Neue Gepäckregelungen bei South African Airways

von Susanne Schlesinger

Ab September 2012 gelten bei South African Airways (SAA) neue Gepäckregelungen für die Langstreckenverbindungen von Europa nach Südafrika.

Diese gelten für alle Passagiere, deren Tickets am oder nach dem 05.09.2012 ausgestellt wurden. Für alle Tickets vor diesem Stichtag gelten die bisherigen Regelungen.

Neu ist, dass Economy-Passagiere nur noch ein Gepäckstück mit maximal 23 kg aufgeben dürfen. Bisher galten zwar auch 23 kg aufgegebenes Freigepäck, dies durfte aber auf mehrere Taschen oder Koffer verteilt werden. In der Business Class können ab September zwei Gepäckstücke mit jeweils 32 kg mitgenommen werden, somit haben Business-Passagiere nun wesentlich mehr Freigepäck (bisher 30 kg).

Auch die Koffermaße werden nun strenger kontrolliert - sie dürfen 158 cm im Außenmaß (Länge + Breite + Höhe) nicht überschreiten. Für größere Gepäckstücke wird ein Zuschlag erhoben. Ist ein Koffer deutlich schwerer als 23 kg, kostet dies pauschal 100 Euro Zuschlag. Koffer über 32 kg werden nur als Fracht gegen entsprechende Gebühren akzeptiert.

Für Handgepäck gilt weiterhin die Gewichtsgrenze von einem Gepäckstück mit 8 kg (Economy) bzw. zwei Gepäckstücken mit jeweils 8 kg (Business Class) und das Maximalmaß von 115 cm (Länge + Breite + Höhe).Das sogenannte "Piece-Konzept" (Piece = Stück) wird auf Transatlantikstrecken schon lange angewendet. Anfangs sehr großzügig bemessen, wurde es von den amerikanischen Fluggesellschaften in den letzten Jahren immer weiter reduziert, da sich mit Übergepäck gutes Geld verdienen lässt. 

Auf innereuropäischen Strecken gilt seit einigen Jahren ebenfalls das Piece-Konzept, hier dürfen die Passagiere jedoch 23 kg in den Koffer packen statt bisher 20 kg (Economy Class).Durch die neue Regelung ist das bei Familien oder Gruppenreisenden beliebte "Pooling" nicht mehr möglich, bei dem mehrere Passagiere ihre Gepäckstücke gemeinsam wiegen lassen konnten und Differenzen zwischen den Koffern ausgeglichen wurden, so dass niemand Übergepäck hatte.Für Kinder mit einem eigenen Sitzplatz gelten die gleichen Freigepäckgrenzen wie für Erwachsene. Babys und Kleinkinder unter 2 Jahren ohne eigenen Sitzplatz haben unabhängig von der gebuchten Klasse 10 kg Freigepäck.

Auf innersüdafrikanischen Strecken können die Regelungen abweichen, ebenso auf separat gebuchten Anschlussflügen und Charterflügen.Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der SAA. Gern beraten wir unsere Kunden auch telefonisch. 

42 Kommentare

Daniel B.

07.02.2017 um 09:16

Hallo Susanne,

vielen lieben Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Ok sehr schade, ich habe mir schon gedacht, dass ich nicht der einzige bin, der auf diese Idee kommt.
Also ist es auch nicht möglich nur die Sportkleidung und Sportschuhe in der Tennistasche zu verstauen oder? Ich habe wirklich vor meinen Tennisschläger mitzunehmen und habe gedacht wenn ich meine normalen Sportsachen dazu lege, kann keiner unterscheiden ob ich das zum Tennis, Laufen, Wandern, Schwimmen oder Fitness etc. anziehe. Wo finde ich denn die international geltenden Vorschriften der Star Alliance, die vorgibt was zu dem angegebenen Sportgerät mitgenommen werden darf?

Und vielen Dank für die zwei Alternativen. D.h. lieber melde ich gleich im Voraus ein zweites Gepäckstück an, als am Flughafen für ein paar Kilo Übergewicht den selben Aufpreis (100€) zu bezahlen oder?
Ah das mit dem Paket ist auch keine schlechte Möglichkeit, dann muss ich keine zwei Koffer mitschleppen und günstiger kommt es mich auch, 10kg sollten sowieso reichen. Und für den Preis ist die Fracht auch versichert oder nicht dass mein Paket irgendwo in Südafrika untergeht?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hilfe,
Daniel B.

Antwort von Outback-Africa

Lieber Daniel,

vielen Dank für die erneute Nachricht auf unserem Blog.

Ich habe die Richtlinien für das Gepäck im Internet "ergooglet", da sie bei South African nicht so explizit auf der Website stehen.

