AUSGEZEICHNET.ORG
2571

Botswana-Flugsafari Himmel über dem Okavango

9 Tage Flugsafari-Beispielpaket ab Victoria Falls/bis Maun ab € 4.290,– zzgl. Flug

9 Tage Flugsafari-Beispielpaket ab Victoria Falls/bis Maun

Botswanas Natur mit den Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer entdecken. Sie reisen über Land, fahren mit dem Mokoro durch das Okavango-Delta, fliegen von einem Höhepunkt zum nächsten und sitzen abends am Lagerfeuer in der Wildnis.  

Im Tal des donnernden Rauches – die Victoria-Fälle

Wie kann eine Tour besser beginnen als an den Victoria-Fällen? Schon von weitem steigt die Gischt weit sichtbar auf. Die Sonne zaubert die schönsten Regenbögen. Wer Nervenkitzel sucht, wird in Victoria Falls fündig – vom Riverrafting bis zu Rundflügen gibt es viele Möglichkeiten, ein Abenteuer zu erleben. 

Chobe Nationalpark - Elefantenparadies

Der Chobe ist Grenzfluss zwischen Namibia und Botswana und eine wichtige Lebensader für das gesamte Gebiet des nördlichen Botswana. Hier erstreckt sich der Chobe Nationalpark über rund 10.000 km² entlang des Flussufers und angrenzend das Chobe Forest Reserve und das Kasane Reserve. Die üppige Vegetation ist der ideale Lebensraum für die größten Elefantenherden Afrikas, die hier in Botswana geschützt werden und deshalb auch über den Fluss aus Namibia einwandern. Der Nationalpark bietet zahlreichen weiteren Tieren und Vögeln eine Heimat, auf einer Pirschfahrt wird deshalb niemand enttäuscht. Besonders schön ist eine Bootstour am Nachmittag, wenn sich die Elefanten, Giraffen, Flusspferde und viele andere Tiere am Ufer einfinden und die Sonne malerisch untergeht.

Mit dem Mokoro durchs Okavango-Delta

Im Okavango-Delta ergießt sich der Okavango-Fluss in die Kalahari. Je nach Jahreszeit und Wasserstand entstehen und verschwinden Inseln und weite Ebenen. Pflanzen- und Tierwelt sind an die wechselnden Wasserstände angepasst und bieten eine unvergleichliche Vielfalt und fazinierende Perspektiven. Lautlos gleiten Sie mit dem Mokoro durch die Seerosenteppiche und der markante Ruf des Schreiseeadlers ertönt.

Flugsafari – bequemer geht’s nicht!

Auf Safari-Reisen verbringt man viel Zeit im Fahrzeug und muss teilweise weite Strecken auf schlechten Straßen zurücklegen. Wie schön ist es, diese Strecken durch Flüge abzukürzen und mehr Zeit in den schönen Lodges oder auf Pirschfahrt zu verbringen. Aus der Luft wird die Weite der trockenen und gefluteten Landschaften erst richtig sichtbar. Und herrliche Ausblicke von oben gibt es noch dazu.

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Ankunft in Victoria Falls

Am Flughafen Victoria Falls werden Sie abgeholt und zum Pioneers Victoria Falls gefahren. Die hübsche Lodge befindet sich in einem ruhigen Wohngebiet in einem Vorort von Victoria Falls, 2.5 Kilometer von den Victoria Wasserfällen entfernt. Pioneers bietet 50 elegante Zimmer mit eigenem Bad, die alle im Stil der simbabwischen Pionierzeit gehalten sind und eine eigene Veranda mit Ausblick auf den Garten und den Swimmingpool besitzen. Alle Zimmer sind klimatisiert und haben unbegrenzten Wifi-Zugang. Die Lodge verfügt zudem über vier Familienzimmer. Im Herzen der Lodge befindet sich eine gemütliche Lounge, ein Essbereich im Inneren und im Freien, ein Souvenirladen sowie eine Terrasse, die sich zum Pool und Garten hin öffnet.

An den Victoria-Fällen, dem Sambesi und in der Stadt werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, die vor Ort buchbar sind.

