Straße der Elefanten

11 Tage Abenteuer-Campingsafari, ab Maun/bis Victoria Falls
ab € 1.786,- zzgl. Flug

Elefanten kennen keine Nationalparkgrenzen. Die berühmten Wildparks von Botswana, Moremi, Savuti und Chobe, bieten die besten Chancen, Elefanten aus nächster Nähe zu sehen. Weitere Höhepunkte dieser Reise sind eine mehrtägige Exkursion ins Okavango-Delta, eine Bootstour auf dem Chobe und der Besuch der Victoria-Fälle in Simbabwe.

c528fed594248a7ec4487bf99a395ef7dd1c4df8.jpg

Die Reise startet in Maun. Von hier aus geht es in die südliche Region des Okavango-Deltas, einem kleinen Stück vom Paradies. Per Allradwagen erreichen Sie die Stelle, an der die  einheimischen Begleiter mit ihren traditionellen Einbäumen (Mokoros) warten. Nachdem die Ausrüstung auf die flachen Boote verladen ist und alle Platz genommen haben, gleiten Sie entlang der engen, schilfgesäumten Kanäle des Okavango-Deltas weiter in das Herz dieser grünen Oase hinein. In dieser herrlichen Gegend gibt es viele Vögel zu beobachten, und vielleicht zeigen sich auch Elefanten. Sie genießen die ruhige Fahrt zu einer Insel, auf der Sie die nächsten beiden Nächte ganz in der Wildnis verbringen.

2d256d2ed526dc760d9897838c2d172d5118c0a0.JPG

Tagsüber erkunden Sie die Gegend zu Fuß und per Mokoro. Für die dritte Nacht geht es weiter nach Osten in die etwas trockeneren Gebiete des Deltas. Dort zelten Sie in der Nähe des Moremi Wildreservats.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

d465cb778facec6b0745a5cab6ec257d212adfe1.jpg

Sie fahren nun ins Moremi Wildreservat hinein. Damit beginnt der eigentliche Großwild-Safari-Teil der Tour mit der Chance auf viele Großwildsichtungen. Moremi bietet die besten Tierbeobachtungsmöglichkeiten in Botswana. Das Reservat liegt am Ostrand des Okavango-Deltas und ist geprägt von abwechslungsreichen Parklandschaften mit Lagunen, Waldinseln und einem großen Artenreichtum. Sie verbringen diese drei Tage mit Pirschfahrten auf der Suche nach der Vielzahl von Wildtieren und Vögeln, die hier heimisch sind, umgeben vom typischen Geruch, den Geräuschen und der wilden Schönheit dieser Gegend. Die Pirschfahrten finden frühmorgens und am späten Nachmittag statt. Während der heißesten Stunden kehren Sie ins Camp zurück und erholen sich im Schatten großer Bäume. Sie zelten in einsamen Wildniscamps, zweimal im Westen und einmal im Osten des Moremi-Reservats.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

af2ffae4609b7742f44dd8e0476683e832395e53.jpg

Weiter geht es nach Norden zu den Trockengebieten von Savuti. Der Weg dorthin führt durch malerische Landschaft am Khwai-Fluss entlang, an dem man oft gute Tierbeobachtungen machen kann. Nach Norden hin wird die Landschaft offener, schließlich geht sie in eine weite Ebene mit vielen Kameldornakazien über. Obwohl die Gegend recht trocken ist, befindet sich hier ein besonders tierreiches Safari-Revier mit guten Chancen, große Löwenrudel und Elefantenherden zu sehen. Die Landschaft im Chobe-Nationalpark wechselt zwischen weiten Savannen im Süden und Wald- und Buschlandschaften im Norden am Chobe-Fluss. Die Route folgt den Schleifen des Flusses. Sie beobachten die Tiere, die zum Trinken ans Ufer kommen, hören den markanten Ruf des Schreiseeadlers und bestaunen die bunten Eisvögel und Bienenfresser. Die erste Nacht zelten Sie in Savuti, die anderen beiden in der Nähe des Chobe-Ufers.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8b85109acc5a314cc4a160378b3a55a9bf444807.jpg

