Botswana intensiv Lodge-Safari

10 Tage geführte Lodge-Safari ab Maun/bis Victoria Falls
ab € 2.453,- zzgl. Flug

Botswanas großartige Tierwelt steht im Mittelpunkt dieser Reise. Auf Pirschfahrten im offenen Allradwagen stoßen Sie in die tierreiche Wildnis vor und erkunden sehr abwechslungsreiche Landschaften: die trockenen Savannen des Makgadikgadi Nationalparks, den Khwai-Fluss und das Moremi Wildreservat, Savuti und den berühmten Norden des Chobe-Nationalparks mit seinen romantischen Flussufern. Im Okavango-Delta sind Sie im traditionellen Mokoro-Einbaum unterwegs und erleben eine wunderbare Wasserwelt. Beeindruckend ist auch der Blick auf die Gischt der Victoria-Fälle in Simbabwe, in die die Sonne Regenbogen zaubert. Sie übernachten in schön gelegenen Lodges und Gästehäusern.

668b0f638f25e527d2753f597bc6a78ea2a03158.jpg

Am frühen Nachmittag werden Sie wahlweise am Flughafen Maun oder an Ihrer Lodge abgeholt. Nach der Begrüßung und einem Briefing starten Sie direkt in Ihr Botswana-Abenteuer. Die heutige Fahrt führt zirka 180 Kilometer nach Osten an den Rand des Makgadikgadi Pan Nationalparks, in die Nähe des Dorfes Khumaga. Sie übernachten zweimal am Ufer des Boteti in den hellen, luftigen Chalets des Boteti River Camps. Sie können den Blick über den Fluss genießen oder am Pool entspannen. Zum Abendessen erleben Sie zum ersten Mal die botswanische Küche.
Enthaltene Mahlzeiten: Abendessen

53fc36d831a10158a48c55dd83bdc087735fdf66.jpg

Heute erkunden Sie die faszinierende Landschaft der Makgadikgadi-Salzpfannen. Am frühen Morgen startet Ihr Guide mit Ihnen zu einer umfangreichen Pirschfahrt. Im Nationalpark lebt eine erstaunliche Vielzahl an Tierarten, die an die karge Vegetation angepasst sind. Dazu gehören Springböcke, Steppenzebras, Gnus und Impalas, denen Raubkatzen, Wildhunde und Schakale folgen. Von einmaliger Schönheit ist die Weite und Stille dieser Region.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5f1331992f3fa5a9845927dd582335c26479bc0b.jpg

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Dorf Khumaga, wo Sie einen interessanten Einblick in das Leben der Menschen in diesem Teil Botswanas bekommen. Danach fahren Sie zurück nach Maun. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre Unterkunft außerhalb der Stadt, Mochaba Crossing. Hier können Sie den Nachmittag gemütlich am Pool verbringen oder Sie unternehmen optional noch einen Ausflug. Wie wäre es mit einem Rundflug im Kleinflugzeug über das Okavango-Delta? Für 45 Minuten zahlen Sie ca. 135 Euro pro Person bei min. drei Teilnehmern. So erleben Sie die Wasserwege des Deltas aus einer ganz neuen Perspektive und haben auch die Chance, Elefanten, Giraffen und andere Herdentiere von oben zu sehen. Alternativ können Sie das Elefantenwaisenhaus besuchen (50 USD pro Person) oder den modernen Teil der Stadt besichtigen. Zum Abendessen treffen Sie sich wieder in der Lodge.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

d322b67969dfa41529cfe0d9428779b1c587c17e.jpg

Von der kargen Landschaft der zurückliegenden Tage geht es nun weiter in den sattgrünen Teil Botswanas. Am Morgen fährt Sie Ihr Guide zur Bootsstation, wo Sie in Mokoros (Einbäume) umsteigen. Einheimische Poler steuern diese geschickt mit langen Stangen durch die Wasserwege. Je nach Wasserstand zeigt sich die Landschaft im Verlauf des Jahres immer wieder anders. Solange eine Handbreit Wasser unter den flachen Einbäumen vorhanden ist, gleiten die Boote auch durch Schwemmwiesen. Prächtige Seerosen säumen den Weg, Vögel und Riedfrösche lassen sich gut beobachten. Zwischendurch erklärt der einheimische Führer, wie die Inseln im Delta entstanden sind. Auf einer kleinen Wanderung lernen Sie einiges über Tierspuren, Bäume und Pflanzen. Bei Sonnenuntergang kehren Sie zurück zur Lodge in Maun. Nach dem Abendessen wartet ein romantisches Lagerfeuer unterm Sternenhimmel und in kühlen Nächten eine Wärmflasche im Bett.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3a4d70c60b407739560a6c041b3ab0500a40f56c.jpg