Tag 2Victoria-Fälle

Ein ganzer Tag steht Ihnen für die vielfältigen optionalen Ausflüge zur Verfügung, die rund um die Wasserfälle angeboten werden. Das Angebot reicht von einer geführten „Tour of the Falls“ über Bootsfahrten auf dem Oberlauf des Sambesi zum Sonnenuntergang bis hin zu Rundflügen im Helikopter. Abenteuerlustige können einen Bungee-Sprung von der historischen Brücke in die Schlucht wagen oder auf eine turbulente Rafting-Tour durch die Stromschnellen des Sambesi gehen. Alle Ausflüge optional, zahlbar vor Ort. Die Rezeption ist Ihnen gern bei der Buchung behilflich.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 3/4Kasane Forest Reserve und Chobe Nationalpark

Ein Transferfahrzeug bringt Sie über die Grenze nach Botswana. Dort liegt das Tlouwana Camp vor den Toren des Chobe Nationalparks. Der Name bedeutet „kleiner Elefant“ und verweist auf die zahlreichen Dickhäuter, für die Chobe berühmt ist. Das eigentümergeführte kleine Camp mit sieben Safari-Hauszelten bietet seinen Gästen individuellen Service und angenehmen Komfort. Die Zelte wurden auf festen, erhöhten Holzplattformen errichtet und haben ein Bad mit Dusche und WC. Tlouwana liegt in einem Waldreservat im sanften Lesoma Valley an der Grenze zu Simbabwe. Wildtiere frequentieren das Tal, insbesondere Elefanten, Büffel und Giraffen. Oft sind sie an an den Wasserstellen der Lodge zu sehen.

Eine vierzigminütige Fahrt führt ans Flussufer des Chobe, Ziel der ganztägigen Touren durch den Chobe Nationalpark. Bei Pirschfahrten im offenen Fahrzeug und vor allem die beliebten Bootssafaris zeigen sich die Bewohner des Parks zahlreich und bieten unendliche Fotomotive.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5/6Am Panhandle des Okavango-Deltas

Mit dem Flugzeug geht es vom Flughafen Kasane über das ins Okavango-Delta bis zum so genannten Panhandle. Es ist der Punkt, an dem sich der Fluss in unzählige Wasserarme verzweigt. Von oben betrachtet erinnert das Gebilde an einen Pfannenstiel, englisch: Panhandle. Hier ist der Pegelstand das ganze Jahr über hoch genug, um die idyllische Wasserlandschaft mit Motorbooten oder Mokoros, den traditionellen Einbäumen, erkunden zu können. Pirschfahrten sind in der wasserreichen Landschaft nicht möglich.

Die Hauszelte des Mopiri Camps sind auf festen Plattformen errichtet. Es gibt sieben Doppelzimmer und drei Familieneineinheiten, die etwas abseits des Hauptcamps liegen. Im Zentrum des Camps befindet sich einer der beiden Swimmingpools, der andere steht den Familien-Zelten zur Verfügung. Zelte und Hauptbereich sind durch erhöhte Stege miteinander verbunden. Im Hauptzelt werden die Mahlzeiten sowie Getränke an der Bar serviert. Nach einem erlebnisreichen Tag in der Wasserlandschaft des Deltas treffen sich die Gäste am Lagerfeuer und lassen den Abend mit den Geräuschen der Natur ausklingen. Mopiri bietet auf Wunsch auch Fly Camping, also Wildnis-Übernachtungen in kleinen Kuppeldachzelten, an.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7/8Gomoti-Region des Okavango-Deltas

Noch einmal überqueren Sie das Okavango-Delta mit dem Kleinflugzeug und können sich von der Weite und Schönheit dieser scheinbar unendlichen Landschaft verzaubern lassen. Ihr Ziel ist die Gomoti Region im östlichen Teil des Deltas. Rra Dinare und Mma Dinare (Vater und Mutter Büffel) sind zwei identische Camps in den südöstlichen Ausläufern des Okavango-Deltas. Hier dominiert bereits die trockenere Landschaft mit Ebenen, die nur bei Hochwasser geflutet sind.

Jedes der beiden Camps hat acht Zeltchalets und ein Familien-Chalet, die sich organisch in die bewaldete Landschaft einfügen. Die Zelte wurden auf erhöhten Holzplattformen errichtet, die gleichzeitig eine Terrasse bilden, von der man in die Gomoti Flutebene blickt. Die großzügigen Zelte sind mit Dusche und WC ausgestattet. Das Haupthaus des Camps beherbergt eine Bar, den Speiseraum und einen kleinen Souvenirladen. Auf der weitläufigen Terrasse befinden sich ein kleiner Pool und eine Boma, wo man sich abends am Lagerfeuer trifft. Die Camps liegen in einer privaten Konzession, so dass neben den klassischen Pirschfahrten auch Nachtpirschfahrten und Buschwanderungen möglich sind.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9Rückkehr nach Maun

Nun heißt es Abschied nehmen von der Einsamkeit und der Wildnis. Nach einer frühen Pirschfahrt fliegen Sie nach Maun, wo Ihre Safari endet.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Kundenrezensionen
durchschn. 5,0 von 5 Sternen

Jens und Dagmar Seiffart


23.06.2023

Sehr geehrter Herr Penzel,

schade, dass wir uns in Lusaka nicht getroffen haben. Ich hätte Sie gerne kennengelernt. Was soll ich sagen? Körperlich sind wir zwar wieder in München, geistig verweilen wir aber immer noch in Afrika.

