Chamäleon Partnerreise Kenia Tansania Masai Mara

15 Tage Ostafrika intensiv, Wunderwelten-Reise ab/bis Frankfurt
ab € 4.499,- inkl. Flug

Auf dieser eindrucksvollen Reise zu den Höhepunkten Ostafrikas erleben Sie zunächst Kenias berühmte Wildreservate Lake Nakuru und Massai Mara. Die Safari setzt sich dann in Tansania weiter fort. Dort besuchen Sie die Serengeti, den Ngorongoro-Krater und den Lake Manyara Nationalpark. Die Reisegruppe umfasst bis zu 12 Gäste in maximal zwei Fahrzeugen. Nach der aufregenden und erlebnisreichen Safari fliegen Sie auf die Insel Sansibar und erholen sich in einem hübschen kleinen Resort am Strand an der Ostküste. Sie übernachten in Lodges, rustikalen Zeltcamps und Strandchalets. Während der Safari betreut Sie ein deutschsprachiger Reiseleiter.

c485cf146848131def128acbfa3670974945725c.jpg

Das Abenteuer beginnt mit der Anreise zum Flughafen Frankfurt. Abflug am Abend mit Ethiopian Airlines via Addis Abeba nach Kenia.

6e87809b5d2002019c7f030cf4c5afc932c9f228.jpg

Jambo Bwana - Herzlich willkommen in Kenia und eine gute Zeit! Sie landen am Vormittag in Kenias Hauptstadt Nairobi. Hier erwartet Sie Ihr Reiseleiter. Sie werden zu Ihrer Unterkunft gebracht und haben Zeit, sich nach dem langen Flug frisch zu machen und zu erholen. Zum Abendessen sind Sie heute bei einer kenianischen Familie eingeladen.

Übernachtung im Amber Hotel, einem modernen Hotel in einem ruhigen Stadtteil Nairobis. Das Hotel hat einen kleinen Außenbereich mit Pool, eine gemütliche Lounge und ein Restaurant mit Terrasse. Hier können Sie sich eine Erfrischung gönnen. Die großzügigen, modern gestalteten Zimmer haben Klimaanlage.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus einem traditionellen Abendessen bei einer kenianischen Familie. Die Fahrstrecke umfasst ca. 40 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

eefebb6b34d1973a44a31cdb305765107c82c346.jpg

Von Nairobi aus führt eine gut ausgebaute Straße in Richtung Nordwesten am Großen Afrikanischen Grabenbruch entlang hinunter ins Nakurugebiet mit seinen Seen. Der Lake Nakuru Nationalpark, der sich um den gleichnamigen See erstreckt, ist Heimat vieler Säugetier- und Vogelarten. Mit etwas Glück treffen Sie Breit- oder Spitzmaulnashörner, Giraffen und Löwen. Je nach Wasserstand und Saison versammeln sich Flamingos am Ufer und lassen es rosa schimmern. Auch viele andere Wasservögel wie Kormorane und Pelikane sind hier zu Hause. In der Nähe der Stadt Nakuru besuchen Sie das Förderprojekt Malaika, durch das Waisenkinder eine gesunde Ernährung, ärztliche Versorgung und eine Ausbildung erhalten.

Sie übernachten in der Lake Nakuru Lodge. Die Lodge bietet durch die Lage auf einer Anhöhe einen herrlichen Blick hinunter zum Lake Nakuru und hat eine Wasserstelle, die von vielen Tieren frequentiert wird. Ein großer Pool steht zur Verfügung.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 170 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 bis 3 Stunden.

8c152f506443cc55ffea0aaab9dd0a9a600d2248.jpg

Nach einen guten Frühstück geht die Reise weiter in die berühmte Massai Mara. Die lange Anfahrt lohnt sich. Ihre Unterkunft befindet sich am Rand des Nationalreservates. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt und treffen die zahlreichen Bewohner der Savanne, bevor die Sonne golden am Horizont versinkt.

Sie übernachten zweimal in der Massai Mara Sopa Lodge. Sie gehört zu den traditionsreichsten Lodges des Massai Mara-Gebietes und liegt zwischen den Oloolaimutia-Hügeln mit herrlichem Ausblick von der Hauptterrasse. Die Zimmer befinden sich in Häusern, die den traditionellen Rundhütten der Massai nachempfunden wurden. Die Lodge verfügt über einen schön gestalteten Poolbereich sowie ein Restaurant und eine Bar. 

