AUSGEZEICHNET.ORG
2637

Namibia-Rundreise Sossusvlei

14 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland ab € 3.799,– inkl. Flug

14 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland

Namibias Natur hält unzählige Wunder und atemberaubende Landschaften bereit. Auf dieser Rundreise entdecken Sie die faszinierenden Farben der Berge und Wüste, die bis an die Küste reichen und erleben die reiche Tierwelt Etoshas.  

Die Namib – wo der Wind zuhause ist

Die trockenen Gebiete Namibias werden vom Wind immer wieder neu gestaltet. Er häuft Sand zu Dünen auf und trägt Berge ab. Nachts, wenn die Sterne am Himmel hell leuchten, fühlt man sich hier eins mit dem Universum. 

Sossusvlei und Dead Vlei

Rot glüht der Sand der gigantischen Dünen im Sossusvlei bei Sonnenaufgang. Der Aufstieg ist mühsam, die fantastische Aussicht auf die Wüstenlandschaft entschädigt jedoch dafür. Im Dead Vlei stehen die vertrockneten Akazienbäume auf dem weißen Boden und bilden einen Skulpturenpark mit den roten Dünen als Kulisse.  

Beeindruckende Tierwelt

In Etosha sehen Sie unzählige große und kleine Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Im wenig besuchten Norden leben die seltenen Wüstenelefanten und Bergzebras.

Swakopmund

Die kleine Küstenstadt am Atlantischen Ozean ist eine kuriose Mischung aus traditionellen Relikten der Kolonialzeit und modernem Lebensgefühl eines Urlaubsortes am Meer. Es gibt viel bei einem Stadtbummel zu entdecken. Rund um Swakopmund werden zahlreiche Aktivitäten wie Bootstouren, Quadfahren und Rundflüge angeboten. In den zahlreichen Restaurants findet sich für jeden Geschmack das Passende. 

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Endlich los!

Heute startet Ihr Flieger nach Namibia, ins Land der unendlichen Weite.

Tag 2Hauptstadt Windhoek

Willkommen in Windhoek! Voller Vorfreude erwartet Sie Ihre Reiseleitung am Flughafen. In Windhoek angekommen, stärken Sie sich bei einem Brunch für Ihr heutiges Ausflugsprogramm. Anschließend sammeln Sie auf einer kurzen Rundfahrt erste Eindrücke von der namibischen Hauptstadt mit ihrer Christuskirche und dem historischen Bahnhof. Afrikanische Geschäftigkeit erleben Sie im bunten Namibia Craft Centre. Anschließend steht Katutura auf dem Programm. In der Fraueninitiative Penduka schauen Sie zu, wie Tischdecken und Bettüberwürfe entstehen. Erfahren Sie im Gespräch, was die Frauen hier bewegt, probieren Sie sich unbedingt im Bemalen von Stoffen und lassen Sie sich bei traditionellen Tänzen und Gesang verzaubern. Sobald Sie in Ihrer Unterkunft angekommen sind, können Sie sich im Zimmer entspannen.

Die Windhoek Luxury Suites erwarten Sie im ruhigen Wohnviertel Klein Windhoek. Die schönen Zimmer haben im Erdgeschoss eine eigene Terrasse und im Dachgeschoss einen Balkon mit Blick auf den kleinen feinen Pool, der zur kleinen Abkühlung einlädt. Besuchen Sie unbedingt auch das gegenüberliegende Quartier Bougain Villas, in dessen luftig-grünen Innenhof zum Beispiel das Stellenbosch Restaurant, ein Kunstgeschäft und ein Massagesalon locken.

Brunch und Abendessen sind im Preis eingeschlossen. Das Abendessen genießen Sie im Stellenbosch Restaurant, ganz in der Nähe Ihrer Unterkunft. Mit seinem mediterran anmutendem Ambiente gilt es als eines der besten Restaurants in Windhoek. Die Fahrstrecke umfasst ca. 55 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden

