Kanga Bush Camp, Mana Pools NP - Reisebericht Zimbabwe (3)

von Marco Penzel

Kanga Bush Camp, Mana Pools NP © Foto: Marco Penzel | Outback Africa ErlebnisreisenAm nächsten Morgen holt mich Ian von African Bush Camps mit einem Allradwagen am Ruckomechi Airstrip ab und fährt mit mir etwa zwei Stunden durch den Mana Pools Nationalpark landeinwärts. Manchmal ist überhaupt keine Spur im hohen Gras mehr zu erkennen, aber der mitfahrende Guide findet immer wieder den richtigen Weg. Die beiden wollen mir Kanga zeigen, ein neues Tented Camp an einer Lagune. Fünf Zelte mit angeschlossenem Badezimmer unter freiem Himmel sind fertig, an der Honeymoon Suite wird noch gearbeitet. Wohnzelte des Kanga Bush Camps, Mana Pools NP © Foto: Marco Penzel | Outback Africa Erlebnisreisen
Im Moment sind keine anderen Gäste im Camp. Der erste Eintrag im Gästebuch stammt von Heiko und Carina, unseren Freunden aus Botswana, die vor wenigen Tagen mit ihren Kindern hier waren. Das Zentrum des Camps bildet ein großes Deck mit Holzfußboden, auf dem bequeme Sessel und Sofas stehen und dem ein großes Zeltdach Schatten spendet. Von hier hat man einen schönen Blick auf das Wasserloch. Langsam wagen sich die ersten Tiere wieder zum Trinken hierher, berichtet Ian. Hoffentlich werden sie sich bald an das Camp gewöhnt haben. Qualität und Geschmack des Lunchs, das aus einem feinen, frischen Pasta-Salat besteht, sind vorzüglich. Badezimmer unter freiem Himmel im Kanga Bush Camps, Mana Pools NP© Foto: Marco Penzel | Outback Africa ErlebnisreisenAlle Berichte dieser Reise in der Übersicht:

noch keine Kommentare