Luangwa River Camp

Exklusiv ausgestattete Buschsuiten mit romantischem Blick auf den Luangwa

Das Luangwa River Camp liegt am Ufer des Luangwa-Flusses etwa eine Stunde Fahrt vom Flughafen Mfuwe entfernt. Am gegenüberliegenden Flussufer beginnt der South Luangwa Nationalpark, ohne Zweifel eins der großartigsten Wildschutzgebiete in ganz Afrika, das sich über 9000 Quadratkilometer erstreckt. Der Luangwa-Fluss mit seinen Windungen, Lagunen und Seitenarmen bildet die Lebensader für die Tierwelt des Parks und zieht vor allem in der Trockenzeit von Mitte Mai bis Anfang November sehr viel Wild an. Der Park ist auch landschaftlich vielfältig. Miombo-Waldgebiete wechseln sich mit offenen Ebenen ab, aus denen sich markant große Leberwurst- und Affenbrotbäume erheben. Der Park ist Heimat für Elefanten, Büffel, Leoparden, Löwen, Giraffen, Flusspferde, Wildhunde und die endemischen Puku-Antilopen. Über 400 Vogelarten wurden hier schon gesichtet.

Das kleine und exklusive Luangwa River Camp gehört zu Robin Pope Safaris, einem der namhaftesten Unternehmen seiner Art. Das Camp liegt unter Ebenholzbäumen an einer hufeisenförmigen Lagune des Luangwa-Flusses. Es ist von Ende Januar bis Ende November geöffnet. Maximal zehn Gäste wohnen hier in fünf individuell gestalteten „Bush Suites“. Diese sind gemauert und mit Holz, Reetdach und großen Glasfenstern versehen. Das Badezimmer mit Holzfußboden bietet eine Dusche und eine eingelassene Badewanne direkt am Fenster. Neben klassischen Pirschfahrten in den Morgen- und Nachmittagsstunden bietet das Luangwa River Camp auch Nachtfahrten an sowie natürlich Pirschwanderungen („Walking Safaris“), für die South Luangwa so berühmt ist.

Es ist ein unvergessliches Erlebnis, in Begleitung eines versierten Guides und eines bewaffneten Rangers den Fährten großer Tiere zu Fuß zu folgen. Die Wanderung bietet ein besonders intensives Naturerlebnis. Egal ob Pflanzen, Tierspuren oder Insekten - Ihr Guide kann Ihnen unzählige spannende Details zeigen, die man vom Auto aus leicht übersieht. Zwischen den Safaris genießen Sie entspannte Stunden auf Ihrer privaten Terrasse, oder erfrischen Sie sich im kleinen Pool des Hauptgebäudes. Vielleicht wollen Sie sich bei einer Wellnessbehandlung im Spa verwöhnen lassen? Wer Interesse hat, kann auch einmal das Kawaza Village besuchen und dort miterleben, wie Hilfsprojekte das Leben der Dorfbewohner verbessern.

CAMP-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:gegenüber des South Luangwa Nationalparks am Luangwa-Fluss, nahe der tierreichen Lagune Luangwa Wafwa
Anzahl der Zimmer:5
Max. Anzahl von Gästen:10
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:nein
Internet-Anschluss:nein
Erreichbarkeit:Flug zum Mfuwe Airport, Fahrzeit 1 Stunde zum Camp
Aktivitäten:Tages- und Nachtpirschfahrten, Pirschwanderungen, Besuch eines Dorfes und lokalen Marktes
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:ab 7 Jahre

AUSSTATTUNG DER SUITEN

Klimaanlage:nein
Ventilator:ja
Getränke (außer Spirituosen):inklusive
Safe:nein
Strom:ja (Generator)
Fön:nein
Moskito-Netze:ja
Badewanne:ja
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:nein

Wetterinformationen

Klimadaten

Die Safari-Saison in Sambias großen Nationalparks South Luangwa, Kafue und Lower Zambezi geht von Mai bis Ende Oktober. In der Regenzeit sind die meisten Wege in den Parks nicht passierbar, so dass viele Camps von November bis April geschlossen sind. Die Regenzeit setzt zwischen Ende Oktober und Dezember ein und erreicht in den ersten Wochen des Jahres ihren Höhepunkt. Ab Mai ist es trocken, die Chancen auf gute Tierbeobachtungen verbessern sich dann von Woche zu Woche. Bis August liegen die Tageshöchstemperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Im September steigen sie weiter an, im Oktober wird es besonders im Luangwa-Tal heiß - bis der erste Regen wieder Abkühlung bringt.



Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Marco Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-11 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ocram

AUSGEZEICHNET.ORG