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 360 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 bis 6 Stunden.

438abb18c89be722d1b4089a44288a2075d35a13.jpg

Der heutige Tag steht für Pirschfahrten in der Massai Mara zu Verfügung. In den kühleren Morgen- und Abendstunden kommen die Tiere aus ihren Verstecken, um an den Wasserlöchern zu trinken. Es gibt viel zu entdecken. Gegen Mittag besuchen Sie ein traditionelles Massai-Dorf und werden in die Geheimnisse der Kultur dieses stolzen Nomadenvolkes eingeführt.

Wer noch mehr erleben möchte: Es besteht die Möglichkeit, bei Sonnenaufgang eine Heißluftballonfahrt zu unternehmen und die Massai Mara von oben zu sehen. Die Fahrt dauert rund eine Stunde. Nach der Landung wird ein Sektfrühstück am Landeplatz serviert, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft zurückgebracht werden und mit der Gruppe auf Pirschfahrt gehen. Kosten: 419 Euro, Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen. Vorbuchung rechtzeitig vor Reiseantritt unbedingt erforderlich.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Fahrstrecke richtet sich nach den Tiersichtungen.

680bacd27b56108aa14670155fec23f9a128cabf.jpg

Die Massai Mara und die Serengeti bilden ein einheitliches Ökosystem, das den großen Herden die Wanderung auch über die Landesgrenze hinweg ermöglicht. Menschen müssen jedoch regulär am Grenzübergang einreisen, deshalb brechen Sie heute früh auf. Eine lange Fahrstrecke erwartet Sie. An der Grenze wird das Fahrzeug gewechselt, und ein tansanischer Fahrer ist nun für Sie zuständig. Ihr deutsch sprechender Reiseleiter betreut Sie aber weiter bis zum Ende der Safari in Arusha. Nach den Grenzformalitäten führt der Weg hinein in die Serengeti zu Ihrer Unterkunft.

Sie übernachten zweimal im Ikoma Tented Camp, einem klassischen Zeltcamp mit gut ausgestatteten Safarizelten. Jedes Zelt verfügt über Bad/WC und eine Terrasse. Abends treffen Sie sich am Lagerfeuer.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Picknick und Abendessen im Camp. Die Fahrstrecke beträgt rund 520 km. Fahrzeiten jeweils 5 Stunden am Vormittag und am Nachmittag. Wartezeit an der Grenze muss leider eingeplant werden.

51942c6f6ffdc8d446a5e3d506df6f4db9f8da87.jpg

Die Serengeti, die der Tierforscher Bernhard Grzimek durch seine Filme weltbekannt gemacht hat, bietet eine einzigartige Kulisse für spektakuläre Tiersichtungen. Große Wildtierherden ziehen durch die Savannenlandschaft, die durch abgeschliffene Felsen, "Kopjes", unterbrochen wird. Hier sonnen sich gern die Löwen. Nach einer Morgenpirschfahrt und einem Picknick kehren Sie ins Camp zurück und halten in der heißen Mittagszeit eine Siesta, bevor es am Nachmittag erneut mit der Kamera auf Großwildjagd geht. 

Wer noch mehr erleben möchte: Wenn Sie in der Massai Mara die Ballonfahrt nicht gemacht haben, bekommen Sie hier nochmals die Gelegenheit dazu. Kosten: 479 Euro, Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen. Vorbuchung rechtzeitig vor Reiseantritt unbedingt erforderlich.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Picknick und Abendessen. Die Fahrstrecke richtet sich nach den Tiersichtungen.

522ad6d26d5c65599d1e87ff85a7bf8f7ff7029d.jpg

Auf dem Weg von der Serengeti zum Ngorongoro-Hochland machen Sie einen Abstecher in die Olduvai-Schlucht. Das Tal des Grabenbruchs gilt neben anderen Fundstellen als "Wiege der Menschheit". Hier wurden 1,7 Millionen alte Überreste der ersten Menschen gefunden. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre Unterkunft rund 10 Kilometer außerhalb der Stadt Karatu. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Das Crater Forest Tented Camp liegt am Rand der Bergwälder, die die Außenseite des Ngorongoromassivs bedecken. Die soliden Safarizelte des Camps sind geräumig und mit Dusche und WC ausgestattet. Von der Terrasse haben Sie einen herrlichen Blick in die üppig-grüne Landschaft und können den spektakulären Sonnenuntergang genießen. Aufgrund der Höhenlage des Ngorongoro-Schutzgebiets empfiehlt es sich, eine warme Jacke oder einen Pullover dabei zu haben.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Picknick und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst rund 160 km, die Fahrzeit beträgt rund 4 Stunden.