Sie überqueren die Grenze nach Simbabwe und erreichen nach kurzer Fahrt Victoria Falls. Dort verbringen Sie die letzte Nacht in einer komfortablen Lodge und haben die Gelegenheit, die gewaltigen Victoria-Fälle zu besuchen (auf eigene Kosten) und über den Souvenirmarkt zu bummeln. Zum Abendessen treffen Sie sich in der Lodge. 
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

07b3b3d8ad8a989638611f0de6ad45c149145d09.jpg

Die Reise endet am 11. Tag um 10 Uhr.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

An den Victoria-Fällen werden vielfältige Aktivitäten angeboten, zum Beispiel Kanu-Ausflüge und Rafting-Touren auf den Stromschnellen des Sambesi. Gern buchen wir für Sie zusätzliche Übernachtungen, wenn Sie einen weiteren Tag Zeit dafür haben möchten. 

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß. Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20 bis 25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen ab Oktober bis zum Einsetzen der Regenzeit können bis auf 40 Grad steigen.


Klimadaten

Im Westen Simbabwes dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem Klima. Im Norden schaffen der Sambesi und der Kariba-See ein fruchtbares Paradies und ziehen viele Tiere an. Der Osten des Landes hügelig mit gemäßigtem Klima. Der meiste Regen fällt in den heißen Monaten von November bis April, oft in Form von Gewitterschauern. Von Mai bis Oktober regnet es kaum. Die Tage sind dann warm und trocken, die Nächte können von Mai bis August sehr kalt werden. September und Oktober markieren das Ende der Trockenzeit mit heißen Tagen, nicht mehr so kühlen Nächten und besonders guten Tierbeobachtungsmöglichkeiten.


Kurz-Charakteristik der Tour

Reisestil
Diese Tour ist eine aktive Campingsafari. Die Reisegäste stellen ihre Zelte selbst auf und brechen sie wieder ab, und sie helfen dem Reiseleiter beim Beladen des Fahrzeugs. Mithilfe in der Küche ist jedoch nicht erforderlich, da ein Koch mitfährt. Der Reiseleiter stammt aus Botswana und spricht Englisch. Bei den mit D gekennzeichneten Terminen fährt zusätzlich ein deutschsprachiger Begleiter/Übersetzer mit (nicht erforderlich, wenn der Reiseleiter außer Englisch auch Deutsch spricht). Auch bei diesen Terminen können Teilnehmer aus anderen Ländern dabei sein. 

Zelte und Campingausrüstung, Übernachtungsorte
Die gesamte Camping-Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt, ausgenommen sind der Schlafsack und ein Kissen, diese können auf Anfrage gemietet werden. Die robusten Kuppeldachzelte sind für zwei Personen konzipiert und haben die Maße 2,1 x 2,1 m Grundfläche und 1,75 m Höhe. Der Auf- und Abbau dauert mit etwas Übung nur fünf Minuten. Die Zelte haben Moskitonetze in Fenstern und Türen, die mit Reißverschlüssen bzw. Klettband zu schließen sind, sowie eine gummierte Bodenschicht, außerdem ein abnehmbares Regendach. Es werden 5 cm dicke, weiche Schlafmatten zur Verfügung gestellt.
Auf dieser Tour wird überwiegend in freier Natur übernachtet. Es gibt dann keine Versorgungseinrichtungen und kein fließend Wasser. Ihr Guide bringt genügend Vorräte mit, auch eine Buschdusche und eine Buschtoilette werden aufgebaut. Hin und wieder übernachten Sie auch auf gut ausgestatteten Campingplätzen, die ein Waschhaus mit Duschen und in der Regel heißem Wasser haben, manchmal auch weitere Einrichtungen wie Swimmingpool, Bar und Restaurant.
Ihr Gepäck muss für die Zeit im Okavango-Delta reduziert werden, da auf den flachen Einbaumbooten kein größeres Gepäck transportiert werden kann. Sie nehmen nur die Dinge mit, die Sie für zwei Tage benötigen. Der Rest Ihres Gepäcks wird in dieser Zeit im Tourfahrzeug sicher verwahrt. 

