Botswana-Abenteuer mit Stil

7 Tage komfortable Zelt-Safari ab/bis Maun
ab € 2.990,- zzgl. Flug

Bei diesem Kernprogramm mit Kombinationsmöglichkeiten erleben Sie Botswanas beste Safari-Region: die wildreichen Gebiete Moremi und Khwai. Sie übernachten in großen, komfortablen Hauszelten mit eigenem Bad, schlafen in bequemen Betten und werden von einer Campmannschaft liebevoll umsorgt. Zusätzlich können Sie Vor- und Anschlussprogramme z.B. in Victoria Falls, Chobe oder dem Okavango-Delta dazu buchen und so Ihren individuellen Reisetraum verwirklichen.

ae7b42e66196e787b7820e81f9a3bb04abfb9c5d.jpg

Ihr Safariabenteuer startet in Maun. In knapp einer Stunde fliegen Sie in einer kleinen Propellermaschine nach Xakanaxa im Moremi-Wildreservat. Dort beginnt Ihre Zeltsafari. Ihr Safariguide erwartet Sie am Airstrip und bringt Sie zum bereits aufgebauten mobilen Camp.

Sollten Sie ein Vorprogramm gebucht haben, erfolgt die Anreise gegebenfalls von einem anderen Flughafen/Airstrip nach Moremi.

5a23832e0392a5c2bace9ab801c1a304ccd1d250.jpg

Das mobile Camp wird im Herzen der Wildnis errichtet und ist der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Pirschfahrten. Sie übernachten insgesamt sechsmal in den großzügigen 2-Personen-Zelten (drei mal drei Meter Grundfläche, Stehhöhe). Die Zelte haben große Fenster mit Moskitonetzen, private Badezimmerzelte und eine kleine Veranda. Jedes Zelt verfügt über zwei Betten mit bequemen Matratzen, Decken und Kissen (Bettwäsche und Handtücher stehen zur Verfügung). Das Badezimmer besteht aus einer Buschdusche mit heißem Wasser, einer Buschtoilette und einem kleinen Waschbecken. Genau das Richtige für abenteuerlustige Reisegäste, die auf gewisse Annehmlichkeiten im Busch nicht verzichten möchten.

Die Mahlzeiten werden am offenen Feuer zubereitet und an elegant gedeckten Tischen mit bequemen Stühlen serviert. Erfrischungsgetränke, Bier und Wein sind inklusive. Betreut werden Sie von einem professionellen Guide, einem Camp Manager und einem Koch. Die Pirschfahrten werden in einem offenen, geräumigen Allradwagen mit drei Einzelsitzen pro Reihe unternommen. Mithilfe beim Camp-Leben ist nicht erforderlich. MA

b0eb51521834e5e45e6fe5a189a40791b87174af.jpg

Das Moremi Wildreservat liegt an der östlichen Grenze des Okavango-Deltas und gehört zu den wildreichsten Regionen Botswanas. Hier in der Xakanaxa-Region leben nicht nur große Büffelherden, Antilopen und Elefanten, sondern auch mindestens vier Löwenrudel. Afrikanische Wildhunde haben hier ihr Zuhause gefunden, eine der vom Aussterben bedrohten Tierarten des afrikanischen Kontinents. Die nächsten Tage verbringen Sie mit ausgedehnten Pirschfahrten. Die Landschaft wechselt zwischen offenen Flutwiesen und Mopanewäldern. Hinter jedem Busch wartet ein neues Fotomotiv. Je FMA

191d3d49ff6412cab445019a6a5fa34ac6df10a7.jpg

Auf zu neuen Ufern: Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen nun das Moremi Wildreservat und fahren in Richtung Khwai-Region auf Pirschfahrt. Der Weg ist das Ziel. Während Sie die Landschaft und Tierwelt bewundern und zwischendurch ein zünftiges Buschpicknick genießen, wird das Zeltcamp in Xakanaxa abgebaut und in Khwai wieder errichtet. Sie erreichen den neuen Standort am Nachmittag.

