Botswana-Flugsafari Okavango und Linyanti

7 Tage Flugsafari-Beispielpaket ab/bis Maun
ab € 4.890,- zzgl. Flug

Botswanas Wildnis erleben Sie auf dieser Flugsafari von der exklusiven Seite. Mit Little Vumbura, Jacana und Duma Tau haben wir drei hochklassige Lodges von Wilderness Safaris kombiniert, die sich wunderbar ergänzen. Alle drei liegen an herrlichen Plätzen im Okavango-Delta und am Linyanti westlich des Chobe Nationalparks, wo der Savuti-Kanal entspringt. Sie sind in privaten Schutzgebieten unterwegs, wo Sie das Naturerlebnis nur mit wenigen anderen Menschen teilen müssen. Durch die kurzen und bequemen Flüge verlieren Sie kaum Zeit, um von der einen zur nächsten Reisestation zu gelangen. Eine Flugsafari ermöglicht damit ein intensives Erlebnis in relativ kurzer Zeit. Dennoch können wir dieses Beispielprogramm gern nach Ihren Wünschen verlängern.

f9dbaa9bc58302a96574b9224ee2985072c4ba98.jpg

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Maun werden Sie von einer Vertreterin unseres Safaripartners begrüßt. Sie begleitet Sie zu einem Buschflugzeug, mit dem Sie am Nachmittag nach Norden ins Okavango-Delta fliegen. Ihr erstes Ziel dort ist Little Vumbura. Es liegt in einem privaten Schutzgebiet im Delta, das an das Moremi Wildreservat angrenzt. Das Vumbura-Gebiet kann nur mit dem Kleinflugzeug erreicht werden. Bei hohem Wasserstand im Delta werden die Gäste mit einem Mokoro oder einem Boot vom Airstrip zum Camp gebracht. A

Little Vumbura besteht aus sechs großen, komfortablen Safarizelten auf Holzplattformen, jedes mit eigenem Badezimmer mit heißer Dusche und Spültoilette und einer zusätzlichen Außendusche. Im Hauptgebäude befinden sich der Essensbereich mit Aussichtsdeck, eine Bar mit einmaligem Blick über die Landschaft, eine Leseecke und ein kleiner Swimmingpool. Sie können Ihr Abendessen auch auf Ihrer privaten Terrasse genießen. FMA

47687712211cb9f9fdee5f7dda8c4df3a62035a7.jpg

Zu den eingeschlossenen Aktivitäten bei Ihrem Aufenthalt in Little Vumbura gehören Pirschfahrten im offenen Wagen, geführte Wanderungen, Angelausflüge und Mokoro-Exkursionen im traditionellen Einbaum. Gestakt von einem einheimischen „Poler“ erkunden Sie damit lautlos und hautnah die Wasserwege und das Delta-Überschwemmungsgebiet. In dieser abgelegenen Region leben viele Herdentiere, Flusspferde, Löwen, Leoparden, Elefanten, Rappenantilopen und Büffel. Auf Nachtpirschfahrten haben Sie die in Botswana seltene Gelegenheit, nachtaktive Tiere zu sehen. FMA

7edb2ec7b1876312bafc647daa40ceb7ef184588.jpg

Mit einer Propellermaschine fliegen Sie in südwestlicher Richtung zu Jao Konzession, einem privaten Schutzgebiet im Herzen des Okavango-Deltas, das ebenfalls an das Moremi Wildreservat angrenzt. Sie wohnen im Jacana Camp, einem komfortablen kleinen Domizil auf einer idyllischen Insel. Zum Camp gehören fünf Zeltchalets im Meru-Stil, die auf erhöhten Holzplattformen stehen und einen schönen Blick auf die Wasserlandschaft des Deltas bieten. Jedes Zelt hat ein Badezimmer mit Außendusche, die das Duschen im Sonnenschein oder unter dem Sternenhimmel zu einem besonderen Erlebnis macht. Das Hauptzelt mit dem Speiseraum ist zwischen zwei prächtige Sykomore-Feigenbäume und wilde Dattelpalmen gebaut. Genießen Sie kühle Getränke in der halboffenen Lounge oder am Lagerfeuer und erfrischen Sie sich in den heißen Stunden im kleinen Swimmingpool. FMA

ab147c58a2696040b0861b0c6defa9397a374e0a.jpg

Das ganze Jahr hindurch haben Sie hier gute Chancen, Großwild wie Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffel anzutreffen. Sitatunga- und Lechwe-Antilopen sieht man häufig. Besonders Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn in der Umgebung leben viele seltene Arten. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Jacanas (Blaustirn-Blatthühnchen), die mit ihren langen Zehen über Seerosenblätter laufen können und die dem Camp seinen Namen geben. Die vom Camp angebotenen Tierbeoachtungsaktivitäten hängen von der Jahreszeit und vom Wasserstand im Delta ab. Der Schwerpunkt liegt auf Bootsfahrten sowohl in Motorbooten als auch in traditionellen Mokoros (Einbäumen). Pirschfahrten im offenen Allradwagen sind bei niedrigem Wasserstand des Deltas möglich. In der Jao-Konzession befinden sich auch zwei versteckte Tierbeobachtungsplattformen. FMA

40f973cef5061b4b404b343552667913286e51fa.jpg

Der Buschflieger bringt Sie zur dritten Safaristation: Duma Tau. Dieses Camp liegt im privaten, 125.000 Hektar großen Linyanti Wildreservat, das sich westlich an den Chobe Nationalpark anschließt. Duma Tau ist auf Holzplattformen unter schattenspendenden Bäumen am Rande einer Lagune erbaut. Die Lodge besteht aus zehn luxuriösen auf erhöhten Plattformen errichteten Safarizelten. Der Hauptbereich des Camps verfügt über einen Speiseraum, eine Lounge, einen kleinen Swimmingpool und eine Bar mit herrlichem Ausblick auf die Flusslandschaft. Ein Steg führt zu einer Sitzgruppe direkt über dem Wasser, wo Sie am Abend bei einem kühlen Drink unter dem Sternenhimmel den Tag ausklingen lassen.

