fahren mit Abel und Frida von Vuma Hills gefallen. Ich war alleine mit den beiden. Frida ist eine sehr enthusiastische Person. Und wir hatten viel Spaß miteinander. Es waren viele kleine schöne Erlebnisse, z.B. wie wir mit unserem Safari-Fahrzeug vor einer großen Büffelherde standen, nur wir alleine. Und die Büffel ruhig weitergefressen haben. Es war eine sehr friedvolle Atmosphäre.

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers ab/bis Flughafen Dar es Salaam per Kleinflugzeug oder Fahrzeug lt. Programm (ggf. mit anderen Gästen)
  • Übernachtung in Dar es Salaam mit Frühstück
  • Vollpension in allen Safari-Camps
  • Pirschfahrten und Ausflüge wie beschrieben (zusammen mit anderen Gästen des Camps - private Fahrten auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • Nationalparkgebühren
  • Wäscheservice
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten

Langstreckenflüge nach/von Dar es Salaam (gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot), Visum Tansania (derzeit 50 US-Dollar), Getränke, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Ruaha Nationalpark, Tansania

Der Süden Tansanias hat ein anderes Klima als der Norden des Landes, und das Wetter entspricht eher dem in den südlichen Nachbarländern. Es gibt nur eine Regenzeit, die etwa von Mitte November bis April dauert. Von Mai bis August sind die Tage warm und meist trocken, die Nächte kalt und die Natur noch recht grün. Mit fortschreitender Trockenzeit wird es kontinuierlich wärmer, die Vegetation wird spärlicher und die Tierbeobachtungen vielversprechender. Von Mitte September bis November ist es trocken mit heißen Tagen und eher lauen Nächten. In Selous Wildreservat fallen die meisten Niederschläge von März bis Mai, leichte Schauer sind auch außerhalb dieser Monate möglich. An der Südküste Tansanias kann man das ganze Jahr über im warmen Indischen Ozean baden.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Saisonpreise
Zeitraum Preis p.P. im DZ / im EZ
01.11.2023 - 23.12.2023 € 5.550,–
24.12.2023 - 04.01.2024 € 6.050,–
05.01.2024 - 31.03.2024 € 5.450,–
01.06.2024 - 30.06.2024 € 5.450,–
01.07.2024 - 31.10.2024 € 5.950,–
01.11.2024 - 23.12.2024 € 5.450,–
24.12.2024 - 04.01.2025 € 5.950,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Mit Verlängerung auf Lazy Lagoon Island: 15 Tage ab/bis Dar es Salaam inkl. 3 Nächte Lazy Lagoon Island Lodge

Saisonzeit Preis pro Person im DZ
01.11.2023 - 23.12.2023 € 6.150,-
24.12.2023 - 04.01.2024 € 7.390,-
05.01.2024 - 31.03.2024 € 5.990,-
01.06.2024 - 30.06.2024 € 5.990,-
01.07.2024 - 31.10.2024 € 7.250,-
01.11.2024 - 23.12.2024 € 5.990,-
24.12.2024 - 04.01.2025 € 7.250,-

Gern erstellen wir auch ein Angebot mit Strandtagen auf Sansibar.

EZ-Zuschlag: auf Anfrage

An- und Abreise: Hinflug nach Dar es Salaam mit Ankunft am 1. Reisetag, Rückflug ab Dar es Salaam am 12. Tag oder nach einer Verlängerung. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze:
bis 30 Tage vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises,
29 bis 8 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises,
7 bis 2 Tage vor Reisebeginn: 75% des Reisepreises,
weniger als 48 Stunden vor Reisebeginn: 95% des Reisepreises.

Hinweise:
1) Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze 23 kg inkl. Handgepäck in weichen Reisetaschen. Aufgrund des begrenzten Stauraumes können keine Hartschalenkoffer befördert werden. Die Flüge zwischen den Camps sind keine Nonstop-Flüge. Sie haben in der Regel Zwischenlandungen, um Gäste an anderen Camps/Airstrips abzusetzen und neue aufzunehmen.

2) Im Selous (Nyerere Nationalpark) wird seit 2019 ein Staudamm für das neue Julius Nyerere Wasserkraftwerk gebaut. Dieser entsteht am Rufiji River in Höhe der Schlucht "Stieglers' Gorge" mit dem Ziel, Tansanias Stromversorgung langfristig zu sichern. Die Zufahrtspiste der Versorgungs- und Baufahrzeuge führt durch das Schutzgebiet hindurch. Die Pirschfahrten finden aber weitab der Stiegler's Gorge statt und sind durch den Staudammbau nicht beeinträchtigt. Das gilt auch für die Pirschwanderungen und Bootssafaris. Die Gäste sind auf den Pirschfahrten abseits der Zufahrtspiste unterwegs und sehen diese nur selten (z.B. beim Überqueren, um ein anderes Pirsch-Gebiet zu erreichen).

