Rhino Post Safari Lodge

Komfortable Suiten in der wildreichen Umgebung des südlichen Krüger Nationalparks

Die privat geführte Rhino Post Safari Lodge liegt idyllisch am Ufer des Mutlumuvi-Flusses im Süden des Krüger  Nationalparks in einer Privatkonzession, die an Mala Mala im Wildreservat Sabi Sands angrenzt. Nur acht Suiten, jede mit privatem Aussichtsdeck, beherbergen maximal 16 Gäste, und es wird großer Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Energiesparlampen, Solarstrom, natürliche Materialien wie Stein, Holz, Stroh und Leinen und die Bauweise auf Pfählen stehen für einen minimalen Eingriff in die Umgebung und schaffen eine angenehme Atmosphäre im Einklang mit der Natur. Das Hauptgebäude ist über Holzbrücken mit den Suiten verbunden und bietet einen schönen Blick auf ein Wasserloch. Tiere kommen bis ins Camp, sie können unter den Brücken ungestört hindurch laufen. In dieser besonders tierreichen Gegend, die im Westen an das Mala Mala Wildreservat angrenzt, gibt es keine Zäune, das Wild kann sich frei bewegen.

Die Pirschfahrten in offenen Allradwagen werden von versierten Guides geleitet und führen durch das Konzessionsgebiet sowie durch den öffentlich zugänglichen angrenzenden Teil des Krüger-Nationalparks. Am Morgen werden Sie früh geweckt. Nach einer Tasse Kaffee oder Tee und etwas Gebäck beginnt die Morgenpirsch. Antilopen, Zebras, Giraffen, Büffel, Gnus, Nashörner, Elefanten und Löwen sowie viele kleinere Tiere leben hier in ihrem natürlichen Umfeld. Zurück in der Lodge erwartet Sie ein reichhaltiges Brunch-Buffet. Anschließend bleibt Zeit zum Entspannen am Pool mit Blick auf das Wasserloch, zum Lesen oder zum Schlafen. Erst wenn die heißeste Zeit vorbei ist und die Tiere wieder aktiv werden, geht es erneut auf Pirsch. Beim Sonnenuntergang hält der Guide an einer schönen Stelle, und Sie genießen einen Sundowner-Drink. Die Fahrt wird dann als Nachtpirsch mit Spotlicht fortgesetzt, wobei Sie nachtaktive Tiere entdecken können. In der Lodge erwarten Sie Getränke, gefolgt von einem opulenten Dinner.

LODGE-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:In einer privaten Konzession im Krüger Nationalpark, die über 15 Kilometer zaunlos an das Sabi Sand Wildreservat angrenz
Anzahl der Zimmer:8
Max. Anzahl von Gästen:16
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:nein
Internet-Anschluss:nein
Erreichbarkeit:von Skuluza Airport 20 Minuten Transferzeit Fahrzeit von Johannesburg 6 Stunden, von Nelspruit 3 Stunden
Aktivitäten:Tages- und Nachtpirschfahrten in offenen Fahrzeugen, Pirschwanderungen (können auf Anfrage im nahegelegenen Plains Camp organisiert werden), Übernachtungen in der Wildnis auf einer offenen Plattform ("Sleepouts"), Sundowner
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:sind willkommen, Pirschfahrten für Kinder unter 6 Jahre sind nicht gestattet.

AUSSTATTUNG DER SUITEN

Klimaanlage:nein
Ventilator:ja
Minibar:ja
Safe:ja
Strom:ja
Fön:nein
Moskito-Netze:ja
Badewanne:ja
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:ja

Wetterinformationen

Klimadaten

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18-25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten. Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.


Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Jens Döring war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-15 oder
ed.acirfa-kcabtuo@snej

So haben wir es erlebt

Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.