Newsletter bestellen
Logo

Afrika-Safaris zwischen Kapstadt und Kilimanjaro · aktive Rundreisen fernab vom Massentourismus.

1. Beschreibung 2. Reisedaten & Preise 3. Verfügbarkeit anfragen / Reiseplätze vormerken

Regenbogen am Kap

20 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland - ab € 3.799,-

Auf dieser umfassenden Reise erleben Sie die vielfältige Tierwelt und die unvergleichlichen Landschaften Südafrikas von den berühmten Wildparks im Norden des Landes über die Garden Route bis zum Kap der Guten Hoffnung. Darüber hinaus lernen Sie die Traditionen einheimischer Kulturen, das einzigartige Flair Kapstadts und die historischen Weinorte kennen. So oft wie möglich erkunden Sie die Naturschönheiten auf einfachen Wanderungen. Eine vielfältige, komfortable Reise in einer deutsch geführten Gruppe mit charmanten Hotels und gastfreundlichen Lodges.

 

1. Tag: Abflug am Abend von Frankfurt nach Johannesburg.

2. Tag: Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Morgen am Flughafen. Sie fahren durch die reizvolle Landschaft der Provinz Mpumalanga in Richtung Krüger-Park. Tagesziel ist die auf dem Long Tom Pass gelegene Misty Mountain Lodge. Von der Lodge haben Sie eine wunderbare Aussicht auf die Berge. Ein Swimmingpool lädt zur Erfrischung ein. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Flussufers in der Umgebung der Lodge. Beim Sonnenuntergang lassen Sie Ihren ersten Tag in Afrika ausklingen. A

3. Tag: Sie halten in der Nähe der Mac Mac Falls und spazieren zu den 56 Meter hohen Zwillings-Wasserfällen. Vom Aussichtspunkt God’s Window aus wandern Sie bis zum Regenwald. Anschließend reisen Sie entlang der berühmten Panorama Route zu den Bourke’s Luck Potholes, bizarren Strudellöchern in den Felsen. Kurz darauf erreichen Sie den grandiosen Blyde River Canyon mit seiner 800 Meter tiefen Schlucht und unternehmen einen Spaziergang am Canyon-Rand mit Blick auf die Felsformation „Three Rondavels“. Nach dem Besuch einer Kaffeefarm gelangen Sie am späten Nachmittag in den Krüger-Nationalpark. Sie übernachten zweimal im Nationalpark-Camp Skukuza. F 

4. Tag: Auf zur Tierbeobachtung im Krüger-Nationalpark! Sie unternehmen eine private Safari im Geländewagen mit einem deutschsprachigen Guide sowie Ihrem Reiseleiter. Mit etwas Glück sehen Sie neben Gnus, Zebras, Giraffen und Warzenschweinen auch die „Big Five” – Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. F

5. Tag: Sie fahren heute weiter ins Königreich Swasiland. Eine wunderschöne Landschaft mit dichten Wäldern und hohen Bergen erwartet Sie. In einem authentischen Swasi-Dorf im Mlilwane-Wildgebiet lernen Sie Traditionen und Rituale der Swazi kennen. Am Nachmittag besichtigen Sie die Ngwenya-Glasfabrik. Ihr Ziel ist die im Mantenga-Naturreservat gelegene Mantenga Lodge. Von Ihrem Balkon blicken Sie weit ins Ezulwini-Tal. FA 

6. Tag: Nachdem Sie über den Swazi Craft Market geschlendert sind, verlassen Sie Swasiland und fahren weiter in Richtung Süden. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Ubizane Game Reserve im Herzen des idyllischen Zululands. Sie übernachten in der Zululand Tree Lodge, nur wenige Kilometer vom Eingang ins Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve entfernt. Die strohgedeckten Chalets sind auf Stelzen errichtet. Von Ihrem Balkon blicken Sie auf den Wald. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang auf dem Gelände Ihrer Unterkunft unternehmen oder sich am Swimmingpool entspannen. Alternativ können Sie eine geführte Fußsafari auf dem Gelände des Wildparks unternehmen und unter anderem die vielfältige Vogelvielfalt bewundern (optional). Am Abend genießen Sie ein typisch südafrikanisches Essen. FA

