AUSGEZEICHNET.ORG
2610

Botswana Wildside

14 Tage Abenteuer-Campingsafari ab Johannesburg / bis Livingstone ab € 1.970,– zzgl. Flug

14 Tage Abenteuer-Campingsafari ab Johannesburg / bis Livingstone

Eine Safari durch die Wildnis Botswanas ist ein Traum. Der Natur beim Campen in der Wildnis ganz nahe zu sein, fantastische Tierbeobachtungen und vielfältige Landschaften erwarten Sie.

Beeindruckende Tierwelt

In Botswanas schönsten Tierreservaten Moremi, Khwai,und Chobe werden Sie sicher nicht enttäuscht – hier leben unzählige große und kleine Tiere, vor allem große Elefantenherden, aber auch Raubkatzen, Giraffen und die seltenen Afrikanischen Wildhunde (Painted Dogs). Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Jede Pirschfahrt ist einzigartig und voller Überraschungen. Besonders schön ist auch auf eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss im Sonnenuntergang.

Wasser ist Leben

Im Okavango-Delta, wo sich der Okavango-Fluss in die Kalahari ergießt, tauchen Sie in eine Wunderwelt ein. Je nach Jahreszeit und Wasserstand zeigt sich die Landschaft anders, aber immer atemberaubend schön. Lautlos gleiten Sie mit dem Mokoro durch die Seerosenteppiche.Jacanas flitzen über die Blätter, bunte Libellen und Vögel schwirren in der Luft. Irgendwo grunzt ein Flusspferd und der markante Ruf des Schreiseeadlers ertönt. Einfach magisch! 

Im Tal des donnernden Rauches – die Victoria-Fälle

Wie kann eine Tour besser enden als an den Victoria-Fällen? Schon von weitem steigt die Gischt weit sichtbar auf. Die Sonne zaubert die schönsten Regenbögen. Wer Nervenkitzel sucht, wird in Victoria Falls fündig – vom Riverrafting bis zu Rundflügen gibt es viele Möglichkeiten, noch ein Abenteuer vor dem Heimflug zu erleben. 

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1In die Kalahari zum Khama Rhino Sanctuary

Aufbruch am frühen Morgen in Johannesburg. Sie fahren nach Norden über die Grenze nach Botswana. Dabei kommen Sie durch Serowe, den Geburtsort von Botswanas erstem Staatspräsidenten, Sir Seretse Khama, bevor Sie das Khama Rhino Sanctuary erreichen. Dieses Reservat in der Kalahari mit seinen charakteristischen natürlichen Wasserlöchern ist ein idealer Lebensraum für Breitmaulnashörner, Zebras und Gnus. Die erste Pirschfahrt führt Sie durch das offene Grasland von Malema und den Serwe Pans.
Enthaltene Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 2Durch die Kalahari nach Maun

Heute durchqueren Sie die Kalahari und erreichen Maun, das Tor zum Okavango-Delta. An den Ufern des Thamalakane Rivers liegt dieses geschäftige Städtchen, in dem Sie sich auf die Delta-Exkursion vorbereiten. Nachdem das Zeltlager errichtet wurde, genießen Sie einen entspannten Nachmittag am Pool.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 3/4/5Abenteuer im Okavango-Delta

Die einheimischen Führer bringen Sie mit Mokoros, den traditionellen Einbaumbooten, tief hinein in das Herz des Okavango-Deltas. Der Wasserstand im Delta hängt von den Regenfällen im Hochland von Angola ab, die den Okavango-Fluss speisen. Im Kalahari-Sand sprießt dann das grüne Leben, wenn der Okavango Hochwasser führt – ein Paradies für Vögel und Wildtiere blüht dann regelrecht auf. Sie zelten auf abgelegenen Flussinseln in dieser erstaunlich lebendigen Naturlandschaft und erfreuen sich an Busch-Spaziergängen, Vogelbeobachtungen und einem Bad in klaren Gewässern.
Von den einheimischen Führern lernen Sie die traditionelle Lebensweise und Kultur der Menschen im Delta. Am fünften Tag fahren Sie am späten Nachmittag zurück nach Maun. Dort können Sie auf eigene Kosten einen Hubschrauber-Rundflug über das Delta buchen und den einzigartigen Naturraum aus der Vogelperspektive erleben.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen / Frühstück, Mittagessen, Abendessen / Frühstück, Mittagessen


 

Tag 6/7/8/9In die Wildreservate Moremi und Savuti

Viermal übernachten Sie in den Wildreservaten Moremi und Savuti. Dort erkunden Sie die unterschiedlichen Landschaften. Sie unternehmen Pirschfahrten im offenen Allradwagen und können dabei Wildhunde, Elefanten, Flusspferde, Büffel und Löwen entdecken, mit etwas Glück fast die gesamte Palette des Artenspektrums im südlichen Afrika. Das Moremi Game Reserve gilt als eines der interessantesten Wildtierreservate weltweit und ist auch landschaftlich wunderschön. Graslandschaften, Flutebenen, Wälder, Lagunen voller Seerosen und natürliche Flussläufe wechseln sich ab. In Richtung Norden wird die Landschaft trockener und offener. Die weiten Steppen von Savuti ziehen große Zebra- und Gnuherden an. Raubtiere wie Löwen und Hyänen finden hier also reichlich Beute. Die Wasserstellen sind beliebte Tränken für Elefanten. Auf Pirsch am Wasserloch können Sie die herrliche Stimmung beim Sonnenuntergang genießen.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10/11Chobe Nationalpark

Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe Nationalparks. Er zieht vor allem in der Trockenzeit von Mai bis Oktober große Elefantenherden an, die nachmittags zum Trinken ans Ufer kommen. In den Morgenstunden unternehmen Sie Pirschfahrten im Uferbereich, zu einem leckeren Brunch kehren Sie zurück ins Camp. Die „Sundowner Cruise“ auf dem Chobe am späten Nachmittag zeigt Ihnen das vielfältige Tierleben am und im Fluss. Elefanten, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Schreiseeadler und die bunten Eisvögel und Bienenfresser bevölkern das Ufer. Die erste Nacht zelten Sie im Nationalpark, die zweite verbringen Sie direkt am Fluss in einem Camp bei Kasane.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen / Frühstück, Mittagessen

Tag 12/13Victoria-Fälle

Die letzten Tage der Safari verbringen Sie in Sambia. Zum Ende der Reise gönnen Sie sich etwas mehr Komfort und übernachten für zwei Nächte in einer Lodge in Doppelzimmern mit Du/WC in Livingstone. Auf einer Wanderung durch dichte tropische Vegetation gelangen Sie zu den Aussichtspunkten auf die Victoria-Fälle, die die Einheimischen „Mosi oa Tunya“ („donnernder Rauch“) nennen. Optional bieten sich Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder ein Rundflug über die Wasserfälle an.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück
 

Tag 14Ende der Reise

Die Reise endet gegen 8 Uhr in Livingstone.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Reisestil

Bei dieser rustikalen Campingsafari sollte sich jeder Reiseteilnehmer als Teil der Crew verstehen. Die Mithilfe bei allen anfallenden Aufgaben ist im Sinne von Teamgeist erwünscht. Das betrifft vor allem den Auf- und Abbau des eigenen Zeltes, das Be- und Entladen des Fahrzeugs und die Mithilfe in der Küche (z.B. Gemüse schneiden, hinterher abwaschen).

Zelte und Campingausrüstung, Übernachtungsorte

Die gesamte Camping-Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt, ausgenommen sind der Schlafsack und ein Kissen. Die robusten Kuppeldachzelte sind für zwei Personen konzipiert und haben die Maße 2,2 x 2,2 m Grundfläche und 1,8 m Höhe. Der Auf- und Abbau dauert mit etwas Übung nur fünf Minuten. Die Zelte haben Moskitonetze in Fenstern und Türen, die mit Reißverschlüssen bzw. Klettband zu schließen sind, sowie eine gummierte Bodenschicht, außerdem ein abnehmbares Regendach. Es werden 5 cm dicke, weiche Schlafmatten zur Verfügung gestellt.
Auf dieser Tour wird sowohl auf ausgeschriebenen Campingplätzen übernachtet als auch ganz in freier Natur. Die ausgeschriebenen Campingplätze haben ein Waschhaus mit Duschen und in der Regel heißem Wasser, manchmal auch weitere Einrichtungen wie Swimmingpool, Bar, Restaurant. Bei Übernachtungen in freier Natur gibt es keine Versorgungseinrichtungen und kein fließend Wasser. Ihr Guide bringt genügend Vorräte mit, die Wassermenge ist jedoch begrenzt, so dass Sie nicht jeden Tag duschen können. Bringen Sie ggf. feuchte Reinigungstücher mit.
Die letzten beiden Nächte übernachtet die Gruppe in einer Lodge.

Fahrzeug

Auf der langen Fahrstrecke zwischen Johannesburg und Maun kommt ein geschlossenes Fahrzeug zum Einsatz, entweder ein 12-Sitzer Safari Truck oder ein Minibus. Ab Maun sind Sie in einem offenen Allradwagen unterwegs, der ideal zur Tierbeobachtung und zum Fotografieren ist.

Gepäck

Gepäckbeschränkung auf 12 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Schlafsack und Tagesrucksack/ Fotoausrüstung.

Zurück nach oben

Kundenrezensionen
durchschn. 4,9 von 5 Sternen

Simon M.


12.04.2024

Sehr geehrter Herr Schmidt, 

vielen Dank für Ihre rege Führsorge. Das finde ich sehr aufmerksam. 

Ich fand mich gut vorbereitet und unterstützt von Outback Africa. Die Fluggesellschaften konnten die Erwartungen erfüllen und die Umsteigezeit in Paris war auch kein Problem. Allerdings waren die ca. 6 Stunden Wartezeit in Paris beim Rückflug sehr lange und anstrengend.

Für mich war das Reisen vor Ort angenehm und ich habe mich wohlgefühlt. Die Guides haben mich sehr gut betreut. Die komplette Ausrüstung war passend für die Anforderungen vor Ort. Die spannendste Tierbeochtungen waren einmal eine Elefantenherde mit Jungen in direkter Nähe unseres Camps im Okavango-Delta und eine Löwenfamilie mit jugendlichen Löwen. Am besten hat es mir im Okavango-Delta gefallen.