Ihre Fragen habe ich nachfolgend versucht zu beantworten:

Die Reisevorbereitung durch Outback Africa war perfekt. Wir fühlten uns zu keiner Zeit schlecht auf die Reise vorbereitet.
Der Flug war leider schlecht. Emirates war es leider nicht möglich auf dem Hinflug unser Gepäck bis Maun einzuchecken (trotz mehrfacher Rückfragen). Dieses hatte zur Folge, dass die 2 Stunden Aufenthalt in Johannesburg für die erneute Gepäckaufgabe viel zu knapp waren. Dieses gilt insbesondere da das Flugzeug erst eine halbe Stunde nach dem Ankunftstermin ans Gate gerollt ist. Jeder den ich frage schwärmt mir von Emirates als toller Fluggesellschaft vor. Dieses kann ich nicht bestätigen. Wahrscheinlich waren meine Erwartungen aber auch zu hoch, wobei Essensreste auf dem Bildschirm am Vordersitz empfinde ich als No Go.

Die Safari war perfekt! Besser geht´s nicht! Alle Transfer einschließlich der Betreuung vor Ort waren hervorragend. Wir haben uns über die gesamte Reisedauer sehr wohl gefühlt. Alle Guides, Safarifahrzeuge, Essen und insbesondere die Unterkünfte waren herausragend. Wir haben uns in jeder Lodge so aufgehoben und perfekt betreut gefühlt, dass wir am Liebsten gar nicht weiter gereist wären. Das gilt für alle Unterkünfte und deren tolles Personal! Bei der Verabschiedung im Mopiri-Camp waren wir zu Tränen gerührt. Hier gilt mein besonderer Dank Arona und seiner tollen Crew.   

Gern geben wir 6 Sterne (und das ist nicht gelogen). Ich hoffe doch ihr plant auch unsere nächste Afrikareise.

Wir können Ihnen nur unseren herzlichen Dank für den unglaublichen Urlaub aussprechen. In unseren Augen kann man nicht besser planen, als es Outback-Africa getan hat. Was für eine unglaubliche Erfahrung!

Dr. Hannes Hinterer


19.09.2022

Die Reisevorbereitung war gut: Unterlagen und geplante Route waren gut, die Unterstützung vor Ort war pünktlich, hilfreich und kompetent. Wir hätten uns vor Reiseantritt zwar etwas mehr Unterstützung hinsichtlich Check-In für die internationalen Flüge gewünscht. Das war aber letztlich auch beim Rückflug eh nicht notwendig, weil vor Ort alles organisierbar war bzw. bei wichtigen Stationen auch HelferInnen vor Ort waren. Routeninfo und Kontaktdaten waren also gut.
Reisen vor Ort war schön und anstrengend - wie erwartet. Ein paar kleine Details hätten wir uns etwas anders gewünscht:
Zum Beispiel: Unterkunft in VF: Palm River Hotel hat zurecht 5 Sterne (schöne Zimmer, schöne Anlage, freundlich-kompetente MitarbeiterInnen, tolle Lage am Fluss, ausgezeichnetes Frühstück und Essen). Für Leute wie uns, die nahe bei den Sehenswürdigkeiten sein wollen, wäre aber vielleicht die Ilala Lodge besser gewesen. Die Transferorganisation Wild Horizon hat uns professionell zum Hotel und später nach Kasane gebracht. Sie waren aber sehr verkaufaufdringlich und hinsichtlich wesentlicher Info beim von uns gebuchten Flug eines Microplanes wurden wir fehlinformiert bzw. nicht informiert: Man darf bei einem Flug mit Microplane keine Fotos machen. Dass wir da einen anderen Flugzeugtyp wählen hätten müssen, darüber wären wir gerne vorab informiert worden.
2. Chobe Elefant Camp: 10/10 Guide (Emax) war kompetent und engagiert, wir haben unter anderem eine seeeehr große Gruppe Pelikane beim systematischen Fischen im Chobe Fluss gesehen. Unterkunft und Essen waren genau nach unserem Geschmack, also auch 10/10. Die vom CEP organisierte Bootsfahrt war eines der Highlights unserer Reise: Durchquerung eines Kanals von etwa 15 Elefantenbullen aus nächster Nähe und mit Erklärungen eines kompetenten Guides (Mr. T.)