Lufthansa ist da genauer (und Swiss auch):

http://www.lufthansa.com/mediapool/pdf/42/media_64002242.pdf

Wir sind ein Reiseveranstalter und können deshalb nur das wiedergeben, was die Fluggesellschaften selbst als Richtlinien vorgeben. Im Einzelfall geht vor Ort beim Check-In auch ein zweites Gepäckstück oder größeres Handgepäck durch oder Sportgepäck wird nicht so genau angesehen. Garantieren kann man dies aber nicht und deshalb ist es sinnvoller, vielleicht mit den Gebühren zu rechnen.

Beim Postversand können wir ebenfalls keine verbindlichen Auskünfte geben - wir schicken regelmäßig Hilfslieferungen nach Johannesburg und bisher sind die Pakete mit DHL immer angekommen, es hat jedoch manchmal sehr lang gedauert. Der Inhalt ist zwar versichert, jedoch nützt das nicht soviel, wenn dann die Klamotten nicht da sind und man in Deutschland mit der Post korrespondieren muss. Die Post in Südafrika streikt leider auch häufiger und dann lagern die Pakete sehr oft irgendwo für eine lange Zeit.

Mein Rat ist weiterhin, lieber weniger und dafür qualitativ bessere Sachen mitzunehmen und vor Ort dann evtl. etwas zuzukaufen. Man kann überall waschen (oder waschen lassen) und es gibt auch (fast) alles zu kaufen.

Vielleicht ist es sinnvoll, mal im Internet ein Forum zu suchen, wo sich Leute austauschen, die z.B. auf Schüler- oder Studentenaustausch waren oder ein freiwilliges soziales Jahr oder einen Job in Südafrika hatten. Sie können sicher noch bessere Tipps geben als wir.

Unsere Kunden reisen ja meist nur 2-3 Wochen (und wir selbst auch), deshalb kommen wir mit unserem Gepäck aus.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine gute Zeit!

Viele Grüße, Susanne

Daniel B.

06.02.2017 um 09:23

Hallo liebes Outback-Africa Team,

ich fliege im März mit SAA für fünf Monate nach Südafrika, München - Johannesburg.

Leider habe ich nur ein Econmy Ticket und somit nur 23kg Gepäck sowie ein Handgepäck Stück a 8kg frei. Für so einen langen Zeitraum wird mir das Gewicht allerdings nicht ausreichen.

Da ich gelesen habe, dass für Sportgeräte ein zusätzliches Gepäckstück mit einem maximalen Zusatzgewicht von 23kg KOSTENLOS mitgeführt werden kann, stellt sich mir die Frage ob ich einfach meine Tennistasche (mit normaler Kleidung) vollpacken kann, ein Tennisschläger dazu lege und es so als Sporgepäck durchgeht?

Wenn das möglich ist, muss ich das Sporgepäck zuvor irgendwo anmelden oder kann ich es einfach ganz normal wie mein anderes Gepäckstück am Schalter abgeben?

Danke für euren tollen Support und viele Grüße,
Daniel B.

Antwort von Outback-Africa

Lieber Daniel, vielen Dank für die Anfrage. Es ist verständlich, dass bei einem so langen Aufenthalt mehr Gepäck mitgenommen werden soll, jedoch funktioniert der Trick mit dem Sportgepäck nur, wenn es auch wirklich das angegebene Sportgerät enthält. Bei Tennis sind das nur Schläger, Bälle und evtl. Schuhe. (lt. den international geltenden Vorschriften der Star Alliance, zu der auch die SAA gehört). Dies wird natürlich überprüft, sonst würde es jeder Reisende machen, der mehr Gepäck mitnehmen möchte und einfach einen Tennisschläger hinzupacken. Besser ist es deshalb, evtl. 100 Euro zu investieren und ein zweites Gepäckstück mit 23 kg anzumelden. Alternativ kann man in Südafrika eigentlich auch alles an Kleidung kaufen (vor allem Outdoorbekleidung). Eventuell deshalb wirklich nur einen Koffer mitbringen und vor Ort dann einige Kleidungsstücke durch Neukauf ersetzen. Eine dritte Möglichkeit wäre, ein Paket mit 10 kg für 59 Euro nach Südafrika vorauszuschicken, wenn es eine feste Adresse gibt. Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit in Südafrika. Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Anna O.

23.11.2016 um 12:33

Hallo,
wir haben für Januar einen Direktflug München – Kapstadt mit SAA (durchgeführt von Lufthansa) über fluege.de gebucht. Wir nehmen unsere normalen Koffer (kein Übergepäck) mit und jeder ein Golfbag. Ich habe schon auf der SAA-Website gelesen, dass Golfgepäck (wir halten alle Richtlinien ein) kostenlos ist. Nun die Frage, muss ich das Golfgepäck trotzdem vorher irgendwo anmelden? Finde auf der SAA-Website keine Option dafür.
Vielen Dank im Voraus,
mit besten Grüßen,
Anna O.