Verbesserungsvorschlag für diese spezielle Reise: Etwas mehr Laufsafaris einbauen. Es mangelte mir etwas an tatsächlicher Bewegung.

Christian Anneken


09.11.2023

Liebe Frau Pârvu,

es war eine tolle Reise. Wir waren sehr gut vorbereitet (besser als viele der Mitreisenden). Mit der Einschränkung, dass ich selber darauf hinweisen musste, dass mein Flug im Vorfeld geändert wurde und dann auch die Abholung am Flughafen in Johannesburg geändert werden musste.

Das Reisen vor Ort war anstrengend - wie aber auch erwartet. Dennoch immer so angenehm wie möglich und interessant. Wir haben die Safari sehr genossen. Sie hat meine Erwartungen voll erfüllt oder eher noch übertroffen. Auch mit den Guides, dem Fahrzeug und den Unterkünften waren sehr zufrieden. Unser Hauptguide Brian Z. war/ist weltklasse!

Jede einzelne Safari, ob zu Fuß, mit dem Mokoro oder dem Auto war großartig. Die Gemeinschaft in der Gruppe und mit den Guides und auch mit den Polern im Okavango-Delta war toll. Die Beachtung aller Bedürfnisse ist erwähnenswert - z.B. wie der Guide und Fahrer Mr. T. immer auf gute Beobachtungs- und Fotografiermöglichkeiten und wechselnde Positionen für alle Beteiligten geachtet hat oder wie Brian und die anderen Guides (Norman und besonders auch Ronny) beim Essen und beim Errichten der Lager alle Wünsche im Blick hatten - einfach klasse. Ich konnte deutlich mehr Tiere sehen und fotografieren als ich erhofft hatte. Ich persönlich habe es entsprechend auch genossen, dass wir immer sehr früh zu den morgendlichen Safaris aufgebrochen sind (In vielen Fällen sind wir um 5.30 Uhr aufgestanden, um um 6.30 Uhr nach einem Frühstück loszukommen.)

Meine Gesamtnote: Eine klare 5 (Sehr gut). Mit Extra-Sternchen ;-)

Christina B.


08.11.2023

Liebe Frau Parvu,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Reise war fantastisch und einmalig. Ich bin wirklich froh, dass ich nach der Absage meiner ursprünglichen Reisebegleitung nicht auch storniert habe. Und meine Schwester hat sich auch gefreut.

Die Reisevorbereitung war prima. Und meine Fragen vorab wurden sehr schnell und mit den nötigen Informationen beantwortet.

Die Guides waren super, das Essen fantastisch und die gesamte Erfahrung besser als erwartet. Wir haben täglich so viele Tiere gesehen und u.a. die Raubkatzen (Löwenherden, Geparden, Leoparden) waren gerade in der Menge außergewöhnlich. Und die Gruppe war super – wir sind immer noch alle per WhatsApp in Kontakt! Wenn ich aber eine Aktivität herauspicken müsste, wäre das vielleicht die Bootsfahrt ganz am Schluss in Botswana (mit Blick nach Namibia).

Meine Gesamtnote: 4,7 – und das auch „nur“, weil etwas viel Fahrtzeit dabei war. Ich würde den Reisenden vorab ggf. anbieten, erst in Maun dazuzustoßen. Da spart man sich schon einiges an Kilometern und verpasst nicht wirklich viel.

Nino Camilleri


28.10.2023

Hallo Frau Parvu,

kurz und knapp gesagt: Die Reise war ein voller Erfolg und hätte nicht besser laufen können. Alle Erwartungen wurden erfüllt.

Die Reiseplanung war tiptop, wir fühlten uns gut vorbereitet. Auch mit dem Flug hat alles geklappt.

Vor Ort hatten wir einen super Guide (besser geht's glaub ich nicht mehr). Fahrzeug, Unterkunft etc waren auch sehr gut. Die Safari haben wir sehr genossen. Am schönsten fanden wir die Bootsfahrt auf dem Chobe River und das Rafting auf dem Zambezi.

5 Sterne - vielen Dank!

Holger Bekeschus


17.07.2023

Hallo Herr Schmidt,

die Reise war einfach phantastisch und ich schwärme noch sehr dafür. Die Unterlagen waren ausführlich und liebevoll gestaltet. Der Informationsgehalt war auch sehr gut. Die Flüge verliefen problemlos und der Service von Air France war ebenfalls Bestens.

Das Reisen vor Ort war sehr gut. Die anfänglichen langen Fahrtage waren zwar anstrengend, aber auch noch gut getaktet. Die Fahrzeuge, Campingausrüstung etc. waren einwandfrei. Die Versorgung umwerfend und unsere Guides vorzüglich (ganz besonder möchte ich an dieser Stelle unsere Guidin Rochelle erwähnen, sie wird mir in bleibender Erinnerung bleiben und bestimmt auch ein Grund sein, eine ähnliche Reise nochmal zu buchen). Die Campingplätze waren auch sehr gut, ganz besonders aber die Übernachtungen im Delta und Moremi bleiben in ganz besonderer Erinnerung. Besonders erwähnt vielleicht noch die Sichtung der Wildhunde und Leoparden sowie der Flug mit dem Hubschrauber über das Okavango Delta.