7. Tag: In Begleitung eines einheimischen Guides erkunden Sie am Vormittag das Hluhluwe-Umfolozi Wildreservat auf einer Geländewagensafari. Die Landschaft ist reizvoll, hügelig und dicht bewachsen. Bestimmt werden Sie den sonst sehr seltenen Breitmaulnashörnern begegnen. Anschließend besuchen Sie die Glen-Park-Grundschule und erhalten einen Einblick in den Alltag der Schulkinder (Besuch nur an Unterrichtstagen möglich). Gegen Mittag fahren Sie an den Indischen Ozean nach St. Lucia im iSimangaliso Wetland Park (früher Greater St. Lucia). Es ist das größte Marine-Reservat Afrikas und seit 1999 Unesco-Weltnaturerbe. Am Nachmittag bleibt Zeit, den Ort zu erkunden oder durch den Dünenwald zu spazieren. Sie übernachten in der Lidiko Lodge mit Pool und Blick auf den St. Lucia-See. Die Zimmer sind mit traditionellen Elementen der Zulu stilvoll eingerichtet. F

8. Tag: Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit Tierbeobachtung auf dem St. Lucia See, bei der Sie mit etwas Glück Flusspferde, Meeresschildkröten und Krokodile sehen können. Gegen Mittag fahren Sie weiter zum Shakaland. Es ist ein lebendiges Museumsdorf und das älteste Zulu Cultural Village, eingebettet zwischen den Entembeni-Hügeln und mit weitem Blick über das Buschland. Dort erleben Sie die Alltagskultur der Zulus, den Hüttenbau, die traditionelle Kleidung, Riten, Bräuche, Kampftechniken und die Bierbraukunst. Sie übernachten in Rundhütten, die im traditionellen Stil der Zulus eingerichtet sind. Am Abend erleben Sie traditionelle Tänze, sowie ein traditionelles Abendessen. FA

9. Tag: Ihre Reise führt Sie weiter in die Drakensberge – eine faszinierende Gebirgslandschaft. Sie übernachten im schön gelegenen Alpine Heath Resort in der Nähe des Royal Natal Nationalparks. Von der Terrasse Ihres geräumigen Chalets können Sie das herrliche Bergpanorama betrachten. Am späten Nachmittag führt Sie eine Wanderung zu den malerischen Cascades-Wsserfällen. FA

10. Tag: Am Morgen fahren Sie in den nördlichen Teil der Drakensberge, in den Royal Natal Nationalpark. Sie unternehmen eine leichte Wanderung mit Ausblicken auf das „Amphitheater“, eine breite gewaltige Felswand. Im Sigubudu-Tal lernen Sie die faszinierende Kunst und Kultur der San kennen. Anschließend können Sie sich nach einem kurzen Spaziergang im McKinlay-Pool mitten in der Natur erfrischen. Am Abend bereitet Ihr Reiseleiter für Sie ein typisch südafrikanisches Braai zu – wir würden es einen gemütlichen Grillabend nennen. Übernachtung wie am Vortag. FA

11. Tag: Am Vormittag fahren Sie zum Golden Gate Nationalpark, wo Sie einen kurzen Spaziergang unternehmen und die einmalige Landschaft genießen können. Nach einem kurzen Besuch der Künstler- und Galerienstadt Clarens fahren Sie am Nachmittag weiter um Lesotho herum nach Bloemfontein. Sie übernachten in der Bayswater Lodge mit einem großen Garten und einem Swimmingpool. FA

12. Tag: Ihr heutiges Ziel ist Graaff-Reinet, die wohl schönste Stadt der Karoo. Sie haben Zeit, durch das historische Stadtzentrum mit vielen unter Denkmalschutz stehenden Häusern zu streifen. Am Nachmittag fahren Sie mit einem lokalen Führer in das Karoo-Naturreservat mit dem beeindruckenden Valley of Desolation. Hoch über der Karoo bieten sich von hier wunderbare Ausblicke auf die Felsnadeln und über die schier endlose Weite der Halbwüste. Sie wohnen im Queen Manor Boutique Guesthouse im Herzen der schönen Stadt Graaff-Reinet. Das kleine Guesthouse wurde erst 2012 eröffnet und verfügt über acht große, moderne Suiten. Die Badezimmer mit Badewanne und Dusche sind ebenfalls sehr geräumig. Das Abendessen genießen Sie heute in Form eines Braai, d.h. Spezialitäten vom Grill. FA

13. Tag: Heute erreichen Sie die Garden Route. Zunächst fahren Sie zum Big Tree, einem Outeniqua-Baum mit 8,5 Metern Stammumfang. An der Mündung des Storms River gehen Sie auf eine kleine Wanderung entlang der grandiosen Felsküste im Tsitsikamma-Nationalpark. Hier gibt es einen der letzten Urwälder Südafrikas mit vielen Gelbholz-Bäumen, riesigen Farnen und seltenen Orchideen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Plettenberg Bay. Das exklusive Strandhaus Mole’s Hole ist Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Nächte. Die Lodge liegt am Keurboomfluss und ist umgeben von Sanddünen. Die Unterkunft verfügt über einen Pool und die zehn Zimmer sind modern eingerichtet Zum Abendessen wird für Sie ein köstliches Fischbraai zubereitet. FA

