Flugsafari Madikwe und Sabi Sands

7 Tage Safari in Südafrikas tierreichsten Wildreservaten ab Johannesburg/bis Skukuza
ab € 2.995,- zzgl. Flug

Diese Reise kombiniert das malariafreie und wildreiche Madikwe Wildreservat an der Grenze zu Botswana mit Südafrikas wohl berühmtesten, privaten Wildreservat, dem Sabi Sands Game Reserve. In Madikwe erwarten Sie weite Savannen mit einzelnen Inselbergen. Nicht umsonst wird Madikwe auch „Little Botswana“ genannt. Die Tierwelt steht jener im Krüger Nationalpark in nichts nach. Per Direktflug im Kleinflugzeug gelangen Sie an einem Tag in die Umgebung des Krüger Nationalparks. Im zweiten Teil Ihrer Reise besuchen Sie das vor allem für seine Großkatzen wie Leoparden, Geparden und Löwen bekannte Sabi Sands Wildreservat. Zwischen den Flüssen Sabie und Sand herrschen beste Bedingungen für eine besonders vielfältige Tierwelt, zu denen nicht zuletzt auch die Big 5 gehören. Dieses Reisepaket lässt sich zudem problemlos mit einen Aufenthalt in Kapstadt oder auch an der südafrikanischen bzw. mosambikanischen Küste kombinieren.

10e3717bf5cf2e5ee6ead95c5afe50b4239b21fe.jpg

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen O.R. Tambo in Johannesburg werden Sie bereits von einem Repräsentanten von Angel Gabriel Air im Ankunftsbereich des Flughafens erwartet. Sie werden anschließend zum Grand Central Regionalflughafen gebracht, wo Sie schließlich im Kleinflugzeug in etwa einer Stunde in das Herz des privaten Madikwe Wildreservates fliegen. Das 75.000 Hektar große Schutzgebiet ist mit seinen topographischen Besonderheiten bekannt für ausgezeichnete Safari-Erlebnisse. Hier dominieren weite Savannen mit einzelnen Inselbergen. Das viertgrößte Wildreservat Südafrikas ist Heimat der zweitgrößten Elefantenpopulation. Im Jahr 1991 wurden über 10.000 Wildtiere aus 28 verschiedenen Tierarten ausgewildert, deren Population sich seither prächtig entwickelt hat. So sind heute neben den Big 5 auch viele Antilopenarten sowie Giraffen, Zebras, Hyänen, Geparden und die seltenen Wildhunde und Erdwölfe zu finden. Während die Dwarsberg-Berge die natürliche Grenze im Süden markieren, dominiert im Osten des Reservates der Groot Marico Fluss das Geschehen, der zahlreiche Tiere zum Trinken anlockt. Alle Pirschfahrten sind in den Übernachtungspreisen der Safari-Lodges enthalten. A/FMA/FMA

Das Thakadu River Camp liegt idyllisch am Marico Fluss im äußersten Osten des Madikwe Wildreservats. Die 12 geräumigen Zelt-Suiten, die in einigem Abstand voneinander auf Stelzen am Ufer des Marico Flusses erbaut wurden, sind mit dezenten, afrikanischen Elementen dekoriert und mit Moskitonetz über dem Bett und Klimaanlage ausgestattet. Die Badezimmer verfügen über WC, Badewanne und eine Dusche. Auf Ihrem privaten Aussichtsdeck mit Sitzgelegenheit können Sie Privatsphäre und den Blick auf den Marico Fluss genießen, der immer wieder von Tieren zum Trinken aufgesucht wird. Vier der Zelt-Suiten sind für Familien geeignet, da sie etwas geräumiger und zusätzlich mit einer Couch ausgestattet sind, die zu einem bequemen Bett für Kinder umfunktioniert werden kann.
Das Hauptgebäude des Camps versprüht durch die offene Bauweise und schöne Dekoration eine äußerst entspannte Atmosphäre. Hier befinden sich eine gemütliche Lounge mit Kamin sowie der Speisebereich, wo Ihnen die kulinarischen Köstlichkeiten des Küchenchefs serviert werden. Zwischen den Wildbeobachtungsfahrten ist das Pooldeck ein schöner Platz zum Entspannen. Die traditionelle Lapa, ein Außensitzplatz, liegt idyllisch unter den großen Bäumen.