Tag 3Heimat der Baster und Naukluft-Nationalpark

Eine kurvenreiche Straße führt Sie durch die karge Landschaft der Auasberge. Auf der Farm Krumhuk besuchen Sie die kleine Aris-Grundschule. In entlegenen Farmgebieten sind Einrichtungen wie diese für Kinder von Farmarbeiterinnen und -arbeitern oft die einzige Möglichkeit auf schulische Bildung. Sie erhalten einen Einblick in das Schul- und Internatsleben und erfahren, wie den Kindern trotz schwieriger Bedingungen eine Schulbildung zuteil wird. Die etwa 200 quirligen Schulkinder im Alter von 7-15 Jahren erwarten Sie gespannt. Mit Rehoboth erreichen Sie die Heimat der Baster, einer kleinen Gruppe von Nachkommen der Khoikhoi und weißen Siedlerinnen und Siedler, die ihren Namen selbst gewählt und stolz tragen. Weiter geht es über den legendären Remhoogte-Pass zu Ihrer Lodge. Nachmittags unternehmen Sie eine Wanderung am Fuße der rot leuchtenden versteinerten Dünen. Seien Sie gespannt auf kleine Wunder und Geheimnisse der uralten Wüste.
Am Rand der rot leuchtenden Dünenlandschaft, inmitten der ältesten Wüste der Welt, liegt eine der schönsten Farmen Namibias. Die Namib Desert Lodge bittet zu Tisch mit Terrassen-Weitblick auf die riesigen Felsen versteinerter Dünen. Was die beiden Pools für die Gäste sind, ist die beleuchtete Wasserstelle für Oryxantilopen und Springböcke. Die farbenprächtigen Sonnenuntergänge und sternenklare Nächte in paradiesischer Stille werden Sie nie vergessen. 

Frühstück, Mittag- und Abendessen sind inklusive. Das Frühstück wird Ihnen im Stellenbosch Tasting Room serviert. Mittags speisen Sie in Conny's Restaurant, wo Sie zum Beispiel mit Hühnchencurry oder Bobotie, einem Hackbraten, nach Art der Baster verwöhnt werden. Der namibisch-deutsche Gastgeber Günther hat Conny's vor einigen Jahren übernommen. Für seine Gäste zelebriert er afrikanischen Kaffee und er hat sogar eine Qigongund Yoga-Halle eingerichtet. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort sowie in Zentralafrika, indem Günther zusätzliches Einkommen für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaftet. Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung: Unternehmen Sie bei Sonnenuntergang eine Fahrt im Naturschutzgebiet der Namib Desert Lodge. Erleben Sie den Kontrast zwischen den etwa 18 Millionen Jahre alten versteinerten Dünen und den zwei bis drei Millionen Jahre alten Sanddünen. Hier sind Stille und Zeitlosigkeit physisch erlebbar. Die Fahrt dauert ca. 2 ½ Stunden und ist von September bis März möglich. In den anderen Monaten ist sie aufgrund der früher untergehenden Sonne eventuell nicht durchführbar, je nachdem, zu welcher Uhrzeit Sie in der Lodge eintreffen. Ihre Reiseleitung informiert Sie rechtzeitig vor Ankunft auf Namib Desert, ob die Fahrt stattfindet. Der Preis beträgt pro Person 785 NA-$ (gültig bis 31.10.2024)

Tag 4Das Sandmeer Sossusvlei

Schon vor Sonnenaufgang brechen Sie auf zu den gigantischen Dünen am Sossusvlei, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Genießen Sie unterwegs die einzigartige Stimmung im Dünental am frühen Morgen. Die letzten fünf Kilometer bis ins Vlei legen Sie in einem Allradshuttle zurück, da normale Fahrzeuge es mit den Sandmassen nicht aufnehmen können. Sie spazieren durch die Dünenwelt und können versuchen, einen der bis zu 350 Meter hohen Sandberge zu erklimmen. Sobald Sie durch das Dead Vlei mit seinen über 500 Jahre alten abgestorbenen Akazien wandeln, wissen Sie, dass es seinen Namen zu Recht trägt. Bevor Sie den Park verlassen, erforschen Sie zu Fuß den Sesriem-Canyon. Perfekt auf die Erlebnisse im Sossusvlei abgestimmt, unternehmen Sie am Nachmittag eine etwa dreißigminütige Dünenfahrt im Allradfahrzeug. Genießen Sie am Ende des Tages den spektakulären Sternenhimmel und lauschen Sie den Klängen der Wüste bei Nacht.
Im Namib Dune Star Camp können Sie die ganze Nacht unter der funkelnden Pracht der Milchstraße verbringen. Das Camp liegt fernab der Zivilisation, eingebettet in die spektakuläre Landschaft der Namib-Wüste. Das Haupthaus ist Restaurant und geselliger Mittelpunkt und hat eine großzügige Terrasse mit grandioser Aussicht auf die versteinerten Dünen am Horizont. In einigem Abstand drum herum arrangiert sind neun Chalets - so haben Sie Privatsphäre, wenn Sie Ihr Bett auf Ihr Holzdeck rollen, um unterm Wüstenhimmel zu schlafen. Wir wünschen »Lekker Slaap«!

Frühstück und Abendessen sind inklusive. Das Frühstückspaket genießen Sie mitten im Sossusvlei. Freuen Sie sich drauf! Die Fahrstrecke umfasst ca. 240 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden. Wenn Sie zum Namib Dune Star Camp aufbrechen, bleibt Ihr Koffer in der Namib Desert Lodge. Das Gepäck wird dort sicher verwahrt. Wir empfehlen Ihnen, lediglich die für den Aufenthalt in der Wüste nötigen Dinge mitzunehmen. Am besten eignet sich hierfür eine kleine faltbare Reisetasche. 

