Tansania - Safari und Sansibar

14 Tage Safari durch Nordtansania und Sansibar, ab/bis Deutschland
ab € 3.290,- inkl. Flug

Erleben Sie die Höhepunkte im nördlichen Tansania! In der achttägigen Safari ist alles drin: der Lake Manyara Nationalpark, die weltberühmte Serengeti, der Ngorongoro-Krater, der Tarangire Nationalpark und eine Kaffee- und Farmwanderung. In einer kleinen, deutschsprachig geführten Gruppe sind Sie im Allradwagen mit Hubdach unterwegs und haben einen garantierten Fensterplatz. Sie übernachten in Lodges und naturnahen Tented Camps, stets mit Dusche/Toilette. Im Anschluss fliegen Sie auf die tropische Gewürzinsel Sansibar und genießen erholsame Tage unter Palmen in einem hübschen Strandresort am Indischen Ozean.

2bced1654ce89dfa66d8a871095dfd4e646f426d.jpg

Tagflug mit KLM von Deutschland via Amsterdam nach Tansania. Am Abend erreichen Sie den Kilimanjaro Airport. Hier werden Sie abgeholt, ein Transferfahrzeug bringt Sie zur African View Lodge in der Nähe von Arusha. Die Räume der Lodge haben Bananenblattdecken im traditionellen Meru-Stil. Jedes der 20 Zimmer ist nach einem tansanischen Thema dekoriert. Inmitten des tropischen Gartens liegt ein großer Swimmingpool. Im Restaurant mit Bar und Biergarten werden hausgemachte Speisen serviert. Ein deutschsprachiger kompetenter Ansprechpartner steht Ihnen zur Verfügung. A

cdc87a6b37949ac10de9d78d76f1232e5ae0acbe.jpg

Zum Akklimatisieren lassen Sie es heute ruhig angehen. In der Umgebung von Usa River wächst einer der besten Kaffees Ostafrikas. Eine geführte Wanderung von drei bis vier Stunden mit einem einheimischen Guide führt Sie durch die „Shambas“, die Bananen- und Kaffeepflanzungen der Bauern in der Nachbarschaft der Lodge. Es ist eine schöne Gelegenheit für einen kleinen Einblick ins Alltagsleben der Menschen in Tansania. Zudem erfahren Sie Interessantes über den Kaffeeanbau, die Ernte, und die verschiedenen Schritte bis zur traditionellen Zubereitung über dem Feuer. Natürlich können Sie den Kaffee auch selbst probieren. Später stärken Sie sich bei einem schmackhaften traditionellen Mittagessen, das in gusseisernen Töpfen für Sie zubereitet wird. Anschließend geht die Wanderung durch den Regenwald am Fuße des Mt. Meru weiter und endet auf dem Gelände der Mount Meru Game Lodge, zu der ein kleiner Wildpark gehört. Hier ist Zeit für ein kühles Getränk, bevor ein Fahrer Sie zurück zur African View Lodge bringt. Wenn Sie am Abend einen Sundowner auf der „Meru View Platform“ genießen, sind Sie so richtig in Afrika angekommen. FMA

Wer an diesem Tag statt der Kaffee- und Farmwanderung lieber eine geführte Tour in den Arusha Nationalpark unternehmen möchte, kann dies gegen Aufpreis von 195 Euro pro Person gern tun. Enthalten sind die Transfers ab/bis African View Lodge, privates Pirschfahrzeug mit englischsprachigem Guide, Pirschwanderung in Begleitung durch einen bewaffneten Ranger, Nationalparkgebühren sowie ein Mittagspicknick im Park.

Gepäck, das Sie während der Safari nicht benötigen, können Sie in der African View Lodge verwahren lassen.

02542c5052fa3c36d26bbd89868801df0688518d.jpg

Auf guten Straßen fahren Sie zum Lake Manyara Nationalpark. Der Park erstreckt sich am Ufer des gleichnamigen Sees in einer Senke des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Die Abbruchkante des Ngorongoro-Kraterhochlands begrenzt den Park im Westen und bildet eine wunderbare Kulisse. In den Waldgebieten des Parks leben Hunderte von Pavianen und Diademmeerkatzen. Die offenen Savannen am Seeufer werden von Büffel-, Gnu- und Zebraherden sowie Giraffen bevölkert. Die Manyara-Elefanten haben besonders eindrucksvolle Stoßzähne. Sehr vielfältig ist die Vogelwelt in diesem wasserreichen Park. Neben Pelikanen, Kormoranen und Reihern fallen vor allem die viele Flamingos auf, die das Seeufer rosa schimmern lassen. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, dabei eröffnen sich immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch. Sie übernachten in der Endoro Lodge oder in der Kudu Lodge nahe Karatu. FMA

