Tansania Flugsafari Serengeti Deluxe

8 Tage komfortable Privat- und Flugsafari mit Schwerpunkt Serengeti
ab € 4.990,- zzgl. Flug

Tansanias Naturschönheit ist atemberaubend. Oft sind jedoch die Wege zu den spannendsten Safari-Zielen weit und beschwerlich. Auf dieser Flugsafari erreichen Sie bequem die Zentralserengeti und auch die abgelegene Nordserengeti. Beide Regionen dieses riesigen Nationalparks bieten hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten. In der Nordserengeti halten sich zudem von Juli bis Oktober die Herden der großen Tierwanderung auf. Sie starten in Arusha und fahren zunächst auf guten Straßen nach Karatu, dem Ausgangspunkt für einen Besuch des berühmten Ngorongoro-Kraters. Von hier geht es per Flugzeug für zwei Nächte in die zentrale Serengeti. Sie fliegen danach in die Nordserengeti und verbringen hier weitere zwei Nächte. Das Programm ist ein Reisevorschlag und lässt sich individuell ergänzen und erweitern, z.B. mit einem Badeaufenthalt auf Sansibar oder weiteren Nationalparks.

9674d4ff88550d0cb0f76ddeb30e7a501976fccf.jpg

Karibu – willkommen in Tansania! Sie landen am Kilimanjaro Airport und werden von einem Fahrer erwartet, der Sie zur Arumeru River Lodge bringt. Die angenehme Lodge unter deutscher Leitung liegt auf dem Gelände einer alten Kaffeefarm außerhalb von Arusha. 24 geräumige Doppelzimmer im afrikanischen Stil mit Dusche/WC und Veranda verteilen sich auf zwölf Chalets in einem weitläufigen tropischen Garten. Im Hauptgebäude befinden sich das Restaurant, eine gemütliche Lounge und die Bar. Genießen Sie am Abend ein gutes Dreigänge-Menü im Restaurant. A

2a1cdb5e683255b89403e110f29fd3242a5ca58f.jpg

Ihre Safari beginnt mit einer rund dreistündigen Fahrt auf einer gut ausgebauten Straße nach Karatu. Sie übernachten im Hochland des Ngorongoro-Kraters in der Plantation Lodge. Wie der Name bereits verrät, ist die Plantation Lodge umgeben von Kaffeeplantagen. Das „Schwarze Gold“ Tansanias gedeiht im angenehmen Höhenklima rund um den Ngorongoro-Krater besonders gut, wie auch alle anderen Pflanzen, die den Garten der Plantation Lodge zu einer grünen Oase machen. Die 25 Zimmer verteilen sich auf mehrere Gebäude in einem weitläufigen Gelände. Die Zimmer sind individuell und mit dezentem Luxus geschmackvoll eingerichtet. Jedes Zimmer verfügt über Dusche und WC, in den Suiten gibt es zusätzlich noch eine freistehende Badewanne. Das Haupthaus der Lodge mit einem großen Speisesaal und langem Esstisch erinnert ein wenig an das Farmhaus aus „Jenseits von Afrika“. In der Plantation Lodge, die unter deutscher Leitung steht, verbinden sich koloniale Elemente, geschmackvolles afrikanisches Dekor und moderne Annehmlichkeiten zu einer harmonischen Einheit. FMA

a6390cd7dd6a83589a41d555e4e99d8a316dd829.jpg

Bernhard Grzimek hat den Ngorongoro-Krater als „Achtes Weltwunder“ bezeichnet. Die Caldera, entstanden durch eine Vulkanexplosion vor vielen Jahrtausenden, ist heute Lebensraum für eine sehr vielfältige Flora und Fauna. Vom rund 2300 m hoch gelegenen Kraterrand genießen Sie zunächst den Blick in die Tiefe, bevor Sie auf der gewundenen Straße am inneren Kraterrand rund 600 Meter hinab zum Grund des Kraters fahren. Die flache Landschaft dort unten ist von Savannen, offenen Steppen, Seen und kleinen Waldstücken geprägt. Zebras und Gnus sind hier immer zu sehen. Mit etwas Glück entdecken Sie auf dieser privaten Pirschfahrt alle „Big Five“ - Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner. Geparden nutzen gern kleinere Anhöhen als Ausguck. In den Wasserlöchern leben viele Flusspferde, die sich lautstark bemerkbar machen. Die Tiere sind an Fahrzeuge gewöhnt und lassen sich zum Teil aus nächster Nähe fotografieren. Am Nachmittag kehren Sie zur Plantation Lodge zurück. FMA

