Chitwa Chitwa Game Lodge

Luxuslodge mit großzügigen Suiten und hervorragenden Tierbeobachtungsmöglichkeiten

Die Chitwa Chitwa Lodge liegt im Norden von Sabi Sands, der besonders für seine Vielzahl an Großkatzen (vor allem Leoparden) bekannt ist. Die zehn Suiten der Luxuslodge bestehen aus einem Lounge-Bereich mit Kamin, dem Schlafbereich, einem Ankleidezimmer sowie einem schicken und modernen Bad, das mit einer freistehenden Badewanne, einer Innen- und Außendusche sowie einem separaten WC samt Bidet. Ein Highlight der Suiten ist sicherlich der eigene, ausreichend dimensionierte Pool auf dem Sonnendeck, von dem man einen Großteil des Wasserlochs sehr schön überblicken kann.

Im Hauptbereich gibt es einen weiteren großen Infinity-Pool, die Bar, denLounge- und Speisebereich sowie einen beeindruckenden Weinkeller, in dem auf Wunsch auch Weinverkostungen durchgeführt werden können. Die Hauptattraktion der Lodge ist allerdings der große Stausee, der sich vor dem Hauptbereich und allen zehn Suiten erstreckt. Das riesige Wasserloch ist besonders in der Trockenzeit (südafrikanischer Winter von April bis Oktober) ein Garant für exzellente Tiersichtungen rund um diese kleine Oase. Die Gäste können es sich zwischen den Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag entweder im Hauptbereich oder auch auf der Veranda seiner Suite bequem machen und einfach dem Treiben am Wasserloch zuschauen.

Neben den klassischen Pirschfahrten werden auch Buschwanderungen durchgeführt, beidenen besonders viel Wert auf die kleinen Wunder des afrikanischen Buschs eingegangen wird. Eine Boma für besondere Speiseerlebnisse steht ebenso bereit wie ein Fitnessraum für Sportbegeisterte und ein Spa-Bereich für Gen

LODGE-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:im nördlichen Sabi Sand Wildreservat unweit der ungezäunten Grenze zum Krüger Nationalpark
Anzahl der Zimmer:8 (davon zwei Suiten mit einer Verbindung als Familiensuite), 2 im separaten Chitwa House (nur exklusiv buchbar)
Max. Anzahl von Gästen:20
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:nein
Internet-Anschluss:ja
Erreichbarkeit:Charterflug zum eigenen Airstrip (wetterabhängig, 2 Minuten zum Camp) oder zum Arathusa Airstrip (30 Minuten zum Airstrip), Fahrt vom Krugerpark Mpumalanga Airport (Nelspruit) 1,5 Stunden, Fahrzeit 5 Stunden von Johannesburg
Aktivitäten:Pirschfahrten im offenen Fahrzeug (zweimal täglich), Pirschwanderungen, Massagen, Besuch eines nahegelegenen Dorfes, Bushdinner
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:sind willkommen (spezielle Programme für Kinder werden angeboten)

AUSSTATTUNG DER SUITEN

Klimaanlage:ja
Ventilator:ja
Minibar:ja
Kaffee-Teezubereitung:ja
Safe:ja
Strom:ja
Fön:ja
Moskito-Netze:ja
Badewanne:ja
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:nein

Wetterinformationen

Klimadaten

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18-25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten. Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.


Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Jens Döring war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-15 oder
ed.acirfa-kcabtuo@snej

So haben wir es erlebt

Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.