15986681f254f4726485dbb0320e9f68c1cad036.jpg

Durch das Ngorongoro-Schutzgebiet fahren Sie auf holprigen Pisten in die Serengeti. Es geht zunächst durch dichte Bergwälder entlang des Ngorongoro-Kraterrandes und dann hinab in die Kurzgras-Ebenen der Serengeti. An einem Aussichtspunkt blicken Sie in die riesige Caldera des Ngorongoro-Kraters, später auf die mächtigen Vulkanberge des Hochlands und schließlich über unendliche Ebenen, die nur hier und da von einzelnen „Kopjes“ – glatt geschliffenen Granithügeln – unterbrochen werden. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen lauern den Herden auf der Suche nach Beute auf. Auf Pirschfahrten im Park bestehen auch gute Chancen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Strauße und viele weitere Tiere zu Gesicht zu bekommen, mit viel Glück sogar Geparden auf der Jagd oder einen Leoparden, der die Tagesstunden gern im Geäst eines Baumes verbringt. Auf Sandbänken entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, tiefere Gewässerabschnitte werden von dicht gedrängten Flusspferdherden bevölkert. Zwei Übernachtungen mit Lagerfeuerromantik im Serengeti View Camp. Die Besonderheit dieses Tented Camps ist, dass es dreimal im Jahr innerhalb der Serengeti umzieht und dadurch immer möglichst nah an den saisonal wandernden Tierherden steht. Der einfache Standard (Hauszelte mit Betten, WC und Dusche) wird durch die besondere Nähe zur Natur und die Lage in den besten Wildregionen wettgemacht. Je FMA

Je nach Standort des Camps ist es evtl. möglich, am Morgen des zweiten Tages eine Ballonfahrt über die Serengeti zu unternehmen (Preis ca. 550 Euro p.P.). Vorausbuchung sehr ratsam. Fragen Sie uns bei Interesse nach den Details.

dd1579edbc286ee1e1aebdfac8bc1d6d5245b358.jpg

Nach einer Morgenpirsch in der Serengeti geht die Fahrt wieder in Richtung Ngorongoro-Hochland. Am Nachmittag erleben Sie eine Pirschfahrt am Kraterboden. Über eine schmale, gewundene Erdpiste erreichen Sie den Grund des Ngorongoro-Kraters, der 600 Meter tiefer liegt. Die flache Landschaft dort unten ist vielfältig und von Savannen, offenen Steppen, Seen und kleinen Waldstücken geprägt. Zebras und Gnus sind hier immer zu sehen. Mit etwas Glück entdecken Sie alle „Big Five“ - Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner. Geparden nutzen gern kleinere Anhöhen als Ausguck. In den Wasserlöchern leben viele Flusspferde, die sich lautstark bemerkbar machen. Die Tiere sind an Fahrzeuge gewöhnt und lassen sich zum Teil aus nächster Nähe fotografieren. Sie übernachten wieder in der Nähe von Karatu in der Endoro Lodge oder Kudu Lodge. FMA

15250801e4b546b2f3203d5d1ac26a4d07cf20b6.jpg

Am Vormittag erreichen Sie den Tarangire Nationalpark. In diesem hügeligen, bewaldeten Park leben große Elefanten- und Büffelherden, Kudus, Gnus, Geparden und Löwen. Auffällig sind die vielen großen Baobabs (Affenbrotbäume), die der Landschaft einen ganz besonderen Reiz geben. Am Tarangire-Fluss und in den Silale-Sümpfen sammeln sich vor allem zwischen Juni und November sehr viele Tiere. Sie unternehmen eine ausgiebige Pirschfahrt, unterbrochen von einem Mittagspicknick an einem der Aussichtspunkte im Park. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Arusha und übernachten wieder in der African View Lodge. FMA

a4291c3f289c8bcb7308549ca43716a4a59870bc.jpg

Mit einem Inlandsflug geht es weiter nach Sansibar. Bei der Ankunft werden Sie begrüßt und auf einer einstündigen Fahrt an die schöne, palmengesäumte Ostküste der Insel gebracht. Nach der erlebnisreichen Safari genießen Sie nun entspannte Tage am Strand und im warmen Meer. Sie übernachten in der kleinen, gemütlichen Bahari View Lodge direkt am Strand. FA

