Uganda - Perlen der Natur

13 Tage Lodge-Naturrundreise ab/bis Deutschland
ab € 3.430,- zzgl. Flug

Uganda, die „Perle Afrikas“ lockt mit einzigartiger Tierwelt und faszinierenden Landschaften. Hier finden sich von Vulkanen geformte Seen und Berge, der Geburtsort des Nils, undurchdringlicher Regenwald und Wasserfälle. In den Nationalparks gibt es baumkletternde Löwen, Elefanten, Büffel, Schimpansen und schließlich die imposanten Gorillas. Auf dieser deutschsprachig geführten Rundreise entdecken Sie die Perlen der Natur zu Fuß, mit dem Allradwagen und per Boot. Der Weg ist manchmal schwierig, aber die Vielfalt der Erlebnisse einzigartig. Sie übernachten in gemütlichen, schön gelegenen Lodges, auf einer Gästefarm und in einem Tented Camp und fahren im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie.

eefe0af6ac0c24fee0b4a4ebb3fea0fdb04b29ee.jpg

Die Reise nach Uganda beginnt am frühen Morgen mit dem Abflug nach Amsterdam und weiter mit einem Tagflug nach Entebbe. Sie landen am späten Abend und werden ins Sienna Beach Hotel in Entebbe gebracht. A 

c71061aa2453d0d8f692088e59dc4c41edccb334.jpg

Sie brechen früh von Entebbe auf und fahren zum Ziwa Rhino Sanctuary. Hier wurden Nashörner in einem privaten Schutzgebiet erfolgreich wieder angesiedelt. Bei einen rund einstündigen Spaziergang begegnen Sie den imposanten Riesen aus der Nähe. Die Reiseroute führt weiter in Richtung Norden nach Masindi. Hier übernachten Sie im Masindi Hotel. Das historische Hotel beherbergte bereits berühmte Gäste, unter anderem Katherine Hepburn und Humphrey Bogart während der Dreharbeiten zu „African Queen“. FMA

98d2249966f47679dffd1b55e1d863876a47d3d0.jpg

Nach einer kurzen Fahrt am Morgen erreichen Sie das Budongo Waldgebiet. Das Gebiet gehört zu Ugandas größtem Nationalpark. Mit einem erfahrenen Ranger unternehmen Sie eine Wanderung auf der Suche nach den hier lebenden Schimpansen. Mit etwas Glück sind sie morgens meist in den Wipfeln der Feigenbäume beim Frühstück anzutreffen. Das Schimpansentracking ist auf einen halben Tag beschränkt, deshalb geht es am Nachmittag weiter zu den imposanten Murchison-Wasserfällen, die dem Park seinen Namen geben.
Eine kurze, doch in der Hitze manchmal anstrengende Wanderung führt hinauf bis an die Stelle, wo sich die Wassermassen des Nils in eine sieben Meter schmale und 43 Meter tiefe Schlucht zwängen – ein beeindruckendes Schauspiel. Mit einem Ranger wandern Sie am Flussufer entlang zu verschiedenen Foto- und Beobachtungspunkten. Danach haben Sie die Gelegenheit, zu einer privaten Bootstour zum Sonnenuntergang, die an Ihrer Unterkunft endet. Sie übernachten in Hauszelten mit Bad in der Murchison River Lodge. Sie liegt auf einer kleinen Anhöhe mit herrlichem Blick auf den Nil. FMA

