Karen Blixen Camp

Das kleine und feine Karen Blixen Camp liegt direkt am Mara-Fluss in einem wildreichen Konzessionsgebiet, das nördlich an die Massai Mara angrenzt. Zäune gibt es nicht, so dass das Wild sich frei bewegen kann. Der Reisende erlebt hier in der "Mara North Conservancy" ein riesiges Gebiet mit großem Tierbestand und deutlich weniger Unterkünften und Fahrzeugen als innerhalb der Massai Mara. Zudem besteht die Möglichkeit zu Nachtpirschfahrten, Pirschwanderungen und Offroad-Fahrten. Hier und dort sieht man Massai mit ihren Rinderherden - ein funktionierendes Nebeneinander.

Die 22 großen und komfortabel eingerichteten Wohnzelte des Karen Blixen Camps sind alle zum Fluss hin ausgerichtet, der kraftvoll direkt am Camp vorbeiströmt. Sie bieten eine luxuriöse Einrichtung mit großem bequemem Bett, gemütlichen und stilvollen Sitzmöbeln, einem auf Hochglanz polierten Holzfußboden und einem Bad mit Doppelwaschtisch, Toilette und Außendusche. Besonders schön ist die große Terrasse mit Sofa, auf dem man sich die freien Stunden zwischen den Pirschfahrten und Aktivitäten mit einem guten Buch oder einfach mit dem herrlichen Blick auf die Flusslandschaft vertreiben kann. Dafür bieten sich auch die kleinen Sitzgruppen auf dem Rasen zwischen dem schönen, hell gestalteten halboffenen Restaurant und dem Fluss an.

Neben Pirschfahrten im offenen Wagen bietet das Karen Blixen Camp auch Kulturabende mit den Massai sowie Dorbesichtigungen, Vogelbeobachtung und sehr empfehlenswerte Naturwanderungen mit einem ausgezeichneten "Naturalist Guide" an. Das Camp hat dänische Eigentümer und schwedisches Management, das sich dazu verschrieben hat, im Geiste der Namensgeberin Karen Blixen zu handeln und der Umwelt und den Menschen etwas zurückzugeben. So wird das Camp zu 100% mit Solarstrom versorgt und bereitet das Brauchwasser wieder auf. Sämtlicher Abfall wird nach Nairobi gebracht und dort entsorgt. Auf dem Gelände befindet sich eine Kochschule für Massai, in der junge Menschen eine qualifizierte anderthalbjährige Ausbildung zum Koch erhalten - und damit die Perspektive auf einen Job im Tourismus. Darüber hinaus finanziert das Karen Blixen Camp auch eine Apotheke im nächsten Massai-Dorf.

CAMP-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:im nördlichen Massai Mara Conservancy
Anzahl der Zelte:22
Max. Anzahl von Gästen:44
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:nein
Internet-Anschluss:ja (WLAN im Hauptbereich)
Erreichbarkeit:Flug zum Mara North Airstrip (ca. 45 Minuten von Nairobi), lange Anfahrt durch die Massai Mara
Aktivitäten:Tages- und Nachtpirschfahrten, Pirschwanderungen, Botanikwanderungen, Ballonsafaris, Vogelbeobachtungen, Besuch eines nahegelegenen Dorfes, Besuch der zum Camp gehörenden Kochschule, Mithilfe als Gastlehrer für Deutsch, Englisch und IT bei den Schulprojekten des Camps, Geführter Rundgang mit Erklärungen zu den Umweltprojekten des Camps, Massagen und Kosmetikbehandlungen
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:sind willkommen

AUSSTATTUNG DER ZELTE

Klimaanlage:nein
Ventilator:nein
Minibar:nein (persönlicher Service)
Safe:an der Rezeption
Strom:ja (Solar)
Fön:nein
Moskito-Netze:ja
Badewanne:nein
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:ja

Wetterinformationen

Klimadaten

Kenia liegt nahe am Äquator und hat im Wesentlichen zwei Klimazonen. In den Gebieten mit einer Höhenlage über 1800 Metern bestimmen Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die so genannte kleine Regenzeit ist im November und Dezember, der meiste Regen fällt dort im April und Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die Temperaturen hängen auch von der Höhenlage ab. Die beste Zeit für Safaris in Kenia ist die Trockenzeit, also die Monate Januar bis Mitte März und Juni bis Oktober.


Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Svenja Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-13 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ajnevs

So haben wir es erlebt