Afrika gibt uns viel. Wir geben etwas zurück!

Wir lieben das authentische Afrika und wollen dazu beitragen, dass es so bleibt. Deshalb unterstützen wir aktiv Hilfsprojekte vor Ort, die sich für Natur, Tiere und Menschen in Afrika einsetzen und ermuntern auch unsere Kunden zu helfen.

Ein Zuhause für Elefantenwaisen: Das Sheldrick Elefantenwaisenhaus in Nairobi, Kenia

Im Elefantenwaisenhaus von Nairobi  © Foto: Marco Penzel | Outback Africa

Worum geht’s? Im Sheldrick Elefantenwaisenhaus finden verwaiste Elefantenkinder ein neues Zuhause, bis sie wieder ausgewildert werden können.

Das tun wir:  Wir unterstützen die wichtige Arbeit des Elefantenwaisenhauses mit eigenen Spenden und Tierpatenschaften. Für jede bei OUTBACK AFRICA gebuchte Kenia-Reise schließen wir eine Patenschaft für einen kleinen Elefanten im Sheldrick Wildlife Trust ab. Unsere Gäste können ihr Elefantenpatenkind im Waisenhaus in Nairobi besuchen – und beim Patenbesuch am Nachmittag sogar ins Bett bringen. 

Zum Weiterlesen…
 

Ein Paradies für Schimpansen Jane Goodall Schimpansenzentrum in Nelspruit, Südafrika

Schimpanse auf Ngamba Island.

Worum geht’s? In der Schimpansen-Auffangstation „Chimp Eden“ bei Nelspruit, nicht weit vom Krüger-Nationalpark, werden verwaiste, misshandelte und verletzte Schimpansen versorgt und resozialisiert.

Das tun wir: Wir unterstützen die Arbeit des Jane Goodall Institutes mit eigenen Spenden und Tierpatenschaften. Für jede bei OUTBACK AFRICA gebuchte Individualreise nach Südafrika übernehmen wir eine einjährige "Bronze"-Patenschaft für einen Schimpansen. Unsere Gäste können ihr Patenkind im Schimpansenzentrum in Nelspruit besuchen und erhalten ein Patenzertifikat. Gern arrangieren wir auch einen Besuch im "Chimp Eden" während Ihrer Rundreise. Natürlich haben wir auch einen Schimpansen für unser Büro adoptiert. Er heißt sehr passend Marco, genau wie unser Geschäftsführer.

Zum Weiterlesen…

Kein Platz für Wilderer Wasserversorgung und Anti-Wilderer-Einheit in Hwange, Simbabwe

Elefanten am Wasserloch in Hwange  © Foto: Dr Wolfgang Hennig / Rettung bedrohter Wildtiere e.V.

Worum geht’s? Sicherung der Wasserversorgung für Elefanten und Bekämpfung der Wilderei im Hwange-Nationalpark in Simbabwe durch eine Anti-Wilderer-Einheit.

Das tun wir: Wir spenden an den Verein „Rettung bedrohter Wildtiere e.V,“, der von unseren Kunden Dr Gisela und Dr Wolfgang Hennig gegründet wurde. Die Finanzhilfe geht direkt an die Projekte in Simbabwe. Die wichtige Arbeit der Anti-Wilderer-Einheit unterstützen wir fortlaufend finanziell.

Zum Weiterlesen…

Mit Reisen mit Wirkung - Travel for Impact

Travel for Impact, Bus  © Foto: Kalahari Images

Worum geht’s? Travel for Impact (Reisen mit Wirkung) ist eine private Initiative verschiedener Reiseveranstalter und Safarifirmen in Botswana. Für jeden Reisenden, der durch die örtlichen Firmen betreut wird, fließt ein kleiner Betrag in eine Spendenkasse für soziale Projekte.

Das tun wir: Outback Africa arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Safari Destinations und Bushways zusammen, zwei der Safarifirmen, die Travel for Impact unterstützen. Für jeden Kunde, der bei uns eine Botswana-Reise bucht und vor Ort mit einer der beiden Firmen reist, wird eine Spende an Travel for Impact gegeben.

Zum Weiterlesen…

Gepäck für den guten Zweck - Pack for a Purpose

Pack for a Purpose Logo mit Koffer  © Foto: Pack for a Purpose

Worum geht’s? Nutzung des überflüssigen Freigepäcks zum Transport von Hilfsgütern und Spenden, die vor Ort einfach bei Lodges oder Safarifirmen abgegeben werden können und an soziale Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäuser, Kinderheime oder Tierheime vor Ort weitergeleitet werden. Für die Reisenden soll dabei der Aufwand so gering wie möglich sein. Pack for a Purpose hat weltweite Einträge, davon sehr viele in Afrika von Lodges und Safarifirmen, mit denen wir zusammenarbeiten.  

Das tun wir: Viele unserer Kunden haben „überflüssiges“ Freigepäck, da sie für die Safaris nur begrenztes Gepäck mitbringen sollen. Wir weisen in unseren Reiseunterlagen auf die Möglichkeit hin, sich auf der Website von Pack for a Purpose gezielt über Projekte und Bedarfe zu informieren. Gern geben wir auch telefonisch Tipps und informieren unsere Partner vor Ort, wenn Gäste Spenden mitbringen.

Zum Weiterlesen…

Stricken für Afrika - Knit-a-Square

Knit-a-Square Spendenübergabe in einem Kinderheim  © Foto: Knit-a-Square

Worum geht’s? Knit-a-Square hilft armen Kindern in Waisenhäusern und Townships in Südafrika und Simbabwe mit warmen Decken, Kleidung und Spielzeug. Dazu werden gestrickte oder gehäkelte Flicken („Squares“) gesammelt und in Soweto zu Decken genäht. Zusammen mit Mützen, Handschuhen und Kuscheltieren werden diese dann an bedürftige Kinder verteilt.     

Das tun wir:  Wir informieren unsere Kunden über das Projekt, fungieren als Sammelstelle, stricken selbst und transportieren Hilfsgüter zu Knit-a-Square nach Johannesburg.

Zum Weiterlesen…

 

Worum geht’s? Im Sheldrick Elefantenwaisenhaus finden verwaiste Elefantenkinder ein neues Zuhause, bis sie wieder ausgewildert werden können.Das tun wir: Wir unterstützen die wichtige Arbeit des Elefantenwaisenhauses mit eigenen Spenden und Tierpatenschaften. Für jede bei OUTBACK AFRICA gebuchte Kenia-Reise schließen wir eine Patenschaft für einen kleinen Elefanten im Sheldrick Wildlife Trust ab. Unsere Gäste können ihr Elefantenpatenkind im Waisenhaus in Nairobi besuchen – und beim Patenbesuch am Nachmittag sogar ins Bett bringen.