98c88dbd03e63e2514a7a79b235f9cb88487af5c.jpg

Der Ngorongoro-Krater ist neben der Serengeti eine der faszinierendsten Landschaften Tansanias und wurde zu Recht als "achtes Weltwunder" bezeichnet. In der relativ kleinen Ebene, die rund 600 Meter unterhalb des Kraterrandes liegt, leben 25.000 Wildtiere, die höchste Population von Wildtieren weltweit. Schon die Einfahrt ist spektakulär. In der Ebene angekommen begegnen Ihnen bereits die ersten Bewohner. Gnus, Zebras, Büffel und Warzenschweine, mit etwas Glück auch Löwen, Hyänen oder eins der sehr seltenen Spitzmaulnashörner, hier ist die gesamte Tierwelt versammelt. Pirschfahrten sind nur maximal sechs Stunden erlaubt, dann muss das Fahrzeug den Krater wieder verlassen. Vom Kraterrand auf 2300 Metern Höhe genießen Sie noch einmal den herrlichen Blick in die Tiefe, bevor Sie das Schutzgebiet verlassen und weiter zum Lake Manyara fahren.

Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Tage ist das Migunga Tented Camp. Es liegt nur wenige Fahrminuten vom Eingang des Lake Manyara Nationalparks entfernt. Die massiv gebauten Zelte mit Rieddach werden von Fieberakazien beschattet. Nachts sind die die Wege und Zelte mit Laternen romantisch beleuchtet. Die Zelte haben rustikalen Charme und verfügen über eine Dusche und WC sowie eine kleine Veranda.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst rund 60 km, die Fahrzeit beträgt rund 1 1/2 Stunden.

0f1c9efe45f8a832251131e781673db41194b23a.jpg

Der Lake Manyara zählt zu den kleineren Nationalparks im Norden Tansanias, bietet jedoch aufgrund seiner grünen Vegetation und der Nähe zum sodahaltigen gleichnamigen See interessante Tierbeobachtungen. Am Seeufer tummeln sich die Flamingos, in den Akazienwäldern leben Giraffen und Elefanten. Der Park hat wasserreiche Schwemmebenen, in denen Flusspferde und viele Wasservögel leben. Am Nachmittag besuchen Sie die nahe des Nationalparks gelegene Kleinstadt Mto wa Mbu, wo die Möglichkeit zum Souvenirkauf besteht.

Im Migunga Tented Camp genießen Sie Ihren letzten Safariabend am Lagerfeuer und lassen die Abenteuer der Reise Revue passieren.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst rund 60 km, die Fahrzeit beträgt rund 2 Stunden.

dad29518ed8f2e50034c6437626f7a6398678976.jpg

Ein letzter Sonnenaufgang im Safaricamp, dann heißt es Abschied nehmen vom tansanischen Festland. Via Arusha geht es zum Flughafen, und Sie fliegen nach Sansibar. Am Flughafen der Insel werden Sie abgeholt und an die Ostküste gefahren, wo Sie weiße Strände und Palmen erwarten.

Das kleine Pongwe Bay Resort liegt idyllisch in einer kleinen Bucht mit herrlichem Puderstrand. Die 20 Zimmer sind im traditionellen Swahili-Stil gestaltet und liegen in einem tropischen Garten. Ein schöner Pool bietet auch bei Ebbe Erfrischung, und vielfältige Freizeitmöglichkeiten ergänzen das Angebot. Das Resort hat ein Restaurant. Sie übernachten insgesamt dreimal in Pongwe.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht heute aus Frühstück und Mittagessen. Die Fahrstrecke umfasst rund 220 km, die Fahrzeit beträgt rund 4 Stunden.

bc744f9fc2ac6c223fed88922ad5ea259ffa1251.jpg

Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie zwei unbeschwerte Tage am herrlichen Strand von Sansibars Ostküste. Wer es aktiver möchte, kann an verschiedenen Wassersportaktivitäten oder Ausflügen teilnehmen.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück.