1d939a1aa47f8b759d5b74ff0096453139f490b9.jpg

Die Impodimo Game Lodge liegt im Westen des Madikwe Reservates auf einem Hügel und bietet schöne Ausblicke auf Madikwe. Die kleine aber feine Lodge strahlt ein gemütliches und heimeliges Flair aus. Im Hauptbereich befinden sich der Essbereich, die Bar und eine gemütliche Lounge über zwei Etagen, von der aus man einen schönen Blick über das Wildreservat hat. Viele kleine Nischen und Ecken laden ein, sich zurückziehen und in Ruhe den Busch zu beobachten. Auch ein Swimmingpool und eine Boma sind vorhanden. Insgesamt können 16 Gäste in 8 Suiten beherbergt werden. Die Suiten schmiegen sich an einen Hang und sind modern gestaltet. Die weiß getünchten Wände harmonieren hervorragend mit den holz- und erdfarbenen Möbeln. Schön ausgestattet sind auch die Bäder mit freistehender Badewanne sowie einer Innen- und Außendusche. Auf dem Außendeck laden moderne Rattan-Möbel zum Entspannen ein. Das Gelände ist nicht eingezäunt, sodass Tiere auch durchaus auf dem Lodge-Gelände anzutreffen sind. Die Lodge bietet neben den klassischen Pirschfahrten in offenen Fahrzeugen auch Buschwanderungen und spezielle Kinderprogramme an. Nach einem erlebnisreichen Safaritag können sich die Gäste mit einer Massage verwöhnen lassen.

d9e31c9d796649f5ac4c15079603c979e6a10062.jpg

Die Madikwe Kopano Lodge bildet zusammen mit den benachbarten Lodges Dithaba und Lethaba die Madikwe Safari Lodge. Kopano ist wie auch Dithaba für Paare und speziell für Hochzeitsreisende konzipiert, die hier ruhige und ungestörte Erholung suchen. Kinder sind deshalb nur bei exklusiver Buchung des ganzen Camps erlaubt (spezielle Angebote für Familien hat die dritte Lodge, Lethaba). Die vier festen Suiten, die viel Privatsphäre zulassen, sind schön ausgestattet mit Klimaanlage/Heizung, Kaffee-und Teestation sowie Minibar. Zu jeder Suite gehören ein kleiner Pool und eine großzügige Terrasse mit Blick in die herrliche Landschaft des Madikwe Wildreservates. Es werden Pirschfahrten und Pirschwanderungen angeboten, außerdem romantische Dinner unter freiem Himmel.

c393676c7931853f334ad55e3050b905400aeb85.jpg

Nach der Morgenpirsch und dem Brunch fliegen Sie per Direktflug nach Skukuza im Krüger Nationalpark. Nach Ihrer Ankunft bringt Sie ein Fahrzeug zum Sab Sands Wildreservat, das Teil des privaten Sabi Sands Wildschutzgebietes ist. Es zählt mit seinen 65000 Hektar Land zu den größten und ältesten privaten Wildreservaten in Südafrika. Sabi Sand gehört zum Greater Kruger National Park. Damit ist vor allem die Ansammlung zahlreiche privater Reservate gemeint, die sich im Westen des Nationalparks zwischen Phalaborwa im Norden und Hazyview im Süden aneinander reihen. Es gibt keine Zäune zum öffentlichen Nationalpark. So kann sich das Wild frei zwischen dem Krügerpark und Sabi Sand in diesem riesigen Schutzgebiet bewegen. Da die Safari-Aktivitäten der kommenden Tage auf privaten Konzessionen durchgeführt werden, darf man sich auch abseits der Wege und in der Dunkelheit bewegen. Auch kurze Busch- und ausgedehnte Pirschwanderungen können von den meist hochwertigen Safari-Unterkünften angeboten werden. FA/FMA/FMA

9e6763ee791cae5c659099e6df300fd55056fea7.jpg

Die kleine Idube Game Lodge liegt im Herzen des bekannten Sabi Sand Wildreservates und bietet in drei luxuriös ausgestatteten Chalets und drei größeren Suiten Platz für maximal 20 Gäste. Ihre Mahlzeiten nehmen Sie im Speiseraum ein, der unter dem Ried gedeckten Dach nach allen Seiten offen ist und Ihnen die Möglichkeit gibt, sogar beim Essen die Tiere zu beobachten. Hier werden Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken und Abendessen serviert. Der Swimmingpool lädt zwischen den Pirschfahrten zur heißesten Zeit des Tages zu Entspannung und Abkühlung ein.
Zur Ausstattung Ihres individuell gestalteten Safari Chalets gehören Bad mit Innen- und Außendusche, Harrtrockner, Safe und eine Terrasse. Die größeren Suiten fverfügne zudem über einen kleinen Pool und eine Minibar. Zu den angebotenen Aktivitäten zählen neben den Pirschfahrten am Morgen und Nachmittag auch Buschwanderungen, die von versierten Rangern geführt werden. Dabei konzentriert man sich auf die kleinen Dinge wie Flora und Fauna, die man während der Fahrt im Fahrzeug nicht so gut sehen kann. Ein besonderes Highlight ist ein Versteck am Shadulu Dam ("Hide"), von wo aus Sie unentdeckt die Tiere besonders nah beobachten und fotografieren können.

