Komfortable Zelt-Safari Botswana Explorer

9 Tage Naturrundreise, teils Flugsafari, ab Kasane/bis Maun
ab € 3.990,- zzgl. Flug

Entdecken Sie die schönsten Wildnis-Regionen Botswanas in einer besonders kleinen Gruppe mit höchstens sechs Teilnehmern. Sie übernachten in privaten Wildniscamps in Kuppeldachzelten mit Stehhöhe, die für Sie aufgebaut werden, und schlafen in bequemen Betten. Unterwegs sind Sie im Allrad-Safarifahrzeug mit garantiertem Fensterplatz. Ein professioneller englischsprachiger Safari-Führer und ein Koch sorgen für Ihr Wohl. Alle Mahlzeiten und Getränke während der Tour sind inklusive.

81d330a591680997f9764db82a3f7a9c538bbd19.jpg

Die Reise beginnt am Flughafen in Kasane, wo Sie von Ihrem Guide begrüßt werden. Er wird Sie auf der gesamten Reise begleiten. Die erste Etappe führt in den Chobe Nationalpark. Hier, im Herzen des Elefantenlandes, wird für zwei Nächte das Zeltlager aufgeschlagen. Vor allem in der Trockenzeit von Mai bis Anfang November können Sie hier viele Stunden lang große Herden im und am Chobe-Fluss beobachten. Das nördliche Chobe-Gebiet bietet eine wunderschöne Landschaft und zauberhafte Sonnenaufgänge sowie eine Vielfalt an Vögeln und anderen Tieren. Sie unternehmen auch eine Fahrt im Privatboot zur Tierbeobachtung auf dem Chobe-Fluss. A/FMA

b9e777d817a4f151687e95837547287894cbde25.jpg

Im Süden  des Chobe Nationalparks befindet sich das Savuti Wildreservat, wo Sie für zwei Nächte direkt neben dem Savuti Channel zelten. Je nach Jahreszeit und Regenfällen gibt es in dieser offenen Savannenlandschaft viele Tiere zu sehen. Savuti ist das ganze Jahr über ein exzellenter Ort, um Löwen und andere Raubtiere zu beobachten. Je FMA

aee374a72de8dee9cd1595a90a97f451a11f41fa.jpg

Sie fahren weiter in die Gegend von Khwai im nordöstlichen Okavango-Delta. Khwai grenzt direkt und ohne Zäune an das Moremi Wildschutzgebiet. Sie verbringen die Tage hier mit ausgedehnten Pirschfahrten und Pirschwanderungen in Begleitung Ihres ausgezeichneten Guides. In dieser Gegend sind die Wildbestände besonders hoch. Löwen, Leoparden, Wildhunde, Kudus, Elefanten, Hippos und Giraffen werden hier regelmäßig gesichtet. Genießen Sie die Abende unter dem afrikanischen Sternenhimmel und lauschen Sie den Geräuschen der Wildnis, dem Heulen der Hyänen oder dem tiefen Brüllen eines Löwen. Je FMA

2d256d2ed526dc760d9897838c2d172d5118c0a0.JPG

Mit einer kleinen Propellermaschine fliegen Sie über Wasserläufe und Inseln hinweg nach Nxabega im Herzen des Okavango-Deltas. Am Airstrip erwartet Sie ein Fahrer, der Sie ins Camp bringt, wo die großen Zelte schon aufgebaut sind. Der breite Strom des Okavango erreicht nie das Meer. Im Norden Botswanas, wo sich sonst die trockene Kalahari ausdehnen würde, hat er ein Binnendelta von der Größe Schleswig-Holsteins geschaffen. Das versickernde und verdunstende Wasser ist Grundlage für üppiges Leben. Die grünblaue Wunderwelt des Okavango-Deltas gilt als eines der letzten Naturparadiese Afrikas. Sie erforschen die kristallklaren Wasserläufe mit dem Mokoro, dem traditionellen Einbaum, und gehen auch zu Fuß auf Wildbeobachtungen. Die Wasser-Aktivitäten sind abhängig vom Wasserstand des Deltas. Je FMA