Die Highlights: Die Übernachtungen im Okavango Delta und Moremi...aber eigentlich alle 'wilden' Übernachtungen bzw. Nationalparks.

Fabian Pridöhl


30.11.2022

Die Reiseplanung war gut. Die Unterlagen haben wunderbar dabei geholfen, sich auf die Reise vorzubereiten. Hier allerdings noch ein Verbesserungsvorschlag meinerseits: es ist angegeben, was Mahlzeiten in etwa Kosten und dass man 300 USD in bar mitbringen muss. Allerdings würde eine Hervorherbung dieser Summe helfen und leider ist es doch oft nicht möglich mit Karte zu zahlen, und Bargeld (USD) zu haben ist sehr praktisch. Also lieber etwas mehr mitbringen (war für mich kein Problem, könnte aber anderen Reisenden helfen).

Mit den Flügen hat alles perfekt und zuverlässig geklappt. Der Service (z.B. Ausstattung der Flugzeuge und Mahlzeiten) von Ethiopian Airlines variert jedoch stark.

Die Reise vor Ort war super. Unser Guide und unsere Fahrer waren wirklich toll, hilfsbereit, nett und zuvorkommend. Alle haben ganze Arbeit geleistet die Reise für uns so schön wie möglich zu machen. Selbst wenn es schlechtes Wetter gab konnten unser Guide und unsere Fahrer für unser Wohlfühlen garantieren. Die zur Verfügung gestellte Ausrüstung eignet sich perfekt für die Anforderungen der Safaris genauso wie die Fahrzeuge. Ein einziger Zeltplatz war etwas ungeeignet (weil es kaum Schatten) gab, aber dank der Bemühungen unserer Fahrers haben wir sofort einen anderen Zeltplatz bekommen.

Im einzelnen war das schönste Erlebnis sehr nahe an bzw. mitten unter einer Elefantenherde, einer Büffelherde und einer Impalaherde gleichzeitig zu sein. Das war wirklich einzigartig. Des Weiteren konnten wir viele sehr seltene Tiere wie z.B. Wildhunde und Fledermausohrenfüchse beobachten. Durch die Fähigkeiten von unserem Guide und unserem Fahrer haben wir so viele tolle Tiersichtungen (u.a. auch Leoparden, Hyänen, Schakale, Löwen (auch Löwenjungen), Elefanten, Giraffen, Nashörner, uvm.) gehabt. Weitere spannende Erlebnisse waren eine spontane Löwenbeobachtung in der Nacht in der Nähe des Zeltlagers, die Bootssafari auf dem Chobe River, Löwen bei der Jagd, und vieles mehr.

Das Beste an der Reise waren definitiv die Übernachtungen in der Wildnis und die täglichen Pirschfahrten im Moremi Reservat, Savuti Reservat und dem Chobe Nationalpark. Allerdings waren auch die Viktoriafälle und die kulturellen Ausflüge in Sambia toll.

Michael Spengler


26.11.2022

Ich fühlte mich auf die Reise sehr gut vorbereitet und die Unterstützung von Ihnen und dem gesamten Team von Outback Africa war absolut TOP.

Sowohl der Hin- als auch der Rückflug haben perfekt geklappt. Auch der Service der Airline war gut. Ich kann nur zum Service nicht allzuviel sagen, denn die meiste Zeit hab ich ja geschlafen.

Das Reisen vor Ort hat perfekt geklappt und war hervorragend organisiert. Ich hab die Safari sehr genossen und mich zu jeder Zeit sicher und sehr wohl gefühlt. Unser Guide Bryan war absolut super, genauso wie unser Koch und unser Fahrer. Ein wirklich perfektes Team. Unseren 12-Sitzer fand ich auch sehr cool, denn da das Fahrzeug zu allen Seiten offen ist, hatten alle zu jeder Zeit freie Sicht. Auch mit unseren beiden Unterkünften zu Beginn und am Ende der Reise war ich sehr zufrieden. Die Zelte sind sehr leicht auf- und abzubauen, nur diese 5cm "dicke" Schlafunterlage ist ein bisschen wenig. Da war ich doch sehr froh, dass ich mir meine aufblasbare Matratze mitgenommen hatte. Mit Schlafunterlage und Matratze hab ich wunderbar geschlafen.

Eigentlich war die ganze Safari das schönste Erlebnis. Aber wenn ich da noch was rauspicken soll, dann waren es für mich die Rhinos im Khama Rhino Sanctuary (insgesamt haben wir 11 Stück gesehen), im Okavango Delta in einem Abstand von vielleicht 15m neben einer Giraffe spazieren gehen (sehr beeindruckend), die beiden Geparden und natürlich der Leopard.

Also wenn 5 die Note sehr gut ist, gebe ich eine 5+.

Ich bin gerade dabei mir für das nächste Jahr eine Reise auszusuchen, nur ist mein Urlaub noch nicht genehmigt. Aber sobald der Urlaub genehmigt wurde, werde ich mich wieder melden.