Die Khwai-Konzession grenzt an das Moremi-Wildreservat an. Das Land gehört der Bevölkerung der Region und wird von den Menschen selbst verwaltet. So fließt auch ein großer Teil Ihrer Übernachtungskosten an die hiesige Bevölkerung zurück und hilft, das Leben zu verbessern. FMA

3b15e4323e81165a6187cd91d61777c4cb20b840.jpg

Sie unternehmen ausgedehnte Tages- und Nachtpirschfahrten in der tierreichen und landschaftlich wunderschönen Gegend von Khwai. Auch Wanderungen und Mokoro-Ausflüge sind möglich, jeweils abhängig von den Wetter- und Wasserstandsbedingungen. Der Khwai-Fluss, der die Lebensader der Region bildet, zieht viele Tiere an und bildet die Grenze zwischen dem berühmten Moremi-Wildreservat. Wie fast überall in Botswana sind die Wildschutzgebiete nicht durch Zäune abgetrennt. Das erlaubt den Tieren uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und den Besuchern großartige Wildbeobachtungsmöglichkeiten. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparden und afrikanische Wildhunde leben hier. Außerdem können Sie zahlreiche Vogelarten beobachten. Dieser Landstrich bietet eine Vielfalt der Lebensräumen: permanentes Wasservorkommen, saisonale Überschwemmungsgebiete, weite Grasebenen, Uferböschungen und Wälder.

5c18db2711fa05d87e7a8d83b5891a55c9d21550.jpg

Es heißt Abschied nehmen vom Safarileben im Zeltcamp. Nach einer Pirsch oder Wanderung am Morgen fliegen Sie zurück nach Maun, wo die Safari endet. Von hier treten Sie die Heimreise an oder starten in ein weiteres Abenteuer. Gern planen wir ein Anschlussprogramm, z.B. in der Kalahari oder im Okavango-Delta, für Sie. F 

135a685e4720541c82f45e0ee2403a550a8b7534.jpg

Verlängern Sie Ihre Reise um ein paar Tage und besuchen Sie den Chobe Nationalpark und die berühmten Victoria-Fälle. Von Khwai aus fliegen Sie mit einer kleinen Propellermaschine nach Kasane. Die nächsten beiden Nächte sind Sie in der Ngoma Lodge untergebracht. Die kleine und feine Lodge liegt nahe am Chobe-Nationalpark direkt am Chobe-Fluss und wurde im Juli 2011 neu eröffnet. Acht luxuriöse Suiten mit großer Terrasse bieten einen Panoramablick auf das Treiben am Fluss und die Weite der Caprivi-Flutgebiete. Jede der Suiten unter Reetdach ist großzügig gestaltet und mit Klimaanlage und Ventilator, einer Minibar sowie einem geräumigen Badezimmer mit Badewanne sowie Innen- und Außendusche ausgestattet. Auf Ihrer privaten Terrasse gibt es einen eigenen kleinen Pool zur Erfrischung. Die bequemen Sonnenliegen auf Ihrer Terrasse laden zum Verweilen und Genießen ein. Im Haupthaus, das um einen mächtigen Baobab-Baum herum gebaut wurde, erwarten Sie ein Restaurant, eine Bar und eine Gästelounge sowie ein weiterer Swimmingpool.

df62417ea851243db792c959757d898d49f1d83e.jpg

Neben Tagespirschfahrten und Bootsfahrten im Chobe-Nationalpark werden auch Nachtpirschfahrten und Wanderungen im Chobe-Waldreservat angeboten. Sie können so bis zu vier Pirsch-Aktivitäten pro Tag erleben. Der Chobe-Nationalpark und die angrenzenden Gebiete sind Heimat vieler Großwildarten wie Elefanten, Kaffernbüffel, Löwen, Leoparden, Leierantilopen, Streifengnus, Elenantilopen, Kudus und Impalas, aber auch zahlreicher Vogelarten. Je FMA

40c37d67aa5c921313b69e71d44728485d0ce646.jpg

Zum Abschluss Ihrer Reise locken die berühmten und gewaltigen Victoria-Fälle. Mit einem Fahrzeug geht es über die Grenze nach Simbabwe. Ihr Domizil für die nächsten beiden Tage, das Victoria Falls Hotel, ist das traditionsreichste Haus am Ort. Seit über 100 Jahren logieren hier Staatsmänner, Adelige und andere berühmte Reisende. Genießen Sie die einmalige Verbindung von historischem Ambiente und modernem Komfort! Von der Terrasse aus können Sie die Gischtwolken über den gewaltigen Wasserfällen aufsteigen sehen. Sie haben Zeit für die vielfältigen Aktivitäten, die rund um die Victoria-Fälle angeboten werden. Die Auswahl reicht von ruhigen Bootsfahrten auf dem Oberlauf des Sambesi über Rundflüge bis hin zu Bungee-Springen und Wildwasserfahrten über die Stromschnellen unterhalb der Fälle. (Aktivitäten auf eigene Kosten.) Je F

a56a7ff388f1b281c4226aae9aa8796c9b157122.jpg

Am letzten Reisetag bringt Sie ein Transferfahrzeug zum Flughafen Victoria Falls, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Beste Reisezeit