Tag 5Aus der Wüste ans Meer

Eine genussvolle halbe Stunde fahren Sie durch die Dünen, dann durchqueren Sie den Namib-Naukluft-Nationalpark. Szenenwechsel. Sie erreichen die Atlantikküste. Der erste Zielpunkt ist die Hafenstadt Walvis Bay. Die dortige Lagune ist ein wahres Vogelparadies. Bereits am frühen Nachmittag erreichen Sie Swakopmund, die wohl deutscheste Stadt Namibias. Das Stadtbild ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Bei einem Spaziergang auf der alten Landungsbrücke kommt sicherlich auch bei Ihnen Seebadfeeling auf.

Im Sea Breeze Guesthouse sorgen Charlot und Bennie Liebenberg verlässlich dafür, dass es ihren Gästen an nichts fehlt. Von dem Gästehaus in Swakopmund-Vineta, einer ruhigen Gegend nördlich des Stadtkerns, spazieren Sie in wenigen Minuten zum Strand. Edelsteine wie Jade, Aquamarin und Granat waren die Namensgeber für die Zimmer, die harmonisch in der Farbe des jeweiligen Steines eingerichtet sind. Mit einem ausgiebigen Frühstück im Namib Dune Star Camp starten Sie in den Tag. Abends empfehlen wir Ihnen, in einem Fischrestaurant am Meer einzukehren (nicht im Preis eingeschlossen). Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.

Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung: Unternehmen Sie am Nachmittag einen Rundflug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay. Der Flug mit einer Cessna 210 dauert ca. 2 Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4, der Preis pro Person je nach Anbieter ab 6.250 NA-$ (inklusive Flughafensteuer). Auf Wunsch werden Sie in Sesriem oder Solitaire mit dem Flieger abgeholt und nach dem Rundflug in Swakopmund abgesetzt, Zeit und Abholort werden individuell vereinbart. Dies ist eine beliebte Alternative, da Sie sich die staubige Fahrt sparen und mehr Zeit in Swakopmund verbringen. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2. Der Preis pro Person ist abhängig von der Gästezahl und beträgt je nach Anbieter: bei 2 Gästen: ca. 15.000 NA-$ / bei 3 Gästen: ca. 10.000 NA-$ / bei 4 Gästen: ca. 7.000 NA-$ / bei 5 Gästen: ca. 6.000 NA-$ (jeweils inklusive Flughafensteuer).

Tag 6Meer und Berge: Swakopmund und Erongo

Schlendern Sie vormittags auf eigene Faust durch Swakopmund, vielleicht wie die Einheimischen Biltong knabbernd. Das gewürzte Trockenfleisch bekommen Sie überall in vielen Varianten. Unterwegs stoßen Sie immer wieder auf Relikte aus der deutschen Kolonialzeit. Mittags verabschieden Sie sich vom Meer – im Landesinneren möchte nicht nur das Erongo-Gebirge von Ihnen bestaunt werden. Nachmittags laufen sie zum Lalas-Berg, von wo sich Ihnen ein Rundumblick eröffnet, den Sie lange nicht vergessen werden. Sonnenuntergang inklusive. Gästefarm Etendero
Die Gästefarm Etendero, ein Ort der Ruhe und Weite, liegt nordwestlich von Omaruru. Die familiäre Atmosphäre ist vor allem Ihrem Gastgeberpaar Regine und Horst sowie dem herzlichen Personal zu verdanken. Wer sich abkühlen möchte, entspannt in dem Swimmingpool mit Blick bis zu den Bergen. Und wer den schillernden Sonnenuntergang beim Sundowner auf dem nahegelegenen Hügel genießt, kann sich schon auf den spektakulären Sternenhimmel freuen.

Frühstück und Abendessen sind im Preis enthalten. Morgens gibt es ein liebevoll angerichtetes Frühstücksbuffet. Die Fahrstrecke umfasst ca. 345 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden. Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzlichen Empfehlungen: Unternehmen Sie eine Katamaranfahrt in der Bucht von Walvis Bay zu einer großen Robbenkolonie am Pelican Point. Sie können Delfine, Robben und verschiedene Seevögel aus nächster Nähe beobachten. Es werden ein Snack (frische Atlantikaustern und Häppchen) und südafrikanischer Sekt gereicht. Die Fahrt dauert etwa 3 ½ Stunden (Beginn ca. 08:30 Uhr, Ende ca. 12:30 Uhr). Der Preis beträgt pro Person 1.100 NA-$. Der Transfer von Swakopmund nach Walvis Bay und zurück kostet pro Person 300 NA-$ (mind. 2 Gäste).

