Malawi maßgeschneidert

8 Tage (erweiterbar) individuelle Lodge-Rundreise, ab/bis Lilongwe zum Wunschtermin
ab € 2.350,- zzgl. Flug

Der Große Afrikanische Grabenbruch zieht sich genau durch das kleine, langgestreckte Land im „warmen Herzen Afrikas“. So ist Malawis Landschaft geprägt von bis zu 3000 Meter hohen Bergen, fruchtbaren Tälern, vielen Flüssen und dem Malawi-See mit seinen schönen Stränden. Bei so viel Vielfalt gibt es auch unzählige Reisemöglichkeiten. Wir planen Ihre individuelle Malawi-Reise gemeinsam mit Ihnen. In diesem Reisebeispiel stecken schon einmal zwei Highlights: spannende Tierbeobachtungen im Liwonde Nationalpark und erholsame Tage auf einer kleinen Insel im Malawi-See mit Robinson-Crusoe-Charme, fern der Zivilisation.
Bei dieser Tour über Land erleben Sie die Schönheit Malawis und die Herzlichkeit seiner Bewohner - auf den Fahrten sind Besuche auf Märkten oder von Projekten möglich. Lassen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen wissen!

b3cf91dc792c8f6895fb344da6419107c69230da.jpg

Ankunft am Flughafen Lilongwe. Hier erwartet Sie bereits ein Mitarbeiter von Wilderness Safaris, der Ihnen bei den Einreiseformalitäten behilflich ist. Ein Fahrer bringt Sie zur Heuglin’s Lodge im ruhigen Botschaftsviertel der malawischen Hauptstadt. Sie wohnen in einem der acht großzügigen, geschmackvoll möblierten Zimmer mit Bad. Entspannen Sie im schönen großen Garten, im Swimmingpool oder bei einem Drink in der Lounge. Ein leckeres Abendessen wird Ihnen in der Lodge serviert. A

84f3d6e52369d4d4bae037dc7d0527caa5e1547c.jpg

Sie verlassen die Hauptstadt und fahren nach Südosten zum Liwonde Nationalpark. Um die Mittagszeit treffen Sie im Mvuu Camp ein. Die nächsten Tage sind der Tierbeobachtung im Liwonde-Nationalpark gewidmet, dem besten und artenreichsten Malawis mit eindrucksvoller Naturkulisse. Sie werden von den kompetenten Guides und Wildhütern des Camps betreut. Die geräumigen Chalets liegen am Ufer des Flusses Shire. Elefanten lieben die Flutebenen und können bei einer Bootsfahrt auf dem Fluss sehr gut beobachtet werden. Neben Bootssafaris werden auch Pirschfahrten bei Tag und Nacht angeboten. Sie haben gute Chancen, Säbelantilopen, Flusspferde, Impalas, Wasserböcke, Kudus, Krokodile und auf Nachtpirsch vielleicht auch Serval- und Zibetkatzen zu sehen. Spitzmaulnashörner, Löwen und Geparden wurden hier vor kurzem erfolgreich wieder angesiedelt. In der dichten tropischen Vegetation entlang des Shire kommen auch Vogelbeobachter voll auf ihre Kosten – es gibt über 300 Vogelarten. In den trockeneren Gebieten des Parks wachsen Baobabs und Kandelaber-Euphorbien.
Interessant ist auch der Besuch der Nanthomba School, einer Grundschule, die auf Initiative von Wilderness-Mitarbeitern am Rand des Liwonde-Nationalparks entstanden ist. Durch Spenden konnte sich das Projekt erfolgreich entwickeln, und es wird Wert darauf gelegt, den Kindern auch Umweltaspekte und die Vorteile nachhaltiger Landwirtschaft zu vermitteln. Zwischen den Wildbeobachtungen, die alle im Preis enthalten sind, können Sie sich am Pool des Mvuu Camps entspannen oder bei einem kühlen Getränk den schönen Blick von der riedgedeckten Lounge, dem Restaurant oder der Bar auf den Fluss genießen. Hin und wieder wird das Abendessen auch unter dem Sternenhimmel in einer traditionellen Boma serviert. Je FMA 