Klimadaten

In Botswana dominiert die Kalahari-Steppe mit trockenem, wüstenhaftem Klima. Das Okavango-Delta, die Feuchtgebiete von Moremi und die großen Flüsse Chobe und Sambesi bilden eine Ausnahme. Die stärksten Regenfälle, begleitet von Gewittern, sind zwischen November und März zu erwarten. Dann ist es heiß bis sehr heiß. Von Mai bis Oktober regnet es so gut wie nicht. Tagsüber ist es auch im Südwinter (Juni bis August) sonnig und etwa 20 bis 25 Grad warm, nachts können die Temperaturen in dieser Zeit allerdings bis unter null Grad sinken. Von Mai bis Oktober trocknen der Boden und die Vegetation immer weiter aus, was für immer bessere Tierbeobachtungen sorgt. Zwischen Juli und Oktober wird es kontinuierlich wärmer, die Tagestemperaturen ab Oktober bis zum Einsetzen der Regenzeit können bis auf 40 Grad steigen.


Kurz-Charakteristik der Tour

Reisestil
Sie erleben eine Kombination aus Lodge-Safari (erste, zweite und letzte Station der Tour) und Komfort-Zeltsafari. Auch auf der Zeltsafari ist keinerlei Mithilfe erforderlich. Ein Serviceteam baut die Zelte für die Gäste auf, wieder ab und transportiert sie zur nächsten Station. Zum Serviceteam gehört auch ein Koch, der die Mahlzeiten zubereitet.
Sollten Sie ein Vor- oder Anschlussprogramm gebucht haben, werden Sie von den Managern und Guides der Lodges betreut und unternehmen Aktivitäten und Ausflüge gemeinsam mit anderen Gästen.

Zelte während der komfortablen Zeltsafari
Geschlafen wird in robusten 2-Personen-Zelten mit einer Grundfläche von drei mal drei Metern. Die Zelte haben große Fenster mit Moskitonetzen, private Badezimmerzelte und eine kleine Veranda. Jedes Zelt verfügt über zwei Betten mit bequemen Matratzen, Decken und Kissen (Bettwäsche und Handtücher stehen zur Verfügung). Das „Badezimmer“ besteht aus einer Buschdusche mit heißem Wasser, einer Buschtoilette und einem kleinen Waschbecken.

Fahrzeug während der komfortablen Zeltsafari
Die Pirschfahrten werden in einem offenen, geräumigen Allradwagen unternommen. Von den drei Einzelsitzen pro Reihe werden nur zwei besetzt, so dass jeder Passagier außen sitzen kann (Fensterplatzgarantie).

Gepäck
Gepäckbeschränkung auf 20 kg pro Person inkl. Tagesrucksack/Fotoausrüstung. Bitte nutzen Sie für Ihr Hauptgepäck eine weiche Reisetasche, keinen Koffer.






EZ-Zuschlag:  auf Anfrage

Enthaltene Leistungen: Alle Transfers ab/bis Flughafen Maun im Fahrzeug, Boot und Kleinflugzeug gemäß Ausschreibung, Übernachtungen und Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen), Getränke (außer Champagner, besondere Weine und Premium-Spirituosen), Aktivitäten wie im Angebot beschrieben, Nationalparkgebühren, englischsprachiger Safari-Guide, Camp-Manager und Koch, Spende für Hilfsprojekt www.travelforimpact.com, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind internationale Linienflüge, Flughafensteuern, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Preise Verlängerungsprogramm Chobe und Victoria-Fälle

Reisezeitraum Preis pro Person
im Doppelzimmer

EZ-
Zuschlag

 
01.01.-31.03.2020 1690,- € 430,- €
01.04.-30.06.2020 1970,- € 590,- €
01.07.-31.10.2020 2390,- € 890,- €
01.11.- 30.11.2020 1990,- € 580,- €









 

 

 

Enthaltene Leistungen Verlängerungsprogramm: Alle Transfers ab Khwai/bis Flughafen Victoria Falls im Fahrzeug und Kleinflugzeug gemäß Ausschreibung, Übernachtungen und Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (FMA = Frühstück, Mittagessen, Abendessen), Getränke in der Ngoma Lodge (außer Champagner, besondere Weine und Premium-Spirituosen), Aktivitäten im Chobe NP wie im Angebot beschrieben, Nationalparkgebühren, Spende für Hilfsprojekt www.travelforimpact.com, Reiseführer Botswana (Ilona Hupe Verlag).

