AUSGEZEICHNET.ORG

Around Namibia

17 Tage Zelt-Lodge-Safari ab/bis Windhoek ab € 3.045,– zzgl. Flug

17 Tage Zelt-Lodge-Safari ab/bis Windhoek

Namibia – das sind Wüsten und Savannen, Meer und Gebirge, aber vor allem Weite und die Faszination der Wildnis, die Sie auf Wanderungen und im Zelt hautnah erleben.

Die Namib – wo der Wind zuhause ist

Die trockenen Gebiete Namibias werden vom Wind immer wieder neu gestaltet. Er häuft Sand zu Dünen auf und trägt Berge ab. Nachts, wenn die Sterne am Himmel hell leuchten, fühlt man sich hier eins mit dem Universum.

Beeindruckende Tierwelt

In Etosha sehen Sie unzählige große und kleine Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Im wenig besuchten Norden leben die seltenen Wüstenelefanten und Bergzebras.

Damaraland

Rot glühend leuchten die Felsen des Brandbergmassivs in der untergehenden Sonne. Hier leben seit Jahrtausenden die Buschleute und haben deutlich ihre Visitenkarten in Form von Felszeichnungen hinterlassen.

Weiter zum Reiseverlauf

Tag 1Windhoek

Bis 12 Uhr Abholung am Flughafen Windhoek und Fahrt in die Stadt. Nachdem Sie sich in einem Gästehaus in Windhoek etwas frisch machen konnten, besuchen Sie zusammen mit allen Gästen der Tour den Daan Viljoen Nationalpark, wo man Giraffen, Gnus und andere Tiere bestaunen kann. Unterwegs gibts es auch ein Picknick.  Nach dem Besuch des Wildreservates geht es zurück in die Stadt und Sie lernen am Nachmittag Namibias Hauptstadt näher kennen. Dabei erfahren Sie Interessantes zur Geschichte, Kultur und Bevölkerung des Landes. 

Am Abend kehren Sie in ein uriges Steakhouse ein, das für seine Mammut-Portionen heimischer Spezialitäten und ausgezeichneten südafrikanischen Wein bekannt ist (auf eigene Kosten). Danach sinken Sie in einer netten Pension in die Federn.

Bei früherer oder späterer Anreise beachten Sie bitte unsere Hinweise unter „An- und Abreise“ (unterhalb der Reisedaten und Preise)

Tag 2Über den Spreetshoogte Pass in die Namib

Am Morgen werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und brechen in Richtung Namib-Wüste auf. Die Route führt durch das Khomas Hochland zum Spreetshoogte Pass, einem der schönsten, aber auch steilsten Pässe Namibias. Von hier hat man einen fantastischen Blick in die Weite der Namib, der sich noch besser genießen lässt, wenn man die Passstraße bergab wandert. Unterhalb des Spreetshoogte Passes erreichen Sie Solitaire, einen Ort, der seine Daseinsberechtigung der Lage an einer Kreuzung und dem fantastischen, ofenfrischen Apfelkuchen verdankt.

Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie auf einem Campingplatz.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3Namib Naukluft Park

Die beeindruckende Landschaft der Naukluft ist ein Schmaus für jeden Naturfreund. Wind und Sonne, Hitze und Kälte, Trockenheit und Regen haben hier eine herrliche Felslandschaft geschaffen. Sie starten in der Frühe zu einer halbtägigen Wanderung, die nach einem kurzen, aber steilen Anstieg auf das Hochplateau führt. Der Abstieg erfolgt über eine wildromantische Schlucht mit vielfältiger Pflanzenwelt und interessanter Geologie.

In einer weiteren, wasserreichen Schlucht erwarten Sie natürliche Pools, in denen man baden kann. Hier gibt es auch gute Chancen für Wildbeobachtungen. Die reine Gehzeit beträgt etwa fünf Stunden. Es sind Teilstrecken dabei, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 4Dünen von Sossusvlei

Im Laufe des Vormittags erreichen Sie den Sesriem Canyon. Nach einer einstündigen Wanderung werden die Zelte im Sesriem Camp aufgeschlagen. Nach einer Siesta geht die Reise weiter zu den berühmten Dünen am Sossusvlei. Man fährt etwa 60 Kilometer durch die Dünenlandschaft, wobei die letzten zehn Kilometer eine schwierige Allradstrecke sind. Sie können eine der Dünen erklimmen, um von dieser erhöhten Position aus einen Rundblick über die Weite des Sandmeeres zu bekommen. Die Licht- und Schattenspiele zwischen den Sandbergen sind einmalig.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5Vom Kuiseb Canyon nach Swakopmund