Antwort von Outback-Africa

Liebe Anna, vielen Dank für die Anfrage. Sie können das Golfgepäck normalerweise einfach mitbringen oder Sie rufen bei SAA oder dem Reisebüro an, wo Sie den Flug gebucht haben an und lassen das Sportgepäck in die Buchung eintragen. Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise!
Susanne Schlesinger

Bernhard Knecht

12.10.2016 um 22:02

Hallo wir fliegen morgen von FFM nach Johannisburg. Zur Tierbeobachtung habe ich mir ein Spectiv ausgeliehen. Wiegt 1,2 KG und ist im Normalzustand ca 30 cm und wenn es ausgezogen ist ca 60 cm lang. Da es sich hierbei um ein hoch sensibles optisches Gerät handelt möchte ich es nur sehr ungern im Gepäck aufgeben. Könnte es Probleme geben, das Teil im Handgepäck zu transportieren ? Es wird in einer Ledertasche mitgeführt.

Antwort von Outback-Africa

Lieber Bernhard, die Mitnahme des Spektivs im Handgepäck ist kein Problem. Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise, Susanne Schlesinger

Heike Knecht

11.10.2016 um 09:09

Hallo,
wir fliegen am Donnerstag Abend mit SAA von Frankfurt nach Johannisburg.............., wie ist das jetzt mit dem Handgepäck?!
Ich habe ein Handgepäckstück, dass kleiner wie die zulässigen Maße ist und auch keine 8 kg wiegt, max. 4 - 5 kg.
Ich würde jetzt gerne noch einen kleinen Rucksack (19 Liter), den ich natürlich nicht voll mache, nur mein ebook, Ladekabel, Ausweis, Wertsachen usw. rein tue mitnehmen.
Oder soll ich lieber eine kleine Handtasche mitnehmen, die ich dann auf meiner Safari wohl nicht brauchen werde :-)

Antwort von Outback-Africa

Liebe Heike, vielen Dank für die Anfrage. Sie können gern einen kleinen Rucksack und ein Handgepäckstück mitnehmen. Ich mache das selbst auch immer so wegen meiner Kamera und dem Tablet. Probleme gibt es normalerweise nur, wenn die Sachen sehr schwer und vor allem so groß sind, dass sie nicht mehr in die Fächer über den Sitzen passen. Das ist ja bei Ihnen nicht der Fall. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und eine schöne Zeit in Südafrika! Viele Grüße, Susanne

Susanne

13.01.2016 um 11:55

Lieber Frank, vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Mitnahme von medizinischen Geräten im Handgepäck ist normalerweise kein Problem. Zur Sicherheit sollten Sie die Mitnahme in die Buchung eintragen lassen (entweder von der Airline oder von dem Reisebüro, wo Sie das Ticket gekauft haben). Ein ärztliches Dokument in englisch, dass die Notwendigkeit bzw. auch die uneingeschränkte Reisefähigkeit bestätigt, ist immer von Vorteil (übrigens auch für die Reiseversicherung. Sollte vor Ort eine Behandlung notwendig sein, dann weiß die Versicherung, dass es sich um eine akute Erkrankung vor Ort handelt. Bei Vorerkrankungen wird manchmal die Zahlung verweigert. Ein ärztliches Attest vermeidet Diskussionen). Wir wünchen Ihnen eine schöne Zeit in Südafrika.

Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Frank Körbs

10.01.2016 um 12:06

Hallo!
Im April 2016 fliege ich, zusammen mit einem befreundeten Ehepaar, nach Südafrika.
Mein Bekannte ist "Bluter" und benötig zur Kontrolle seiner Blutwerte ein Meßgerät.
Nun meine Frage, ist es gestattet ein solches
Meßgerät mit zunehmen. Es ist Batterie-
betrieben.

Susanne

04.01.2016 um 09:45

Liebe Zuzana, vielen Dank für die Anfrage und frohes neues Jahr. Die Mitnahme von Motorradhelmen im Handgepäck sollte kein Problem sein. Die Sporttasche ist größer als das angegebene Maß von 115 cm (Länge + Breite + Höhe). Wenn es sich um eine weiche Tasche handelt, die sich etwas zusammenquetschen lässt, dann müsste sie trotzdem in die Fächer über den Sitzen passen. Ist es eine starre Tasche, könnte es schwierig werden. Generell nehmen viele Passagiere oft erstaunlich große Handgepäckstücke mit an Bord, es liegt allerdings immer im Ermessen des Check In-Personals, ob ein Gepäckstück akzeptiert wird. Sporttaschen sieht man sehr häufig als Handgepäckstücke. Evtl. finden Sie noch eine etwas kleinere, in die der Helm passt, dann sind sie auf der sicheren Seite.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und schöne Motorradtouren.

Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Zuzana

31.12.2015 um 20:16

Hallo wir Fliegen nach Johannesburg und nehmen Motorradhelme mit. Darf ich eine Sporttasche 60x30x35 als Handgepäck mitnehmen? Oder was würden sie mir empfehlen? Danke

Susanne

05.11.2015 um 12:21

Liebe Anita,

die Mitnahme der Fototasche sollte kein Problem sein, denn es ist wie eine kleine Handtasche. Ich persönlich mache es auch immer so, dass ich einen Handgepäcktrolley und zusätzlich eine Handtasche oder einen kleinen Rucksack habe, in dem ich die Kamera, die Dokumente, das IPad usw. mitnehme.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und eine tolle Zeit in Namibia!

Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Anita

05.11.2015 um 12:16

Hallo,
ich fliege in einigen Tagen von München über Johannesburg nach Windhuk mit SAA.
Darf ich zusätzlich zu meinem Handgepäck (nicht schwerer als 8kg) meine Fototasche (25x25x12; Fotoapparat, zweiter Akku und Chips) mit an Bord nehmen? Bisher ging das immer bei allen Flügen problemlos.
Anita

Susanne

10.02.2015 um 10:17

Lieber Klaus,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Laut Internetseite der SAA wird vorgegeben, dass Sie pro Person jeweils ein Gepäckstück mit 23 kg sowie zusätzlich ein Gepäckstück für die Tauchausrüstung mit ebenfalls max. 23 kg mitnehmen dürfen. In der Liste der Sportgeräte ist Tauchen aufgeführt, deshalb ist die Mitnahme der Ausrüstung kostenfrei.

Wenn Sie nun die Tauchrucksäcke mit normalem Gepäck zusammen packen und der Rucksack dann 30 kg wiegt, kann es sein, dass dies von der SAA nicht als Sportgepäck akzeptiert wird, auch wenn Sie eigentlich unter dem zulässigen Gesamtgewicht bleiben. Beim Stückkonzept ist die Maximalgrenze mit 23 kg angegeben. Ob die Rucksäcke so beim Check In akzeptiert werden, liegt dann in der Kulanz des Personals. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann teilen Sie das Gepäck lieber in den vorgeschriebene Gewichtsgrenzen auf oder nehmen Sie zumindest eine faltbare Reisetasche mit, in die sie zur Not Kleidung aus den Rucksäcken am Check In umpacken können, falls es reklamiert wird.

Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und einen schönen Tauchurlaub.

Susanne Schlesinger

Klaus Remke

09.02.2015 um 19:46

Hallo Sasanne,
wir fliegen Ende Februar zum Tauchurlaub
von Frankfurt via Johannesburg nach Mosambik. Bislang ist es immer so gewesen das wir etwas größer Tauchrucksäcke mit Mischgepäck bis 30kg verwendet haben.
Müssen wir auf dieser Reise das Gepäck trenne und jeweils 2 kleiner Koffer mitnehmen und sind dann beide Koffer frei?

marion marenbach

17.12.2014 um 16:52

hallo, ich bin nicht sicher, ob ich die neuen gepäckregeln richtig verstanden habe. ich habe einen bussines-flug ffm-ct und es so verstanden, das ich 2 x 32 kg Gepäck aufgeben kann.
ich das richtig???
mfg
mm

Marco

13.10.2014 um 13:25

Die 23 kg gelten für Inlandsflüge, die South African Airways selbst durchführt. Ihr Flug von PE nach Kapstadt wird durchgeführt von South African Express. Dort beträgt das Freigepäck 20 kg pro Passagier.
Sie können das hier nachlesen: https://www.flysaa.com/de/de/flyingSAA/baggage/checkedBaggage.html "Das Stückkonzept gilt nicht für SA Express- und Airlink-Flüge." Die Gepäckregelungen von SA Express sind hier nachzulesen: https://www.flysaa.com/de/de/flyingSAA/baggage/express-baggage-policy.html
Ich hoffe, ich konnte mit dieser Auskunft helfen. Ich möchte aber daran erinnern, dass wir von Outback Africa Erlebnisreisen ein deutscher Reiseveranstalter, aber nicht die SAA sind. Eine verbindliche Auskunft können Sie entweder von der Airline erhalten oder dort, wo Sie Ihr Flugticket gebucht haben.