Übernachtung bei der Komfort-Variante: Safari Standard Chalet
Übernachtung bei der Deluxe-Variante: Makubela oder Leadwood Suite

8a042f56acffed7455228e4cda954e0c08239794.jpg

Die Lion Sands River Lodge befindet sich im Süden des Sabi Sand Wildreservats auf der in der vierten Generation privat geführten Lion Sands Konzession. Das Besondere: Lion Sands ist das einzige Wildschutzgebiet, das beide Ökosysteme des Sand und Sabie Rivers umfasst. Die River Lodge wurde unter 800 Jahre alten Bäumen direkt am Sabi River gebaut. Die hölzernen Decks und die Safari-Lounge mit Kamin können als Beobachtungsposten für Tiere oder einfach zum Entspannen genutzt werden. Die Zimmer sind der perfekte Rückzugsort vor der Sommerhitze und den vielen Eindrücken der Safaris. Die 20 frei stehenden Chalets sind mit Reet gedeckt und untereinander mit Holzstegen verbunden. Die privaten Verandas sowie die komfortable Ausstattung mit Klimaanlage, Minibar, Deckenventilator, Safe und Telefon sorgen für Privatsphäre und Wohlfühlatmosphäre mitten im Busch.

34d1ae2a924777ba8ac9072b2cb3a5afaea10471.jpg

Als besonderes Highlight können Sie gegen Aufpreis in einem der Baumhäuser von Lion Sands übernachten. Die auch als „Busch-Schlafzimmer“ betitelten Sleep-Outs sind alle auf erhöhten Holzplattformen errichtet und bieten einen tollen Blick auf die Umgebung. Sie verlassen am späten Nachmittag mit einem Ranger und leichtem Gepäck Ihre Unterkunft und werden zu Ihrem Übernachtungsort mitten im Busch gebracht. Dort schlafen Sie in einem komfortablen Himmelbett direkt unter dem Sternenzelt. Bestaunen Sie nach dem Picknick-Abendessen und vor dem Einschlafen noch eine Weile die Sternbilder des Südens. Nur das Moskitonetz trennt Sie von der afrikanischen Wildnis. Am nächsten Morgen holt Sie Ihr Ranger wieder ab und bringt Sie zurück zur Lodge.

3df1371b47289f57bd2a608ea45aa42b088797be.jpg

Am Vormittag unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in Sabi Sands. Nach dem Brunch werden Sie zum Flugplatz von Skukuza gebracht, wo Ihre Reise endet. F

28f80737adf28af739ca579d4bcd5a891c1b8518.jpg

Sie können diese Reise auch mit anderen Regionen Südafrikas kombinieren. Wie wäre es mit einem Aufenthalt in der „Mother City“ Kapstadt oder ein paar erholsamen Tagen am Indischen Ozean? Alternativ passt unser Bade-Baustein Mauritius hervorragend zu dieser Tour. Gern beraten wir Sie! 



Unsere Angebote (Auswahl):

Beste Reisezeit

Klimadaten

Im Nordosten Südafrikas mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservaten dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18-25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten. Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.


Kurz-Charakteristik der Tour

Saisonzeiten und Preise 2019 (Komfort-Variante)

Reisezeitraum Preis pro Person im DZ
01.01.2019 - 31.03.2019 € 3.045,-
01.04.2019 - 30.09.2019 € 2.995,-
01.10.2019 - 31.12.2019 € 3.135,-



Preis pro Person im DZ Kategorie "Deluxe" Kategorie "Exklusiv"
01.01.2019 - 30.04.2019 € 3.695,- € 5.185,-
01.05.2019 - 31.08.2019 € 3.695,- € 4.895,-
01.09.2019 - 30.11.2019 € 3.695,- € 5.395,-
01.12.2019 - 31.12.2019 € 3.895,- € 4.585,-

EZ-Zuschläge auf Anfrage.

