Khwai River Lodge - Reisebericht Botswana

von Ulrike Pârvu

Leider müssen wir nach zwei erlebnisreichen Tagen unsere Zelte im Moremi Game Reserve abbrechen. Nun ja, eigentlich tun das unsere drei Helfer, die uns schon so nett empfangen und außerordentlich gut bekocht haben. Ich kenne ja noch das Zelte abbrechen von meiner letzten Campingtour und bin doch recht froh, daß ich das nun nicht machen muß. Als wir die Campsite verlassen, stehen unsere Zelte schon nicht mehr.Wir fahren noch einmal langsam durch den Park und finden leider wieder nur ein paar Paviane und viele, viele Vögel. Dann schauen wir uns die Khwai River Lodge an.Leider kann man eine Lodge nur schwer beurteilen, wenn man dort nicht mindestens eine Nacht verbracht hat. Ich will es dennoch versuchen. Die Khwai River Lodge ist eine beeindruckende Anlage vor den Toren des Moremi Game Reserves. Dieses Camp gehört zur Premium-Klasse. Es gibt einen tollen Pool, einen extra Spa-Bungalow und man kann auch der Fitness frönen, sofern man hier im Urlaub überhaupt Lust dazu hat. Die Lodge verfügt über Internet-Zugang. Das Netz ist hier allerdings so langsam, daß wir es nicht alle schaffen, einen kurzen Gruß nach Hause zu schicken.BadezeimmerEdel eingerichtet sind die Badezimmer, und wer unter Botswanas Sonne noch nicht genug schwitzt, kann sogar in den Fitness-Raum gehen. © Foto: Ulrike ParvuWir sind hier im großzügigen Restaurant zum Essen eingeladen. Wie immer gesellt sich einer der Manager zu uns und beantwortet viele unserer Fragen. Hier fühlt man sich wohl und der Luxus wirkt nicht so aufdringlich wie in manch anderem Camp. Nach dem wie immer reichlichen Mittagessen geht es weiter zum Airstrip und wir freuen uns schon alle auf die nächsten erlebnisreichen Tage.Nur mir ist schon wieder ein bißchen flau im Magen wegen des bevorstehenden Fluges. Nach wie vor finde ich die Fliegerei zwischen den Camps furchtbar. Jens gibt sich aber sehr viel Mühe, mich abzulenken. Wir kaspern viel herum, das Lachen hilft über die schleichende Flugangst und das Magengrummeln hinweg. Außerdem habe ich mir ja wohlweislich LMAA (wie ordinär)–Tabletten besorgt. Man wird ein bißchen müde und freut sich des Lebens auch im Kleinflugzeug.Woodland Kingfisher in Moremi (Botswana) © Foto: Ulrike Pârvu / Outback Africa ErlebnisreisenEin Woodland Kingfischer, ein Eisvogel mit dem deutschen Namen Senegalliest, im Moremi Wildreservat. © Foto: Ulrike PârvuGern erstellt Outback Africa ein individuelles Safari-Angebot mit der Khwai River Lodge. Hier geht es zur Reiseanfrage.Alle Teile des Reiseberichtes in der Übersicht:

noch keine Kommentare