61168f86cba8fe3e41b32a98816d754a94148931.jpg

Nach dem Frühstück geht es per Flugzeug nach Maun. Sie haben noch ein letztes Mal die Gelegenheit, das Okavango-Delta aus der Luft zu bewundern. In Maun verabschiedet sich Ihr Guide und Sie treten die Heimreise an. F

621cdbdc3b476aa04d8bd5cdd6ec5a7121a0e244.jpg

Reisen Sie einen oder mehrere Tage früher an und besuchen Sie die berühmten Victoria-Fälle, die die Einheimischen Mosi-o-Tunya („donnernder Rauch“) nennen.  Bis zu 100 Meter stürzen die Wassermassen des Sambesi in die Tiefe. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht auf dieses Naturschauspiel!

44dec648a166b7e6e16459c640a0a83d29a7c1b6.jpg

Eine Vielzahl an Unterkünften in allen Preisklassen steht zur Verfügung. Unsere Empfehlung: The Elephant Camp. Diese 2010 erbaute luxuriöse Lodge mit zwölf Zelt-Suiten liegt auf einer Anhöhe in einem privaten Wildreservat in der Nähe der Victoria-Fälle. Die Zimmer haben eine Aussichtsplattform mit  eigenem kleinen Pool und spektakulärem Blick über das Buschland hinweg bis zur Gischt der Victoria-Fälle und auf die Schlucht des Sambesi. Wer mag, kann die Elefanten des nahen Wild Horizons Wildreservats eindrucksvoll und hautnah kennen lernen (Besuch inklusive, Elefantenreiten optional und auf eigene Kosten). Am späten Nachmittag können Sie optional eine ruhige Bootstour auf dem Oberlauf des Sambesi unternehmen, bei der Sie die herrliche Flusslandschaft und Tierwelt am Ufer genießen können und den Sonnenuntergang stilvoll mit einem „Sundowner“-Getränk feiern (ca. 40 Euro p.P.).

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß. Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20-25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen im Oktober/Anfang November können bis auf 40 Grad steigen.


Klimadaten

Im Westen Simbabwes dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem Klima. Im Norden schaffen der Sambesi und der Kariba-See ein fruchtbares Paradies und ziehen viele Tiere an. Der Osten des Landes hügelig mit gemäßigtem Klima. Der meiste Regen fällt in den heißen Monaten von November bis April, oft in Form von Gewitterschauern. Von Mai bis Oktober regnet es kaum. Die Tage sind dann warm und trocken, die Nächte können von Mai bis August jedoch sehr kalt werden. September und Oktober markieren das Ende der Trockenzeit mit heißen Tagen, kaum noch kalten Nächten und besonders guten Tierbeobachtungsmöglichkeiten.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour

Reisekonzept:
Zu jedem Schlafzelt (Stehhöhe, Grundfläche vier mal vier Meter) gehört ein eigenes Badezimmerzelt mit drei mal drei Metern Grundfläche, ausgestattet mit Handwaschbecken, Seifen, Cremes, Handtüchern und Spültoilette. Hinzu kommt eine eigene Außendusche mit Sichtschutzwänden. Der Zeltboden ist mit Sisalteppich ausgelegt, die Fenster sind aus moskito-undurchlässiger Gaze. Die Betten haben Matratze, Laken, Schlafdecke, Federbett und Kopfkissen. In den kühlen Monaten gibt es eine Wärmflasche. Am Bett steht ein Nachttisch mit Lampe. Jeder Gast hat im Pirschfahrzeug einen Fensterplatz. Bei den Arbeiten im Camp ist keinerlei Mithilfe nötig.

Fahrzeug
Sie sind unterwegs in einem Allradfahrzeug mit offenen Seiten, das speziell für Pirschfahrten und Wildbeobachtung entwickelt worden ist.

Gepäck
Gepäckbeschränkung auf 20 kg pro Person in weichen Taschen inkl. Handgepäck und Fotoausrüstung.




EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Deutschsprachige Abfahrten auf Anfrage ab 5 Personen.

