Newsletter bestellen
Logo

Afrika-Safaris zwischen Kapstadt und Kilimanjaro · aktive Rundreisen fernab vom Massentourismus.

1. Beschreibung 2. Reisedaten & Preise 3. Verfügbarkeit anfragen / Reiseplätze vormerken

Namibia kompakt

14 Tage Hotel- und Lodge-Rundreise ab/bis Deutschland - ab € 3.099,-

Auf dieser zweiwöchigen, deutsch geführten Hotel- und Lodge-Rundreise erkunden Sie Nord- und Zentralnamibia. Die riesigen roten Sanddünen der Namib und die vielfältige Tierwelt des Etosha-Nationalparks sind unvergessliche Höhepunkte. Sie lernen auch Relikte der Kolonialzeit und die verschiedenen Völker und Kulturen des Landes kennen.Unsere beliebteste Namibia-Reise mit sehr gutem Feedback unserer Gäste.

 

1. Tag: Am späten Abend startet in Frankfurt am Main Ihr Flug nach Windhoek.

2. Tag: Nach der Ankunft am Morgen erwarten Sie ein Frühstück auf einer typisch namibischen Farm sowie ein Spaziergang über das Gelände. Anschließend sehen Sie Namibias Hauptstadt Windhoek bei einer Rundfahrt bevor Sie zum Londiningi Guest House gebracht werden, das in einem ruhigen Stadtteil liegt. Die zehn Zimmer sind individuell gestaltet und mit einheimischer Kunst dekoriert. Von der Terrasse blicken Sie in den schönen Garten mit Pool. Am Nachmittag fahren Sie in den Stadtteil Katutura und besuchen Penduka, ein Selbsthilfeprojekt für Frauen, die Tischdecken, Bettüberwürfe, Rucksäcke und andere Artikel in traditionellem Design herstellen. Vor dem Abendessen mit afrikanischen Spezialitäten werden traditionelle Tänze aufgeführt. FA

3. Tag: Heute erleben Sie zunächst eine Fahrt auf kurvenreicher Straße durch die Auas-Berge und erreichen anschließend Rehoboth. Hier ist die Heimat der Baster, einer kleinen  Volksgruppe der Nachfahren der Khoikhoi und weißen Siedler, die ihren Namen selbstgewählt und stolz tragen. Das Mittagessen genießen Sie heute in Conny’s Restaurant, wo Sie u.a. mit Kudusteak, würzigen Fleischbällchen oder Hühnchen-Curry nach Art der Baster verwöhnt werden. Über den steilen Remhoogte-Pass mit herrlichem Ausblick in die Weite der Wüste gelangen Sie zur Namib Desert Lodge. Sie liegt nördlich von Sesriem auf einer der schönsten Farmen Namibias am Fuße einer wunderbaren Dünenlandschaft.

Nachmittags unternehmen Sie eine Wanderung am Fuße der versteinerten Dünen. Dabei können Sie die kleinen Wunder und Geheimnisse der uralten Wüste entdecken. FMA

4. Tag: Vor Sonnenaufgang brechen Sie auf zu den riesigen Dünen der Namib am Sossusvlei. Sie erleben das Licht- und Schattenspiel auf den apricotfarbenen Dünen und können versuchen, einen dieser gewaltigen Sandberge zu erklimmen. Im Dead Vlei sind über 500 Jahre alte abgestorbene Akazienbäume zu sehen, die starr aus der weißen Salzfläche der Pfanne ragen. Eine kurze Wanderung führt in den Sesriem Canyon. Auf einer Rundfahrt bei Sonnenuntergang  (optional) zeigt sich der Kontrast zwischen den etwa 18 Millionen Jahre alten versteinerten Dünen und den zwei bis drei Millionen Jahre alten Sanddünen deutlich. Die Ausblicke von den hohen Dünen hinunter in die Ebene, die Lichtverhältnisse und Fotomotive sind paradiesisch. Übernachtung wie am Vortag. FA

5. Tag: Durch den Namib Naukluft Park fahren Sie an die Atlantikküste. Zunächst geht es in die Hafenstadt Walvis Bay. Die dortige Lagune gilt als Vogelparadies. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Sie übernachten im Orange House, ca. 20 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. Die geräumigen Zimmer sind elegant eingerichtet. Der Garten lädt zum Verweilen ein und von der Dachterrasse können Sie den Sonnenuntergang mit Blick auf das Meer genießen. Es besteht die Möglichkeit, am Nachmittag in einem kleinen Flugzeug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay zu fliegen (optional). F

