Rafting auf dem Zambezi ist wieder möglich

von Marco Penzel

Die Wildwasserfahrten über die Stromschnellen unterhalb des Sambesi (englisch: Zambezi) finden wieder statt. Die spektakulären Rafting-Touren waren eingestellt worden, weil sie bei dem extrem hohen Wasserstand des Flusses nach der Regenzeit zu gefährlich geworden wären. Inzwischen ist die Sicherheit wieder gewährleistet, erklärt die Rafting Association of Zimbabwe. Dennoch bleibt die Fahrt im Schlauchboot über die Stromschnellen ein waghalsiges Unterfangen. Die Passage unterhalb der Victoria-Fälle gilt als eine der härtesten Rafting-Strecken weltweit. Rafting-Touren werden übrigens sowohl von Simbabwe (Victoria Falls) als auch von Sambia (Livingstone) aus organisiert.

noch keine Kommentare