14. Tag: Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, am Strand oder am Pool auszuspannen. Oder Sie erkunden Plettenberg Bay auf eigene Faust. Gegen Mittag können Sie je nach Saison an einer Walbeobachtungstour teilnehmen (optional) oder in der Lagune von Plettenberg Bay baden. Am Nachmittag wandern Sie im nahen Robberg-Naturschutzpark über teils unebene Stufen an einer Robbenkolonie vorbei bis zu einem herrlichen einsamen Sandstrand. Übernachtung wie am Vortag. F

15. Tag: Sie fahren nach Knysna. Dieser idyllische Küstenort liegt hinter hohen Sandsteinfelsen geschützt an einer Lagune. Vom Aussichtspunkt Eastern Head bietet sich ein weiter Blick auf die Lagune und deren Mündung in den Indischen Ozean. Dann fahren Sie hinauf in die Berge. Über den Outeniqua-Pass erreichen Sie die alte Straußenstadt Oudtshoorn, wo Sie auf einer Farm viel Wissenswertes über diese interessanten Tiere erfahren. Das Thorntree Gästehaus spiegelt den ländlichen Charme der Gegend wider und verwöhnt Sie mit einem traditionellen Karoo-Abendessen. FA

16. Tag: Sie reisen durch die Halbwüste der Kleinen Karoo entlang der berühmten Route 62. Unterwegs besuchen Sie bei Franschhoek das Weingut Rickety Bridge, wo man Sie bereits zu einer Führung inklusive einer Weinprobe erwartet. Ihre Reise führt Sie weiter nach Stellenbosch, der Weinhauptstadt Südafrikas. Gegen Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft in Stellenbosch. Die L'Avenir Country Lodge liegt etwas außerhalb von Stellenbosch am Fuße der Simonsberge und bietet eine wunderbare Aussicht auf die Weinanbaugebiete und die Landschaft. Die Lodge befindet sich auf dem Gelände einer Weinfarm, und neben einem schönen Garten mit Swimmingpool erwarten insgesamt elf individuell und modern eingerichtete Zimmer ihre Gäste. F

17. Tag: In Stellenbosch spazieren Sie am Morgen die berühmte Dorp Street entlang und besuchen das Dorfmuseum sowie den Krämerladen Oom Samie se Winkle. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie heute Kapstadt und besuchen unterwegs das Township Khayelitsha, wo Sie einen Einblick in das tägliche Leben der Bewohner erhalten. Wenn es das Wetter erlaubt, fahren Sie mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Aus über tausend Metern Höhe bietet sich eine großartige Aussicht. Auf einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Company Gardens, das farbenfrohe Kap-Malaienviertel und das District Six Museum, in dem die Folgen der Apartheid am Beispiel dieses Stadtteils veranschaulicht werden. Vom Signal Hill aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt, das Meer und den Tafelberg. Die Rundfahrt endet an der Waterfront, und Sie haben Zeit, den alten Hafen mit seinen Märkten, Restaurants und dem riesigen Aquarium zu erkunden. Das The Three Boutique Hotel liegt am Fuße des majestätischen Tafelbergs. Die 15 Zimmer des Hotels sind modern und großzügig eingerichtet. FFragen zum Ablauf, Wetter-konditionen, Reisebestim-mungen oder empfohlener Ausrüstung?MitarbeiterfotoUnsere Mitarbeiterin Doreen Schütze war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

Icon Telefon037437 5388-17 oder  Icon E-Maildoreen@outback-africa.de

So habe ich's erlebt
Reisehinweise

18. Tag: Über eine kurvenreiche Küstenstraße mit wunderbaren Ausblicken auf das Meer fahren Sie zum Kap der Guten Hoffnung. Bei einer Bootsfahrt nach Duiker Island sehen Sie Robben und Seevögel. Anschließend besuchen Sie die „TBag“ Design-Werkstatt, wo Menschen aus dem Township kreative Recyclingprodukte herstellen. Sie verzieren Teebeutel mit Mustern und verwenden diese dann zur Gestaltung von Glückwunschkarten, Notizbüchern und Taschen. (Der Besuch der T-Bag-Design-Werkstatt kann nicht garantiert werden; an Wochenenden und Feiertagen fällt er aus.) Eine Rundwanderung am südlichsten Punkt der Kaphalbinsel wird mit einer unvergesslichen Aussicht vom Cape Point belohnt. Auf dem Rückweg statten Sie den Pinguinen bei Simon‘s Town einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag. F