6. Tag: Am Vormittag ist Zeit für einen Einkaufsbummel durch das beschauliche Swakopmund. Sie werden einige Relikte aus der deutschen Kolonialzeit sehen. Optional können Sie eine Bootsfahrt zu einer Robbenkolonie in der Bucht von Walvis Bay oder eine Wüstenexkursion („Little Five Tour“) unternehmen. Gegen Mittag verlassen Sie die Stadt. Es geht am Erongo-Gebirge vorbei bis nach Omaruru und weiter zur Gästefarm Etendero. In den stilvoll eingerichteten Zimmern erwarten Sie einige Besonderheiten, wie etwa die Badezimmer mit Granit aus dem Erongo-Gebirge. Zur Erfrischung gibt es einen Swimmingpool. Nachmittags laufen Sie in etwa einer halben Stunde zum Lalas-Berg, wo Sie die besondere Stimmung bei Sonnenuntergang genießen können. FA

7. Tag: Aus dem Erongo-Gebirge geht es heute zur Gästefarm Gelukspoort. Unterwegs besuchen Sie in Kalkfeld ein Waisenhaus, das unser Partner unterstützt. Auf Gelukspoort wird herzliche Gastfreundschaft großgeschrieben. Die Farm mit kleinem Bauernhof liegt versteckt in einem Tal in den Fransfontein-Bergen. Das über 100 Jahre alte Farmgebäude wurde renoviert und umgebaut und um neue Bungalows mit herrlicher Aussicht erweitert. Auch ein Swimmingpool steht den Gästen zur Verfügung. Nachmittags unternehmen Sie eine private ca. dreistündige Wildbeobachtungsfahrt. Zum Sonnenuntergang erreichen Sie einen Aussichtspunkt mit herrlichem Blick in die Weite. FA

8. Tag: Sie erreichen den Etosha-Nationalpark mit seiner spannenden Tierwelt. Die Wasserstellen mit geheimnisvoll klingenden Namen wie Gemsbokvlakte und Olifantsbad sind bei Antilopen und Elefanten beliebt und versprechen beste Fotografiermöglichkeiten. Erst kurz vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Park und fahren zum Etosha Safari Camp kurz vor dem südlichen Eingangstor des Nationalparks. Von der Veranda Ihres geräumigen Safari-Bungalows haben Sie einen weiten Blick über die Buschsavanne. Im Restaurant im Township-Stil wird in angenehmer Atmosphäre gutes Essen serviert – eine gelungene Kombination aus namibischen Zutaten und kreativer Küche. FA

9. Tag: Sie unternehmen weitere Tierbeobachtungen in Etosha. Die Pirschfahrten führen heute vom Süden in den Osten des Nationalparks. Am Wasserloch Klein-Namutoni wird der letzte Halt eingelegt, bevor es nach Seidarap in der Nähe von Grootfontein geht. Die sympathischen Gastgeber Silvia und Stephan Lukaschik haben das Haus des Großvaters zu einem modernen Gästehaus umgebaut. Eine wirkliche Besonderheit für namibische Verhältnisse ist der grüne Garten mit vielen Obstbäumen. Hier wächst sogar ein Jackfruchtbaum. Sie übernachten hier zweimal. „Seidarap“ rückwärts gelesen hält, was es verspricht.

10. Tag: Heute erleben Sie einen spannenden Tag im Historic Living Village der Ju/Hoansi San. Die historische Siedlung der San, die von den weißen Einwanderern als „Buschmänner“ bezeichnet wurden, ist neben dem heutigen Dorf wie in alten Zeiten des freien Nomadentums aufgebaut. Traditionelle Grashütten stehen unter großen Mangettibäumen. Hier bekommen Sie Einblick in das Leben der Ureinwohner des südlichen Afrika. Die San zeigen, wie sie Feuer entfachen, Schmuck und Seile fertigen, Fallen legen und mit Pfeil und Bogen jagen. Bei traditionellen Tänzen und Spielen beziehen sie ihre Besucher mit ein. Übernachtung wie am Vortag. FPA

11. Tag: Über Otjiwarongo und Okahandja geht es heute in das zentrale namibische Hochland. Am Nachmittag erreichen Sie die nordöstlich von Windhoek gelegene Onjala Lodge. Die reizvolle Landschaft, die gastfreundliche Atmosphäre und die gute Küche bilden den idealen Rahmen für einen geruhsamen Ausklang der Reise. Es gibt einen großen Swimmingpool und einen kleinen Pool mit Wasserfall. Ihr Reiseleiter verabschiedet sich von Ihnen. An den folgenden beiden Tagen werden Sie von den Deutsch sprechenden Mitarbeitern der Lodge betreut.

Optional können Sie nach Sonnenuntergang einen Ausflug zur Onjala-Sternwarte unternehmen. Hier sehen Sie einzelne Sterne und Planeten am klaren Himmel Namibias mit einem der weltbesten Teleskope, einem Zeiss-Refraktor. FA

Fragen zum Ablauf, Wetter-konditionen, Reisebestim-mungen oder empfohlener Ausrüstung?MitarbeiterfotoUnsere Mitarbeiterin Doreen Schütze war bereits mehrmals vor Ort und kann Ihnen wertvolle Tipps zur Planung dieser Safari geben.

