Aus unserem Afrika-Blog

1500 Dollar für einen Besuch bei den Berggorillas

Kigali/Kampala, 9. Mai 2017 Das ostafrikanische Land Ruanda verdoppelt die Gebühren für einen Besuch bei den Berggorillas von 750 auf 1500 US-Dollar pro Person. Dagegen sollen die Kosten im benachbarten Uganda stabil bleiben. Dort liegen sie derzeit bei 600 Dollar für ein Gorilla Tracking. Berggorillas (Gorilla beringei beringei) sind akut vom Aussterben bedroht.
weiterlesen


Rückblick und Fazit, Vergleich Uganda mit Kenia und Tansania

Karibu Guesthouse, Entebbe, 01.Mai 2016 Am Ende einer eindrucksvollen Reise ziehe ich Bilanz. Uganda ist ein spannendes, vielfältiges Land, das so viel mehr bietet als den Besuch bei den Gorillas. Es ist eine ganz eigenständige Safari-Destination.
weiterlesen


Die Seele vom Felsen baumeln lassen: Mihingo Lodge, Lake Mburo

Lake Mburo Nationalpark, 29.April 2016 Wer von Entebbe aus zu den Gorillas in Bwindi fahren möchte, der muss entweder fast den ganzen Tag auf der Straße verbringen, oder er fliegt die Strecke, oder er macht einen Zwischenstopp. Der Lake Mburo Nationalpark ist eine willkommene und lohnenswerte Station auf dieser Strecke.
weiterlesen


Gorilla-Tracking im Regenwald von Bwindi

Bwindi, 28.April 2016 Morgengrauen in der Buhoma Lodge am Bwindi Nationalpark, Uganda. Unsere kleine Reisegruppe sitzt am Frühstückstisch und ist auffällig still. Ich habe Hummeln im Hintern und Schmetterlinge im Bauch. Hätte nie gedacht, dass mich diese Anspannung so nervös macht. Aber den anderen scheint es nicht besser zu gehen. Jeder ist in Gedanken versunken.
weiterlesen


Neues bei Facebook