51a20ca2a5a291a1845201da165ffc21d0d3dde9.jpg

Aus dem grünen Süden des Landes geht es nun an den Malawi-See. Die gut dreistündige Fahrt zum Südufer des Sees führt durch schöne, abwechslungsreiche Landschaft. Sie kommen immer wieder durch Rundhütten-Siedlungen und sehen das dörfliche Leben. Nachdem die letzten Kilometer auf einer ungeteerten Buckelpiste geschafft sind, treffen Sie an der Station von Kayak Africa am Cape Maclear ein und steigen in ein Boot um. Die Überfahrt zum Mumbo Island Camp dauert etwa eine Stunde. Mumbo Island ist ein exklusives Camp auf einer ansonsten unberührten Insel, umgeben vom klaren Wasser des Malawi-Sees. Zur Lodge gehören fünf große Doppelbett-Safarizelte in den Felsen zwischen großen Bäumen mit herrlichem Blick über den See sowie ein Vierbett-Familienzelt am Strand. Alle haben ein eigenes Bad und ein Aussichtsdeck samt Hängematte. Der Speiseraum und die Bar sind in naturverträglicher Weise aus Holz, Ried und Zeltstoff errichtet. Auf der Insel gibt es keinen elektrischen Strom. Abends spenden Petroleumlampen ein stimmungsvolles Licht. Das Wasser für die Dusche wird über dem Feuer erhitzt.
Die Insel liegt in einem Schutzgebiet, das zum Lake Malawi National Park gehört, dem ersten Süßwasser-Marinereservat der Welt. Dank des kristallklaren Wassers gilt diese Gegend als besonders gutes Tauch- und Schnorchelrevier. Sie können in ruhiger Atmosphäre auf Ihrem privaten Aussichtsdeck, am Sandstrand oder im warmen Wasser entspannen. Unternehmungslustige haben eine breite Auswahl an Aktivitäten, zum Beispiel Kajak-Touren entlang der von Granitfelsen gesäumten Küste, Spaziergänge auf ausgewiesenen Wanderwegen und Schnorchel- oder Tauch-Ausflüge, bei denen Sie einer großen Anzahl Buntbarschen begegnen können. Diese kleinen, farbenfrohen Fische haben sich im Malawi-See in vielen verschiedenen Varianten entwickelt und sind auch bei deutschen Aquarianern sehr beliebt. Je FMA

81bf8d99e825674a9ffa3b5a8a3c67e74f9f0fac.jpg

Am frühen Morgen setzen Sie über auf das Festland und fahren in etwa vier Stunden zurück nach Lilongwe. Ihre Reise endet am internationalen Flughafen. F

6e53791443a8da7c8658d5831dae25a935244906.jpg

Darf es noch etwas mehr Malawi sein? Wir sind erklärte Malawi-Fans und beraten Sie gern. Hier ein paar Ideen:
- Teeregion um Thyolo (z.B. Huntingdon House)
- Mulanje-Berge mit Wanderungen (z.B. Kara O'Mula Country Lodge)
- Zomba-Plateau mit Wanderungen (z.B. Zomba Forest Lodge oder Ku Chawe Inn)
- Nyika-Plateau im Norden des Landes (z.B. Chelinda Camp oder Chelinda Lodge)
- Majete Wildreservat im Süden des Landes (z.B. Thawale Camp oder Mkulumadzi Camp)
- Nkhotakota Wildreservat (z.B. Tongole Lodge oder Bua River Lodge)
- oder Sie besuchen noch den South Luangwa Nationalpark im benachbarten Sambia, z.B. als Flugsafari.

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Malawi gibt es drei Jahreszeiten: den kühlen, trockenen Winter von Mai bis September, die heiße Trockenzeit im Oktober und November (bis 40 Grad in Sambia) sowie die heiße und schwüle Regenzeit von Dezember bis April. Mit den stärksten Regenfällen ist von Januar bis März zu rechnen. Die Möglichkeiten zur Wildbeobachtung sind von Juni bis November am günstigsten. Am Jahresende treffen die Zugvögel ein, für Ornithologen beginnt dann die Hochsaison. Die Wassertemperatur des Malawi-Sees liegt je nach Jahreszeit zwischen 24 und 28 Grad. Die Nachttemperaturen sinken von Juni bis August stark ab, in höheren Lagen sogar bis knapp über den Gefrierpunkt.


Kurz-Charakteristik der Tour

Saisonzeiten und Preise 2019

Reisezeitraum Preis pro Person im DZ
11.01.2019 - 30.06.2019 € 2.350,-
01.07.2019 - 31.10.2019 € 2.490,-
01.11.2019 - 09.12.2019 € 2.350,-
10.12.2019 - 31.12.2019 € 2.490,-



Reisebeispiel, flexibel und individuell anpassbar. Start zum Wunschtermin, ab 2 Personen

Das Mumbo Island Camp ist vom 10. Januar bis 22. Februar geschlossen. Wenn Sie eine Reise in dieser Zeit planen, buchen wir gern eine andere Lodge am Malawi-See.