Ausflugsvorschläge:

Unternehmen Sie eine Schnorcheltour zu den der Insel vorgelagerten Riffs. Die Kosten für eine ca. 3-stündige Tour inklusive Schnorchelausrüstung betragen ca. 35 US-Dollar pro Person.

Oder Sie gehen sprichwörtlich auf Tauchstation und lernen die faszinierende Unterwasserwelt Sansibars aus nächster Nähe kennen (Tauchschein erforderlich). Die Kosten für einen ca. 2-stündigen Tauchgang inklusive Tauchausrüstung betragen ca. 95 US-Dollar pro Person.

Unternehmen Sie einen Rundgang durch Stone Town, die weltbekannte Altstadt von Sansibar. Die bunten Märkte und die eindrucksvolle Architektur werden Ihnen gefallen. Wunderbare Schnitzereien an Türen und Fenstern machen aus vielen Häusern kleine Kunstwerke. Sie erkunden verwinkelte Gassen und schmale Alleen und besichtigen neben dem Wohnhaus des legendären Sklavenhändlers Tippu Tip das House of Wonders und die Palastruinen von Maruhubi sowie den Darajani-Markt, die Anglikanische Kirche, den Museumspalast, das Naturhistorische Museum und das Peace-Memorial-Museum. Die Kosten für den ca. 3-stündigen Rundgang inklusive aller Eintritte, Transfers ab/bis Strandhotel und Deutsch sprechender Reiseführung betragen bei 2 oder 3 Teilnehmern ca. 70 US-Dollar pro Person, ab 4 Teilnehmern ca. 60 US-Dollar pro Person.

Auf einer Gewürztour lernen Sie vielfältige Gerüche und unterschiedlichste Pflanzen kennen. So manchen Geruch werden Sie aus Ihrer Küche kennen. Sie werden staunen, wie die Pflanzen aussehen, aus denen z.B. Zimt, Nelken, Kardamom, Muskatnuss, Ingwer, Vanille und schwarzer Pfeffer gewonnen werden. Andere Gewürzpflanzen haben medizinische Wirkungen und dienen noch heute zur Behandlung von Krankheiten. Die Kosten für den ca. 3-stündigen Ausflug inklusive aller Eintritte, Transfers ab/bis Strandhotel und Deutsch sprechender Reiseführung betragen bei 2 oder 3 Teilnehmern ca. 60 US-Dollar pro Person, ab 4 Teilnehmern ca. 55 US-Dollar pro Person.

Erkunden Sie den Jozani-Wald im Hinterland der Insel und unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Mangrovenwald mit seiner üppigen Vegetation und vielfältigen Tierwelt. Der dichte Feuchtwald bietet u.a. den Roten Colobus-Affen ein Zuhause. Ein einheimischer Reiseführer weist Ihnen den Weg zu den kleinen Kolonien der ungewöhnlichen Primaten. Darüber hinaus stehen die Chancen gut, unterwegs auf Blaue Meerkatzen, Elefantenspitzhörnchen oder Buschbabys zu treffen. Die Kosten für die halbtägige Tour inklusive aller Eintritte, Transfers ab/bis Strandhotel und Deutsch sprechender Reiseführung betragen bei 2 oder 3 Teilnehmern ca. 75 US-Dollar pro Person, ab 4 Teilnehmern ca. 65 US-Dollar pro Person.

826b6849d658712d10af1d942d54886c0565d78f.jpg

Der Vormittag steht Ihnen noch zur Verfügung, um ein letztes Mal im Meer oder Pool zu baden und den Sand zwischen den Zehen zu spüren, dann heißt es Abschied nehmen. Sie fliegen am Nachmittag von Sansibar über Addis Abeba zurück in die Heimat.

Am frühen Morgen landen Sie wieder in Frankfurt und treten mit vielen schönen Erinnerungen die Fahrt nach Hause an.

Beste Reisezeit

Klimadaten

Kenia liegt nahe am Äquator und hat im Wesentlichen zwei Klimazonen. In den Gebieten mit einer Höhenlage über 1800 Metern bestimmen Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die so genannte kleine Regenzeit ist im November und Dezember, der meiste Regen fällt dort im April und Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die Temperaturen hängen auch von der Höhenlage ab. Die beste Zeit für Safaris in Kenia ist die Trockenzeit, also die Monate Januar bis Mitte März und Juni bis Oktober.