192b1a169382046583e0fbba38ec27103d7a18c8.jpg

Ein ganzer Tag steht heute für Pirschfahrten im Nationalpark zur Verfügung. Am Morgen erkunden Sie den nördlichen, tierreichen Teil des Parks. Es bestehen gute Chancen, Rothschildgiraffen, Büffel und vielleicht sogar eine Löwenfamilie aufzuspüren. Nach einer Mittagspause mit einem Picknick an einem schattigen Platz geht es am Nachmittag auf eine weitere Pirschfahrt zum Sonnenuntergang. Abends kehren Sie wieder in die Murchison River Lodge zurück. FMA

c24b0e38d3818e4bcf23a7f2cb572c6d8ad4e663.jpg

Durch abwechslungsreiche Landschaft entlang des Albert-Sees führt der Weg auf die Ruwenzori-Berge zu. Die hügelige Landschaft wird geprägt von Kraterseen, Teeplantagen und Regenwäldern. Sie übernachten in der Nähe von Fort Portal auf der Kluges Gästefarm. Für das Abendessen werden hier viele Produkte aus eigenem Anbau frisch verarbeitet. FMA

7285099936b8f1dd19278d016a6a9381bdab5578.jpg

Die Reiseroute führt an den Ruwenzori-Bergen entlang in Richtung Queen Elizabeth Nationalpark. Gegen Mittag treffen Sie in der Kingfisher Lodge Kichwamba ein. Sie liegt an einem steilen Abhang und bietet selbst vom Swimmingpool aus einen spektakulären Blick über die Ebene, in der der Nationalpark liegt. In den Naturstein-Bungalows der Lodge übernachten Sie zweimal. Am Nachmittag unternehmen Sie einen ausgedehnten Spaziergang durch die Dörfer entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs. Die Menschen hier leben von der Landwirtschaft und bauen Kaffee, Bohnen und Baumwolle an. Die Zwillings-Kraterseen sind Ziel der kleinen Wanderung und bieten einen herrlichen Ausblick über die Savannen des Nationalparks und den Edward-See. Auf dem Rückweg kehren Sie bei einer ugandischen Familie ein und bereiten zusammen ein typisch ugandisches Essen zu. Eine wunderbare Gelegenheit, den freundlichen Ugandern zu begegnen und ihr Leben kennen zu lernen. FMA

3895edd61095f6425393aec3314799d32b3a133e.jpg

Der 2000 Quadratkilometer große Queen Elizabeth Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Lebensraum für rund 100 Säugetier- und 600 Vogelarten. Am Morgen unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark mit seinen riesigen Kaktusbäumen. Mit guten Chancen entdecken Sie hier auch Großwild wie Löwen, Leoparden und Elefanten. Vielleicht kommt auch das seltene Riesenwaldschwein vor die Kameralinse. Am Nachmittag geht es auf eine Bootssafari auf dem Kazinga-Kanal, der den Edward-See mit dem George-See verbindet. Zahlreiche Flusspferde, Elefanten und Wasservögel säumen das Ufer. Übernachtung wieder in der Kingfisher Lodge Kichwamba. FMA

c91426d442d41776a23df9f0a5f041888f4502bd.jpg

Über anspruchsvolle Pisten geht es am frühen Morgen in den südlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks zum Ishasha-Sektor. Das von der Unesco ausgezeichnete Biosphären-Reservat ist Heimat der seltenen baumkletternden Löwen. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Feigenbäumen entdecken. Am Abend gelangen Sie zum Bwindi Nationalpark, wo die ugandischen Berggorillas leben. Sie übernachten im Gorilla Mist Camp. Die Lodge liegt in 2300 Meter Höhe auf einem Hügel mit herrlicher Aussicht über den undurchdringlichen Regenwald bis hin zu den Virunga Vulkanen. Hier übernachten Sie zweimal. FMA

b85c8acc5bff50402ad9fff02a2bae25497d525d.jpg

Heute erwartet Sie der Höhepunkt dieser Reise, das Gorilla-Tracking. Der Tag beginnt früh. Sie fahren zu einem Ranger-Posten und erhalten eine Einweisung zu den Verhaltensregeln, danach geht es über Stock und Stein in den Bergregenwald zu einer Gorilla-Familie. Maximal eine Stunde dürfen Sie die imposanten Menschenaffen beobachten und fotografieren. Hier in Bwindi haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. FMA