Oder entscheiden Sie sich für die Living Dunes Experience. Entdecken Sie auf dieser spannenden Tour eine der ältesten Wüsten der Welt mit majestätischen Dünen und stillen Ebenen! Das besondere Klima der Namib-Wüste in der Nähe des Atlantiks bringt eine Tier- und Pflanzenwelt hervor, von denen manche Arten nur hier überleben konnten. Wo nur endlose Sanddünen zu sein scheinen, gibt es vielfaches Leben, und das entdecken Sie auf einer faszinierenden Wanderung. Unter unscheinbaren Steinen wachsen mannigfaltige Flechten, und im Sand finden Sie u.a. Chamäleons, Eidechsen, Skorpione, Geckos, kleine Schlangen, Spinnen. Die Namib-Wüste lebt in ihrer schönsten Form in Swakopmunds Umgebung. Die Fahrt dauert ca. 3 ½ Stunden (Beginn ca. 08:30 Uhr, Ende ca. 12:00 Uhr). Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2, der Preis pro Person 800 NA-$.

Tag 7In die Fransfontein-Berge

Heute geht es erneut in die Berge. Entlang der Strecke zwischen dem Ugab Rivier und dem Örtchen Uis haben Sie eine gute Sicht auf den Brandberg, der von den Herero Omukuruwaro, Berg der Götter, genannt wird. Am Ugab Rivier machen Sie eine Stippvisite bei den nähenden Herero-Frauen. Mit Ihrer Unterkunft erreichen Sie einen Ort der Ruhe und Entspannung. Nachmittags steigen Sie in den offenen Geländewagen. Ihre private Beobachtungsfahrt endet auf einem besonderen Aussichtspunkt, von wo sich Ihnen ein toller Blick auf die Berge bietet. Ein meist herrlicher Sonnenuntergang inklusive. 

Gästefarm Gelukspoort Crissi und Frank Glöditzsch sind Ihr ansteckend gut gelauntes Gastgeberpaar der Gästefarm Gelukspoort. Sie haben das über 100 Jahre alte Farmgebäude in den Fransfontein-Bergen liebevoll renoviert und mit wunderschönen Luxus-Chalets und Garten zu einer botanischen Oase erweitert. Bar und Lounge mit Feuerstelle sowie Pool gehören hier genauso dazu wie die beleuchtete Wasserstelle und die Hochsitze zur Wildbeobachtung. Ein Traum zwischen Twyfelfontein, versteinertem Wald und der Etoschapfanne. 

Frühstück und Abendessen sind inklusive. Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden

Tag 8Auf in den Etosha-Nationalpark!

Auf Wiedersehen, Fransfontein-Berge, und willkommen im Etosha. Eine kleine Pause noch in Ihrem Quartier, dann wird gepirscht. Elefant, Gnu, Oryxantilope, Löwe, Zebra, Giraffe, Strauß und Spitzmaulnashorn: Sie alle leben im Etosha-Nationalpark, und alle wollen sie entdecken. Zur Beobachtung suchen Sie Wasserstellen mit geheimnisvoll klingenden Namen wie Gemsbokvlakte und Olifantsbad auf, denn diese sind bei Antilopen und Elefanten beliebt und versprechen beste Fotomotive. Erst kurz vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Park.

Das Etosha Village liegt direkt am gleichnamigen Nationalpark, vor dem Andersson-Tor bei Okaukuejo. Die komfortablen Bungalows sind im Stil eines afrikanischen Dorfes angeordnet. Dank der großen Fensterfront und Ihrer privaten Veranda werden Sie sich fühlen, als seien Sie mitten im Busch. Gönnen Sie sich eine erfrischende Auszeit im Swimmingpool oder lassen Sie sich mit einem reichhaltigen Buffet verwöhnen. Wer am Tag noch nicht genug bekommen hat, kann nach Einbruch der Dunkelheit Kudus, Duckerantilopen und andere Wildtiere beobachten, die auf einen Drink am beleuchteten Wasserloch vorbeikommen.

Frühstück und Abendessen sind inklusive. Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden. Aus Rücksicht auf die Umwelt schalten wir während der Tierbeobachtungen im Etosha-Nationalpark die Klimaanlage im Reiseminibus / Safaribus aus.

Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung: Unternehmen Sie nachmittags eine geführte Safari im offenen Fahrzeug im Etosha-Nationalpark. Die Safari findet in der Regel von 14:00 Uhr bis kurz vor Sonnenuntergang statt, abhängig von der Jahreszeit zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4, der Preis pro Person ca. 1060 NA-$. Oder unternehmen Sie am Nachmittag eine Fahrt zum Sonnenuntergang auf dem Gelände der Lodge. Freuen Sie sich unterwegs auf atemberaubende Ausblicke auf dieses Meer von Mopanebäumen. Die untergehende Sonne verwandelt die Umgebung in ein prächtiges Farbenmeer. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4, der Preis pro Person 400 NA-$. Oder gehen Sie auf Sternbeobachtungstour und entdecken Sie verschiedene Sternbilder am südlichen Sternenhimmel. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2, der Preis pro Person 330 NA-$. Das Sternegucken findet nur bei gutem Wetter statt. Die Safari im offenen Fahrzeug findet alternativ zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus / Safaribus statt. In Abhängigkeit von der Gästezahl sind Sie in einem Safarifahrzeug mit Platz für 9 oder 24 Gäste unterwegs. Zudem nehmen an den Safaris außer Ihnen evtl. auch andere internationale Gäste teil.

