Aus unserem Afrika-Blog

Als Übersetzer auf Safari in Botswana arbeiten

Maun, im April 2018 Arbeiten, wo andere Abenteuerurlaub machen. Tagelang in der einsamen Wildnis Botswanas unterwegs sein, unter dem Sternenhimmel zelten, am Lagerfeuer Geschichten austauschen, auf Pirschfahrten Großwild aufspüren. Bei unserem Safari-Partner Bush Ways in Maun gibt es die Möglichkeit, als Übersetzer mitzufahren und zwischen Guide und Gästen zu vermitteln.
weiterlesen


Warum ist Botswana so teuer? Ein persönliches Fazit

Chobe, 29.11.2016 Ein letzter Morgen bleibt mir noch auf dieser kurzen, aber vollgepackten Tour. Zum Durchatmen, Gedanken sammeln und das Erlebte Revue passieren lassen. Die Sonne scheint auf meine kleine Terrasse im Chobe Elephant Camp , der Blick fällt auf die weiten Schwemmwiesen an den Ufern des Chobe-Flusses und die Tiere, die dort friedlich grasen.
weiterlesen


Auf der Höhe – das Chobe Elephant Camp

Ngoma/Chobe, 28.11.2016 Bin ich froh, dass ich ein Kopftuch trage. Im offenen Fahrzeug bei Tempo 80 auf der breiten Asphaltstraße durch den Chobe Nationalpark zu brettern ist anstrengend für Haare, Haut und Ohren. Eine Stunde dauert die Fahrt mitten durch das Wildreservat, um zum westlichen Eingangstor von Chobe zu kommen.
weiterlesen


Neues bei Facebook