Elephant Bedroom Camp

Elegantes Zeltcamp am Ufer des Easo Nyiro Flusses im Samburu Wildreservat

Das Elefant Bedroom Camp im östlichen Samburu Wildreservat ist ein klassisches Zeltcamp mit komfortablen Hauszelten, die auf Holzplattformen errichtet wurden. Die 12 Zelte sind mit schönen Badezimmern ausgestattet und haben als besonderes Highlight einen kleinen Pool auf der Terrasse. Von hier hat man auch einen schönen Blick auf den Uaso Nyiro Fluss, der ganzjährig als Lebensader Samburu durchzieht zahlreiche Tiere anlockt. Im Hauptgebäude warten eine gemütliche Bar und Lounge sowie ein Speisezelt auf die Gäste. Das Frühstück wird im Freien mit Blick auf den Fluss serviert. Elefanten schauen häufig im Camp vorbei, denn sie lieben die Nüsse der Doum-Palmen, die auf dem Campgelände wachsen. Das Samburu Wildreservat ist außerdem bekannt für seltene Tierarten wie Grevy-Zebras und Netzgiraffen. Zum Camp gehört eine erhöhte, überdachte Aussichtsplattform, auf der man auch ein privates Dinner genießen kann. In Samburu sind neben den klassischen Pirschfahrten im offenen Fahrzeug auch Pirschwanderungen erlaubt. Die stolzen Krieger der Samburu erklären den Gästen gern ihre Kultur und führen Tänze vor.

CAMP-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:am Ufer des Uaso Nyiro Flusses im Samburu Wildreservat
Anzahl der Zelte:12
Max. Anzahl von Gästen:24
Bar:ja
Swimming Pool:ja (ein kleiner Pool gehört zu jedem Zelt)
SAT-TV:nein
Internet-Anschluss:ja
Erreichbarkeit:Flug zum Samburu Airstrip (1 1/2 Stunden Flugzeit von Nairobi), rund 6 Stunden Fahrzeit von Nairobi
Aktivitäten:Pirschfahrten, Pirschwanderungen, Bushbreakfast und -dinner, Besuch eines Samburudorfes, Vorträge über Samburukultur, Tanzvorführungen
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:ab 5 Jahre

AUSSTATTUNG DER ZELTE

Klimaanlage:nein
Ventilator:nein
Minibar:nein
Safe:ja
Strom:ja
Fön:nein
Moskito-Netze:ja
Badewanne:nein
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:nein

Wetterinformationen

Klimadaten

Kenia liegt nahe am Äquator und hat im Wesentlichen zwei Klimazonen. In den Gebieten mit einer Höhenlage über 1800 Metern bestimmen Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die so genannte kleine Regenzeit ist im November und Dezember, der meiste Regen fällt dort im April und Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die Temperaturen hängen auch von der Höhenlage ab. Die beste Zeit für Safaris in Kenia ist die Trockenzeit, also die Monate Januar bis Mitte März und Juni bis Oktober.



Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Svenja Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-13 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ajnevs

So haben wir es erlebt
AUSGEZEICHNET.ORG