19. Tag: Vormittags können Sie an der Waterfront letzte Souvenirs kaufen oder durch die Company Gardens spazieren. Am Nachmittag fliegen Sie vom Flughafen Kapstadt ab. F

20. Tag: Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen und Weiterreise in Ihren Heimatort.



WETTER-INFOS:

Tageshöchsttemperaturen und durchschnittliche Anzahl der Tage mit Niederschlag pro Monat            Tageshöchsttemperaturen und durchschnittliche Anzahl der Tage mit Niederschlag pro Monat

  Südafrika hat mehrere Klimazonen. Im Nordosten mit dem Krüger-Park und den meisten Wildreservate dauert die kühlere Trockenzeit (Südwinter) von Mai bis September. Diese Monate sind ideal zur Tierbeobachtung mit 18-25 Grad warmen Tagen, aber kalten Nächten. Von Oktober bis April fällt Regen, nicht jeden Tag und nicht als Dauerregen, sondern in oft gewittrigen Schauern. Die Vegetation ist dann dichter und grüner, die Temperaturen liegen höher.
In Kapstadt und entlang der Garden Route herrscht dagegen ein mediterranes Klima vor. Die schönste Zeit am Kap ist von November bis März. Die Tage sind dann lang, sonnig und warm. Von Mai bis September kann es am Kap hin und wieder recht ungemütlich werden mit kühlen Temperaturen, windigen und regnerischen Tagen. Der Atlantik erreicht bei Kapstadt im Januar und Februar etwa 18 bis 20 Grad, im Rest des Jahres ist er zu kalt zum Baden. Der Indische Ozean lädt an der Wild Coast, in Durban und bis hinauf zur mosambikanischen Grenze das ganze Jahr über zum Baden ein. 
     

 


Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten:

Vielfältiges Südafrika im Safari-...

18 Tage
ab € 1.665,- zzgl. Flug

Vielfältiges Südafrika etwas bequ...

17 Tage
ab € 1.795,- zzgl. Flug

Grosse Südafrika-Rundreise

18 Tage
ab € 1.775,- zzgl. Flug

Südafrikas Tierparadiese

14 Tage
ab € 2.899,- inkl. Flug

Flugsafari Kapstadt, Krüger und M...

11 Tage
ab € 3.020,-
zzgl. Flug

Optionale Aktivitäten

6.Tag: Fußsafari im Ubizane Game Reserve. Die geführte Safari findet in der
Regel von 15 bis 16.30 Uhr statt. Der Preis beträgt 130 Südafrikanische Rand pro Person.

14.Tag: Walbeobachtungsfahrt Close Encounter  (1. Juli bis 30. November)
Auf der  zweistündigen Bootsfahrt können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Wale aus einer
Entfernung von bis zu 50 Metern beobachten. Der Preis beträgt 700 Südafrikanische Rand pro Person.
Oder Meerestierbeobachtungsfahrt Marine Encounter (1. Dezember bis 30. Juni)
Auf dieser zweistündigen Bootsfahrt können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Delfine und Seerobben beobachten sowie ggf. auch Wale sichten. Der Preis beträgt 440 Südafrikanische Rand pro Person.

Hinweise zu den optionalen Aktivitäten:

Der Veranstalter sucht die optionalen Ausflugsprogramme nach bestem Wissen und Gewissen aus und bietet Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden.

Es sind keine Reservierungen der optionalen Aktivitäten vor Beginn der Reise mehr erforderlich. Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort.

Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort. Kurzfristige Preiserhöhungen müssen wir an Sie weiterreichen. Der Umrechnungskurs beträgt 1 € = ca. 13,31 Südafrikanische (Stand: Oktober 2013).



Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Maximale Gruppengröße
12
Gute Hotels und Lodges
17x
Transport im Kleinbus
 
Deutschsprachige Reiseleitung
 
Stammkundenrabatt
Karte zur Reise 'Regenbogen am Kap'
  • Ganz Südafrika auf einer großen Rundreise mit Komfort
  • deutschsprachig geführte Kleingruppenreise
  • Anschlussprogramme an den Victoria-Fällen oder am Meer möglich







© OUTBACK AFRICA - Erlebnisreisen GmbH
Bahnhofstr. 31, 08645 Bad Elster
Telefon: (+49) 037437 5388-0
Fax: (+49) 037437 5388-29