Governors Camp

Elegantes Camp mit langer Tradition an einem Crossing Point der Tierwanderung am Mara River

Das Governor’s Camp ist ein Klassiker unter den Safaricamps in der Massai Mara. Die 37 großzügigen Hauszelte liegen im Schatten des Uferwaldes entlang des Mara-Flusses und sind alle mit eigenem Bad, Dusche und Spültoilette ausgestattet. Auch die Bar und der Speiseraum sind unter großen Zeltdächern errichtet, wobei Sie von der Bar auf den Fluss blicken und beim Essen über die Savanne. Das Camp ist nicht umzäunt, so dass Tiere nah herankommen können. In Sichtweite der Zelte liegt ein "Crossing Point", den die Gnus in der Saison von Juli bis September gelegentlich zum Überqueren des Flusses nutzen.

Schon vor fast 100 Jahren hatte die Kolonialregierung die vorteilhafte Lage erkannt und den Platz exklusiv für den Gouverneur reserviert. Der heutige Name des Camps erinnert an diese Anfänge der Safarizeiten - das Governor's Camp ist das älteste Zeltcamp in der Massai Mara. Bis zu dreimal am Tag können Sie mit den offenen Land Rovern des Camps auf Pirschfahrt gehen. Ihre Fahrer sind Experten für die Tier- und Pflanzenwelt der Mara und kennen die Gegend wie ihre eigene Westentasche. Die britische BBC hat hier viele Tierdokumentationen gefilmt wie zum Beispiel die "Big Cat Diaries". Weiterhin sind geführte Wildnis-Wanderungen und der Besuch eines Massai-Dorfes möglich (optional).

Ein besonderes Erlebnis ist eine Ballonfahrt am frühen Morgen über die Savanne. Die Heißluftballons starten zehn Minuten entfernt auf dem Gelände des Little Governor's Camps am jenseitigen Flussufer.  Wir empfehlen vor allem in der Hochsaison eine Vorreservierung und übernehmen diese gern für Sie.

LODGE-AUSSTATTUNG ALLGEMEIN

Lage:im nördlichen Massai Mara National Reserve am Mara River
Anzahl der Zelte:37 (davon eine Suite am Ufer des Mara gelegen)
Max. Anzahl von Gästen:74
Bar:ja
Swimming Pool:ja
SAT-TV:ja
Internet-Anschluss:ja (WLAN)
Erreichbarkeit:langer Anfahrtsweg von Nairobi (ca 6 Stunden), Flug zum Musiara Airstrip (Flugzeit ca. 45 Minuten)
Aktivitäten:Pirschfahrten in der Massai Mara, Pirschwanderungen (gegen extra Gebühren), Besuch eines Massai Dorfes, Bushbreakfasts und -dinners, Vogelbeobachtungen, Ballonsafaris
Wäscheservice:ja
Kleine Gäste:sind willkommen

AUSSTATTUNG DER ZELTE

Klimaanlage:nein
Ventilator:nein
Minibar:nein (Butlerservice)
Safe:nein
Strom:Fön:
Fön:ja (zu bestimmten Zeiten)
Moskito-Netze:auf Anfrage
Badewanne:nein
Dusche/ WC:ja
Außendusche/ -badewanne:nein

Wetterinformationen

Klimadaten

Kenia liegt nahe am Äquator und hat im Wesentlichen zwei Klimazonen. In den Gebieten mit einer Höhenlage über 1800 Metern bestimmen Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die so genannte kleine Regenzeit ist im November und Dezember, der meiste Regen fällt dort im April und Mai. Die dazwischen liegenden Monate gelten als gute Reisezeit. Die Temperaturen hängen auch von der Höhenlage ab. Die beste Zeit für Safaris in Kenia ist die Trockenzeit, also die Monate Januar bis Mitte März und Juni bis Oktober.


Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Svenja Penzel war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-13 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ajnevs

So haben wir es erlebt
AUSGEZEICHNET.ORG