Tag 9Tierische Begegnungen

Auch heute heißt es wieder Etosha, diesmal erkunden Sie den östlichen Teil des Parks sowie die schon aus der Ferne weiß schimmernde Salzpfanne. So oft es geht steuern Sie Wasserlöcher an und beobachten Springböcke, Zebras, Oryxantilopen und Elefanten beim Baden und Trinken. An der Wasserstelle Klein-Namutoni, in deren Umgebung man häufig die kleinen Damara-Dikdiks am Wegesrand sieht, wird der letzte Stopp eingelegt. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg zu Ihrer Unterkunft.

Das Gästehaus Seidarap ist eine kleine, liebevoll geführte Unterkunft. Das sympathische Gastgeberpaar Silvia und Stephan Lukaschik haben sie vom Großvater übernommen und behutsam modernisiert. Eine Besonderheit ist der riesige, für namibische Verhältnisse wunderbar grüne Garten mit dem wohl einzigen Jackfruchtbaum des Landes. Probieren Sie unbedingt die hausgemachten Marmeladen mit Mango, Guave und Papaya. Abends zaubert Stephan köstliche Fleischgerichte, dazu gibt es Gemüse aus der Umgebung und raffinierte Salate mit Zutaten aus Seidaraps Anbau, immer frisch und in Bio-Qualität.

Frühstück und Abendessen sind inklusive. Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.
 

Tag 10Zu Besuch bei den San

Eine ganz besondere Begegnung erwartet Sie heute mit den Ju/Hoansi-San. Sie besuchen das San Living Museum, ein Museumsdorf in der Nähe der heutigen Siedlung, das wie zu Zeiten des freien Nomadentums aufgebaut ist. Zusammen mit den San gehen Sie auf einen lehrreichen Spaziergang, wo Sie erfahren, wie man Wasser findet und welche Wurzeln als Medizin dienen. Die San zeigen Ihnen auch, wie man Feuer macht, Fallen legt und wie man auf althergebrachte Weise mit Pfeil und Bogen jagt. Zum Abschied singen und tanzen die San, fühlen Sie sich herzlich eingeladen zum Mitmachen.

Sie übernachten in derselben Unterkunft wie am Vortag.

Frühstück, Picknick in freier Natur und Abendessen sind inklusive. Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.

Tag 11Durch das Hochland zur Onjala Lodge

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es mit malerischen Aussichten auf sanfte Hügel durch das kommunale Farmland der Herero in der Otjozondjupa-Region zurück ins zentrale namibische Hochland. Wir versprechen Ihnen eine reizvolle Landschaft, eine gastfreundliche Atmosphäre und eine gute Küche.

Die Onjala Lodge, geführt von Heiner Soltau, ist fantasievoll und zaunlos in einen 1.700 Hektar großen Wildpark integriert: freie Bahn für Giraffen, Gnus, Strauße, Kudus und andere Vertreter der Antilopenfamilie. Im Hauptgebäude, wie alles hier mit Naturmaterialien erschaffen, blickt man von den Balkonen der elf Lodge-Zimmer auf die Weiten der Ebene und kleine Gebirgsformationen der typisch namibischen Landschaft. Der Wanderpfad, auf dem über die Besonderheiten bestimmter Bäume informiert wird, kuschelige Sitzecken, zwei Pools und Zelda Soltaus revitalisierende Dampfduschen, Massagen und Anwendungen im ZenSations Spa runden den Aufenthalt ab.

Frühstück und Abendessen sind inklusive. Die Fahrstrecke umfasst ca. 380 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden. Nach der Ankunft auf Onjala verabschiedet sich Ihre Reiseleitung von Ihnen. An den folgenden beiden Tagen umsorgen Sie Zelda und Heiner Soltau gemeinsam mit ihrem herzlichen Team. 

Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung: Möchten Sie Körper, Geist und Seele in Einklang bringen? Lassen Sie sich mit einer Massage und/oder einer Maniküre von Zelda Soltau oder einer ihrer Mitarbeiterinnen im ZenSations Spa der Onjala Lodge verwöhnen. Zusätzlich zu einer Behandlung stehen Ihnen der schöne Außen-Whirlpool und das Dampfbad zur Verfügung. Entspannung finden Sie auch in der Sauna. Ultimate Relaxation (Massage von Kopf, Händen und Füßen, ca. 60 Minuten): 805 NA-$ / Hot Stone Therapy (Massage von Rücken, Nacken, Gesicht und Kopf mit heißen Steinen, ca. 60 Minuten): 970 NA-$ / Africology Deep Cleanse Facial (Tiefreinigende Gesichtsbehandlung, ca. 60 Minuten): 810 NA-$ / Africology Copper & Hot Stone Treatment Manicure (Maniküre inklusive Schultermassage, ca. 75 Minuten): 620 NA-$ / Wood Oven Sauna (Holzofen-Sauna mit ätherischen Ölen, ca. 60 Minuten): 245 NA-$ / Steam Therapy (Dampftherapie, ca. 30 Minuten) (ohne zusätzliche Behandlung): 190 NA-$. Alle Preise sind pro Person und gültig bis 30.11.2024. 

Tag 12Wildpark Onjala

Gleich morgens starten Sie zu einer Fußsafari, direkt vor Ihrer Haustür. Erleben Sie, wie der Tag erwacht und mit ihm die kleinen und großen Bewohner der afrikanischen Dornbuschsavanne. Mit etwas Glück und Geduld erspähen Sie Giraffen, Gnus und Kudus. Mittags steht Entspannung auf dem Programm. Dann geht es erneut auf Pirsch durch den Wildpark. Im offenen Geländewagen sind Sie zwei Stunden auf der Suche nach Oryxantilopen, Springböcken und Straußen. Den spektakulären Sonnenuntergang gibt es inklusive. Beschließen Sie den Tag mit einem himmlischen Höhepunkt. Spazieren Sie zur Chamäleon-Sternwarte und beobachten Sie unter dem kristallklaren Himmel mit einem der weltbesten Teleskope, einem Zeiss-Jena-Refraktor, Doppelsterne, Sternhaufen und Gasnebel. Sie übernachten in derselben Unterkunft wie am Vortag.

Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis enthalten. Im strohgedeckten Restaurant werden Ihnen zum Beispiel namibische Wild- und Gemüsespezialitäten serviert. Es kommt selten vor, aber selbst bei bewölktem Himmel oder an Vollmondabenden  besuchen Sie die Sternwarte und wir geben Ihnen eine Einführung in die Astronomie mit einem kleinen Vortrag, selbst wenn der Blick durchs Teleskop nicht viel zu bieten hat. Träumen Sie sich schon jetzt in den grandiosen namibischen Sternenhimmel oder rufen Sie nach Ihrer Reise die Erinnerungen an die Sternstunde auf Onjala wieder wach und besuchen Sie www.chamaeleon-observatory-onjala.de/guest/
Preise für Anwendungen im ZenSations Spa auf Anfrage. 

Tag 13Auf Wiedersehen in Namibia

Spazieren Sie noch einmal über das Gelände der Unterkunft, um ein einsames Warzenschwein oder den majestätischen Sekretär zu entdecken. Genießen Sie noch einmal den weiten Blick. Es bleibt Ihnen ein halber Tag, um von der Buschsavanne Abschied zu nehmen; dann werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen von Windhoek zurück nach Hause. Bis zum nächsten Mal im wunderbaren Namibia!

Das Frühstück ist inkludiert. Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 45 Minuten.

Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzlichen Empfehlungen: Unternehmen Sie eine ca. zweistündige Safari im offenen Geländewagen durch den Wildpark der Onjala Lodge auf der Suche nach Antilopen, Zebras, Giraffen und weiteren wilden Tieren. Der Preis beträgt pro Person 700 NA-$ (gültig bis 30.11.2024). Entscheiden Sie sich für eine geführte Safari zu Fuß durch den Wildpark und entdecken Sie Antilopen, Zebras, Giraffen und weitere wilde Tiere. Die Tour dauert ca. 2 Stunden. Der Preis beträgt pro Person 430 NA-$ (gültig bis 30.11.2024)

Tag 14Wieder daheim

Mit einem Koffer voller Eindrücke sind Sie zurück und reisen weiter in Ihren Wohnort.

Kundenrezensionen
durchschn. 5,0 von 5 Sternen

S. Friedrich


03.03.2024

Sehr gut vorbereitet und perfekte Reiseplanung. Mit dem Flug hat alles geklappt. Service gut, kostenfreier Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit wurde mir auf dem Rückflug angeboten (Probleme mit dem Fuß war der Grund).

Reisen vor Ort ein tolles Erlebnis. Wir haben uns sehr wohlgefühlt mit Doris Burger als perfektem Guide! Fahrzeug super. Unterkünfte auch bis auf Etendero, bestens. Horst von der Etendero Farm  war ein sehr besonderer und eigenwilliger Gastgeber. Wusste alles besser, vor allem was Deutschland betraf. Diese Unterkunft müsste nicht sein, etwas unfreundlich.