Die Reiseroute führt entlang der Namib-Wüste nach Norden zum Kuiseb Canyon. Der Kuiseb hat ein Labyrinth in die Wüste eingefräst, in dem sich während des Zweiten Weltkrieges zwei deutsche Geologen vor der Internierung versteckt hatten. Einer von Ihnen schrieb das lesenswerte Buch „Wenn es Kriegt gibt, gehen wir in die Wüste“. Weiter geht es quer durch die Namib, die im Verlauf des Tages die unterschiedlichen Wüstenlandschaften präsentiert.

Am Nachmittag erreichen Sie die Küste und Swakopmund, wo Sie in einer Pension übernachten. Am Abend besuchen Sie ein nettes Restaurant. Der Fisch ist hier ausgezeichnet..
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 6  Swakopmund

Dieser Tag steht zur freien Verfügung, jeder kann tun und lassen was er will. Sei es ein Stadtbummel, ein Museumsbesuch (empfehlenswert: Meeresaquarium) oder sich einfach am Strand in der Sonne aalen. Von Swakopmund aus werden interessante Rundflüge über die Skelettküste, die Namib-Wüste oder über das Damaraland angeboten. Man kann auch mit Pferden in die Mondlandschaft reiten, Sandboarden, Tandem-Fallschirmspringen oder mit Booten aufs Meer fahren um Delfine und Robben zu beobachten.

Die Organisation und Bezahlung kann direkt bei den Veranstaltern vor Ort erfolgen. Ihr Tourguide ist Ihnen dabei gerne behilflich – alle Ausflüge optional/auf eigene Kosten.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 7Cape Cross Robbenkolonie und Brandberg

Entlang der Küste geht es nach Norden zur Robbenkolonie am Cape Cross, wo sich bis zu 80.000 Ohrenrobben tummeln. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, und darum geht es auch bald weiter in Richtung Brandberg. Die Route führt uns quer durch die Wüste nach Nordosten in das Damaraland. In der Brandbergregion werden vielerlei Mineralien, Quarze und Halbedelsteine abgebaut, die in Uis und am Straßenrand zum Verkauf angeboten werden. Von Uis aus ist es nur noch eine kurze Fahrt bis zum urigen Camp in der Nähe des Brandbergs.

Am Nachmittag bleibt noch genug Zeit für eine kurze Wanderung den Ugab entlang. Mit etwas Glück können Sie hier bereits die ersten Wüstenelefanten beobachten.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8Wanderung zur „Weiße Dame“ und das Damaraland

In den Morgenstunden ist eine etwa dreistündige Wanderung zu der bekanntesten Felsmalerei am Brandberg, der „Weißen Dame“, geplant. Alternativ kann eine Elefantenpirschfahrt unternommen werden. Anschließend fahren Sie weiter nach Norden und bewundern die roten Tafelberge, die so typisch für das Damaraland sind. Entlang unserer Strecke kommen Sie immer wieder an Farmen der Damaras vorbei und bekommen einen Eindruck von dem Leben der Menschen.

Sie besuchen ein traditionelles Damaradorf, wo wir erfahren, wie Felle gegerbt und Speerspitzen hergestellt werden, welche Pflanzen essbar sind und wie Feuer entfacht wird. Der Besuch endet mit Gesang und Tanz. Sie übernachten auf einem Campingplatz.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9Twyfelfontein und Palmwag

Vormittags besichtigen Sie die Felsmalereien von Twyfelfontein. Hier befindet sich Afrikas größte Ansammlung von Felsgravuren mit über 2000 Darstellungen, die zum Unesco Weltnaturerbe erklärt wurden. Bei einer ein- bis zweistündigen Wanderung werden Sie zahlreiche dieser frühzeitlichen Kunstwerke sehen können. In demselben Gebiet befinden sich auch den Verbrannte Berg und die Orgelpfeifen (Basaltsäulen). Weiter geht es über eine Schotterpiste nach Palmwag, einer malerischen Palmenoase direkt am Uniab-River.