Aufpreis für 3 Nächte Mvuu Lodge anstatt Mvuu Camp:
€ 380,- pro Person in der Nebensaison
€ 500,- pro Person in der Hochsaison.
In der kleinen und exklusiven Mvuu Lodge sind auch Getränke und Pirschwanderungen ("Walking Safaris") inklusive.

EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Kinderpreis unter 12 Jahren: bitte anfragen (im Zimmer der Eltern, max. 1 Zustellbett pro DZ)

Erweiterungen und Varianten des Programms auf Anfrage. Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Malawi-Angebot oder auch eine Kombination mit Sambia. Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Enthaltene Leistungen: Straßentransfers ab/bis Lilongwe im Allradwagen (in der Regel Toyota Landcruiser) oder im klimatisierten Kleinbus bzw. Pkw mit englischsprachigem Fahrer/Guide, Flughafentransfers in Lilongwe, Übernachtungen und Mahlzeiten (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen) wie angegeben, Nationalparkgebühren, Pirschfahrten im Liwonde NP im offenen Allradwagen sowie Bootssafaris (zusammen mit anderen Gästen des Mvuu Camps), in der Mvuu Lodge auch Pirschwanderungen und Getränke, Wassersport auf Mumbo Island (außer Tauchen).

Nicht enthalten sind Flüge, Visum Malawi (derzeit 75 US-Dollar), Kaltgetränke und alkoholische Getränke, Tauchen auf Mumbo Island, als „optional“ oder „auf eigene Kosten“ gekennzeichnete Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Die besten Flugzeiten ab Deutschland hat Ethiopian Airlines (täglich via Addis Abeba nach Lilongwe). South African Airways fliegt fünfmal wöchentlich via Johannesburg nach Lilongwe. KLM/Kenya Airways fliegen 4 x wöchentlich via Amsterdam und Nairobi nach Lilongwe. Auch eine Anreise nach Blantyre ist möglich, der Reiseverlauf kann dann ab/bis Blantyre oder ab Blantyre/bis Lilongwe sein. Gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot.

Hinweise:
1) Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten, die im Falle einer Stornierung nicht erstattet wird. Die Restzahlung ist 42 Tage vor Reisebeginn fällig.
Es gelten folgende Stornosätze:
bis 8 Wochen vor Reisebeginn: 20% (d.h. Anzahlungsbetrag)
bis 4 Wochen vor Reisebeginn: 45%
bis 3 Wochen vor Reisebeginn: 50%
bis 2 Wochen vor Reisebeginn: 60%
weniger als 2 Wochen vor Reisebeginn: 95%.

2) Alle Reisegäste auf dieser Safari müssen eine Reiserücktrittskostenversicherung und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ins Heimatland („emergency evacuation“) abgeschlossen haben. Ein Nachweis darüber kann vor Ort verlangt werden.

3) Für Flüge in kleinen Chartermaschinen (bei Flugsafari-Anschlussprogrammen) besteht eine Gepäckbegrenzung auf 12 kg in weichen Taschen zzgl. Fotoausrüstung. Die Charter-Gesellschaft muss vorab das Gewicht der Passagiere wissen.

4) In der Regenzeit von November bis April kann es notwendig sein, für die Anreise ins Mvuu Camp/Liwonde Nationalpark einen Bootstransfer zu nutzen. Dafür entsteht ein Aufpreis von 90 US-Dollar pro Person. Dieser wird erst vor Ort bezahlt und fällt nur an, wenn feststeht, dass die Straßenzufahrt aufgrund von Regenfällen nicht nutzbar ist.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

„Uns hat es an allen Orten sehr gut gefallen. Die Kombination von Malawi mit Sambia (Kafunta River Lodge und Island Bush Camp) war für uns perfekt. Alle Unterkünfte waren klasse, die Betreuung und Organisation in Afrika durch den Partner Wilderness Safaris spitze. Wir hätten uns mehr Unterstützung bei unserer Flug-Umbuchung vor Ort gewünscht. Ansonsten war Outback Africa, wie schon letztes Jahr, hervorragend. Gerne wieder. Das gesamte Paket der Reise war klasse. Vielen herzlichen Dank hierfür.“
Marianne und Hans-Peter Brand, September 2014

  • Reisebeispiel mit Start zum Wunschtermin
  • vielfältige Tour mit schönen Unterkünften und moderaten Fahretappen
  • Landschaft, Safari und See
7 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
englischsprachig englischsprachig

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Svenja Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-13 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ajnevs

So haben wir es erlebt
SP