Hierzu unsererseits noch eine Anmerkung zu den Unterkünften. Wir wurden auf der Gästeliste bei der Zimmerverteilung meistens als letzte genannt und haben im Namib Dune Star Camp weitab vom Haupthaus eine Unterkunft bezogen. Im Sea Breeze Guesthouse bekamen wir als Einzige ein Erdgeschoss-Zimmer vor dem Parklatz. In der Etosha Village wurde uns weit ab vom Restaurant eine Unterkunft zugewiesen. In Seidarap traf es wieder uns, dass wir nicht im Haupthaus sondern im Anbau im Erdgeschoss untergebracht wurden mit Sicht auf unseren Bus. Bei der letzten Unterkunft, Okapuka Safari Lodge, hätten wir wieder etwas abseits die Unterkunft bekommen, aber unsere Doris klärte das gleich bei der Ankunft, dass wir diesmal in der Nähe vom Haupthaus waren. Hier würde ich anregen, dass wie im Bus, die Einteilung der Zimmer immer wieder mal geändert werden sollte.

Wir buchten auf der Okapuka Lodge noch zusätzlich eine Safari. Wäre gut gewesen, nur der Fahrer legte eine Geschwindigkeit vor, so dass wir kaum den Etosha Park genießen konnten.

Danke nochmals an Doris Burger - super Reiseleiterin!

Markus Besch


12.01.2024

Hallo Frau Retzar, hier erhalten Sie unsere Rückmeldung.

Die Unterlagen waren sehr aufschlussreich und umfassend. Schön fanden wir die persönliche und vorsorgliche Betreuung durch Outback Africa.

Was wir nicht wussten war, dass nur im Norden Malariagebiet ist. In dem Bereich, wo wir waren, bestand nach Aussage der Locals keine Gefahr. Die Malariaprophylaxe haben wir dann abgesetzt.

Natürlich sind 10h Flug anstrengend und es geht eng zu. Wir würden in Erwägung ziehen, eine höhere Klasse zu buchen. Durch die Anreise zum Flughafen und den Flug, wo man nicht richtig schlafen kann und die Klimaänderung ist man dann wie erschlagen. Der folgende erste Tag war sehr voll und damit super anstrengend. Der erste Tag hätte auch der Erholung dienen dürfen.

Über die Unterkünfte haben wir uns sehr gefreut. Mit einer derart schönen Ausstattung haben wir nicht gerechnet. Lediglich der Betreiber Horst in der Etendero Guest Farm fiel etwas durch deine ruppige Art auf.

Unser Guide war bestens organisiert, gut informiert und hatte immer alles im Griff.

Der Flug mit der Cessna nach Swakopmund sowie der Besuch bei den San im Living Museum waren sehr einprägsam.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Eurowings Discover (Tarif T) nach Windhoek und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1.Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • Reiseminibus/Safaribus mit Klimaanlage
  • 11 Übernachtungen auf Gästefarmen, in Lodges, in Gästehäusern und in einem komfortablen Holz-Chalet in der Namib-Wüste
  • täglich Frühstück, 2 x Mittagessen, 1 x Picknick, 10 x Abendessen
  • 2 Safaris im Etosha-NP, 2 Safaris im offenen Geländewagen: im Wildpark der Gästefarm Gelukspoort und im Wildpark der Onjala Lodge, 1 Safari zu Fuß im Wildpark der Onjala Lodge
  • Besuch den Frauen von Penduka
  • Besuch Aris-Grundschule
  • Besuch der Onjala-Sternwarte
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 238 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Nicht enthalten

Anreise nach Frankfurt mit Zubringerflug (siehe „An- und Abreise“), nicht angegebene Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, optionale Exkursionen, Erhöhung von Eintrittsgeldern und Nationalparkgebühren, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Kosten für eventuell geforderte Corona-Tests

Etosha Nationalpark, Namibia

In Namibia ist bewölkter Himmel die Ausnahme. 300 Sonnentage zählt das Land im Jahr. Das Klima ist trocken und warm, in den Sommermonaten von Dezember bis März heiß. Auch im Winter ist es tagsüber selten kühl, allerdings können die Temperaturen in den Wüstengebieten und im Hochland nachts bis auf den Gefrierpunkt sinken. Der meiste Regen fällt zwischen November und März vorwiegend im Norden, wo auch der Etosha Nationalpark liegt.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
29.11.2024 - 12.12.2024 € 3.799,–
01.12.2024 - 14.12.2024 € 3.799,–
08.12.2024 - 21.12.2024 € 3.799,–
15.12.2024 - 28.12.2024 € 3.799,–
22.12.2024 - 04.01.2025 € 4.099,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Einzelzimmer: nach Verfügbarkeit, Preis 300 €

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Für diese Safari ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig.