Für die Oster- und Weihnachtsfeiertage sowie den Jahreswechsel können weitere Hochsaisonzuschläge anfallen. Bitte fragen Sie diese Termine frühzeitig (mindestens 6 Monate im Voraus) bei uns an. Wir erstellen Ihnen dann gerne ein individuelles Angebot.

Unterbringung: Sie haben die Wahl zwischen zwei Kategorien:

Komfort: komfortable Lodges der 4-Sterne-Kategorie (gemäß SA Tourism Grading Council)

Deluxe: komfortable Lodges der gehobenen 4 bis 5-Sterne-Kategorie (gemäß SA Tourism Grading Council)

Exklusiv: luxuriöse Lodges der 5-Sterne-Kategorie (gemäß SA Tourism Grading Council)

Enthaltene Leistungen: am Ankunftstag Meet and Greet am internationalen Flughafen O.R. Tambo in Johannesburg, Transfer zum Grand Central Regionalflughafen und Flug im Kleinflugzeug mit Angel Gabriel nach Madikwe, Flug im Kleinflugzeug mit Unique Air am 4. Tag von Madikwe nach Skukuza im Krüger Nationalpark, alle Transfers ab Flughafen Johannesburg / bis Flughafen Skukuza, 6 Übernachtungen in den gewählten Unterkünften, Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen), alle Safari-Aktivitäten in Madikwe und Sabi Sands sowie Parkgebühren und Naturschutzabgaben, ausgewählte lokale Getränke (außer besondere Weine, Premium-Spirituosen und Champagner) in der Impodimo Game Lodge, in der Kopano Lodge sowie in der Lion Sands River Lodge, englischsprachige Betreuung durch die Manager und Guides der Unterkünfte, einjährige Patenschaft für einen Schimpansen im Jane Goodall Institute, Nelspruit (1x pro Buchung), Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind internationale Flüge nach Johannesburg und nationale Flüge ab Skukuza, im Reiseverlauf nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Start zum Wunschtermin: Beginn immer freitags, sonntags und dienstags, abhängig von der Verfügbarkeit der Unterkünfte und der Charterflüge.

Besuch im Jane Goodall Institute Nelspruit (Chimp Eden), um „Ihr“ Patenkind zu besuchen: gern erweitern wir Ihr Reiseprogramm, um einen Besuch einzubauen. Bitte erfragen Sie ein individuelles Angebot.

Zahlungsmodalitäten: 25% Anzahlung bei Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins, Restzahlung 30 Tage vor Reisebeginn.

An- und Abreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am 1. Reisetag bis 10 Uhr, Rückflug ab Skukuza am Nachmittag des 7. Reisetages. Gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot.

Wichtige Hinweise, Zahlungs- und Stornomodalitäten:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 25% des Reisepreises zu leisten, die im Falle einer Stornierung nicht erstattet wird. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze:
Rücktritt bis 30. Tag vor Reiseantritt = 25% (d.h. Anzahlungsbetrag)
Rücktritt ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt = 40%,
Rücktritt ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt = 60%,
Rücktritt ab 14. Tag vor Reiseantritt bzw. Nichtantritt der Reise = 90% des Reisepreises.
Wir raten dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Wir beraten Sie gern.

2) Für die Flüge in kleinen Chartermaschinen besteht eine Gepäckbegrenzung auf 15 kg pro Person in weichen Taschen zuzüglich plus 5 kg Handgepäck bzw. Fotoausrüstung. Wegen der kleinen Ladeluken in manchen Kleinflugzeugtypen dürfen die einzelnen Gepäckstücke nicht größer sein als 30 x 40 x 60 cm. Übergepäck kann am Flughafen O.R. Tambo in Johannesburg sicher und kostenpflichtig gelagert werden.

3) Die Reisepreise für dieses Beispielpaket sind wechselkursabhängig. Unsere hier angegebenen Euro-Preise basieren auf Rand-Kursen vom November 2018. Sie erhalten ein individuelles Angebot auf Basis des aktuellen Kurses zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage. Wenn Sie dieses Angebot mit Ihrer Buchung annehmen, garantieren wir den vereinbarten Preis unabhängig von späteren Kursänderungen.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

  • Flüge im Kleinflugzeug zwischen Johannesburg, Madikwe und Sabi Sand
  • keine langen Anfahrtswege
  • intensive Tierbeobachtungen kompakt in sieben Tagen
6 Übernachtungen in exklusiven Camps: Übernachtungen in exklusiven Camps:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
englischsprachig englischsprachig
Flugsafari Flugsafari

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Jens Döring war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-15 oder
ed.acirfa-kcabtuo@snej

JD