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

12 Tage Flugsafari nach Mikumi, Ruaha und Selous ab/bis Dar es Salaam ab € 5.450,– zzgl. Flug

Sie suchen das besondere Safari-Erlebnis abseits der vielbefahrenen Touristenrouten? Hier im Süden Tansanias erleben Sie unberührte Natur und spannende Tierbeobachtungen in den wenig besuchten Nationalparks von Mikumi, Ruaha und Selous.

Highlights

  • Safari exklusiv in einsamen Gegenden
  • spannende Tierbeobachtungen mit Fahrzeug und Boot
  • individuelle Safari nach Ihren Wünschen
  • schön gelegene Safari-Lodges
  • Badeverlängerung an der Küste oder auf Sansibar möglich

ab € 5.450,– zzgl. Flug

Mikumi Nationalpark

Eingebettet zwischen Hügelketten bietet Mikumi besonders schöne Lichtstimmungen am Morgen und Abend. Das macht den Nationalpark bei Fotografen besonders beliebt. Die verschiedenen Vegetationen bieten Lebensraum für zahlreiche große und kleine Tierarten. Löwen, Leoparden, Elefanten, Zebras, Giraffen, Gnus und verschiedene Antilopen sind auf Pirschfahrten in den Ebenen regelmäßig zu beobachten. Rappenantilopen und Kudus gehören ebenfalls zu den hier heimischen Tieren. Mit etwas Glück sehen Sie die schwarz-weißen Colobusaffen durch die Baumkronen turnen.

Nyerere Nationalpark (vormals Selous Wildreservat)

Das wenig besuchte Wildreservat Selous wurde 2020 in Nyerere Nationalpark umbenannt und unter staatliche Leitung gestellt. Das Gebiet ist ein Juwel unter den Naturschutzgebieten im südlichen Tansania. Hier sorgt der Rufiji-Fluss für üppige Vegetation und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Der Rufiji mit seinen Schlaufen und großen Lagunen kann mit dem Boot befahren werden, was die Safaris besonders abwechslungsreich und interessant macht. Auch Pirschwanderungen sind möglich.

Flugsafari – bequemer geht’s nicht!

Auf Safari verbringt man oft viel Zeit im Fahrzeug und muss teilweise weite Strecken auf schlechten Straßen zurücklegen. Wie angenehm ist es, diese Strecken durch Flüge abzukürzen und mehr Zeit in den schönen Lodges oder auf Pirschfahrt zu verbringen. Und herrliche Ausblicke von oben gibt es noch dazu.

Trauminsel Sansibar

Sansibar ist für jeden Reisenden ein individuelles Traumziel. Hier ist alles möglich – es gibt feine Sandstrände zum Barfußlaufen, Wassersportaktivitäten, Korallenriffe und bunte Fische. Historische Bauwerke erwarten Sie in der Stone Town, exotische Pflanzen und Gewürze lernen Sie bei einer Gewürztour kennen.

So reisen Sie

Karte
Reiseart
individuelle Flugsafari mit Mittelklasse-Unterkünften
Dauer
12 Tage
11 x gute Lodge/Hotel
Mit wem?
Womit?
Flugsafari, Allradwagen
Sprache
Englisch

ab € 5.450,– zzgl. Flug
12 Tage Flugsafari nach Mikumi, Ruaha und Selous ab/bis Dar es Salaam

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Jacqueline Korb
Safariberaterin

Jacqueline Korb

037437 5388-20
jacqueline@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Wir haben die Safari sehr genossen und sehr viel erlebt. Die Guides waren super freundlich und hilfsbereit. Das Fahrzeug war gut (...)

Kathrin und Sven Georgy, 22.02.2024

Reise 4,5 Sterne, Agentur Outback Africa 5 Sterne. Unser Reiseberater Herr Rene Schmidt hat uns hervorragend betreut!

Sabine Lins und Günter Penzkofer, 22.02.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Jacqueline Korb
Safariberaterin

Jacqueline Korb

037437 5388-20
jacqueline@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Tansania - Safari und Sansibar Plus
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, anschließend Strandurlaub auf Sansibar
Hauptbild der Reise
Tansania - Safari und Sansibar Komfort
Safari in der kleinen Gruppe oder privat, im Kleinflugzeug aus der Serengeti nach Sansibar
Hauptbild der Reise
Tansania-Flugsafari Serengeti Deluxe
Privat- und Flugsafari mit gehobenen Unterkünften
Hauptbild der Reise
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.