f88b0b3e4048e3fb6e585d064c4605d4f9baa7fc.jpg

Sie fahren auf einer der landschaftlich spektakulärsten Wege durch den südlichen Bwindi Nationalpark und erreichen das „Igongo Cultural Center“. Hier gibt es auch ein kleines Museum, da die Geschichte der „Ankole“ erzählt. Auf dem reichhaltigen Mittagsbüffet werden einheimische Spezialitäten serviert. 
Am Nachmittag erreichen Sie die hügelige Landschaft des Lake Mburo Nationalparks - Heimat von Zebras, Impalas und Eland-Antilopen. Das Mantana’s Lake Mburo Camp liegt inmitten des Nationalparks auf einer Anhöhe mit mit Blick über die hügelige Landschaft und auf den im Abendlicht schimmernden Mburo-See. FMA

dce537362a5383bc3c2613c8a0f03b99775addab.jpg

Auf Ihrer privaten Veranda wird Ihnen am Morgen Kaffee und Tee serviert. Danach unternehmen Sie eine geführte Pirschwanderung und begegnen den Tieren auf Augenhöhe. Es folgt ein leckerer Brunch in der Lodge, bevor Sie den Park auf einer letzten Pirschfahr verlassen und zurück nach Entebbe fahren. Sie übernachten nochmals im Sienna Beach Hotel. FMA

9adcc8dbe04731dc3bd365712e6ad61ff82e98d9.jpg

An Ihrem letzten Tag in Uganda können Sie entspannen. Sie haben die Gelegenheit, Souvenirs einzukaufen. Bei einem geführten Spaziergang durch den Botanischen Garten mit seinen exotischen Vogel- und Affenarten. Mittags essen Sie gemütlich am Strand des Victoria-Sees. Am Abend werden Sie zum Flughafen gebracht und treten die Heimreise an.

4195545726952d13a8fdd9efa9ad503bf4a20562.jpg

Der Rückflug ist ein Nachtflug und geht wieder über Amsterdam. Sie erreichen Ihren Heimatflughafen am späten Vormittag. 

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Uganda ist von März bis Mai mit der großen und zwischen Oktober und Dezember mit der kleinen Regenzeit zu rechnen. Kurze, aber kräftige Schauer sind jederzeit möglich und können Straßen schnell in schwer zu befahrende Schlammpisten verwandeln. Das Klima ist tropisch-feucht, die Temperaturen sind aufgrund der Höhenlage aber eher gemäßigt.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour

Je nach Gruppengröße werden ein oder zwei Allrad-Safarifahrzeugen mit Hubdach eingesetzt. Der deutschsprachige Reiseleiter fährt das erste Auto, das zweite wird von einem englischsprachigen Fahrer gesteuert. Sie übernachten in gemütlichen Gästehäusern und Lodges der Mittelklasse und haben immer ein eigenes Bad. Das Mittagessen besteht oft aus einem Picknick, das unterwegs eingenommen wird. Die Lodges servieren ein warmes Abendessen.




Preise für Abfahrten ab 2019 und 2020 noch unter Vorbehalt.

Zusatzkosten: Gorilla-Permit (GP): derzeit USD 600,- / ca. EUR 530,- pro Person und Tracking (wechselkursabhängig). Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für die Gorilla-Permits: Die Permits werden direkt nach Reiseanmeldung gekauft und Ihnen mit der Anzahlung in Rechnung gestellt. Bei einer Stornierung können die Permit-Gebühren nicht erstattet werden. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

EZ-Zuschlag: € 480,- Falls Alleinreisende ein Zimmer teilen möchten, aber kein Zimmerpartner gefunden wird, fällt nur der halbe Zuschlag an.