Walter Fritz

13.10.2014 um 13:02

Hallo Frau Susanne Schlesinger!
Aus der WEB-Seite der SAA entnahme ich, dass auch bei Inlandsflügen die Gepäcksregelung 23 kg p.P gilt. Wir - meine Frau und Nichte - haben einen Inlandsflug am 30.10 2014 von Port Elizabeth nach Kapstadt gebucht. Aus dem Ticket Res. Nr. 5NIZBL entnehme ich, dass ohne Zusatzkosten nur 1 Gepäckstück mit max 20 kg p.P. befördert wird. Was gilt nun, 20 oder 23 kg? Bitte um eine kurze Antwort. Danke.
Walter Fritz

Susanne

20.08.2014 um 09:30

Lieber Felix,
danke für die Anfrage. Die Bestimmungen auf der SAA-Seite sind so zu verstehen, dass man als Economyreisender 1 Gepäckstück mit 23 kg mitnehmen darf. Ist dieses eine Gepäckstück schwerer (bis max. 32 kg), so kostet dies pauschal 100 Euro. Ebenso kostet ein Zusatzgepäckstück lt. Tabelle zwischen Europa und Südafrika mit Ziel Frankfurt oder München ebenfalls 100 Euro bis 23 kg. Den Betrag von 600ZAR habe ich leider nirgendwo finden können, ebenso eine Info über Übermaße, wenn also der Koffer oder der Rucksack über 158 cm im Außenmaß haben.

Bei 2-3 Kilo drücken viele Check In-Mitarbeiter schon mal ein Auge zu und vielleicht lässt sich ja einiges im Handgepäck noch verstauen. Auf den Flügen sieht man häufig Reisende mit richtigen Koffern als Handgepäck (Außenmaß 118 cm), damit es in die Klappen passt. Ansonsten wird es wohl die 100 Euro (oder den entsprechenden Betrag in ZAR) kosten.

Eine gute Heimreise und viele Grüße

Susanne Schlesinger

Felix

20.08.2014 um 09:04

Hallo zusammen,
nachdem ich nun ein Jahr in Suedafrika war reicht ein Koffer leider nicht mehr aus.
Deswegen moechte ich eine zweite Tasche/Koffer als Gepaeck fuer meinen Rueckflug aufgeben (JNB->FRA eco)
Meine Frage: Wie teuer ist das? Laut SAA Homepage kostet das entweder 100EUR oder 600ZAR, was ja schon ein enormen Unterschied ausmacht. Dort steht "Local currency".
Per e-mail erhalte ich keine Antwort und die nette Damen von der Hotline hat ehrlicherweise zugegeben, dass sie keine Ahnung hat ...

Vielen Dank!

Susanne

14.07.2014 um 06:51

Liebe Daniela,

vielen Dank für die Anfrage. Wegen der geringen Übergröße wird es sicher am Check-In keine Probleme geben. Auch bei den regulären Inlandsflügen werden genügend große Maschinen eingesetzt, lediglich bei den kleinen Buschflugzeugen gibt es mit großem Gepäck Probleme. Am besten erkundigen Sie sich nochmals bei der Stelle, wo Sie das Ticket gekauft haben, welcher Flugzeugtyp eingesetzt ist (oder Sie schauen sich ihre Buchung im Internet auf der SAA-Seite an.

Ist es ein Hartschalenkoffer? Generell raten wir bei allen Reisen nach Afrika dazu, statt der starren Schalenkoffer lieber eine flexible Reisetasche mitzunehmen, da diese sich besser transportieren und gegebenenfalls auch einmal etwas quetschen lässt. Es gibt sehr schöne Modelle, die sich wie ein Koffer aufklappen lassen und auch Rollen haben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß in Südafrika.

Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Daniela

13.07.2014 um 14:27

Hallo Susanne,
mein Koffer ist 78,5*52*30 groß. Dies ergibt ein Maximalmaß (Länge+Breite+Höhe) von 160,5 cm. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass der Koffer zu groß ist? Ich fliege von FRA nach JHB und habe dann auch noch einige Inlandsflüge mit SSA vor mir.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Susanne

03.03.2014 um 10:01

Liebe Alexandra,

danke für die Anfrage. Ein Seesack wird wie ein Koffer auch mit Länge + Breite + Höhe berechnet. Da er zylindrisch ist, muss man in diesem Fall die Höhe sowie 2 x den Durchmesser berechnen. Es kann sein, dass der Seesack am Sperrgepäckschalter abgegeben werden muss - also etwas mehr Zeit beim Check In einplanen. Für die Sportausrüstung darf zusätzlich kostenlos ein Gepäckstück bis 23 kg mitgenommen werden. Um das Sportgepäck anzumelden, müssen Sie sich an den Ticketaussteller wenden, damit es in die Buchung eingetragen wird. Auch hier wird sicher nach den Packmaßen und dem tatsächlichen Gewicht der Tasche gefragt - also am besten einmal probepacken. Eine Voranmeldung wird auf jeden Fall empfohlen.

Viel Spaß in Namibia und einen guten Flug!

Alexandra

01.03.2014 um 15:37

Flug von MUC über JNB nach WDH am 16.03.14:
Wie werden die Maße bei einem Seesack (Rolle) berechnet? Durchmesser x Höhe ?
Kann ein Fußball, Fußballbekleidung incl. Schuhe und ein Basketball nachträglich als Sportgepäck aufgegeben werden? Wenn ja, wie ist dies zu tun, Buchung erfolgte über Expedia.
Herzlichen Dank für eine Antwort.