Einzelnes schönstes Erlebnis gibt es nicht: In Chobe waren die Pelikane und die erwähnten Elefanten richtig toll, auf der moblien Safari war der jagende und schwimmende Leopard, eine Abendstimmung mit fressenden Löwen, trinkenden Elefanten, Krokodilen und anderen Tieren bei einem Wasserloch, drei Elefanten bei unserem Camp und die nächtlichen Geräuschkulissen besonders reizvoll. Auch das tänzelnde Tsessebee, das gerade zwei Wildhunden entkommen war, wird uns stets in Erinnerung bleiben. In Kwara waren wir von drei Löwenjungen (etwa 3 Monate) und einer Gruppe Wildhunden beim Fressen begeistert. Und in Makgadikgadi haben uns die große Anzahl an Tieren im Flussbett besonders gefallen.

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers ab Flughafen Victoria Falls/bis Flughafen Maun (im Kleinflugzeug oder Fahrzeug lt. Ausschreibung)
  • alle Übernachtungen und Mahlzeiten lt. Programm
  • Getränke in Tlouwana, Mopiri und Dinare (außer besondere Weine, Champagner und Premium-Spirituosen)
  • Aktivitäten wie im Angebot beschrieben (zusammen mit anderen Gästen der Camps – private Fahrten auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • Nationalparkgebühren
  • Wäscheservice
  • Spende für Hilfsprojekt www.travelforimpact.com
  • Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag)

Nicht enthalten

internationale Flüge und Flughafensteuern, Getränke im Pioneers Victoria Falls, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Kosten für eventuell geforderte Corona-Tests.

Maun, Botswana

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß.

Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20 bis 25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen ab Oktober bis zum Einsetzen der Regenzeit können bis auf 40 Grad steigen.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Victoria-Fälle, Simbabwe/Sambia

Im Westen Simbabwes dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem Klima. Im Norden schaffen der Sambesi und der Kariba-See ein fruchtbares Paradies und ziehen viele Tiere an. Der Osten des Landes hügelig mit gemäßigtem Klima. Der meiste Regen fällt in den heißen Monaten von November bis April, oft in Form von Gewitterschauern.

Von Mai bis Oktober regnet es kaum. Die Tage sind dann warm und trocken, die Nächte können von Mai bis August sehr kalt werden. September und Oktober markieren das Ende der Trockenzeit mit heißen Tagen, nicht mehr so kühlen Nächten und besonders guten Tierbeobachtungsmöglichkeiten.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Saisonpreise
Zeitraum Preis p.P. im DZ / im EZ
10.01.2024 - 31.03.2024 € 4.290,– / € 4.800,–
01.04.2024 - 30.06.2024 € 5.730,– / € 6.990,–
01.07.2024 - 31.10.2024 € 6.750,– / € 8.340,–
01.11.2024 - 15.11.2024 € 5.730,– / € 6.990,–
16.11.2024 - 19.12.2024 € 4.820,– / € 5.400,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

Start zum Wunschtermin ab 2 Personen

An- und Abreise: Tägliche Flüge via Johannesburg nach Victoria Falls. Tägliche Flüge von Maun nach Johannesburg. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Zahlungs- und Stornobedingungen: Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze:
bis 90 Tage vor Reisebeginn: 20%,
89 bis 45 Tage vor Reisebeginn: 50%,
weniger als 45 Tage vor Reisebeginn oder Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

1) Alle Reisegäste auf dieser Safari müssen eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ins Heimatland („emergency evacuation“) abgeschlossen haben. Ein Nachweis darüber kann vor Ort verlangt werden. Wir raten außerdem dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

2) Für die Flüge in kleinen Chartermaschinen besteht eine Gepäckbegrenzung auf 20 kg pro Person in weichen Taschen inkl. Handgepäck und Fotoausrüstung. Wegen der kleinen Ladeluken in manchen Kleinflugzeugtypen sollen die einzelnen Gepäckstücke nicht größer sein als 25 x 30 x 62 cm. Hartschalenkoffer oder Koffer mit Rollen sind nicht geeignet.

Die Fluggesellschaften erfragen bei der Buchung das Gewicht der Passagiere. Wenn Sie über 100 kg wiegen, informieren Sie uns bitte vorab.