Enthaltene Leistungen: Rundreise ab Kasane/bis Maun im Allrad-Safarifahrzeug mit Fensterplatz bzw. im Kleinflugzeug lt. Programm, Mahlzeiten (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen) und Übernachtungen lt. Programm, Getränke (Mineralwasser, Soft Drinks, Wein, Bier, Tee und Kaffee), alle Pirsch-Aktivitäten lt. Programm, Parkeintritte in Botswana (Stand 01.10.2016), Leitung durch englischsprachigen Safari-Guide, Camp-Assistent/Koch, Spende für Hilfsprojekt www.travelforimpact.com, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind internationale Flüge, Visum Simbabwe bei Buchung des Vorprogramms (derzeit 30 USD), besondere Weine, Champagner, und Premium-Spirituosen, Erhöhung von Eintrittsgeldern und Nationalparkgebühren nach dem 01.10.2016, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Hinflug nach Kasane mit Ankunft am 1. Reisetag, alternativ Hinflug nach Victoria Falls 1-2 Tage vor Reisebeginn. Rückflug ab Maun am letzten Reisetag oder später (jeweils Umsteigeverbindungen über Johannesburg). Gern erstellen wir ein passendes Flugangebot.

Vorübernachtung in Victoria Falls: z.B. The Elephant Camp, Übernachtung all inclusive ab 420 Euro p.P./DZ, inklusive Transfers. Andere Lodges in Victoria Falls auf Anfrage.

Vorübernachtung in Kasane: auf Anfrage.

Hinweise:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten, die im Falle einer Stornierung nicht erstattet wird. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze: bis 90 Tage vor Reisebeginn: 20% (d.h. Anzahlungsbetrag), 89-45 Tage vor Reisebeginn: 50%, weniger als 45 Tage vor Reisebeginn: 90%

2) Alle Reisegäste auf dieser Safari müssen eine Reiserücktrittskostenversicherung und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ins Heimatland („emergency evacuation“) abgeschlossen haben. Ein Nachweis darüber kann vor Ort verlangt werden.

3) Für die Flüge in kleinen Chartermaschinen besteht eine Gepäckbegrenzung auf 20 kg pro Person in weichen Taschen inkl. Handgepäck und Fotoausrüstung. Wegen der kleinen Ladeluken in manchen Kleinflugzeugtypen sollen die einzelnen Gepäckstücke nicht größer sein als 25 x 30 x 62 cm.
Da bei den kleinen Buschfliegern das Gesamtgewicht eine sicherheitsrelevante Größe ist, erfragen die Fluggesellschaften bei Buchung auch das Gewicht der Passagiere. Wenn Sie über 100 kg wiegen, informieren Sie uns bitte vorab.
Die Buschflugzeuge können auf ihrem Weg zum finalen Reiseziel bis zu dreimal zwischenlanden, um andere Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen.

4) Altersbegrenzung: 12 bis 70 Jahre. In Ausnahmefällen bis 75 Jahre, wenn ein ärztliches Attest vorgelegt wird. Gute Konstitution erforderlich, da einige Wanderungen enthalten sind.

Gruppengröße: min: 2, max: 6 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

"Mit der Reiseleitung waren wir äußerst zufrieden. Unser Guide K.D. war sehr sachkundig, intelligent, achtete stets auf unsere Sicherheit und ging auf unsere Interessen ein. Die Mahlzeiten auf Safari waren ebenfalls vorzüglich. Unglaublich, was diese Köche im Busch mit diesen einfachen Mitteln zu Stande bringen."
Ehepaar Purer, WienSeptember 2012

"Wir waren positiv überrascht, wie gut Ausrüstung und Fahrzeuge waren. Unser Guide Easy war von 6 Jahren Afrika-Reisen bis jetzt der Beste! Alle besuchten orte waren für sich schön. Es sind überall superschöne Stunden gewesen. Wir würden auf jeden Fall wieder mit Outback Africa verreisen. Wohin, ist noch offen."
EhepaarRajski, BüdingenAugust/September 2012

  • Botswana hautnah in sehr kleiner Gruppe – mit „Busch-Komfort“
  • intensive Pirschfahrten mit ausgezeichneten Guides
  • Flüge statt langer Fahrten
6 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
8 Komfort-Camping-Übernachtungen: Komfort-Camping-Übernachtungen:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
Flugsafari Flugsafari
englischsprachig englischsprachig

Reise als PDF anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Ulrike Pârvu war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-12 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ekirlu