Susanne

11.02.2014 um 19:43

Hallo, danke für die Anfrage. Ich kann zwar nicht für die Check In-Mitarbeiter von SAA sprechen, würde aber von meinen Erfahrungen her sagen, dass die "Überbreite" um 4 cm kein Problem darstellt, da es ja trotzdem noch im Rahmen der Regelung von 118 cm ist. Der Koffer passt sicher auch noch oben in die Handgepäckfächer. Beim Versandhandel mit dem kleinen "a" werden Koffer mit den Maßen sogar direkt als "Handgepäcktrolleys" verkauft. Auch eine zusätzliche Handtasche darf man mit an Bord nehmen.

Viel Spaß und eine schöne Zeit in Südafrika! Kapstadt ist wirklich eine tolle Stadt.

Viele Grüße, Susanne

Juli

11.02.2014 um 18:13

hallo Susanne,

ich fliege am Sonntag von Stuttgart über Münche und Johannesburg nach Kapstadt mit SAA.

Nun habe ich eine Frage zum Handgepäck - auf der Website von SAA werden hierfür die Maße so angegeben: 56cm (L) 36cm (W) 23cm (H)

Nun habe ich aber einen Handgepäckkoffer mit 55 x 40 x 20 cm. An einer Seite ist mein Koffer also etwas länger als vorgegeben.

Kann ich damit Probleme bekommen?

Und kann ich zusaätzlich zu dem Koffer noch eine Handtasche mit in den Flieger nehme die etwa 30x30 cm ist?

Susanne

05.11.2013 um 10:19

Lieber Herbert,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Die SAA gibt die 158 Zentimeter als maximales Außenmaß an, das bedeutet, dass die tatsächliche Größe des Gepäckstücks gemessen wird, also auch eventuell überstehende Teile wie die Laufräder. Wenn Ihr Koffer durch die Räder 1-2 Zentimeter größer ist, sollte das kein Problem darstellen, eine höhere Überschreitung kann zur Berechnung eines Übergepäckbetrages führen. Sollten Sie bei Ihrer Reise auch mit kleineren Flugzeugen unterwegs sein, empfiehlt es sich, lieber kleine, weiche Reisetaschen zu verwenden, da die Ladeklappen der Maschinen oft sehr klein sind.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise.
Susanne Schlesinger

Susanne

05.11.2013 um 10:09

Lieber Herr Burkei,

danke für Ihre Anfrage. Wanderstöcke sind in der Liste für Sportgepäck leider nicht aufgeführt, allerdings sind sie nicht größer als z.B. eine Jagdwaffe oder ein Eishockeyschläger, also sollte es kein Problem sein, sie kostenfrei als Sperrgepäck aufzugeben.
Sicherheitshalber sollten Sie Ihr Reisebüro bitten, sie in die Buchung eintragen zu lassen. Alternativ bieten sich zusammenschiebbare Stöcke an, die handlicher sind und ins normale Reisegepäck passen.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise.
Susanne Schlesinger

Jechart Herbert

03.11.2013 um 20:48

Hallo Susanne.

Ich habe folgende Frage,
werden bei dem Koffermaß (158cm) auch
die Laufräder als Höhe mitgemessen?

Liebe Grüße,
Herbert

Gerhard Burkei

01.11.2013 um 13:33

Betr. Reisegepäck
wie ist das bei SAL mit Wanderstöcken? Wie transportiere ich sie? Kosten sie Aufpreis?

Susanne

31.05.2013 um 09:44

Lieber Christian,

danke für die Anfrage. Die Airlineregelung ist ein Handgepäckstück mit maximal 8 kg, jedoch wird dies in der Praxis nicht so eng gesehen, wenn die Handgepäckstücke nicht riesig sind und sich gut in den Klappen verstauen lassen. Oft sieht man Reisende, die ihren Laptop separat dabei haben und auch während des Fluges damit arbeiten. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass jedes zusätzliche Gepäckstück unhandlich ist und natürlich die Gefahr besteht, etwas zu vergessen. Vielleicht wäre deshalb ein Laptoprucksack, in dem alles verstaut werden kann, eine gute Alternative.

Bezüglich des Trekkingrucksacks besteht kein Problem, es kann allerdings sein, dass Sie diesen am Sperrgepäckschalter abgeben müssen. Bitte alle Bänder gut sichern - diese bleiben in der Gepäcksortieranlage häufig hängen und der Rucksack wird beschädigt. Das Gesamtgewicht beträgt trotzdem 23 Kilogramm.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit in Namibia. Freundliche Grüße, Susanne Schlesinger

Christian

30.05.2013 um 20:06

Hallo Susanne.