Die Rücktrittskosten betragen pro Reisekunde – bei Reisen inklusive Flugbeförderung:

bis 50. Tag vor Reisebeginn = 20 %
ab 49. bis 32. Tag vor Reisebeginn = 30%
ab 31. bis 15. Tag vor Reisebeginn = 40 %
ab 14. Tag bis 1. Tag vor Reisebeginn = 60 %
am Abreisetag oder bei Nichtantritt = 70 % des Reisepreises.

An- und Abreise:
Rail & Fly 1.Klasse inklusive
Anschlussflug ab DE: ab € 100,- ab AT/CH: ab € 200,  
Linienflug in der Premium Economy Class oder Business Class: auf Anfrage
Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug: ab € 110,-

Bungalowzimmer in der Onjala Lodge: DZ €140,-/ EZ € 180,-
Panoramasuite in der Onjala Lodge: DZ: € 220,-/ EZ € 280,-

Anschlussprogramme: zum Beispiel Kapstadt und Umgebung, Victoria-Fälle, Chobe Nationalpark oder Onjala Lodge. Verlauf, Preise und Leistungen auf Anfrage.

Hinweise zum Verlauf Ihrer Reise
1) Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
2) Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.

Hinweise zu den optionalen Aktivitäten:
1) Der Veranstalter sucht die Aktivitäten nach bestem Wissen und Gewissen aus und bietet Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden.

2) Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort.

3) Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort und beziehen sich auf die genannten Unterkünfte. Sollten Alternativunterkünfte gebucht werden, gelten unter Umständen andere Preise. Für die Aktivitäten in Swakopmund und Walvis Bay können die Preise je nach lokalem Anbieter variieren. Kurzfristige Preiserhöhungen müssen wir an Sie weiterreichen.

Gruppengröße: min. 1 Teilnehmer, max. 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Veranstalter die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Outback Africa vermittelt diese Reise. Reiseveranstalter ist ein deutscher Partnerveranstalter. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partnerveranstalters, die wir Ihnen mit dem Reiseangebot zusenden.

Zurück nach oben

Zurück

14 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland ab € 3.799,– inkl. Flug

Namibias Natur hält unzählige Wunder und atemberaubende Landschaften bereit. Auf dieser Rundreise entdecken Sie die faszinierenden Farben der Berge und Wüste, die bis an die Küste reichen und erleben die reiche Tierwelt Etoshas.  

Highlights

  • einzigartige Naturschauspiele erleben
  • Weite und Einsamkeit genießen
  • Namibias reiche Kultur kennen lernen
  • faszinierende Farbspiele am Morgen und Abend
  • mit deutschsprachiger Reiseleitung

ab € 3.799,– inkl. Flug

Die Namib – wo der Wind zuhause ist

Die trockenen Gebiete Namibias werden vom Wind immer wieder neu gestaltet. Er häuft Sand zu Dünen auf und trägt Berge ab. Nachts, wenn die Sterne am Himmel hell leuchten, fühlt man sich hier eins mit dem Universum. 

Sossusvlei und Dead Vlei

Rot glüht der Sand der gigantischen Dünen im Sossusvlei bei Sonnenaufgang. Der Aufstieg ist mühsam, die fantastische Aussicht auf die Wüstenlandschaft entschädigt jedoch dafür. Im Dead Vlei stehen die vertrockneten Akazienbäume auf dem weißen Boden und bilden einen Skulpturenpark mit den roten Dünen als Kulisse.  

Beeindruckende Tierwelt

In Etosha sehen Sie unzählige große und kleine Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Im wenig besuchten Norden leben die seltenen Wüstenelefanten und Bergzebras.

Swakopmund

Die kleine Küstenstadt am Atlantischen Ozean ist eine kuriose Mischung aus traditionellen Relikten der Kolonialzeit und modernem Lebensgefühl eines Urlaubsortes am Meer. Es gibt viel bei einem Stadtbummel zu entdecken. Rund um Swakopmund werden zahlreiche Aktivitäten wie Bootstouren, Quadfahren und Rundflüge angeboten. In den zahlreichen Restaurants findet sich für jeden Geschmack das Passende. 

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Lodgesafari, Gruppenreise
Dauer
14 Tage
11 x gute Lodge/Hotel
Mit wem?
max. 12 Teilnehmer
Womit?
Kleinbus
Sprache
Deutsch

ab € 3.799,– inkl. Flug
14 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

(...) bin noch immer sehr erfüllt von all den Erlebnissen und Eindrücken und kann die Reise und auch Outback Africa nur weiter empfehlen.

Gerlinde Erlbeck, 16.06.2024

Outback Afrika hat alles, aber wirklich auch alles bestens vorbereitet. (...) Wir haben die Safari in vollen Zügen genossen.

Gerti Gaspar, 12.06.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Von der Wüste zum Sambesi
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Namibia-Rundreise Etosha
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Von der Namib zum Okavango
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.