e46c8fe50e75f1b193acd3070b9cb6ba9b6d5d87.jpg

Vom Manyara Airstrip fliegen Sie im Buschflieger in die zentrale Serengeti. Aus der Luft bekommen Sie einen guten Eindruck davon, wie das Ngorongoro-Hochland allmählich in die Ebenen der Serengeti übergeht. Einzeln stehende Akazienbäume und weite Graslandschaften ziehen sich endlos bis zum Horizont. Vereinzelt sehen Sie rundgeschliffene Felsformationen. Sie landen am Seronera Airstrip im Herzen der Serengeti. Von hier ist es rund eine Stunde Fahrzeit zum Naona Moru Camp.

Der Nachmittag des Ankunftstages und der folgende Tag stehen Ihnen für ausgedehnte Pirschfahrten im offenen Allradwagen zur Verfügung. Sie sehen die Felsformationen, auch Kopjes genannt, aus der Nähe und entdecken eventuell einige Löwen, die gern auf den erhöhten warmen Felsen dösen. In der zentralen Serengeti lebt viel Großwild, und die Pirschfahrten bieten spannende Fotomotive. Am Abend erheben Sie am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel das Glas und stoßen auf einen ereignisreichen Safari-Tag an, bevor Sie ein feines Dinner einnehmen. Je FMA

36edf3b431c7137eac29aeaeeee06340cf5c534c.jpg

Das kleine und exklusive Camp liegt in der Region Moru und ist ein guter Ausgangspunkt für Pirschfahrten in alle Richtungen des Parks.

Im Hauptbereich befinden sich eine Lounge mit Bar sowie ein Messezelt für die Mahlzeiten, hier ist auch W-LAN vorhanden. Die insgesamt zehn eleganten, großzügig geschnittenen Gästezelte sind ausgestattet mit bequemen Betten mit Moskitonetzen, einer gemütlichen Sitzecke mit Sofa, Sesseln und Tisch sowie Steckdosen zum Aufladen Ihrer Geräte. Das Interieur der Zelte ist geschmackvoll mit farbenfrohen Kissen, Lampen und Bildern dekoriert. Das Bad bietet ausreichend Platz und verfügt über zwei Waschbecken, Dusche und Toilette. Sie erleben hier eine gelungene Kombination aus Eleganz, Komfort und Naturnähe in sehr guter Lage. Die Getränke und der Wäscheservice sind in Naona Moru inklusive.

112727d7be6acac0f19e6bbd9a217da35c112021.jpg

Sie fliegen weiter in die Nordserengeti. Hier, wo die Serengeti ohne Grenzzaun in die kenianische Massai Mara übergeht, genießen Sie den Luxus der Einsamkeit. Es ist eine wunderschöne Landschaft auf etwa 1700 Metern Höhe mit großem Kontrast zur zentralen und südlichen Serengeti. Hügel und Täler wechseln sich ab, dazwischen liegen weite Grasebenen. Auffällig sind die vielen Granithügel und Steine, große Felsblöcke dienen den Tieren als Ausguck oder Ruheplatz. Immer wieder blickt man auf den Mara River, der zu jeder Jahreszeit Wasser führt und in dem sich Hippos und Krokodile tummeln. Im Hintergrund ragen majestätisch die Tafelberge der Massai Mara auf. Sie unternehmen intensive Pirschfahrten im offenen Wagen, begleitet von den gut ausgebildeten Guides des Camps. Je FMA

d1e848d63e631f0e2c3be989557b5a6f629a3028.jpg

Das Kaskaz Mara Camp der Lodgegruppe Nasikia lässt das Herz von Safaribegeisterten höher schlagen. Es liegt unweit von Kogatende in der Nähe des Mara-Flusses und ist damit eine ideale Basis für den Zeitraum Juli bis Oktober, wenn die Herden der Großen Tierwanderung hier Station machen.
Mit nur acht luxuriösen Zelten ist das Kaskaz Mara Camp angenehm klein. Die Zeltchalets sind hell und freundlich gestaltet und bieten großzügigen Raum. Besonders schön sind die Holzfußböden und ein gemütliches Sofa mit Blick in die Savanne. Jedes Zelt ist mit einem Badezimmer mit Dusche/WC ausgestattet. Die Mahlzeiten werden im Hauptzelt oder auch bei passendem Wetter im Freien eingenommen, der Gin&Tonic wird nach einem aufregenden Safaritag am Lagerfeuer serviert.

