Kenia Safari-Baustein Samburu-Nakuru-Mara

7 Tage Safari intensiv, ab/bis Nairobi
ab € 2.130,- zzgl. Flug

Erleben Sie die reiche Tierwelt in Kenias berühmter Massai Mara, im Aberdare Nationalpark, am Lake Nakuru und im Samburu Nationalpark. Von Juli bis Oktober können Sie in der Massai Mara auf die große Gnu-Wanderung treffen, die sich in einem jährlichen großen Kreislauf zwischen der Serengeti und der Massai Mara abspielt. Sie übernachten in guten Hotels und reisen in einer kleinen, zu einigen Terminen deutschsprachig geführten Gruppe. Im Safarifahrzeug mit Hubdach haben Sie einen garantierten Fensterplatz. Eine Strandverlängerung am Indischen Ozean ist möglich.

6ff40ead348eb6ae6f98110ba809d523f3e36efa.jpg

Am Morgen begrüßt Sie Ihr Reiseleiter am Hotel in Nairobi. Ihr erstes Ziel ist das Samburu Nationalreservat, das Sie am frühen Nachmittag erreichen. Sie übernachten zweimal in der komfortablen Samburu Sopa Lodge im Herzen des Wildreservats. Die 60 Zimmer verteilen sich auf 30 reetgedeckte Cottages im traditionellen Rundhüttenstil. Jedes der geräumigen, geschmackvoll eingerichteten Zimmer hat eine kleine Terrasse mit Blick auf die nahe Gebirgskette und in die weiten Ebenen des Samburugebietes. Im Haupthaus steht den Gästen eine Lounge, eine Bar und ein Pool zur Verfügung. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt. Das landschaftlich interessante Samburu-Gebiet bietet eine reiche Tierwelt mit außergewöhnlichen Spezies, unter anderem die seltenen Grevy-Zebras und Netzgiraffen. FMA

8ad8bae87214d2cd142010f14bd77162355153d5.jpg

Zeit für weitere Pirschfahrten im Samburu-Reservat. Schön ist die Szenerie am Ewaso Nyiro Fluss, der Lebensader des Parks. Hier sieht man oft Elefanten, die zum Trinken kommen. Optional können Sie Naturwanderungen und Vogelbeobachtungen in der Umgebung der Lodge unternehmen oder ein nahes Samburu-Dorf besuchen. FMA

215e3029455eaba7b84ee387f778e8868e7b85c5.jpg

Ihr nächstes Ziel ist der hügelige, bewaldeten Aberdare Nationalpark. Das Mittagessen nehmen Sie im Aberdare Country Club ein, bevor Sie am Nachmittag Ihre Unterkunft The Ark Lodge beziehen. Die rustikale Lodge ist einer Arche nachempfunden. Eine hölzerne Brücke führt zum Gebäude. Von allen drei Etagen aus bieten große Fenster und Balkone einen schönen Blick auf das nachts beleuchtete Wasserloch. Das Wasser und eine Salz-Lecke locken Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden, Büffel und Buschböcke an. Ein gemauertes Versteck direkt am Wasserloch ermöglicht spektakuläre Tierfotos aus nächster Nähe – nur selten kann man Elefanten so nahe kommen. In jedem Zimmer ist ein Summer installiert, der ertönt, wenn draußen gerade interessante Tiere zu sehen sind. (Wer ungestört schlafen will, kann den Summer abstellen.) Diese Lodge mag die einfachste auf dieser Reise sein, aber die Lage und die große Nähe zur Tierwelt sind einzigartig. FMA

8bdc590e9032357bf3ba68a18d71745f72985311.jpg

Sie fahren zum Lake Nakuru Nationalpark. Er liegt im Great Rift Valley, dem großen Grabenbruch, der große Teile Afrikas von Nord nach Süd durchzieht. Der Nakuru-See ist bekannt für Tausende von Flamingos, die an den Ufern dieses Sodasees Nahrung finden. Auf Pirschfahrt im Nationalpark mit seiner malerischen Landschaft sehen Sie mit etwas Glück auch Rothschild-Giraffen, Leoparden, Breitmaul- und Spitzmaulnashörner. Sie übernachten in der Lake Nakuru Lodge. FMA