Den Nachmittag können Sie am Pool des Camps genießen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10Pirschwanderung und Fahrt ins Kaokoland

Zum Sonnenaufgang starten Sie eine etwa zweistündige Pirschwanderung, einerseits wegen der einmaligen Tafelberglandschaft, andererseits aber auch um an Oryx-Antilopen, Springböcke oder Kudus anzuschleichen. Mit etwas Glück können Sie auch die seltenen Wüstenelefanten beobachten. Nach einem späten Frühstück geht es weiter nach Norden. Kurz vor Sesfontein schwenkt die Route nach Osten ab und führt über einen steilen, serpentinenreichen Pass in die Joubert Berge.

Entlang der Straße kommen Sie immer wieder an traditionellen Hütten der Herero vorbei, die auch hier im Damaraland ein Leben als Viehzüchter führen. Nachdem sowohl die Ovahimba als auch die Herero Vieh halten, sind überall Rinder- und Ziegenherden auf der Straße unterwegs. Am Nachmittag erreichen wir Opuwo, die „Hauptstadt“ des Kaokolandes. Übernachtung in einer schönen Lodge am Ortsrand.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 11Opuwo, Kunene-Fluss und Epupa-Wasserfälle

Am Vormittag besuchen Sie Opuwo. Ein buntes Gemisch der Völkergruppen der Herero, Ovahimba, Damara und Ovambo prägt das Straßenbild. Sie kommen auf dem Weg nach Norden an zahlreichen Dörfern des Ovahimba-Volkes vorbei. Am Kunene-Fluss mit seinen einmaligen Epupa-Wasserfällen befindet sich ein sehr schöner Campingplatz. Mit lautem Getöse donnern die Fluten des Kunene 50 Meter in die Tiefe. In die aufstäubenden Nebelwolken zaubert die Sonne ganz fantastische Regenbogenspiele.

An diesem traumhaften Plätzchen schlagen Sie die Zelte für zwei Nächte auf. Der Nachmittag steht für die Besichtigung der Wasserfälle und für eine kleine Wanderung zur Verfügung.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12Besuch bei den Ovahimba

Am Morgen besuchen Sie ein traditionelles Himbadorf, und bekommen einen Eindruck vom Leben dieses Nomadenvolkes. Sie reisen wieder nach Süden, um dann bei Swartbooisdrift am Ufer des Kunene die Zelte erneut aufzuschlagen. Auf einer kleinen Wanderung den Fluss entlang lernen Sie die Landschaft und auch das Leben am Kunene besser kennen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 13Über Opuwo zum westlichen Etosha Nationalpark

Die Reise führt über eine neu ausgebaute Straße entlang des Kuneneflusses nach Swaarbooisdrift und dann weiter zu den Ruacana-Wasserfällen. Sie erreichen den Westeingang des Etosha Nationalparks. Hier übernachten Sie in einem Camp nahe der Nationalparkgrenze. In der Nacht hört man bereits von hier Hyänen und Löwengebrüll.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 14/15Etosha Nationalpark

Sie fahren durch das westliche Otjivasondu Tor in den Etosha Nationalpark. Hier verbringen Sie zwei Tage mit ausgedehnten Pirschfahrten. Manche Tierarten (z.B. Bergzebras) sind nur in dieser Region des Parks zu finden. Die Mittagshitze lässt sich am Pool des Okaukuejo-Camps gut ertragen. Sie übernachten zweimal in einer schönen Lodge südlich von Okaukuejo.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 16  Gepardenschutzprojekt und Waterberg

Auf dem Weg nach Süden besuchen Sie ein Geparden-Schutzprojekt und unterstützen damit aktiv den Artenerhalt. Am Nachmittag erreichen Sie den Waterberg Nationalpark und beziehen Bungalows. Der Waterberg ist ein durch Erosion entstandenes Hochplateau von knapp 1.700 Metern Höhe, das an den Rändern steil abfällt. Sie können eine ca. einstündige Wanderung auf dieses einmalige Hochplateau unternehmen - es lohnt sich, denn der Ausblick ist unbeschreiblich!
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 17Via Okahandja nach Windhoek

Der Ort Okahandja ist bekannt für seinen Markt, auf dem es Holzschnitzereien und einheimische Kunstgegenstände gibt. Hier machen Sie einen Stopp auf dem Weg nach Windhoek, wo die Tour am Nachmittag endet. Rückflug am Abend möglich.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Reisestil