Fahrzeug
Sie sind unterwegs in einem Land Rover mit offenen Seiten, der speziell für Pirschfahrten und Wildbeobachtung entwickelt worden ist. Bei Wind, Regen oder auf längeren Überland-Fahrten können die Seiten geschlossen werden. Die Dachplane kann auch zurückgerollt werden. Das Fahrzeug bietet Platz für bis zu 12 Teilnehmer. Der Anhänger, in dem Ihr Gepäck verstaut wird, enthält eine mobile Küche.

Gepäck
Beschränkung auf 12 kg Hauptgepäck pro Person in einer weichen Reisetasche inklusive Schlafsack und zuzüglich Tagesrucksack/Fotoausrüstung.






D) mit deutschsprachiger Reiseleitung

EZ-Zuschlag: € 133,- (halbes DZ ohne Aufpreis)

Frühbucherrabatt: 3% auf den Grundpreis der Reise bei Buchung mindestens sechs Monate vor Reisebeginn.

Enthaltene Leistungen: Transport im offenen spezialisierten Allrad-Safari-Fahrzeug, alle Ausflüge und Unternehmungen wie beschrieben, alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren in Botswana, Mahlzeiten wie genannt, Unterkünfte lt. Programm, professioneller englischsprachiger Safari-Führer sowie Camp-Assistent/Koch (bei den mit D gekennzeichneten Abfahrten spricht der Guide deutsch und englisch, oder es fährt ein Übersetzer mit), Camping- und Kochausrüstung, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind Flüge, Flughafensteuern und Flughafentransfers, Visum Simbabwe (derzeit 30 US-Dollar für die einfache Einreise, im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, Kaltgetränke und alkoholische Getränke, optionale Exkursionen,Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze: bis 60 Tage vor Reisebeginn 10%, 59 bis 46 Tage 25%, 45 bis 30 Tage 40%, 29 bis 21 Tage 70%, weniger als 21 Tage vor Reisebeginn oder Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

An- und Abreise: Hinflug nach Maun, Rückflug von Victoria Falls, Anreise  am Tag vor Reisebeginn erforderlich. Rückflug ab Victoria Falls am 11. Tag oder später. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vornacht in Maun und optionale Verlängerungsnacht in Victoria Falls (empfehlenswert, wenn Sie mehr Zeit für Aktivitäten und Ausflüge an den Victoria-Fällen haben möchten): auf Anfrage

Flughafentransfers (Preisänderungen vorbehalten)
zum Victoria Falls Airport € 16,- p.P.

Gruppengröße: min: 4, max: 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Die Unterstützung bei der Reise und bei der Buchung der Flüge war ausgezeichnet. Fühlte mich bei Herrn René Schmidt immer in guten Händen.
Es war eine Reise für Abenteurer. Wir waren insgesamt 6 Personen mit hervorragendem Teamspirt! Der Guide Evens und der Koch Papi machten beide einen hervorragenden Job. Evens überzeugte durch seine Umsicht, durch sein Wissen und seine Fahrerqualitäten. Er spricht ein sehr gutes Deutsch. Papi gelang es ausgezeichnet, uns mit dem ihm zur Verfügung stehenden Mitteln und Möglichkeiten, abwechselungsreich und sehr geschmackvoll zu bekochen. Beide sind ein Dreamteam. Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Chapeau an die Beiden.

Wolfgang Müllner
Juli 2018

Alle Kundenkommentare lesen

  • intensive Botswana Safari auf den Spuren der Elefanten
  • einzelne Termine deutschsprachig geleitet
  • garantierte Durchführung ab der ersten Buchung
12 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
9 Camping-Übernachtungen: Camping-Übernachtungen:
1 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
einzelne Termine deutschsprachig begleitet einzelne Termine deutschsprachig begleitet

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter René Schmidt war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-14 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ener

So haben wir es erlebt
RS
AUSGEZEICHNET.ORG