Ich fliege im Sommer für 3 Monate von Frankfurt über Johannesburg nach Windhoek. Wie ich schon gelesen habe darf ich einen Koffer mit 23 kg und ein Handgepäck mit 8 kg mitnehmen. Meine Frage ist, ob ich zusätzlich zu dem Handgepäck auch eine Laptoptasche mitnehmen kann; möchte meinen Laptop ungern im Koffern mitnehmen und im Rucksack ist dafür wahrscheinlich nicht genug Platz. Welche Möglichkeiten habe ich, einen Trekkingrucksack mitzunehmen?

Viele Grüße,
Christian

Susanne

15.04.2013 um 08:39

Lieber Frank, danke für Ihre Anfrage.

da der Flug nicht durch uns gebucht wurde, ist eine verbindliche Beantwortung der Frage nach der Menge des Gepäcks schwierig, da wir nicht in Ihre Buchung schauen können. Normalerweise gelten die Gepäckregelungen der Langstrecke, in Ihrem Fall also der SAA für alle Flugstrecken, die gemeinsam mit dieser auf einem Ticket stehen, also auch für die innerdeutschen Anschlussflüge mit Lufthansa.

Sie zahlen ja für unter anderem für erhöhtes Freigepäck auch deshalb für einen Businessflug erheblich mehr. Genaue Auskunft gibt Ihnen Ihr Ticket. Hier sollte irgendwo bei der entsprechenden Strecke der Vermerk "2P" zu finden sein - dies steht für 2 Pieces = 2 Koffer pro Person. Steht bei dem Zubringerflug etwas anderes (z.B. nur 1 P), dann sollten Sie sich unverzüglich an das verkaufende Reisebüro oder die SAA wenden.

SAA hat dies auch ihrer Internetseite eindeutig geregelt:

Kombinierte Reisen der First Class, Business Class oder Economy Class

Bei Durchreisen, bei denen der Passagier teilweise First Class und teilweise Business Class oder Economy Class reist, gelten für jeden Teil der Reise die jeweiligen, für die bezahlte Reiseklasse gültigen Freigepäckregeln.

Die Koffergröße ist wie auch in der Economyclass mit maximal 158 cm im Außenmaß (also Länge + Breite + Höhe) vorgeschrieben, allerdings dürfen die 2 Gepäckstücke pro Person jeweils 32 kg wiegen. Sie haben also 64 kg Freigepäck pro Person.

Das Handgepäck darf nicht größer als 56 x 36 x 23 cm sein und pro Gepäckstück nicht mehr als 8 kg wiegen. Auch hier haben Sie als Businessreisender wieder 2 Gepäckstücke frei.
Die Mitnahme von elektronischen Geräten und Zubehör im Handgepäck ist kein Problem, natürlich muss das IPad während Start und Landung ausgeschaltet sein. Medikamente sind im Handgepäck ebenfalls kein Problem, sofern es sich um die Mengen für den Eigenbedarf handelt. Bei Medikamenten, die als Drogen angesehen werden könnten, sollten Sie eine Bescheinigung des Arztes in englischer Sprache vorlegen.

Für den Fall, dass Sie Hilfsgüter transportieren möchten, empfehlen wir dringend, sich mit der Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen und dort nachzufragen, was an Bescheinigungen benötigt wird.

Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und eine schöne Zeit in Südafrika.

Viele Grüße, Susanne Schlesinger

Frank Perez

14.04.2013 um 10:13

Hallo Susanne, wir haben folgende Fragen:
wir reisen zu zweit 1 Woche nach Süd Afrika.
Von Köln über München nach Johannesburg in der Business Class, dann von Johannesburg nach Kapstadt in der Economy Class.
Wie viele Gepäckstücke pro Person mit welchem Gewicht und wie groß dürfen wir mitnehmen?
Dürfen wir im Handgepäck Ladekabel, Fotoapparate, Laptopp oder I Pad und Tabletten mitnehmen?

Susanne

28.03.2013 um 10:17

Liebe Dorina,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn der Flug von Johannesburg nach Port Elizabeth mit ihrem Langstreckenticket zusammen gebucht wurde und alles auf einem Ticket steht, dann gelten auch für diese Strecke die Bedingungen der Langstrecke, also 1 aufgegebenes Gepäckstück mit 23 kg. Auf der Internetseite der SAA steht aber mittlerweuse auch für separat gebuchte Inlandsflüge 23 kg Freigepäck in der Liste. Somit sind sie mit einem Koffer und 23 kg auf jeden Fall auf der sicheren Seite und müssen nicht 3 kg in Johannesburg loswerden ;-)

Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und eine schöne Reise.

Freundliche Grüße, Susanne Schlesinger

Dorina

28.03.2013 um 00:20

Hallo,
Ich fliege mit SAA von Frankfurt nach Johannesburg von von dort weiter nach Port Elizabeth. Ich bin mir nun nicht sicher wie schwer mein Koffer sein darf. Mal lese ich 23 kg, mal nur 20kg.
Ich möchte ungerne Übergepäckkosten zahlen.