Sie übernachten auf dieser Reise sowohl in festen Unterkünften (Bungalows, Gästehäuser, Lodges und Zeltlodges) als auch in mitgeführten Zelten auf Campingplätzen mit Sanitäreinrichtungen. Diese Zelte haben die Grundfläche 2,1 x 2,1 m und eine Höhe von 1,30 m und sind für zwei Personen geeignet. Gegen Aufpreis ist ein Einzelzelt erhältlich. Schlafsack und Liegematte bitte selbst mitbringen. Gern können Sie auch Ihr eigenes Zelt mitnehmen.
Spaß am gemeinsamen Abenteuer, Humor und eine Portion Eigeninitiative sollten Sie auch im Gepäck haben. Die Mithilfe bei allen anfallenden Aufgaben ist im Sinne von Teamgeist erwünscht. Das betrifft vor allem den Auf- und Abbau des eigenen Zeltes, das Be- und Entladen des Fahrzeugs und die Mithilfe in der Küche (z.B. Gemüse schneiden, Brennholz sammeln, hinterher abwaschen).

Fahrzeug

Typischerweise wird ein Toyota Land Cruiser bzw. anderes geeignetes, geschlossenes Allradfahrzeuge eingesetzt. Diese Fahrzeuge bieten bequeme Sitze mit Blick in Fahrtrichtung und Schiebefenster. Ein Kühlschrank ist an Bord. Akkus können via Zigarettenanzünder (12 V) geladen werden, bitte passenden Adapter/Stecker mitbringen.

Gepäck

Gepäckbeschränkung auf 12 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Schlafsack, Liegematte und Tagesrucksack/Fotoausrüstung.

Zurück nach oben

Kundenrezensionen
durchschn. 5,0 von 5 Sternen

Christa Schulz


25.11.2022

Guten Morgen Frau Parvu,

ich war absolut begeistert von der Reise und wollte Ihnen auch schon schreiben.

Von Ihrer Agentur war die Hilfe bei der Suche, der Bezahlung und den Unterlagen alles erste Klasse. Besonders habe ich mich auch über die Schokolade aus Afrika gefreut.

Vor Ort war alles war einfach super. Der Wagen war mit 10 Leuten etwas eng besetzt, eine übergewichtige Person hätte nicht hineingepasst. Das Zelten in dieser wunderschönen, einsamen Landschaft und das Kochen am Lagerfeuer waren genau das, was ich wollte. Ich hatte auch keine Angst, denn der Guide war sehr überzeugend mit seiner ruhigen Art. Ich habe noch nie eine organisierte Gruppenreise gemacht und ich positiv überrascht, wie schön das gemeinsame Erleben eines fremden Lands war.

Ich gebe ohne zu zögern die Note 1 (5 Sterne).

Enthaltene Leistungen

  • Rundreise ab/bis Windhoek im Allrad-Geländefahrzeug
  • alle Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben
  • Flughafentransfers in Windhoek bei Ankunft am ersten Reisetag bis 11 Uhr und bei Abflug am letzten Reisetag nach 17 Uhr, alle Eintrittsgelder und Parkgebühren
  • alle genannten Mahlzeiten (rustikale Brotzeit, Abendessen mit Lagerfeuerromantik) Wo keine Mahlzeiten ausgeschrieben sind, gibt es ein Restaurant/Shop. Auf Wunsch bestellt Ihr Tourguide gerne bei den jeweiligen Lodges ein Lunchpaket für Sie (nicht inklusive)
  • Unterkünfte lt. Programm (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • deutsch sprechende Reiseleitung 
  • Camping- und Kochausrüstung
  • Reiseliteratur

Nicht im Reisepreis enthalten

Flüge (gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot), im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, optionale Exkursionen, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Schlafsack, Liegematte, Kosten für eventuell geforderte Corona-Tests

Etosha Nationalpark, Namibia

In Namibia ist bewölkter Himmel die Ausnahme. 300 Sonnentage zählt das Land im Jahr. Das Klima ist trocken und warm, in den Sommermonaten von Dezember bis März heiß. Auch im Winter ist es tagsüber selten kühl, allerdings können die Temperaturen in den Wüstengebieten und im Hochland nachts bis auf den Gefrierpunkt sinken. Der meiste Regen fällt zwischen November und März vorwiegend im Norden, wo auch der Etosha Nationalpark liegt.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Beste Reisezeit
  • Gute Reisezeit
  • Nebensaison