78009c93269e15c1817a31070cb18bc345dec837.jpg

Eine intensive Safari in der Serengeti geht zu Ende und es heißt Abschied nehmen. Auf Ihrem Rückflug im Kleinflugzeug überfliegen Sie das eindrucksvolle Ngorongoro-Hochland mit seinen Kratern und kehren zum Kilimanjaro Airport zurück. Dort endet diese Reise. Sie treten nun Ihren Heimflug an oder erweitern Ihren Aufenthalt, zum Beispiel mit einem Strandurlaub auf Sansibar. F

Beste Reisezeit

Klimadaten

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.


Kurz-Charakteristik der Tour

Saisonzeiten und Preise 8 Tage Privatsafari ab/bis Kilimanjaro Airport

Reisezeitraum Preis pro Person im DZ
01.06.2018 - 31.10.2018 € 4.990,-



Preis pro Person im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag auf Anfrage.

Für andere Reisezeiträume erstellen wir gern individuelle, vom Tiererlebnis her optimal passende Angebote.

Enthaltene Leistungen: alle Transfers und Fahrten lt. Programm, alle Nationalparkgebühren (Stand 01.02.2018), erster Teil der Safari inkl. Ngorongoro-Krater als Privatsafari mit englischsprachigem Fahrer/Guide im geländegängigen Safarifahrzeug mit Hubdach zur exklusiven Verfügung (ab Arusha/bis Manyara Airstrip), Inlandsflüge Manyara-Seronera, Seronera-Kogatende und Kogatende-Kilimanjaro im Kleinflugzeug, in den Serengeti-Camps Pirschfahrten in offenen Allradwagen mit englischsprachigen Guides der jeweiligen Camps gemeinsam mit anderen Gästen (privates Pirschfahrzeug auf Anfrage gegen Aufpreis), Übernachtungen lt. Reiseverlauf, Mahlzeiten wie genannt (FMA = Frühstück, Mittagessen teils als Picknickpaket, Abendessen), in den Serengeti-Camps auch Getränke (außer Champagner, besondere Weine und hochwertige Spirituosen), Mineralwasser im Safari-Fahrzeug, Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind internationale Linienflüge, Visum Tansania (derzeit 50 US-Dollar), nicht genannte Mahlzeiten, Getränke in Arumeru und in der Plantation Lodge, Trinkgelder, optionale Ausflüge, Erhöhung von Eintrittsgeldern, Nationalparkgebühren, Steuern und Kerosinzuschlägen nach dem 01.02.2018, persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Hinflug zum Kilimanjaro Airport mit Ankunft am ersten Reisetag. Rückflug ab Kilimanjaro Airport am Nachmittag/Abend des letzten Reisetages oder ab Sansibar nach einer Strandverlängerung. Gern erstellen wir ein Angebot für die passenden Linienflüge nach Tansania.

Hinweise:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist bereits 45 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze:
mehr als 60 Tage vor Reisebeginn: 20% (Anzahlungsbetrag)
60 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 50%
weniger als 30 Tage vor Reisebeginn: 90%.
Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

2) Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze nur 15 kg inkl. Handgepäck in weichen Reisetaschen. Aufgrund des begrenzten Stauraums können keine Hartschalenkoffer befördert werden.
Die Flüge zwischen den Camps sind keine Nonstop-Flüge. Sie haben in der Regel Zwischenlandungen, um Gäste an anderen Camps/Airstrips abzusetzen und neue aufzunehmen.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

  • Die Serengeti an zwei Standorten und aus der Luft erleben
  • Safari intensiv ohne Zeitverlust für lange Fahrstrecken
  • Individuelle Reiseplanung zum Wunschtermin, Verlauf flexibel
7 Übernachtungen in exklusiven Camps: Übernachtungen in exklusiven Camps:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
Flugsafari Flugsafari

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Judith Nasse war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-19 oder
ed.acirfa-kcabtuo@htiduj