8e95bcf3186ae057fea16731fd275604e57735ec.jpg

Heute erreichen Sie die Massai Mara. Für zwei Nächte wohnen Sie im Mara Leisure Camp. Es ist ein angenehmes klassisches Zeltcamp mit Pool direkt am Talek-Fluss, einem Nebenfluss des Mara. Die voll ausgestatteten Hauszelte auf Holzplattformen haben große Betten und ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Nach einem späten Mittagessen im Camp unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt in diesem weltbekannten Park. FMA

a23a5273e05942eafc082b59e58222bed63f085a.jpg

Der ganze Tag steht für intensive Pirschfahrten in der Massai Mara zur Verfügung. Gleich nach dem Frühstück und noch einmal am Nachmittag machen Sie sich auf die Suche nach den „Big Five“ und vielen anderen Tieren.Nach Absprache mit dem Guide kann auch eine ganztägige Pirschfahrt mit Mittagspicknick unternommen werden. Die Mara bildet gemeinsam mit der weltberühmten Serengeti ein einheitliches Ökosystem. Die Hügel und offenen Grasebenen sind Lebensraum für Elefanten, Büffel, Antilopen, Löwen, Geparden, Zebras, Giraffen und Nashörner. Etwa zwischen Mitte Juli und Oktober halten sich die riesigen Gnuherden während ihrer Wanderung hier auf. Dabei überqueren sie mehrfach die Flüsse Mara und Talek, an denen ihnen schon die Krokodile auflauern. Übernachtung wie am Vortag. FMA

ea5e1af0ee03b8dee0652494d0aaf92d94b9e752.jpg

Am frühen Morgen besteht die Möglichkeit einer Ballonsafari (optional). Auf der etwa einstündigen Fahrt im Heißluftballon schweben Sie über die Weiten der Mara und können bei niedriger Flughöhe auch Tiere entdecken. Nach der Landung genießen Sie ein Sektfrühstück im Busch. Transfers ab/bis Camp sind inklusive. Preis ca. 480 Euro pro Person, bitte vorab reservieren.

d91d6895260fd2a227ba043a4fc9ae44b9cd40d3.jpg

Ankunft in Nairobi am frühen Nachmittag. Beginn eines Verlängerungsprogramms oder Rückflug. F

Beste Reisezeit

Klimadaten

Kenia liegt nahe am Äquator und hat im Wesentlichen zwei Klimazonen. In den Gebieten mit einer Höhenlage über 1800 Metern bestimmen Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die so genannte kleine Regenzeit ist im November und Dezember, der meiste Regen fällt dort im April und Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die Temperaturen hängen auch von der Höhenlage ab. Die beste Zeit für Safaris in Kenia ist die Trockenzeit, also die Monate Januar bis Mitte März und Juni bis Oktober.


Kurz-Charakteristik der Tour






D = mit deutschsprachigem Fahrer/Reiseleiter, weitere deutschsprachige Termine auf Anfrage (ggf. als Privatoption)

EZ-Zuschlag: € 390,- (April bis Juni € 150,-)

Privatsafari auf dieser Route, Start täglich möglich, ab 2 Personen, wahlweise englisch- oder deutschsprachiger Fahrer, Aufpreis € 100,- pro Person.

Kinderermäßigung: je nach Zimmerbelegung, Saison und Alter der Kinder, auf Anfrage. Die Safari ist für Kinder ab ca. 12 Jahren geeignet. Wenn Sie mit jüngeren Kindern reisen möchten, erstellen wir Ihnen gern einen individuellen Reisevorschlag. 

Enthaltene Leistungen: alle Transfers und Fahrten ab/bis Nairobi lt. Programm, alle Nationalparkgebühren, Safari mit englischsprachigem Fahrer/Reiseleiter (bei Terminen mit D deutschsprachig), Fahrten im Safari-Minibus mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz, Übernachtungen lt. Reiseverlauf (falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht), Mahlzeiten wie genannt (FMA = Frühstück, Mittagessen teils als Picknickpaket, Abendessen), 1,5 Liter Mineralwasser pro Person und Tag während der Pirschfahrten, einjährige Patenschaft für einen kleinen Elefanten im David Sheldrick Wildlife Trust Nairobi (1x pro Zimmer), Reiseliteratur.