Zurück nach oben

  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung ab der ersten Buchung (keine Mindestteilnehmerzahl)
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf
Reisetermin wählen:
Termin Preis p.P. im DZ / im EZ
30.03.2023 - 15.04.2023 € 3.145,–
30.03.2023 - 15.04.2023 € 3.045,–
04.05.2023 - 20.05.2023 € 3.145,–
04.05.2023 - 20.05.2023 € 3.045,–
27.07.2023 - 12.08.2023 € 3.145,–
17.08.2023 - 02.09.2023 € 3.145,–
14.09.2023 - 30.09.2023 € 3.145,–
12.10.2023 - 28.10.2023 € 3.145,–
09.11.2023 - 25.11.2023 € 3.145,–
  • mit deutschsprachiger Reisebegleitung
  • mit englischsprachiger Reisebegleitung
  • garantierte Durchführung ab der ersten Buchung (keine Mindestteilnehmerzahl)
  • zusätzliche Abfahrt
  • umgekehrter Reiseverlauf

EZ-Zuschlag: € 330,-. Wer sein eigenes Zelt mitbringt, zahlt den EZ-Zuschlag nur für die festen Unterkünfte: € 280,-.

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

Hinweise zu An- und Abreise: Bei Ankunft am Morgen bis 12 Uhr des ersten Reisetages oder einer Vorübernachtung in Windhoek können Sie an dem Ausflug ins Daan Viljoen Nationalpark und der anschließenden Stadtrundfahrt teilnehmen. Bei späterer Ankunft ist ggf. noch die Teinahme an der Stadtrundfahrt möglich, Landen Sie erst nach 12 Uhr in Windhoek, ist der Flughafentransfer kostenpflichtig und wird mit 48 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Rückflug am Abend des letzten Reisetages nicht vor 17 Uhr.

Eine Anreise am Vortag und/oder Abreise am Tag nach Reiseende ist möglich, gern buchen wir Zusatzübernachtungen. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vor- und Anschlussübernachtung in Windhoek in der Pension Casa Piccolo o.ä.:
DZ/F € 90,- pro Person, EZ/F € 110,-.
Flughafentransfers: € 48,- pro Person pro Fahrt.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 40 Tage vor Reiseantritt: 15% des Reisepreises, ab 39 Tage vor Reiseantritt bzw. Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

Hinweis: Keine obere Altersbegrenzung, Kinder ab 10 Jahren sind herzlich willkommen

Gruppengröße: min. 6 Teilnehmer, max. 10 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Zurück nach oben

Zurück

17 Tage Zelt-Lodge-Safari ab/bis Windhoek ab € 3.045,– zzgl. Flug

Namibia – das sind Wüsten und Savannen, Meer und Gebirge, aber vor allem Weite und die Faszination der Wildnis, die Sie auf Wanderungen und im Zelt hautnah erleben.

Highlights

  • vielfältige Namibia-Rundreise
  • bekannte und unbekannte Gegenden entdecken
  • abwechslungsreiche Landschaften
  • aktive Tour mit mehreren Wanderungen
  • Abenteuer in freier Wildnis

ab € 3.045,– zzgl. Flug

Die Namib – wo der Wind zuhause ist

Die trockenen Gebiete Namibias werden vom Wind immer wieder neu gestaltet. Er häuft Sand zu Dünen auf und trägt Berge ab. Nachts, wenn die Sterne am Himmel hell leuchten, fühlt man sich hier eins mit dem Universum.

Beeindruckende Tierwelt

In Etosha sehen Sie unzählige große und kleine Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Im wenig besuchten Norden leben die seltenen Wüstenelefanten und Bergzebras.

Damaraland

Rot glühend leuchten die Felsen des Brandbergmassivs in der untergehenden Sonne. Hier leben seit Jahrtausenden die Buschleute und haben deutlich ihre Visitenkarten in Form von Felszeichnungen hinterlassen.