4ea4a14c113c93f95b93c716ee7d703773266fe1.jpg

Die Linyanti-Feuchtgebiete sind nicht nur für ihren Elefantenreichtum, sondern auch für ausgezeichnete Beobachtungsmöglichkeiten für Raubkatzen und Wildhunden bekannt. An der Osprey Lagune in der Nähe von Duma Tau hat der berühmte Savuti-Kanal seinen Ursprung. Mopane-Wälder, Savannen und weite Ebenen sind typisch für diese Gegend. Um die Landschaft optimal zu erkunden, bietet das Duma Tau Camp Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Nacht sowie saisonal Naturwanderungen in Begleitung eines professionellen Guides. Wenn der Linyanti genug Wasser führt, sind auch Bootsfahrten möglich. Von versteckten Aussichtspunkten aus kann man zudem Tiere aus nächster Nähe beobachten und fotografieren.

92e5a20ba41d29c54ce8e4e0f25b1e44cbb97fdf.jpg

Mit einem Kleinflugzeug kehren Sie nach Maun zurück, wo diese Safari endet. Auf Wunsch können wir das Programm auch so anpassen, dass Sie nach Kasane fliegen und die Safari am Ufer des Chobe oder an den Victoria-Fällen fortsetzen.

Wetterinformationen

Klimadaten

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß. Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20-25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen im Oktober/Anfang November können bis auf 40 Grad steigen.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour

Saisonpreise (7 Tage ab/bis Maun)

Reisezeitraum Preis pro Person im DZ
11.01.2017 - 31.03.2017 € 4.890,-
01.04.2017 - 31.05.2017 € 5.890,-
01.06.2017 - 31.10.2017 € 8.890,-
01.11.2017 - 19.12.2017 € 5.590,-



Sonderangebote: Für Frühbucher sind in der Nebensaison deutlich günstigere Preise möglich, die vom Buchungszeitpunkt und Reisetermin abhängen. Fragen Sie uns einfach, wir berechnen in Ihrem Angebot immer den günstigsten möglichen Preis.

EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Enthaltene Leistungen: Alle Transfers ab/bis Flughafen Maun (im Kleinflugzeug oder Fahrzeug lt. Ausschreibung), alle Übernachtungen und Mahlzeiten wie genannt (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen), Getränke (außer besondere Weine, Champagner und Premium-Spirituosen), Aktivitäten wie im Angebot beschrieben (zusammen mit anderen Gästen der Camps – private Fahrten auf Anfrage und gegen Aufpreis), Nationalparkgebühren (Stand 01.02.2017), Wäscheservice, Spende für Hilfsprojekt www.travelforimpact.com, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind internationale Flüge und Flughafensteuern, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Erhöhung von Steuern, Eintritten und Nationalparkgebühren nach dem 01.02.2017.

Gruppengröße: Privatreise, ab 2 Personen zum Wunschtermin, für Einzelpersonen auf Anfrage.

An- und Abreise: Tägliche Flüge via Johannesburg nach Maun. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Wichtige Hinweise:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten, die im Falle einer Stornierung nicht erstattet wird. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze:
bis 90 Tage vor Reisebeginn: 20% (d.h. Anzahlungsbetrag)
89-45 Tage vor Reisebeginn: 50%
weniger als 45 Tage vor Reisebeginn: 90%

2) Alle Reisegäste auf dieser Safari müssen eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ins Heimatland („emergency evacuation“) abgeschlossen haben. Ein Nachweis darüber kann vor Ort verlangt werden. Wir raten außerdem dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

3) Für die Flüge in kleinen Chartermaschinen besteht eine Gepäckbegrenzung auf 20 kg pro Person in weichen Taschen inkl. Handgepäck und Fotoausrüstung. Wegen der kleinen Ladeluken in manchen Kleinflugzeugtypen sollen die einzelnen Gepäckstücke nicht größer sein als 25 x 30 x 62 cm.
Da bei den kleinen Buschfliegern das Gesamtgewicht eine sicherheitsrelevante Größe ist, erfragen die Fluggesellschaften bei Buchung auch das Gewicht der Passagiere. Wenn Sie über 100 kg wiegen, informieren Sie uns bitte vorab.
Die Buschflugzeuge können auf ihrem Weg zum finalen Reiseziel bis zu dreimal zwischenlanden, um andere Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen.


Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

  • namhafte, exklusive Camps von Wilderness Safaris
  • Pirsch zu Wasser und zu Land in privaten Schutzgebieten
  • keine langen Fahrstrecken, viel Zeit für Tierbeobachtung
6 Übernachtungen in exklusiven Camps: Übernachtungen in exklusiven Camps:
Flugsafari Flugsafari
englischsprachig englischsprachig

Reise als PDF anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Marco Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-11 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ocram

So haben wir es erlebt