Nicht enthalten sind internationale Linienflüge, Flughafensteuern, nicht erwähnte Mahlzeiten, alle Aktivitäten an den Victoria-Fällen, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Zahlungs- und Stornobedingungen: Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Abreise fällig.
Es gelten folgende Stornosätze:
bis 90 Tage vor Reisebeginn: 20%,
89 bis 45 Tage vor Reisebeginn: 50%,
weniger als 45 Tage vor Reisebeginn oder Nichtantritt der Reise: 95%.

An- und Abreise: Tägliche Flüge von Johannesburg nach Maun und retour. Fragen Sie uns nach einem passenden Flugangebot.

Vor- oder Anschlussprogramme: Vor- oder Anschlussprogramme: Das Kernstück dieser Reise, die Zeltsafari in Moremi, ist ein zeitlich wie inhaltlich festgelegter Baustein. Als Vor- oder Anschlussprogramm können Sie jedoch flexibel zusätzliche Unterkünfte und Safaritage buchen.

Wichtige Hinweise:
1) Alle Reisegäste auf dieser Safari müssen eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ins Heimatland („emergency evacuation“) abgeschlossen haben. Ein Nachweis darüber kann vor Ort verlangt werden. Wir raten außerdem dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

2) Für die Flüge in kleinen Chartermaschinen besteht eine Gepäckbegrenzung auf 20 kg pro Person in weichen Taschen inkl. Handgepäck und Fotoausrüstung. Wegen der kleinen Ladeluken in manchen Kleinflugzeugtypen sollen die einzelnen Gepäckstücke nicht größer sein als 25 x 30 x 62 cm. Wenn Sie über 100 kg wiegen, kontaktieren Sie uns bitte.

3) Auf der Safari sind Erfrischungsgetränke, Bier, Wein und lokale Drinks wie Gin&Tonic inklusive. Es kann nur eine begrenzte Auswahl weiterer Getränke mitgeführt werden. Sollten Sie einen speziellen Wein oder eine besondere Spirituosen-Marke wünschen, teilen Sie uns dies bitte vorab mit. Wir prüfen, ob dieser Wunsch erfüllt werden kann und nennen Ihnen ggf. die zusätzlichen Kosten.

Gruppengröße: min: 2, max: 7 Teilnehmer

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann Outback Africa die Reise bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn absagen. Sie erhalten dann den bezahlten Reisepreis komplett und unverzüglich zurück. In der Regel werden wir uns schon 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn abzusehen ist, dass sich nicht ausreichend Teilnehmer für einen Termin anmelden. Wir schlagen Ihnen dann eine Alternative vor.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

"Leider liegt unsere Botswana-Reise vom 9.-21.9. schon wieder zwei Wochen hinter uns. Ich wollte Ihnen aber zumindest kurz mal eine Rückmeldung geben.
Meine Freunde und ich sind uns eigentlich einer Meinung, dass dies das Beste war, was wir je gemacht haben (und wir sind alle schon viel gereist). Die Tour war einmalig schön, dies sowohl von der Zusammenstellung (sehr gute Mischung aus schönem Hotel, bezaubernder Lodge, einfaches Camp-Leben und dann nochmal der geniale Abschluss im Gunns Camp), vom Land selbst (Tiere und Landschaften fantastisch) als auch speziell die Bush-Tour mit Gareth Flemix (Letaka). Gareth war ein hervorragender Führer, er weiß sehr viel und hat alles bestens, mit Augenmaß und der nötigen Vorsicht organisiert und durchgeführt.
Die Organisation hat perfekt funktioniert, es gab keine einzige Panne.
Also alles in allem eine Reise, die ich im positiven Sinn nie vergessen werde. Meine Afrika-Sehnsucht ist seitdem wieder sehr groß und ich tue mich schwer, hier wieder ins normale Leben zurückzukehren!
Unseren offiziellen Feedback-Bogen werden wir demnächst nachreichen, aber an dieser Stelle schon mal ein großes Lob an Outback Africa!"
Elisabeth Spann, MünchenSeptember 2011

  • Botswanas Wildnis stilvoll erleben
  • Zeltsafari, stets mit Komfort
  • alle Abfahrten ab 2 Personen garantiert
7 max. Gruppengröße: max. Gruppengröße:
6 Komfort-Camping-Übernachtungen: Komfort-Camping-Übernachtungen:
Fahrten im  Allradwagen Fahrten im Allradwagen
Flugsafari Flugsafari
englischsprachig englischsprachig

Ansprechpartner

Fragen zum Ablauf, Wetterkonditionen, Reisebestimmungen oder empfohlener Ausrüstung?

Unsere Mitarbeiterin Ulrike Pârvu war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

037437 5388-12 oder
ed.acirfa-kcabtuo@ekirlu

So haben wir es erlebt
UP
AUSGEZEICHNET.ORG