a252c54e1164fe4ee85f0ca674ab022698e65f29.jpg

Erholungstage in der Bahari View Lodge. Am Indischen Ozean können Sie sich wunderbar am Strand, im Schatten der Palmen oder im warmen Meer entspannen. Der vorgelagerte Korallensaum schützt vor der Brandung. In der weitläufigen tropischen Gartenanlage gibt es einen Pool, ein Restaurant und die Strandbar – der perfekte Ort für einen kühlen Drink mit Blick aufs Meer. Falls Ihnen der Sinn nach Unternehmungen steht, können Sie in der Lodge verschiedene Ausflüge buchen. Interessant ist zum Beispiel ein Besuch auf einer der für die Insel typischen Gewürzfarmen („Spice Tour“). Dort erleben Sie, wie die Sansibaris Pfeffer, Nelken, Zimt, Muskat und viele andere Gewürze und Früchte anbauen. (Ausflüge optional, zahlbar vor Ort.) Je FA

4a4c3072509386e50616f2c68e32463a68f38a12.jpg

Den Vormittag verbringen Sie noch am Strand. Am Nachmittag bringt Sie ein Transferfahrzeug zum Flughafen Sansibar. Rückflug via Amsterdam nach Deutschland. F

Vormittags Ankunft in Deutschland.

Beste Reisezeit

Klimadaten

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour




EZ-Zuschlag: € 590,- (außer im April und Mai, EZZ dann € 190,-)

Kinderermäßigung: je nach Zimmerbelegung, Saison und Alter der Kinder, auf Anfrage. Die Safari ist für Kinder ab ca. 12 Jahren geeignet. Wenn Sie mit jüngeren Kindern reisen möchten, erstellen wir Ihnen gern einen individuellen Reisevorschlag. 

Aufpreis für andere Strandhotels auf Anfrage, z.B.
Spice Island Resort    Aufpreis p.P. im DZ ca. 160 Euro für 5x Ü/HP (Kategorie Deluxe Room) - auch all inclusive buchbar
Breezes Beach Club   Aufpreis p.P. im DZ ca. 280 Euro für 5x Ü/HP (Kategorie Deluxe Room), Juli/August teurer

Die Aufpreise sind saisonabhängig. Gern erstellen wir Ihnen ein konkretes Angebot für Ihren Reisezeitraum und buchen auf Wunsch auch Zusatznächte im Strandhotel.

Privatreise zum Wunschtermin, ab 2 Personen
mit englischsprachigem Fahrer: Zuschlag € 470,- pro Person
mit deutschsprachigem Fahrer: Zuschlag € 670,- pro Person
Bei mehr als zwei Personen auf einer Privatreise sinken die Zuschläge – bitte anfragen.

Enthaltene Leistungen: Langstreckenflug mit KLM und Inlandsflug nach Sansibar mit Precision Air, jeweils in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.04.2017), alle Transfers und Fahrten lt. Programm, alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 01.04.2017), Kaffee- und Farmwanderung mit englischsprachigem Guide (ab 4 Teilnehmern deutschsprachig), Safari ab/bis Arusha im Allrad-Safarifahrzeug mit Hubdach und Fensterplatzgarantie mit deutschsprachigem Fahrer/Guide, Übernachtungen lt. Reiseverlauf (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht), Mahlzeiten wie genannt (FMA = Frühstück, Mittagessen (teilweise als Picknickpaket), Abendessen), auf Safari 1,5 Liter Mineralwasser pro Person und Tag während der Pirschfahrten, Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Visum Tansania (derzeit 50 US-Dollar), Trinkgelder, optionale Ausflüge, Erhöhung von Eintrittsgeldern, Nationalparkgebühren, Steuern und Kerosinzuschlägen nach dem 01.04.2017, Flughafentransfers (nur bei abweichenden Reisetagen, s.u.), persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Linienflug mit KLM ab/bis Hamburg, Bremen, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, München oder Berlin. Reiseinteressenten aus der Schweiz, Österreich und anderen Ländern erstellen wir gern einen individuellen Flugvorschlag.

Flughafentransfers: Die Transferkosten auf Sansibar sind stets inklusive. Die Transferkosten am Anfang und Ende der Safari-Rundreise sind inklusive, wenn die Flüge dem Reiseprogramm lt. Ausschreibung entsprechen. Erfolgt die Anreise zum Kilimanjaro Airport schon vor dem 1. Reisetag und/oder die Weiterreise nach Sansibar später als am 8. Tag, kostet der Flughafentransfer 30 Euro pro Person und Fahrt bei min. 2 Personen.

