Onguma The Fort

Die architektonisch ungewöhnlichste Lodge in Namibia im wildreichen Onguma Privatreservat

Ein Fort, wie es wohl kein zweites gibt. Nicht zur Verteidigung wurde das Onguma The Fort gebaut, sondern als extravagante Lodge mit herrlichem Ausblick in das umliegende Onguma Wildreservat..Die 12 Buschsuiten, die in separaten Gebäuden auf dem Gelände verteilt sind, erinnern an marokkanische Wüstenbauten. Die naturfarbenen Lehmwände und ein ausgeklügelten Belüftunssystem sorgen selbst bei größter Hitze für angenehme Temperaturen.  in den Wintermonaten kann an kalten Abenden ein Kaminfeuer entzündet werden. Jede Suite ist mit einem geräumigen Badezimmer mit Innen- und Außendusche ausgestattet. Eine Minibar hält kühle Getränke bereit. Auf der großen Terrasse vor dem Schlafzimmer lässt es sich entspannen und  das Treiben am nahegelegenen Wasserloch beobachten.Da das Gelände nicht eingezäunt ist, werden die Gäste mit einen Golfkart vom Hauptgebäude zu den Suiten gebracht.

Im größeren Hauptgebäude befindet sich die Bar, der Essbereich, die Lounge und die Rezeption. Hier ist ebenfalls die geräumige Sultansuite untergebracht. Diese verfügt über eine Badewanne und ist etwas größer als die anderen Suiten.Auf dem Dach befindet sich eine öffentliche Terrasse mit herrlicher Aussicht. Neben dem Pool gibt es noch ein flacheres Wasserbecken, in dem Sie gemütlich an einem Tisch sitzend ihre Füße ins Wasser halten können, denn die Tische und Stühle stehen direkt im Wasser. Ein besonderes Erlebnis ist eine Weinprobe mit dem südafrikanischen Manager und Sommelier.

Das Onguma Private Game Reserve ine Fläche von 34.000 Hektar und besteht aus unterschiedlichen Landschaftsformen wie Savanne, Busch und Salzpfanne. Es gibt hier über 300 verschiedene Vogelarten und das Wild kann sich innerhalb des privaten Wildreservates frei bewegen. Im Westen grenzt es an den Etosha Nationalpark, ist von diesem jedoch durch einen Zaun getrennt, um den Tierbestand zu schützen. . Im privaten Schutzgebiet gibt es verschiedene Unterkünfte, von rustikal bis luxuriös: Bush Camp, Tented Camp, Tree Top Camp, The Fort und die Etosha Aoba Lodge.

LODGE-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:im privaten Onguma Game Reserve östlich des Etosha Nationalparks
Anzahl der Unterkünfte:13 (12 Minisuiten in separaten Häusern, eine Sultansuite im Haupthaus)
Max. Anzahl von Gästen:26
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:ja (Lounge)
Internet-Anschluss:ja (im Hauptbereich)
Erreichbarkeit:circa 7 Stunden Anfahrtsweg von Windhoek
Aktivitäten:Pirschfahrten im Wildreservat und im Etosha Nationalpark, Nachtpirschfahrten und Bushwalks (nur im Wildreservat), Sundownerfahrten, Besuch eines Nashornschutzprojektes
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:ab 10 Jahre

AUSSTATTUNG DER SUITEN

Klimaanlage:nein
Ventilator:ja
Minibar:ja
Safe:ja
Strom:ja
Fön:ja
Moskito-Netze:ja
Badewanne:nein (Ausnahme: Sultansuite)
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:ja

Wetterinformationen

Klimadaten

In Namibia ist bewölkter Himmel die Ausnahme. 300 Sonnentage zählt das Land im Jahr. Das Klima ist trocken und warm, in den Sommermonaten von Dezember bis März heiß. Auch im Winter ist es tagsüber selten kühl, allerdings können die Temperaturen in den Wüstengebieten und im Hochland nachts bis auf den Gefrierpunkt sinken. Der meiste Regen fällt zwischen November und März vorwiegend im Norden, wo auch der Etosha Nationalpark liegt.



Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter Jens Döring war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-15 oder
ed.acirfa-kcabtuo@snej

So haben wir es erlebt
AUSGEZEICHNET.ORG