Beste Grüße
Dorina

Susanne

11.03.2013 um 16:06

Liebe Sara,

zum aufgegebenen Gepäck mit 23 kg Gewicht darf ein Handgepäckstück mit maximal 8 kg und Außenmaßen von maximal 56 cm Länge x 36 cm Breite x 23 cm Höhe zusätzlich mit in die Kabine genommen werden.

Wenn die Papiere usw. in einer kleinen separaten Umhängetasche dabei sind, die kaum Platz wegnimmt, dann ist dies kein Problem, ist die Handtasche aber fast so groß wie das Handgepäckstück, wird die Fluggesellschaft dies reklamieren und gegebenfalls verlangen, dass eins der Gepäckstücke aufgegeben werden muss.

Weitere Informationen sind auch auf der Seite der SAA zu finden.

Sara

11.03.2013 um 15:44

Hallo zusammen,

darf ich zusaätzlich zu meinem 23 kg Gepäck ein Handgepäck und eine Handtasche mitnehmen?

Grüße,
Sara

Susanne

19.02.2013 um 08:59

Lieber Herr Mielcarski,

danke für Ihren Kommentar. Sie können die Sachen problemlos im Koffer und sogar im Handgepäck transportieren. Ich hatte bei meiner letzten Namibiareise auch diverse Ladekabel für Netbook, Kameraakkus und Handy im Handgepäck, das ist überhaupt kein Problem. Ich würde Ihnen empfehlen, die Sachen im Handgepäck zu transportieren. Für den Fall, dass ihr Koffer nicht rechtzeitig ankommt, wäre es doch schade, wenn Sie irgendwann nicht mehr fotografieren können. Sie sollten keins der herrlichen Fotomotive versäumen. In Namibia kann man zwar Ersatz beschaffen, aber es ist teuer und es gibt auch nur in Windhoek und Swakopmund gute Fotoläden.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise!

Susanne Schlesinger

Robert Mielcarski

15.02.2013 um 17:15

Sehr geehrte Damen und Herren,
für eine Reise durch Namibia möchte ich im Gepäck (nicht im Hand-Gepäck) Ladegeräte für Smartphone und Fotoausrüstung mitnehmen; dazu NiMH-Akkus wie Sanyo-Eneloop(KEINE Lithium-Batterien). - Würde ich hiermit Schwierigkeiten haben?
Mit freundlichen Grüßen
Robert Mielcarski

Susanne

11.02.2013 um 10:59

Lieber Stefan,

vielen Dank für die Anfrage. Laut den Gepäckbestimmungen der SAA liegt die Freigepäckmenge bei Flügen innerhalb Afrikas bei 2 Gepäckstücken mit je 23 kg mit einem Außenmaß von maximal 158 cm pro Gepäckstück (Länge+ Breite+ Höhe). Wenn Ihr Kite-Gepäck größer als 158 cm, aber kleiner als 200 cm ist, dann gilt es als Sportgepäck und ist kostenfrei, wenn die Flugnummern dreistellig oder vierstellig mit 1000, 7000 oder 8000 sind. (dreistellige Flugnummern sind Flüge, die von SAA durchgeführt werden, die anderen sind SAA Express-Flüge). Auf allen anderen Flügen kann das Gepäck als Übergepäck berechnet werden. Wenn Sie eine konkrete Verbindung ausgewählt haben, wird das SAA Helpdesk das Sportgepäck gern für Sie anmelden.

Freundliche Grüße, Susanne Schlesinger

Stefan

10.02.2013 um 16:32

Flug von DAR nach CPT via JNB mit SAA

Flug ist noch nicht fix, es geht um die Freigepäckgrenzen und Sportgepäck.

Ist ein Gepäckstück frei, oder zwei Gepäckstücke, wovon eins dann da kite Material ist?

Danke für die Antwort vorab

Susanne

10.01.2013 um 12:30

Liebe Frau Matthes,

laut der Internetseite der SAA dürfen Sie ein Gepäckstück mit 23 kg und zusätzlich eine Golftasche als Sportgepäck mitnehmen. Die Angaben beziehen sich jedoch auf die Langstreckenflüge von Europa nach Afrika, jedoch können die Angaben für den Anschluss nach Harare abweichen. Da Sie den Flug leider nicht bei uns gebucht haben, möchten wir Sie bitten, sich bezüglich der Anmeldung des Sportgepäcks direkt an die SAA oder an das Reisebüro zu wenden, dass das Ticket verkauft hat.

Freundliche Grüße, Susanne Schlesinger

Matthes Ingrid

09.01.2013 um 16:45

Flug mit SAA von MUC nach Harare-Simbabwe vom 05.02 bis 26.02.
1 koffer mit 20 kg ist frei.
1x Golfbag mit 16kg was kostet das????
Wo muss ich das vorher anmelden???
Danke für ihre antwort.