Von Maun aus geht es rund 140 Kilometer nordwärts nach Moremi. Die Fahrt wird etwas abenteuerlich, sobald nach 50 Kilometern die gute Straße endet und in eine Sandpiste übergeht. Der Wind weht ordentlich um die Nase. Das Moremi Wildreservat und das kommunale Khwai-Schutzgebiet sind nur durch den gleichnamigen Fluss Khwai getrennt. Die Wildschutzgebiete Botswanas sind nicht von Zäunen umgeben, was den Tieren uneingeschränkte Bewegung erlaubt. Permanentes Wasservorkommen, weite Grasebenen und Wälder mit hohen Bäumen prägen Landschaft. Schon auf der Fahrt können Ihnen Elefanten, Giraffen und Antilopen begegnen. Es gibt kaum einen besseren Ort in Botswana für spannende Tiersichtungen. Sie übernachten zweimal im Khwai Guesthouse, einer rustikalen Anlage mit fest gemauerten Chalets, die im Sommer kühlen und im Winter warm sind. Im Haupthaus werden die Mahlzeiten zubereitet. Getränke stehen in einer "Honesty-Bar" zur Selbstbedienung bereit.
Sie unternehmen intensive Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Die Morgenpirsch startet vor Sonnenaufgang, bei der Nachmittagspirsch kehren Sie nach Sonnenuntergang zurück. Mit hereinbrechender Dunkelheit lassen sich nachtaktive Tiere mit einem Scheinwerfer sehen. Die Pirschfahrten werden sowohl in Moremi als auch in Khwai durchgeführt.
Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3c3bf1133fc3654e451ae2c9ace02bbffa009edf.jpg

Weiter geht es zum Chobe Nationalpark mit seinen vielfältigen Landschaftsformen. Der ganze Tag ist eine Pirschfahrt, zuerst hinein in den südlichen Teil des riesigen Parks im Gebiet von Savuti. In dieser flachen weiten Savannenlandschaft, aus der einzelne felsige Hügel herausschauen, leben viele Löwen. Sicherlich sehen Sie auch ihre Erzfeinde, die Hyänen. Die wenigen Wasserstellen ziehen Elefanten und Antilopen an. Das Mittagessen gibt es umgeben von der großartigen Tierwelt. Auf sandigen Pisten geht es dann weiter nordwärts in das Chobe-Überschwemmungsgebiet. Sie beobachten die Tiere am und im Wasser, hören den Ruf des Schreiseeadlers und bestaunen die bunten Eisvögel und Bienenfresser. Große Elefantenherden kommen vor allem in der Trockenzeit von Mai bis Oktober ans Ufer des Chobe, um zu trinken. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Chobe Elephant Camp. Sie übernachten zweimal in komfortablen Bungalows mit schönem Blick auf die Überflutungsebenen des Chobe River.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

af2ffae4609b7742f44dd8e0476683e832395e53.jpg

Mit einem offenen Pirschfahrzeug der Lodge starten Sie am frühen Morgen zu einer Pirschfahrt im Chobe Nationalpark. Je nach Jahreszeit grasen hier große Herden von Büffeln, Pukus und Impalas, und mit etwas Glück entdecken Sie auch Löwen oder Leoparden. Auf einer ruhigen Bootsfahrt am Nachmittag fahren Sie zum zweiten Mal in den Park hinein und können von Deck aus die Tiere am Ufer beobachten. Krokodile dösen in der Sonne, Hippos schnauben und Elefanten stillen ihren Durst. Die Vogelwelt ist bezaubernd - bunte Eisvögel und Bienenfresser sitzen auf den Zweigen, die bis ins Wasser hängen, und immer wieder ertönt der markante Ruf des Schreiseeadlers. Besonders schön ist die Stimmung beim Sonnenuntergang, wenn der Fluss und der Himmel rot leuchten. Bei einbrechender Dunkelheit kehren Sie zur Lodge zurück. Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

b30e5522b9fc3368810e758cf205d3cf81192a0e.jpg

Auf Wiedersehen, Botswana! Bis zur Grenze nach Simbabwe ist es nicht weit, und die Einreiseformalitäten sind schnell erledigt. Sie fahren nach Victoria Falls und checken in der Pioneers Lodge ein. Hier verabschiedet sich Ihr Guide von Ihnen. Das Team der Lodge ist Ihnen bei der Buchung von Aktivitäten an den Victoria-Fällen behilflich. Sicher wollen Sie die berühmten Wasserfälle besuchen. Vielleicht möchten Sie auch noch einige Souvenirs auf dem Markt einkaufen, bevor morgen die Reise endet. Alle Aktivitäten und Ausflüge an den Victoria-Fällen sind optional und zahlbar vor Ort.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

d62c7ba33bc01751d3522770bf665634dd5ce6f6.jpg

Die Reise endet nach dem Frühstück. Gern können Sie noch einen weiteren Tag hierbleiben und zusätzliche Unternehmungen buchen. Dazu gehören Wildwasser-Rafting in der Schlucht des Sambesi, Kanufahrten auf dem Oberlauf des Flusses, Bungee-Jumping oder Rundflüge über die Victoria-Fälle.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß. Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20 bis 25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen ab Oktober bis zum Einsetzen der Regenzeit können bis auf 40 Grad steigen.