Erik & Nicole Schütze


14.11.2022

Die Beschreibungen der Reiseunterlagen waren sehr detailliert, ehrlich und wahrheitsgemäß - keine Beschönigungen bzgl. der Aufstehzeiten, des Komforts oder der teilweise langen Fahrten. Auch haben wir mit den anderen Mitreisenden gesprochen, die jeweils über eine andere Agentur gebucht haben und bei weitem nicht die Informationen hatten, die wir bekamen. Wir waren zum Beispiel die einzigen, die einen Handschuh dabei hatten, bzgl. des Zelte auf- und abbauen - sehr hilfreich, da die Schnallen dort manchmal sehr hartnäckig waren. Damit haben wir auch gerne bei anderen Zelten weitergeholfen oder ihn rumgereicht.

Ein kleiner Kritikpunkt war die Angabe zum Schlafsack in der Broschüre. Bis September sollte dieser bis zu Minusgraden aushalten. Wir haben recherchiert und die Nachttemperaturen wiesen ca 20°C aus. Da wir direkt zu Beginn im Oktober reisten, waren wir nun sehr unsicher, ob wir nun noch einen neuen holen müssen oder ob dieser ausreichen würde.Letzten Endes waren wir aber gut ausgestattet - im Gegensatz zu unseren anderen Mitreisenden, die nachts alle gefroren haben.

Wir haben das Reisen und die Safari sehr genossen. Mit Patrick haben wir uns sehr gut, sicher und wohl gefühlt. Ngande in Botswana war auch toll. Das Fahrzeug war sehr gut. Im roten Sunway Truck waren wir nur zwei Tage bis Maun, im 4x4 Landcruiser war es zu sechst + zwei Guides super, zu 12 wird es bei 40°Grad schon kuschelig. Wir hatten 2x Probleme mit dem Trailer: einmal verloren (haben wir wiedergefunden), einmal ist bei der Achse ein Bolzen bei der Federung gebrochen. Wir haben dann umgeladen und sind ohne weiter gefahren (Anreise Savuti); der Trailer wurde repariert und kam spät abends/nachts im Camp an (wir fanden beides nicht schlimm, so ist es eben im Busch, wenn man keine Werkstatt vor Ort hat - die Orga und Improvisation hat dort einfach gestimmt).

Zelte: An sich gut und robust und sehr einfach ab- & aufzubauen. Jedoch hatten wir ggf. Pech mit der Charge, denn bei 5 von 6 Zelten gingen tatsächlich die Reißverschlüsse im Laufe der Safari kaputt. Zum Teil konnten diese noch ausgetauscht werden (da ein Fahrzeug wg des defekten Trailers gesendet wurde oder wir noch in Maun waren oder unsere Guides haben die defekten Zelte genommen und uns die ganzen Zelte überlassen. Auch alles halb so wild. Die Lage der Campingplätze war gut, Wildcampen in der Natur war schön; Maun und Kasane mit guter Infrastruktur.

Ob Kudus, Löwen, Giraffen, Elefanten... Wir haben alles gesehen, in Summe 33 Löwen in 6 Tagen, was schon der Wahnsinn ist. Leider keinen Geparden, aber dafür einen sehr nahen Leoparden in Kwai und einen etwas weiter entfernt auf einem Baum sitzend in Savuti, aber super sichtbar. Auch ein Highlight als eine Löwin uns entgegen lief und direkt neben unserem Auto ihre drei Puppys rief und diese aus dem Versteck gekommen sind und wir ihnen fast 30 Minuten folgen durften und das um 16 Uhr (Moremi). Ein weiteres spektakuläres Highlight das Wasserloch im Khama Rhino mit ca 10 Nashörnern, Giraffen, Zebras, Impalas, Vögel.. Dort war sehr viel los und das zum Sonnenuntergang. Ein Traum zu Beginn unserer Reise. Im Okavango Delta sind wir mit den Mokoros bei der Anreise zum Camp auf Elefanten gestoßen, die das Wasser überquerten und am Baden/Waschen/Schlammen waren. Der Heliflug über dem Okavango - ein Traum.

Moremi war idyllisch - weit und breit niemanden gesehen, nah am Fluss, viele Tiere in der Nähe, Elefanten nah am Camp vorbei, Hyäne sehr nah am Camp vorbeigelaufen. Wilddogs waren am Camp - zu dem Zeitpunkt waren wir auf Pirschfahrt und Patrick war dort zum Essen vorbereiten.

Insgesamt war es eine tolle Reise und würden wieder mit Ihnen buchen, sowie die Reise zu 100% weiter empfehlen. Es war ein wunderschönes Abenteuer, das wir so schnell nicht vergessen werden.

Henrike Reiser und Katja Thomsen


20.10.2022

Hallo Herr Schmidt,

vielen lieben Dank für diese tolle Reise, gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Die Unterlagen waren umfangreich und ausführlich, auch der telefonische Support war super. Vor Ort war alles einfach nur wunderbar. Die Guides waren ausnahmslos fantastisch und auch die Versorgung, Ausrüstung, Fahrzeuge, etc. waren spitze. Am besten gefallen hat es uns im Okavango- Delta und in Chobe. Fünf Sterne für diese Reise!

Ein kleiner Hinweis noch für die Packliste, vielleicht könnten Sie dort noch den Steckdosendapter ergänzen.