Zahlungsmodalitäten: 10% Anzahlung nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins, Restzahlung 28 Tage vor Reisebeginn.

Hinweise:
1) Sollten für die im Reisepaket enthaltenen Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage die entsprechenden Buchungsklassen nicht mehr verfügbar sein, können wir Flüge in einer anderen Buchungsklasse zu einem höheren Preis buchen, oder wir schlagen eine andere Airline vor. Wir informieren Sie hierzu bei Ihrer Reiseanfrage. Bitte fragen Sie vor allem die Hochsaisontermine im Februar, Juli und August frühzeitig an!

2) Die im Programm genannten Unterkünfte sind Beispiele, die regelmäßig genutzt werden. Falls einzelne Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht. In der großen Regenzeit (April-Mai) wird in der Serengeti zumeist eine feste Lodge gebucht.

Gruppengröße: min: 2, max: 7 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

"Die Serengeti ist einfach wunderschön! Es hat uns besonders fasziniert, dass sich die Tiere durch uns und die Fahrzeuge nicht gestört fühlten, so dass wir uns nicht als Eindringlinge vorkamen. Es wird uns lange in Erinnerung bleiben, dass die Migration von Gnus und Zebras in 20 Meter Abstand zu unserem Camp stattfand. Einfach grandios!! Im Serengeti View Camp war alles perfekt und es gebührt ein Extra-Lob, was das Team im Camp an Essen, Komfort, Duschwasser, usw. gezaubert hat. Atemberaubend ist auch der Blick in den Ngorongoro-Krater; die Farben sind einfach fantastisch. Das Auge kann sich nicht satt sehen. Aber auch der Lake Manyara NP war lohnend und der perfekte Safari-Einstieg. Wir hatten Sorge, dass der Tarangire NP nach den ganzen Highlights nicht mithalten konnte, aber dem war gar nicht so. Da der Park eine ganz andere Vegetation zeigt, war auch dieser interessant und wir durften um die 50 Elefanten beobachten.
Die Kaffee- und Farmwanderung war die Chance, mit dem Leben der einheimischen Bevölkerung in Berührung zu kommen. Wir durften einen fantastischen, selbst zubereiteten Kaffee genießen und ein traditionelles Mittagessen mit den Händen einnehmen. Eine echte Herausforderung für uns Europäer und deshalb sehr lohnend!!
Sansibars Strände sind ein Traum! Wir haben eine Spice Tour gebucht, auf der wir viel gelernt haben und zuckersüße Früchte probieren durften. Das Personal der Bahari View Lodge war sehr freundlich. Der Manager selbst fragte mehrmals täglich nach unserem Wohlbefinden. Die Zimmer wurden täglich mit frischen Blüten dekoriert.

Wir haben es als sehr angenehm und stimmig empfunden, dass die Lodges und Guides aus einer Hand bzw. Organisation kamen. Dadurch waren die Abläufe reibungslos und das Personal war stets informiert und auf unser Kommen und Gehen vorbereitet. Wir wurden stets über die weiteren Abläufe informiert, pünktlich und zuverlässig abgeholt. Unser Guide Raphael sprach sehr gut deutsch, war stets pünktlich, zuverlässig, aufmerksam und hat uns viel Wissenswertes über sein Land vermitteln können.
Es war von Anfang bis Ende eine perfekt durchorganisierte Reise, die uns lange im Gedächtnis bleiben wird.
Vielen Dank dafür an Outback Africa für die perfekte Organisation und auch für die liebevoll zusammengestellten Reiseunterlagen mit Reiseführer, Mäppchen, Gepäckanhänger... Wir werden garantiert nochmal über Sie buchen."
Iris und Hella Beeke, Januar 2017


"Wir waren mit der gesamten Reise mehr als zufrieden. Alles war hervorragend organisiert. Die Unterkünfte waren perfekt, überall sehr freundliches, hilfsbereites Personal, sehr leckeres Essen mit teilweise fast zu reichhaltigen Portionen. Auch die Safari ließ keine Wünsche offen. Unser Guide David war sehr kompetent und freundlich. Wir hatten das Gefühl mit einem Freund unterwegs zu sein. Sein umfassendes Wissen über die Tierwelt war beeindruckend und lehrreich. Der Abschluss auf Sansibar war sehr entspannend. Die Bahari View Lodge war eine Wohlfühloase, auch hier waren wir von der Freundlichkeit des Personals begeistert. Wir haben noch zwei sehr gut organisierte Ausflüge unternommen, eine Schnorcheltour und eine Fahrt nach Stone Town.
Die Reise war ein einziger Traum. Tansania ist faszinierend, die Menschen, die einzigartige Tierwelt und die beeindruckende Landschaft. Wir werden diese Eindrücke niemals vergessen. Einen ganz kleinen Kritikpunkt haben wir noch. Die Zeit zwischen dem Rückflug von Sansibar nach Dar es Salaam und dem Weiterflug von dort nach Amsterdam ist zu knapp bemessen gewesen. Der Flug von Sansibar hatte Verspätung und wir hätten fast den Anschlussflug verpasst. Hier wäre ein früherer Rückflug von Sansibar stressfreier gewesen."
Michel und Lena-Sophie Charroin, Dezember 2016