So reisen Sie

Karte
Reiseart
Campingsafari, Gruppenreise
Dauer
17 Tage
9 x Camping, 6 x gute Lodge/Hotel, 1 x Hauszelt
Mit wem?
max. 10 Teilnehmer
Womit?
Allradwagen
Sprache
Deutsch

ab € 3.045,– zzgl. Flug
17 Tage Zelt-Lodge-Safari ab/bis Windhoek

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Unsere
Philosophie

Wir kümmern uns um Ihren Urlaub, als wäre es unser eigener.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir selbst von Safaris begeistert sind und Afrika im Herzen tragen. Diese Begeisterung möchten wir mit Ihnen teilen. Dazu beraten wir Sie am liebsten persönlich. Mit unserer Expertise und zuverlässiger Reisevorbereitung starten Sie entspannt ins Abenteuer. Zufriedene Kunden sind unser höchstes Lob:

Wir möchten uns auf diesem Wege erneut herzlich bei Ihnen und Ihrem Team für die grandiose Organisation dieses einzigartigen Erlebnisses bedanken.

Mandy Rüchardt & Robert Barth, Tansania Privatsafari, 08.01.2023

Der englischsprechende Fahrer, der gleichzeitig auch Guide war, war kompetent und erfahren. (...) Immer waren es kleine, individuelle Unterkünfte...

Diana Hinz, 08.01.2023

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Ihre Safariberaterin

für Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen und empfohlener Ausrüstung zu dieser Reise:

Ulrike Pârvu
Safariberaterin

Ulrike Pârvu

037437 5388-12
ulrike@outback-africa.de

Höchster Verbraucherschutz & Beratung vom Experten mit Vor-Ort-Knowhow – warum Sie beim Spezialanbieter besser aufgehoben sind:

Enstpannt ins Abendteuer

Einmal Afrika,
immer Afrika.

Einmal Afrika, immer Afrika.

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika mit möglichst vielen Menschen teilen wollen.

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 5 von 5 Sternen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten wir Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Kundenmeinungen

Dies war zwar nicht unsere 1. Afrikareise, jedoch unsere erste Reise mit Outback-Africa und somit kennen wir auch manchen Unterschied. Wir möchten wir Ihnen daher aufs Allerherzlichste für diesem wahrgewordenen Urlaubstraum danken: vom ersten Kontakt über die vielen Telefonate und Mails – für Ihre Unterstützung bei organisatorischen Fragen – für Ihre ständige Erreichbarkeit und Ihre Geduld – bis hin zu den vorzüglichen, umfangreichen Reiseunterlagen und wertvollen Tipps sowie letztlich auch für die (zum Glück nicht benötigten) Kontakte für Eventualfälle. Es hat einfach alles rundum gepasst.

Wir haben uns in der gesamten Planungsphase sehr wohl und während der kompletten Reise bestens aufgehoben und betreut gefühlt. Für uns steht eines definitiv fest: Wenn Afrika, dann nur noch mit Outback-Africa!

Alexandra und Adi Krones, Augsburg, 08.12.2022

Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten

Hauptbild der Reise
Geheimnisse Namibias
Campingsafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Namibia-Botswana-Rundreise Caprivi
Lodgesafari, Gruppenreise
Hauptbild der Reise
Namibia - Familiensafari mit Gästefarmen
Lodgesafari, Gruppenreise, Familienreise
Hauptbild der Reise
Safari-Finder starten

Osten oder Süden Afrikas? Camping oder Lodge? Finden Sie in 6 Schritten heraus, welche Safari zu Ihnen passt:

Reiseart wählen

Von Lagerfeuerromantik bis Luxushotel: Bei Outback Africa bestimmen Sie, wie Sie Afrika erleben:

Über uns

Outback Africa wurde gegründet, weil wir unsere Begeisterung für Afrika-Safaris mit soviel Menschen wie möglich teilen wollen.

Safari Rustikal

Abenteuerliche Kleingruppenreisen. Oft mit Zelt, Schlafsack und gemeinsamem Kochen am Lagerfeuer. Natur hautnah.

Safari Komfortabel

Hotels, feste Lodges oder große Hauszelte – Sie wohnen immer bequem, mit Restaurant und Bar und teils Swimmingpool.

Safari Individuell

Diese Reisen werden für Sie maßgeschneidert. Entweder haben Sie Ihren eigenen Fahrer oder Sie fliegen zu kleinen Lodges und Camps.

Safari und Baden

Kombinieren Sie intensive Tierbeobachtungen in Ostafrikas Nationalparks mit einem erholsamen Strandurlaub.