Klimadaten

Im Norden Tansanias gibt es zwei Regenzeiten: die kleine Regenzeit von November bis Dezember und die große Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die beste Zeit für Bergbesteigungen und Safaris in Tansanias nördlichen Reservaten und in der Massai Mara sind also die warmen Monate Januar und Februar sowie die Zeit von Juni bis Oktober, in der es mit fortschreitender Trockenzeit immer wärmer wird. Auf dem Kilimanjaro sind Temperaturen von minus 20 Grad in den Morgenstunden nicht ungewöhnlich. Das Klima in Südtansania ähnelt dem in den südlichen Nachbarländern.


Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Kurz-Charakteristik der Tour




EZ-Zuschlag: € 749,-.

Enthaltene Leistungen: Rail & Fly-Ticket, Linienflug mit Ethiopian Airlines von Frankfurt nach Nairobi und zurück von Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand Februar 2017), Inlandsflug von Arusha nach Sansibar mit Precision Air, Rundreise im Allrad-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz (Kleinbus in Nairobi und auf Sansibar), Übernachtungen in Lodges, Camps und einem Resort auf Sansibar wie im Programm beschrieben (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht), Aktivitäten und Mahlzeiten lt. Reiseverlauf, Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder (Stand Februar 2017), deutsch sprechende Reiseleitung, Reiseliteratur sowie ein Klimaschutz-Zertifikat.

Nicht enthalten sind nicht angegebene Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, optionale Exkursionen, Erhöhung von Eintrittsgeldern und Nationalparkgebühren nach dem 01.02.2017, Visagebühren (derzeit je 50 US-Dollar für Kenia und Tansania) Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Zahlungsmodalitäten: 15% Anzahlung nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins, Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn.

An- und Abreise:
Rail & Fly 2. Klasse: auf Wunsch ohne Aufpreis buchbar
Aufpreis Rail & Fly 1. Klasse: ab € 99,-
Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: ab € 129,-
Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
Lufthansa oder Swiss-Anschlussflüge ab Zürich, Genf und Basel: € 229,-
Lufthansa-Anschlussflüge ab Wien, Graz und Linz: €199,-
Aufpreis für Flug in Business Class: ab € 1.800,-

Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: € 39,-

Anschlussprogramme: Südtansania (Selous Wildreservat), Verlängerung im Pongwe Beach Resort, Sansibar Stonetown. Preise auf Anfrage.

Hinweise zu den optionalen Aktivitäten:
Der Veranstalter sucht die Aktivitäten nach bestem Wissen und Gewissen aus und bietet Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden. Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort. (außer Ballonfahrten). Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort. Kurzfristige Preiserhöhungen müssen wir an Sie weiterreichen.

Weitere Hinweise:
Wie im Programm angegeben wird diese Reise mit zwei Partnern vor Ort durchgeführt. Das Fahrzeug wechselt deshalb an der Grenze zwischen Kenia und Tansania. Ihr deutsch sprechender Reiseleiter begleitet Sie während der gesamten Reise.

Das Visum für Kenia kann vorab elektronisch beantragt werden (weitere Informationen haben wir dazu hier zusammengestellt). Das Visum für Tansania wird am Grenzübergang erteilt und vor Ort bezahlt. 

Die Reiseroute umfasst ein großes Gebiet und bietet einen umfassenden Überblick über die berühmten Parks in Kenia und Tansania und die Landschaften Ostafrikas, ist aber wegen der teils schlechten Straßen- und Pistenzustände, Hitze und Staubentwicklung auch anstrengend. Sie müssen sich an mehreren Tagen auf lange Fahrzeiten und schwierige Pistenverhältnisse einstellen. Gutes "Sitzfleisch" und ein gesunder Rücken sind sehr wichtig.  

Gruppengröße: min: 1, max: 12 Teilnehmer

Outback Africa vermittelt diese Reise. Reiseveranstalter ist ein deutscher Partnerveranstalter. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partnerveranstalters, die wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

  • zwei Länder - ein faszinierendes Ökosystem
  • berühmte Nationalparks und Erholungstage auf Sansibar
  • ein deutschsprachiger Reiseleiter auf dem Safariteil der Reise
12 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
7 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
5 Übernachtungen in festen Hauszelten: Übernachtungen in festen Hauszelten:
mit deutschsprachiger Reisebegleitung mit deutschsprachiger Reisebegleitung
Rundreise im Kleinbus Rundreise im Kleinbus
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen

Reise als PDF anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Svenja Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-13 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ajnevs