Lutz Pauly


10.10.2022

Wir haben die Safari sehr genossen, war perfekt organisiert, kompetente Guides, Übersetzung ins Deutsche war durch eine Dolmetscherin nötig, das war blöd, die nächste Reise machen wir in Englisch.

Fahrzeug, Campingplätze und Ausstattung waren gut. Service und Freundlichkeit hervorragend

Caprivi Houseboat-Lodge (individuelle Verlängerung) ist wunderbar und verwunschen im „Dschungel“, Bootstour sehr gut und Guide wieder perfekt!

Unglaubliche Erlebnisse waren die Tierbegegnungen vom Boot aus. Die Sandbänke der Bee-Eater, die Schilfgürtel mit Nilpferden und Krokodilen, das Grasland mit Elefanten, Antilopen und Büffeln und die Bäume mit ihren mannigfaltigen Vögeln, Seeadlern etc.

Am besten gefallen hat uns Chobe und Kasane, aber jeder Nationalpark hat seinen Charakter und seine Schönheiten.

Gisela und Hartwig Schuchart


04.10.2022

Eigentlich wurden wir gut vorbereitet, es gab allerdings wegen der unterschiedlichen Varianten Teile des Infomaterials, das nicht zu dem von uns gebuchten gehörte und unserem Reiseplan widersprachen. Um Verwirrung zu vermeiden, wäre nur ein ausführlicher Reiseplan ausreichend gewesen. Ansonsten wurden Anfragen kompetent beantwortet.
Der Komfort der Airlines entsprach voll den Ansprüchen an die gebuchte Klasse.

Die Guides waren alle hervorragend, auch die Begleitmannschaften verdienen großes Lob. Fahrzeug war ok, der Platz reichte aus. Ein technischer Defekt am Begleitfahrzeug, der nicht vor Ort behoben werden konnte, erzwang ein Ersatzfahrzeug - ohne weitere Beeinträchtigung. Ausstattung war gut, Plätze zumeist reine Natur. Das war so gewünscht.
Die Fahrt auf dem Sambesi - und Chobe - war unser eigentlicher Höhepunkt. Ohne Einschränkung!! Auch dank unseres Botsführers und Guide Ivan.Es gab viele schöne Erlebnisse, beeindruckend der Leopard am Riss, die Mokorofahrten im Okavango, die Ruhe auf dem Boot, die Geräusche besonders nachts, der Sternenhimmel, die Vogelvielfalt, die in Victoria Fallshinzugebuchte Nachtsafari...

Der Ort Victoria Falls selbst ist ein reiner Touristenort ohne Flair. Sehr schön die Wanderung zu den Fällen (30 US$ p.P.!!) , die zugebuchte Nachtsafari und afrikanische Restaurants im nahen Dorf. Das Hotel "The Kingdom" bietet viel Komfort, vom Stil etwas zu bombastisch. Dagegen ist das benachbarte "Victoria Falls Hotel" zwar sehr englisch, aber dezenter.

H.W.


29.08.2022

Sehr geehrter Herr Penzel,

es war eine fantastische Reise. Ich habe sehr viele Tiere gesehen. Ein Helikopterflug über das Okawangodelt und die Viktoria Falls. Es war überwältigend. Die Reise verdient die Gesamtnote 5.

Ich hatte mich intensiv auf die Reise vorbereitet und die Reiseunterlagen von Outback Africa haben mich darin unterstützt. Ja, ich habe die Reise genossen. Die Gruppe war einfach super. Alles sehr nette Menschen. Wir kamen gut miteinander aus und haben viel zusammen gelacht. Die Guides waren kompetent. Sie waren offen für alle Fragen und Wünschen zu jeder Zeit. Das Versorgungsfahrzeug hatte während der Fahrt leider 2 Pannen. Die erste Panne wurde von den Guides und den hilfreichen vorbei kommenden Fahrzeugen behoben. Bei der zweiten Panne hatte sich das Fahrzeug festgefahren. Ohne Allradantrieb war das ziemlich aussichtslos und unser Fahrzeug musste zurück und ihm aus dem Sand helfen. Beide Pannen haben uns ziemlich viel Zeit gekostet und eine Pirschfahrt ist ausgefallen.Das ist Afrika!

Das Camping in den Nationalparks war elebnisreich mit den vielen Geräuschen. Die Campingausstattung war ausreichend.

Das schönste Erlebnis? Eigentlich war ich jeden Tag einfach nur glücklich diese Natur zu erleben. Den Leoparden haben wir 2 mal gesehen und eine Hyänenhorde an einem Elefantenkadaver sieht man auch nicht alle Tage.

Die ganze Gruppe konnte sich immer wieder über ein Tier freuen, auch wenn es sich nur um eine Spinne gehandelt hat. Selbst am letzten Tag auf dem Weg zum Flughafen Livingston haben wir gehofft nocheinmal einen Elefanten zu sehen, obwohl wir etliche gesehen haben.

