Citytouren mit dem Sightseeing-Bus jetzt auch in Victoria Falls

von René Schmidt

Auf dem Markt in Chinotemba © Foto: Shearwater Sightseeing-Bus Victoria Falls © Foto: Shearwater Der rote City Sightseeing-Bus am Sambesi! Als viertes Ziel im südlichen Afrika fährt der rote City Sightseeing-Bus jetzt auch in Victoria Falls (neben Kapstadt, Johannesburg und Windhoek).Als McDonaldisierungs-Gegner drücke ich hier ein Auge zu und sage – prima!Während man in Johannesburg und Kapstadt im von europäischen Metropolen gewohntem „Hop-on-hop-off“ Verfahren die Stadt mit einem Tagesticket erkunden kann, gibt es in Victoria Falls (wie auch in Windhoek) zwei feste zirka zweistündige Touren.8 und 16 Uhr startet man an der Ecke des Shearwater Adventure Office (mitten in der Stadt unweit des Rainbow Hotels und des Restcamp Zeltplatzes). Zuerst geht es nach Chinotemba, hinein ins typische Leben der Bevölkerung Simbabwes, einschließlich eines Spaziergangs über den Markt.

Auf der Citytour gibt es viel zu entdecken © Foto: Shearwater

Gute Sicht auf eine Herde Warzenschweine © Foto: Shearwater

Stop der Citytour am Big Tree © Foto: Shearwater

Perfekte Aussicht auf die Victoria-Fälle© Foto: Shearwater

Auf der Brücke an den Victori-Fällen © Foto: Shearwater

Zurück fährt der Bus dann zum etwas außerhalb der Stadt gelegenem Big Tree (wo ich schon joggend Elefanten begegnete) und den Zambezi Drive entlang mit berechtigten Chancen, neben Elefanten auch Büffel, Kudus oder Warzenschweinen zu begegnen. Das Topdeck des Busses bietet dafür einen exzellenten erhöhten Blick. Nächster „Busstop“ ist auf der Sambesibrücke zwischen Simbabwe und Sambia. Hier gibt es Gelegenheit für eine Bungeesprung in die Tiefe, oder einfach nur um im Bridge Café die Aussicht und ein Getränk genießen, bevor es zurück in die Stadt geht.Die Tour kostet zur Zeit 45 US-Dollar pro Person (50 % Ermäßigung für Kinder unter 16 Jahren). Auf Wunsch kann man sich gegen eine Zusatzgebühr von 5 USD vom Hotel abholen lassen.

noch keine Kommentare