Nicht enthalten sind Flüge, nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Visum Kenia (derzeit 50 US-Dollar),Trinkgelder, optionale Ausflüge, persönliche Ausgaben.

An- und Abreise: Hinflug nach Nairobi mit Ankunft spätestens am Morgen des 1. Reisetages, besser am Vortag. Rückflug von Nairobi am 7. Reisetag nachmittags/abends oder Anschlussprogramm. Gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot.

Vorübernachtung in Nairobi z.B. im Intercontinental Hotel: € 115,- pro Person im DZ
Flughafentransfers: € 35,- pro Person und Strecke (Transferpreis zu anderen Hotels kann abweichen).

Besuch im David Sheldrick Wildlife Trust Nairobi (Elefantenwaisenhaus), um „Ihr“ Patenkind zu besuchen: Ankunft in Nairobi einen Tag eher, privater Fahrer für einen halben Tag in Nairobi, Teilnahme an der öffentlichen Führung bei Sheldrick um 11 Uhr, eine Übernachtung mit Frühstück im Intercontinental Hotel Nairobi: ab € 240,- pro Person (min. 2 Personen). Natürlich können Sie mit Ihrem Fahrer auch andere Ziele in Nairobi anfahren und zahlen dort dann nur die Eintritte.

Verlängerungsmöglichkeiten:
Badeverlängerung am Indischen Ozean an der kenianischen Festlandsküste oder auf Sansibar (Tansania). Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 

Hinweis:
Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze: mehr als 60 Tage vor Reisebeginn: 10%, 60 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 50%, weniger als 30 Tage vor Reisebeginn: 90%.

Gruppengröße: min: 2, max: 7 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Liebe Frau Penzel!
Seit gestern sind wir nun wieder daheim. Wir sind beide schweren Herzens von Afrika weggeflogen. Die Reise war einfach genial geplant, und dafür möchten ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Wir mussten uns kein einziges Mal über irgendetwas ärgern - alles hat gepasst. Auch wenn ich vorher ab und zu ein wenig genervt habe - im Endeffekt haben Sie vielleicht gerade deswegen genau gewusst, welche Art von Urlaub wir uns vorstellen. Die Lodges, die Guides und sogar die Tiere waren perfekt. Auch das Hotel in Nairobi war sehr schön und das Wetter hat auch immer mitgespielt. Wir haben dreimal Leoparden gesehen und in der Massai Mara sogar Wildhunde. Die Big Five sowieso. Wir waren jetzt das sechste Mal in Afrika und ich würde fast sagen, dass dies unsere schönste Reise war. Mag sein, dass wir noch nicht ganz in Österreich angekommen sind und unsere Gedanken noch immer in Afrika sind. Natürlich haben auch die vielen Tiere ihren Anteil an einer gelungenen Safari. Das sollten wir nicht vergessen. Falls Sie wieder ein tolles Angebot haben - Sie kennen ja jetzt unsere Wünsche - melden Sie sich bitte bei uns! Auch Madagaskar käme eventuell in Frage. Wir möchten halt nur keinen Badeurlaub.
Vielen Dank für ihre große Mühe!
Ganz liebe Grüße, Margit und Gottfried Mayr
(Privatreise Kenia und Tansania, Januar 2013)

  • Komfortable Kenia-Safari mit vier Nationalparks
  • alle Abfahrten ab zwei Personen garantiert, viele Termine deutschsprachig geleitet
  • flexibel kombinierbar mit Strandverlängerung, z.B. Sansibar
7 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
6 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
Rundreise im Kleinbus Rundreise im Kleinbus
einzelne Termine deutschsprachig begleitet einzelne Termine deutschsprachig begleitet

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Judith Nasse war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-19 oder
ed.acirfa-kcabtuo@htiduj

JN