Enthaltene Leistungen

  • Rundreise im Safari-Truck oder Kleinbus (von Johannesburg bis Maun) und im Allradwagen
  • alle Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben
  • alle Eintrittsgelder und Parkgebühren
  • Mahlzeiten und Unterkünfte lt. Programm
  • Trinkwasser im Safari-Fahrzeug
  • Leitung durch englischsprachigen Safari-Guide (bei den mit deutscher Flagge gekennzeichneten Abfahrten spricht der Guide deutsch und englisch, oder es fährt ein Übersetzer mit)
  • Camping- und Kochausrüstung
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten

Flüge (gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot), Flughafensteuern und Flughafentransfers, Local Payment, im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, als „optional“ oder „auf eigene Kosten“ gekennzeichnete Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Kosten für eventuell geforderte Corona-Tests

Maun, Botswana

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß.

Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20 bis 25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen ab Oktober bis zum Einsetzen der Regenzeit können bis auf 40 Grad steigen.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
21.07.2024 - 03.08.2024 € 1.970,–
04.08.2024 - 17.08.2024 € 1.970,–
11.08.2024 - 24.08.2024 € 1.970,–
18.08.2024 - 31.08.2024 € 1.970,–
25.08.2024 - 07.09.2024 € 1.970,–
01.09.2024 - 14.09.2024 € 1.970,–
08.09.2024 - 21.09.2024 € 1.970,–
15.09.2024 - 28.09.2024 € 1.970,–
22.09.2024 - 05.10.2024 € 1.970,–
13.10.2024 - 26.10.2024 € 1.970,–
20.10.2024 - 02.11.2024 € 1.970,–
27.10.2024 - 09.11.2024 € 1.970,–
03.11.2024 - 16.11.2024 € 1.970,–
10.11.2024 - 23.11.2024 € 1.970,–
17.11.2024 - 30.11.2024 € 1.970,–
24.11.2024 - 07.12.2024 € 1.970,–
01.12.2024 - 14.12.2024 € 1.970,–
08.12.2024 - 21.12.2024 € 1.970,–
15.12.2024 - 28.12.2024 € 1.970,–
22.12.2024 - 04.01.2025 € 1.970,–
29.12.2024 - 11.01.2025 € 1.970,–
Reisetermine 2025:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
12.01.2025 - 25.01.2025 € 1.990,–
26.01.2025 - 08.02.2025 € 1.990,–
02.02.2025 - 15.02.2025 € 1.990,–
09.02.2025 - 22.02.2025 € 1.990,–
23.02.2025 - 08.03.2025 € 1.990,–
02.03.2025 - 15.03.2025 € 1.990,–
16.03.2025 - 29.03.2025 € 1.990,–
30.03.2025 - 12.04.2025 € 1.990,–
06.04.2025 - 19.04.2025 € 1.990,–
13.04.2025 - 26.04.2025 € 1.990,–
20.04.2025 - 03.05.2025 € 1.990,–
27.04.2025 - 10.05.2025 € 1.990,–
04.05.2025 - 17.05.2025 € 1.990,–
11.05.2025 - 24.05.2025 € 1.990,–
18.05.2025 - 31.05.2025 € 1.990,–
01.06.2025 - 14.06.2025 € 1.990,–
08.06.2025 - 21.06.2025 € 1.990,–
15.06.2025 - 28.06.2025 € 1.990,–
22.06.2025 - 05.07.2025 € 1.990,–
29.06.2025 - 12.07.2025 € 1.990,–
06.07.2025 - 19.07.2025 € 1.990,–
13.07.2025 - 26.07.2025 € 1.990,–
20.07.2025 - 02.08.2025 € 1.990,–
27.07.2025 - 09.08.2025 € 1.990,–
03.08.2025 - 16.08.2025 € 1.990,–
10.08.2025 - 23.08.2025 € 1.990,–
17.08.2025 - 30.08.2025 € 1.990,–
24.08.2025 - 06.09.2025 € 1.990,–
31.08.2025 - 13.09.2025 € 1.990,–
07.09.2025 - 20.09.2025 € 1.990,–
14.09.2025 - 27.09.2025 € 1.990,–
21.09.2025 - 04.10.2025 € 1.990,–
28.09.2025 - 11.10.2025 € 1.990,–
05.10.2025 - 18.10.2025 € 1.990,–
12.10.2025 - 25.10.2025 € 1.990,–
19.10.2025 - 01.11.2025 € 1.990,–
26.10.2025 - 08.11.2025 € 1.990,–
02.11.2025 - 15.11.2025 € 1.990,–
09.11.2025 - 22.11.2025 € 1.990,–
16.11.2025 - 29.11.2025 € 1.990,–
23.11.2025 - 06.12.2025 € 1.990,–
30.11.2025 - 13.12.2025 € 1.990,–
07.12.2025 - 20.12.2025 € 1.990,–
14.12.2025 - 27.12.2025 € 1.990,–
21.12.2025 - 03.01.2026 € 1.990,–
28.12.2025 - 10.01.2026 € 1.990,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Zusatzkosten: Local Payment (LP). Ein Betrag von 300 US-Dollar pro Person ist am ersten Reisetag in bar an den Reiseleiter zu zahlen. Das LP versteht sich als Teil des Reisepreises, der nicht vorab an uns, sondern gleich an unseren Safari-Partner vor Ort geht. Das Geld wird direkt für Ausgaben während der Safari verwendet.

