Besuch einer Schule in Tongabezi und Rückreise (22/22)

von Doreen Krausche

Sonntag, 3.Juni 2012 Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen Willkommenskarte in der Tongabezi Lodge © Foto: Doreen Schütze | Outback Africa ErlebnisreisenEs ist noch dunkel, als mich die Geräusche der Flusspferde und das Vogelgezwitscher aufwecken, die den neuen Tag begrüßen. Es ist noch kalt draußen, Nebel steigt über dem Sambesi auf. Am Horizont erscheint das erste Morgenrot - romantischer geht es kaum. Mit einem Kaffee genieße ich den Moment - morgen werde ich schon wieder in Deutschland sein, wo es zwar auch Sommer wird, aber solche Sonnenaufgänge nirgendwo zu sehen sind.Ich werde zum Frühstück abgeholt, das wieder auf der Terrasse mit Blick auf den Sambesi serviert wird. Danach packe ich schnell meine Tasche und mit meinem Begleiter machen wir einen kurzen Spaziergang zur Tujatane Grundschule, die sich in unmittelbarer Nähe der Lodgeanlage befindet. Leider ist heute Sonntag und die Kinder haben schulfrei, trotzdem bekomme ich eine Führung durch die Gebäude und Klassenzimmer.Die Tongabezi Lodge ist eine Unterkunft der Luxusklasse, trotzdem legt man viel Wert auf soziales Engagement und unterstützt die Schule mit den Einnahmen der Lodge. In meinem Cottage lag neben einer Willkommenskarte, die Charles, ein Zweitklässler, liebevoll bemalt hat, auch ein Newsletter der Schule. Er informiert über die Aktivitäten der Schule, die sich besonders auch für die Bildung von Mädchen einsetzt, ein Schulgartenprojekt und auch eine Weihnachtsfeier. Auch Erfolgsgeschichten ehemaliger Schüler werden erwähnt, auf die man natürlich besonders stolz ist. Die Schule ist für afrikanische Verhältnisse gut ausgestattet, alles ist sauber und ordentlich aufgeräumt. Schade, dass keine Kinder da waren und deshalb der Besuch nur kurz ausfiel. Es ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert, sich das Projekt einmal anzusehen.

Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen

Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen

Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen

Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen

Tongabezi Lodge, Tujatane Grundschule © Foto:Doreen Schütze | Outback Africa Erlebnisreisen

Zurück in der Lodge hole ich mein Gepäck und werde zum Flughafen von Livingstone gefahren, der wie Victoria Falls auf der simbabwischen Seite zwar "international" ist, aber eigentlich nur aus einer kleinen Halle besteht, in der man sich kaum verlaufen kann. In Johannesburg habe ich noch etwas Aufenthalt und schlendere herum, dann geht endlich der Flieger nach Frankfurt. Eine aufregende Zeit geht zu Ende, mein Pass hat etliche Stempel und ich viele Erfahrungen und Eindrücke mehr gesammelt. Simbabwe, Botswana, Namibia und Sambia - nirgends liegen vier Länder so nahe beieinander und sind doch so unterschiedlich. Jedes hat seine eigene Schönheit, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Pass © Foto: Doreen Schütze | Outback Africa ErlebnisreisenEine Campingtour mag anstrengender sein als eine Lodgesafari, jedoch bietet sie die einmalige Gelegenheit, wirklich mitten in der Wildnis zu übernachten und dadurch noch intensivere Eindrücke und spannende Tierbeobachtungen zu erleben. Die Victoriafälle waren sowohl von simbabwischer als auch von sambischer Seite ein wunderschöner Anblick und aus der Luft einfach gigantisch! Die letzte Nacht in der luxuriösen Tongabezi Lodge war etwas ganz Besonderes und natürlich ist soviel Luxus toll, aber auch eine einfache Unterkunft wie die Maramba Lodge reicht eigentlich aus, um die Grundbedürfnisse Schlafen, Duschen und Essen zu befriedigen. Ich habe wieder viel gelernt und hoffe, dass ich mit meiner Begeisterung viele Kunden für die Tour "Straße der Elefanten" gewinnen kann.Gern komme ich bald wieder!

noch keine Kommentare