"Sehr gute Beratung und Buchungsabwicklung in Deutschland, gute Organisation und guter Guide vor Ort. Unser Highlight war die Serengeti und das Serengeti View Camp. Der Ausflug zum Mara Fluss war toll. Auch Tarangire hat uns sehr gefallen. Schön war die Führung mit Elisabeth auf der Kaffee Tour in Arusha. Der Ngorongoro-Krater ist wohl in der Regenzeit, wenn alles grün ist, schöner."
Daniel Gurka und Nadine Hauser, Oktober 2016


"Eine super Reise! Raphael Charmy, unser Tourguide, war spitze! Sehr gute Organisation vor Ort. Die Programmpunkte steigerten sich von Mal zu Mal. Bei den Unterkünften haben uns die African View Lodge und die Endoro Lodge am besten gefallen. In Endoro hätten wir gern einen Tag länger gechillt."
Kirsten Weber und Svend Back, September 2016


"Unser Guide war sehr bemüht und sehr nett, sein Deutsch war gut. Die Endoro Lodge ist toll, das Serengeti View Camp ein absolutes Erlebnis. Die Serengeti war dann auch unser Highlight. Am ehesten hätte ich auf die Coffee Tour verzichten können, wobei die Wanderung aber super war."
Anne Brömel, Januar 2016


"Die Buchung hat einwandfrei funktioniert, Rückfragen wurden umgehend beantwortet und auch Sonderwünsche wurden problemlos erfüllt. Frau Nasse, Sie sind super, kompetent, zuvorkommend, hilfsbereit sogar am Samstagabend!!!! Bei der Beratung wissen Sie genau, von was Sie sprechen. Vielen herzlichen Dank, Sie haben uns wirklich zu einem unvergesslichen Urlaub verholfen.

Als ehemalige Reisekauffrau war ich vor allem von den äusserst ausführlichen Reiseunterlagen (Reiseführer, Reisetagebuch etc.), welche ich noch aus alten Zeiten in Erinnerung hatte, begeistert.
Auf unserer Safari wurden wir von Eric durch die Wildnis geführt. Er war sehr sympatischen und hilfsbereit und verfügt über ein breites Wissen zur Tierwelt. Auch habe ich mich unter all den wilden Tieren zu jeder Zeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Auf Sansibar hatten wir uns für das Z-Hotel in Nungwi entschieden. Es war der "Oberhammer"! Das Personal war soo freundlich und herzlich, bei unserer Abreise wurden wir von den einzelnen Mitarbeitern persönlich mit einer Umarmung verabschiedet. Mit den Angestellte gabs jeden Tag viel zu Lachen und sie haben einem wirklich jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Ausser dem Schnorchelausflug, der etwas gar kurz rausgekommen ist, gibt es wirklich rein gar nichts, was man in meinen Augen noch hätte besser machen können. Und für die beiden Regentage welche wir hatten kann ja wirklich keiner was."
Eva und Lisbeth Stämpfli, November 2015


"Es war wirklich ein rundum gelungener Urlaub, mit vielen tollen Eindrücken und Momenten! Ich möchte keinen einzigen Moment davon missen. Ich bin froh dass ich diese Reise machen konnte und erfreue mich täglich an den zahlreichen Erinnerungen in meinem Kopf und auf den Speicherkarten der Kameras. :-)"
Sophie Körmer, November 2015

  • kompakte und preisgünstige Tansania-Reise
  • deutschsprachig geleitet und ab zwei Personen garantiert
  • Hotel-Upgrade auf Sansibar möglich
7 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
10 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
2 Übernachtungen in festen Hauszelten: Übernachtungen in festen Hauszelten:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
mit deutschsprachiger Reisebegleitung mit deutschsprachiger Reisebegleitung

Reise als PDF anzeigen

Reiseverlauf für 2018

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Judith Nasse war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-19 oder
ed.acirfa-kcabtuo@htiduj