Enthaltene Leistungen: Flug mit KLM nach Entebbe (andere Fluggesellschaften auf Anfrage) in Economy Class inklusive Steuern und Gebühren (Stand 01.06.2017), Flughafentransfers in Entebbe, alle Fahrten im geländegängigen Safarifahrzeug wie beschrieben, deutschsprachige Tourenleitung, Reservierung Schimpansen- und Gorilla-Permit; alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 01.06.2017), Schimpansentracking im Budongo Forest, 4 Übernachtungen in Gästehäusern/Gästefarmen, 7 Übernachtungen in Safari-Lodges/Tented Camps (falls einzelne Unterkünfte nicht wie genannt verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht), Vollverpflegung auf der gesamten Rundreise (FMA = Frühstück, Mittagessen/Picknick, Abendessen), 1 Schimpansen-Permit pro Person, 1 Bootspirschfahrt auf dem Kazinga-Kanal, 1 private Bootspirschfahrt auf dem Nil, 2 Pirschwanderungen, 1 Nashorn-Wanderung, 1 geführte Dorfwanderung, 1 traditionelle Tanzaufführung, alle Pirschfahrten in den Nationalparks wie beschrieben, Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Gebühren für Gorilla-Tracking (werden separat berechnet), Visum Uganda (derzeit 50 US-Dollar), Flughafengebühren, optionale Ausflüge, Erhöhung von Steuern und Gebühren nach dem 01.06.2017, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Hinweise:

1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze:
mehr als 60 Tage vor Reisebeginn: 25%,
60. bis 30. Tag vor Reisebeginn: 45%,
29. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 65%,
ab 14. Tag vor Reisebeginn: 75%,
am Tag des Reisebeginns: 90% des Reisepreises.

2) Das Mindestalter für das Gorilla-Tracking beträgt 15 Jahre. Die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.

3) Sollten für die Langstreckenflüge, die in diesem Pauschalangebot enthalten sind, zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage die entsprechenden Buchungsklassen nicht mehr verfügbar sein, können wir Flüge in einer anderen Buchungsklasse zu einem höheren Preis oder ggf. andere Airlines buchen. Wir informieren Sie hierzu bei Ihrer Reiseanfrage.

4) Die im Programm gezeigten Unterkünfte sind Beispiele, die regelmäßig genutzt werden. Falls einzelne Unterkünfte zu einem bestimmten Termin nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.

5) Diese Reise erfordert von den Teilnehmern Teamgeist, Flexibilität, gute Kondition sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen.

Gruppengröße: min: 4, max: 13 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

"Eine ausgewogene sehr eindrucksvolle und abwechslungsreiche Reise mit vielen besonderen Eindrücken. Sehr zu empfehlen. Auch wenn ein Höhepunkt das Berggorillatrekking ist, so ist Uganda in jedem Fall auch ohne diese besondere Spezie immer eine Reise wert.
Die Organisation vor Ort war vom im Emfang nehmen bis zum Abschied am Flughafen professionell und perfekt. Die Route ist sehr abwechslungsreich, mehr als wir erwartet hatten. Für uns waren die Strecken angemessen, nicht zu lang obwohl man sicherlich große Strecken zurück legt. Geschickt durch Unterbrechungen und Pausen gemanagt. Unsere Reiseleiter Daniela Bayer und George Mukiibi waren sehr erfahren, haben sich immer um das Wohl der Gäste bemüht und hatten immer ein offenes Ohr. Ein gutes Team für die Gäste mit Wohlfühlcharakter!
Danke an Outback Africa für die ausführlichen und ausgezeichneten Vorabinformation per Telefon durch M. Penzel."

Silvia und Paul Mai, August 2018

 

  • Gorillas und weitere Höhepunkte Ugandas
  • vielfältiger Reiseverlauf mit Wanderungen, Pirschfahrten und Bootssafaris
  • deutschsprachige Reiseleitung
13 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
11 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
mit deutschsprachiger Reisebegleitung mit deutschsprachiger Reisebegleitung
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen

Reise als PDF anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter René Schmidt war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-14 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ener

So haben wir es erlebt