EZ-Zuschlag: € 220,-. Die Buchung eines halben Doppelzelts ist ohne Aufpreis möglich.

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

An- und Abreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Rückflug ab Livingstone (ggf. Victoria Falls) am letzten Reisetag oder später. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vorübernachtung in Johannesburg in der Road Lodge Rivonia im Stadtteil Rivonia/Sandton (Startpunkt der Tour):
2024: DZ € 38,-, EZ € 67,- (inklusive Frühstück)  2025: DZ € 41,-, EZ € 72,- (inklusive Frühstück)
Flughafentransfers: € 30,- pro Person pro Fahrt

Anschlussübernachtung in Livingstone in der Waterfront Lodge (Endpunkt der Tour):
DZ € 88,-, EZ € 130,- (Adventure Village, Safarizelt mit Bad, inkl. Frühstück)
Flughafentransfers: € 30,- pro Person pro Strecke

Verkürzung der Tour auf 13 Tage ab Maun/ bis Livingstone

Reisebeginn am 2. Tag, Ende wie beschrieben
Reisepreis: 2024: € 1.920,-   2025: € 1.940,- zzgl. Local Payment in Höhe von 300 USD, Einzelzelt: € 215,-

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20 % des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 42 Tage vor Reisebeginn: 20 %, 41 - 14 Tage vor Reisebeginn: 60 %, weniger als 14 Tage vor Reisebeginn bzw. Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

Hinweis: Keine obere Altersbegrenzung, aber Reisegäste über 65 Jahre müssen eine Selbsterklärung ausfüllen. Darin bestätigen sie, dass sie keine gesundheitlichen Bedenken haben und dass sie sich im Klaren über die Art der Tour sind (zum Teil längere Fahrtstrecken, ungewohntes Klima, ggf. Bereitschaft zur Mithilfe im Camp). Ein entsprechendes Formular senden wir Ihnen zu. Kinder ab 12 Jahren sind willkommen.

Gruppengröße: min. 4 Teilnehmer, max. 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

14 Tage Abenteuer-Campingsafari ab Johannesburg / bis Livingstone ab € 1.970,– zzgl. Flug

Eine Safari durch die Wildnis Botswanas ist ein Traum. Der Natur beim Campen in der Wildnis ganz nahe zu sein, fantastische Tierbeobachtungen und vielfältige Landschaften erwarten Sie.

Highlights

  • Botswanas Höhepunkte auf einer Overland-Safari
  • kontrastreiche Landschaften aus Wüste, Wasser und Savanne
  • Abenteuer in der Wildnis
  • rustikale Reiseatmosphäre

ab € 1.970,– zzgl. Flug

Beeindruckende Tierwelt

In Botswanas schönsten Tierreservaten Moremi, Khwai,und Chobe werden Sie sicher nicht enttäuscht – hier leben unzählige große und kleine Tiere, vor allem große Elefantenherden, aber auch Raubkatzen, Giraffen und die seltenen Afrikanischen Wildhunde (Painted Dogs). Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Jede Pirschfahrt ist einzigartig und voller Überraschungen. Besonders schön ist auch auf eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss im Sonnenuntergang.

Wasser ist Leben

Im Okavango-Delta, wo sich der Okavango-Fluss in die Kalahari ergießt, tauchen Sie in eine Wunderwelt ein. Je nach Jahreszeit und Wasserstand zeigt sich die Landschaft anders, aber immer atemberaubend schön. Lautlos gleiten Sie mit dem Mokoro durch die Seerosenteppiche.Jacanas flitzen über die Blätter, bunte Libellen und Vögel schwirren in der Luft. Irgendwo grunzt ein Flusspferd und der markante Ruf des Schreiseeadlers ertönt. Einfach magisch! 

Im Tal des donnernden Rauches – die Victoria-Fälle

Wie kann eine Tour besser enden als an den Victoria-Fällen? Schon von weitem steigt die Gischt weit sichtbar auf. Die Sonne zaubert die schönsten Regenbögen. Wer Nervenkitzel sucht, wird in Victoria Falls fündig – vom Riverrafting bis zu Rundflügen gibt es viele Möglichkeiten, noch ein Abenteuer vor dem Heimflug zu erleben. 

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Campingsafari, Gruppenreise
Dauer
14 Tage
11 x Camping, 2 x Lodge
Mit wem?
max. 12 Teilnehmer
Womit?
Safari-Truck, Allradwagen
Sprache
Deutsch/Englisch

ab € 1.970,– zzgl. Flug
14 Tage Abenteuer-Campingsafari ab Johannesburg / bis Livingstone

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Vor Ort waren es völlig neue und unbekannte Eindrücke, sehr interessant. Wir waren eine gute kleine Gruppe. Guide und Fahrer waren immer für uns da (...)

Ulrike Merkel, 18.07.2024

Der Safari-Guide war sehr rücksichtsvoll und ging auf alle unsere Wünsche ein. Unsere zahlreichen Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit beantwortet (...)

Roman Rukwied, 11.07.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Delta und Wildparks
Campingsafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Best of Botswana Safari
Campingsafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Around Namibia
Campingsafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Straße der Elefanten
Campingsafari, Gruppenreise
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.