Klimadaten

Im Westen Simbabwes dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem Klima. Im Norden schaffen der Sambesi und der Kariba-See ein fruchtbares Paradies und ziehen viele Tiere an. Der Osten des Landes hügelig mit gemäßigtem Klima. Der meiste Regen fällt in den heißen Monaten von November bis April, oft in Form von Gewitterschauern. Von Mai bis Oktober regnet es kaum. Die Tage sind dann warm und trocken, die Nächte können von Mai bis August sehr kalt werden. September und Oktober markieren das Ende der Trockenzeit mit heißen Tagen, nicht mehr so kühlen Nächten und besonders guten Tierbeobachtungsmöglichkeiten.


Kurz-Charakteristik der Tour

Reisestil
Sie wohnen Sie bei dieser Reise in Camps und Lodges der einfachen Mittelklasse, zumeist in gemütlichen Chalets und Bungalows, immer mit eigenem Bad. Die im Reiseverlauf namentlich genannten Lodges sind Beispiele, die regelmäßig gebucht werden. Sollte zu einigen Terminen die genannte Unterkunft nicht verfügbar sein, wird eine mindestens gleichwertige gebucht. Darin besteht kein Reisemangel.

Ihr Guide stammt aus Botswana und spricht Englisch. An mit D gekennzeichneten Terminen spricht der Guide auch Deutsch oder es fährt zusätzlich ein deutschsprachiger Begleiter mit. Auch bei diesen Terminen können Teilnehmer aus anderen Ländern dabei sein.

Fahrzeuge
Sie sind unterwegs in einem Allrad-Safarifahrzeug mit offenen Seiten, das speziell für Pirschfahrten und Wildbeobachtung entwickelt worden ist. In den Morgenstunden kann es kühl auf dem offenen Fahrzeug sein. Eine warme Jacke, ein Tuch und ggf. eine Mütze und Handschuhe sind deshalb empfehlenswert. Die Fahrten zwischen Maun und Boteti können auch in einem geschlossenen Kleinbus mit Klimaanlage zurückgelegt werden.

Gepäck
Gepäckbeschränkung auf 18 kg pro Person in einer weichen Reisetasche, ausgenommen Tagesrucksack/Fotoausrüstung. Die Reisetasche darf ein Gestänge haben. Hartschalenkoffer sind unpraktisch und sperrig und sollten deshalb nicht mitgenommen werden.






D: mit deutschsprachiger Reisebegleitung
U: mit umgekehrtem Reiseverlauf

EZ-Zuschlag: € 650,- (halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis).

Enthaltene Leistungen: Abholung bei Ankunft in Maun am Anreisetag, Transport von Maun nach Victoria Falls im offenen Allrad-Safariwagen (Maun-Boteti und zurück kann auch im klimatisierten Minibus gefahren werden), alle Ausflüge, Bootsfahrten und Unternehmungen wie beschrieben, alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren in Botswana, Unterkünfte lt. Reiseverlauf (falls einzelne Lodges nicht verfügbar sind, wird eine mindestens gleichwertige Unterkunft gebucht), Mahlzeiten lt. Programm, Trinkwasser im Safari-Fahrzeug, professioneller englischsprachiger Safari-Guide, bei Reisen mit D deutschsprachige Übersetzung durch den Guide oder durch eine Begleitperson, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind Visum Simbabwe (derzeit 30 US-Dollar), Getränke in den Unterkünften, Eintrittsgeld Victoria-Fälle und Ausflüge im Ort Victoria Falls, Flughafentransfer Victoria Falls, im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Flughafentransfer Victoria Falls: € 16,- pro Person

Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung von 20% des Reisepreises, Restzahlung bis 28 Tage vor Reisebeginn (vgl. Nr. 2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen).
Für diese Reise gelten folgende Stornosätze:
bis 60 Tage vor Reisebeginn 10%,
59 bis 46 Tage 25%,
45 bis 30 Tage 40%,
29 bis 21 Tage 70%,
weniger als 21 Tage vor Reisebeginn oder Nichtantritt der Reise: 95% des Reisepreises.

Hinweise:
Die im Programm genannten Unterkünfte sind Beispiele, die regelmäßig genutzt werden. Falls einzelne Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht.

Gruppengröße: min: 2, max: 12 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

  • Botswanas Norden auf einer geführten Reise mit Komfort
  • Natur und Einsamkeit, auch ein Schuss Abenteuer
  • sehr gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten vom offenen Allradwagen
12 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
9 Übernachtungen in guten Lodges: Übernachtungen in guten Lodges:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
einzelne Termine deutschsprachig begleitet einzelne Termine deutschsprachig begleitet

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unser Mitarbeiter René Schmidt war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-14 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ener

RS
AUSGEZEICHNET.ORG