Serengeti Sopa Lodge

Massiv gebaute Lodge in der südwestlichen Serengeti mit komfortablen Zimmern

Die Serengeti Sopa Lodge befindet sich in den Nyarboro Hills in der südwestlichen Serengeti. Die massive Lodge wurde im traditionellen Baustil mit vielen Naturmaterialien errichtet und in warmen Erdfarben gestaltet. Die Lodge ist mit 69 Standardzimmern und 4 Suiten relativ groß konzipiert, empfängt jedoch ihre Gäste mit persönlicher Atmosphäre und exzellentem Service.

Die Zimmer sind mit bequemen Betten und Du/WC ausgestattet. Kunstgeschmiedete florale Einrichtungselemente, traditionell gemusterte Stoffe und gedämpfte Beleuchtung schaffen Wohnlichkeit. Vom Panoramafenster und vom Balkon aus überblicken Sie die Weite der südlichen Serengeti und können bereits von hier viele vorbeiziehende Tierbe beobachten. Auf Pirschfahrten in der Umgebung begegnen Ihnen Löwen, die sich gern auf den rundgeschliffenen "Kopjes"-Felsen ausruhen, aber auch Zebras, Gnuherden und Giraffen. Beschließen Sie den aufregenden Safaritag mit einem Drink an der Bar mit herrlicher Aussicht in die nächtliche Serengeti.

.

LODGE-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:In der südwestlichen Serengeti nahe der Moru Kopjes in den Nyarboro Hills
Anzahl der Zimmer:69 Standardzimmer + 4 Suiten
Max. Anzahl von Gästen:150
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:ja
Internet-Anschluss:ja (WLAN kostenfrei, Internetterminals gegen Gebühr)
Erreichbarkeit:per Fahrzeug langer Anfahrtsweg durch den Serengeti Nationalpark (von Arusha ca. 7 1/2 Stunden, per Flugzeug Anflugmöglichkeiten zu zwei Airstrips, Transferzeit jeweils ca. 45 Minuten
Aktivitäten:Pirschfahrten durch den Nationalpark, Kulturelle Veranstaltungen mit Einheimischen, Ballonfahrten über die Serengeti (gegen Zusatzkosten)
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:auf Anfrage

AUSSTATTUNG DER ZIMMER

Klimaanlage:nein
Ventilator:nein
Minibar:ja
Safe:ja
Strom:ja
Fön:ja
Moskito-Netze:ja
Badewanne:in den Suiten
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:in den Suiten

Wetterinformationen

Klimadaten

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.



Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Judith Nasse war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-19 oder
ed.acirfa-kcabtuo@htiduj

So haben wir es erlebt
AUSGEZEICHNET.ORG