Uganda: Gorilla-Permit für 350 Dollar im Sonderangebot

von Marco Penzel

Uganda senkt vorübergehend die Gebühren für den Besuch der Berggorillas im Bwindi Impenetrable National Park. Ein Gorilla-Permit für ausländische Besucher kostet in Uganda derzeit normalerweise 500 US-Dollar pro Person.Offizieller Anlass für das Sonderangebot sind die Feiern zum 50. Jubiläum der Unabhängigkeit Ugandas, erklärt Dr. Andrew Seguya, Direktor der Uganda Wildlife Authority (UWA). Im April und Mai ist mit dem Höhepunkt der Regenzeit zu rechnen. Die ermäßigten Gorilla-Tickets gibt es also nur in der Nebensaison. Bis 2012 lag der normale Preis der Gorilla-Permits in Uganda und im Nachbarland Ruanda auf gleichem Niveau bei 500 US-Dollar. Dann hob Ruanda die Gebühren auf 750 US-Dollar an. Allgemein wird damit gerechnet, dass Uganda nachzieht und irgendwann ebenfalls 750 US-Dollar verlangt. Zumindest für einen begrenzten Zeitraum geht die Preisentwicklung nun aber in die andere Richtung.Bei der Reise „Schimpansen und Gorillas“ werden die Gorillas in Ruanda besucht, bei der Reise „Ugandas Höhepunkte mit Komfort“ findet das Gorilla-Tracking in Uganda statt.

noch keine Kommentare