Neuigkeiten und Berichte von Outback Africa Erlebnisreisen

Im Süden Malawis gedeiht Tee. Mitten in den Teefeldern bei Thyolo erinnert das Huntingdon House an das einst in aller Welt Pracht entfaltende British Empire (wie auch das Ryalls Hotel in Blantyre). Fünf Zimmer bieten hier herrschaftlichen Komfort,  das gilt auch für den Nursery Room. Man fühlt sich wie in einem Museum. Genüsslich lässt sich im Garten ein Tee aus dem großem Sortiment genießen (auch als Eistee). Heute werden 27 Teesorten in der nahen Teefabrik hergestellt. Ein Besuch lohnt, ebenso wie einer des auf 1200 Metern Höhe gelegenen Picknickplatzes mit Blick auf das Shire-Tal.
Tee aus Indien und Baustil der viktorianischen Zeit. Wo Afrika am nächsten ist, prägt auch dies beides heute die Landschaft mit.

Ich war auf der Suche, hab Afrika gefunden und Malawi für mich wiederentdeckt.

28.11.2014

Nachdem der Große Afrikanische Graben um Liwonde nicht zu sehen ist, bricht er weiter südlich im Shire Valley wieder auf.
Majete im Südwesten des Landes ist der jüngste Nationalpark Malawis und der, welcher die “Big Five” beheimatet. Elefanten und Büffel ungezählt, neun Nashörner, drei Löwen und sechs Leoparden. Von letzteren wird monatlich einmal einer von Safari-Gästen gesichtet. Liegt wohl auch daran, dass es nur wenige gibt, die den Leoparden suchen.

Mkulumadzi Lodge

Die Mkulumadzi Lodge ist nur zu Fuß über eine Hängebrücke zu erreichen. Geschmackvoll eingerichtete Chalets erwarten den Gast, mit eigener Terrasse zum Shire, der über ein steiniges Bett fließt. Auch der zentrale Bereich mit Restaurant blickt auf den Fluss. Zur Pirschfahrt und zur Fußpirsch muss stets wieder die Hängebrücke über den Mkulumadzi-Fluss überquert werden. Die Brücke wird so zum Wappen der Lodge.

27.11.2014
Liwonde Nationalpark – ja, hier ist wieder Afrika. Jede Menge Tiere am Shire-Fluss, Nilpferde (die hiesigen Wappentiere), Elefanten, Warzenschweine und Krokodile gleich neben dem Restaurant. Gemeinsam mit dem Sattelstorch steht ein seltener Schwarzhalsreiher an Ufer. Später auf der Bootsfahrt (fantastisch hier auf dem Shire) zwei hier heimische Nachtflughühner. Mitten in afrikanischer Fauna und Akustik die Mvuu Lodge. Die Chalets haben einen weiten Blick in die Savannenlandschaft inklusive Nilpferdpfaden, auch von der Außendusche aus!

Bootstour auf dem Shire

Ganz in der Nähe der Mvuu Lodge und doch weit weg von deren Luxus auf der anderen Flussseite liegt die Ligwanga – Njobvu Lodge. Hier hat man die Möglichkeit, am afrikanischen Dorfleben teilzuhaben – nachts nur in kleinem Raum mit Matratze und Moskitonetz. Ein Projekt, das Kulturen näher bringt und Verständnis erzeugt, mit Vorteilen für die Dorfgemeinschaft und den Tierschutz.

Mvuu Lodge

Majete Wildreservat und Mkulumadzi Lodge

Seite 1 von 29212345...102030...Letzte »

Katogorien

Archiv