Die Buschflugzeuge können auf ihrem Weg zum finalen Reiseziel bis zu dreimal zwischenlanden, um andere Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

9 Tage Flugsafari-Beispielpaket ab Victoria Falls/bis Maun ab € 4.290,– zzgl. Flug

Botswanas Natur mit den Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer entdecken. Sie reisen über Land, fahren mit dem Mokoro durch das Okavango-Delta, fliegen von einem Höhepunkt zum nächsten und sitzen abends am Lagerfeuer in der Wildnis.  

Highlights

  • Intensive Safarieindrücke
  • Safari zu Wasser, zu Land und in der Luft
  • bequeme Anreise per Kleinflugzeug
  • unberührte Natur im Herzen des Okavango-Deltas
  • die gigantischen Victoria-Fälle bestaunen

ab € 4.290,– zzgl. Flug

Im Tal des donnernden Rauches – die Victoria-Fälle

Wie kann eine Tour besser beginnen als an den Victoria-Fällen? Schon von weitem steigt die Gischt weit sichtbar auf. Die Sonne zaubert die schönsten Regenbögen. Wer Nervenkitzel sucht, wird in Victoria Falls fündig – vom Riverrafting bis zu Rundflügen gibt es viele Möglichkeiten, ein Abenteuer zu erleben. 

Chobe Nationalpark - Elefantenparadies

Der Chobe ist Grenzfluss zwischen Namibia und Botswana und eine wichtige Lebensader für das gesamte Gebiet des nördlichen Botswana. Hier erstreckt sich der Chobe Nationalpark über rund 10.000 km² entlang des Flussufers und angrenzend das Chobe Forest Reserve und das Kasane Reserve. Die üppige Vegetation ist der ideale Lebensraum für die größten Elefantenherden Afrikas, die hier in Botswana geschützt werden und deshalb auch über den Fluss aus Namibia einwandern. Der Nationalpark bietet zahlreichen weiteren Tieren und Vögeln eine Heimat, auf einer Pirschfahrt wird deshalb niemand enttäuscht. Besonders schön ist eine Bootstour am Nachmittag, wenn sich die Elefanten, Giraffen, Flusspferde und viele andere Tiere am Ufer einfinden und die Sonne malerisch untergeht.

Mit dem Mokoro durchs Okavango-Delta

Im Okavango-Delta ergießt sich der Okavango-Fluss in die Kalahari. Je nach Jahreszeit und Wasserstand entstehen und verschwinden Inseln und weite Ebenen. Pflanzen- und Tierwelt sind an die wechselnden Wasserstände angepasst und bieten eine unvergleichliche Vielfalt und fazinierende Perspektiven. Lautlos gleiten Sie mit dem Mokoro durch die Seerosenteppiche und der markante Ruf des Schreiseeadlers ertönt.

Flugsafari – bequemer geht’s nicht!

Auf Safari-Reisen verbringt man viel Zeit im Fahrzeug und muss teilweise weite Strecken auf schlechten Straßen zurücklegen. Wie schön ist es, diese Strecken durch Flüge abzukürzen und mehr Zeit in den schönen Lodges oder auf Pirschfahrt zu verbringen. Aus der Luft wird die Weite der trockenen und gefluteten Landschaften erst richtig sichtbar. Und herrliche Ausblicke von oben gibt es noch dazu.

So reisen Sie

Karte
Reiseart
individuelle Flugsafari
Dauer
9 Tage
8 x gute Lodge/Hotel
Mit wem?
Womit?
Flugsafari
Sprache
Englisch

ab € 4.290,– zzgl. Flug
9 Tage Flugsafari-Beispielpaket ab Victoria Falls/bis Maun

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Vor Ort waren es völlig neue und unbekannte Eindrücke, sehr interessant. Wir waren eine gute kleine Gruppe. Guide und Fahrer waren immer für uns da (...)

Ulrike Merkel, 18.07.2024

Der Safari-Guide war sehr rücksichtsvoll und ging auf alle unsere Wünsche ein. Unsere zahlreichen Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit beantwortet (...)

Roman Rukwied, 11.07.2024

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Botswana-Flugsafari Okavango Classic
individuelle Flugsafari
Hauptbild der Reise
Botswana-Flugsafari Okavango Deluxe
individuelle Flugsafari mit gehobenen Unterkünften
Hauptbild der Reise
Hauptbild der Reise
Botswanas Tierparadiese
Campingsafari, Gruppenreise, Flugsafari
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.