Icon Telefon037437 5388-17 oder  Icon E-Maildoreen@outback-africa.de

So habe ich's erlebt
Reisehinweise
12. Tag: Bei einem geführten Spaziergang am Morgen streifen Sie durch den afrikanischen Busch. Die Onjala Lodge liegt in einer für Namibia typischen Landschaft mit weiten Ebenen und vereinzelten kleinen Gebirgsformationen. Auf angelegten Wanderwegen und Naturlehrpfaden können Sie die Savanne erkunden. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen durch den Wildpark der Lodge. Hier leben Oryx-Antilopen, Springböcke und Strauße. Nachts können Sie von Ihrem Balkon den Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre bestaunen. FMA

13. Tag:  Den Vormittag können Sie noch in der Lodge genießen oder optional an einem Ausflug zu Pferd oder per Mountainbike teilnehmen. Es wird ebenfalls eine Tour zum nahe gelegenen Na’ankuse-Wildpark angeboten. Bei einer Rundfahrt auf dem Gelände des Parks können Sie u.a. afrikanische Großkatzen beobachten (optional). Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht. Abflug am Abend von Windhoek nach Frankfurt. FMA

14. Tag: Ankunft in Frankfurt am Morgen und Weiterreise zu Ihrem Heimatort.


WETTER-INFOS:

  Tageshöchsttemperaturen und Tage mit Niederschlag pro Monat   In Namibia ist bewölkter Himmel die Ausnahme. 300 Sonnentage zählt das Land im Jahr. Das Klima ist trocken und warm, in den Sommermonaten von Dezember bis März heiß. Auch im Winter ist es tagsüber selten kühl, allerdings können die Temperaturen in den Wüstengebieten und im Hochland nachts bis auf den Gefrierpunkt sinken. Der meiste Regen fällt zwischen November und März vorwiegend im Norden, wo auch der Etosha-Nationalpark liegt.
 
 


Ähnliche Reisen, die für Sie interessant sein könnten:

Namibia - Spuren im Sand

18 Tage
ab € 3.599,- inkl. Flug

Wüste und Wasser

15 Tage
ab € 3.699,- inkl. Flug

Große Okavango-Rundreise

15 Tage
ab € 4.190,- inkl. Flug

Botswanas Tierparadiese

13 Tage
ab € 4.490,- inkl. Flug

Namibia-Abenteuer mit Stil

14 Tage
ab € 3.990,- inkl. Flug

Optionale Aktivitäten:

3.Tag: Safari durch den Wildpark der Frans Indongo Lodge. Hier leben neben Nashörnern auch die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen. Der Preis beträgt pro Person 210 Namibia-Dollar (Preis gültig bis 31.10.2014).

5. Tag: Morgendliche geführte Safari im offenen Fahrzeug im Etosha-Nationalpark,
organisiert vom Etosha Safari Camp. Die morgendliche Safari findet in der Regel von 7 bis 11 Uhr statt, anschließend können Sie zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus dazukommen. Der Preis beträgt pro Person 500 Namibia-Dollar.

Oder ganztägige geführte Safari im offenen Fahrzeug im Etosha-Nationalpark, ebenfalls organisiert vom Etosha Safari Camp. Die ganztägige Safari findet alternativ zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus statt. Der Preis beträgt pro Person 700 Namibia-Dollar. Bitte beachten Sie, dass Sie in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl im Safari-Fahrzeug mit Platz für 9 oder 24 Teilnehmer unterwegs sind. Zudem können an den Safaris außer Ihnen andere internationale Gäste teilnehmen.

8.Tag: Rundflug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay. Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl: 4 Teilnehmer: 3.045 Namibia-Dollar pro Person / 5 Teilnehmer: 2.450 Namibia-Dollar pro Person (inklusive Flughafensteuer). Preise gültig bis 31.12.2013
Unternehmen Sie eine Katamaranfahrt in der Bucht von Walvis Bay zu einer großen Robbenkolonie am Pelican Point. Sie können Delfine, Robben und verschiedene Seevögel aus nächster Nähe beobachten. Es werden ein Snack (frische Atlantikaustern und Häppchen) und südafrikanischer Sekt gereicht. Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden (Beginn ca. 8:30 Uhr, Ende ca. 12:30 Uhr). Der Preis beträgt pro Person 500 Namibia-Dollar. Der Transfer von Swakopmund nach Walvis Bay und zurück kostet pro Person 130 bis 150 Namibia-Dollar.
Oder nehmen Sie an der Living Desert Tour teil. Die spannende Tagestour durch den Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay steht ganz unter dem Motto »Lebenskreislauf der Namibwüste«. Eine abenteuerliche Fahrt über die Dünen bildet den Abschluss. Die Tour dauert ca. 5 Stunden (Beginn ca. 8:00 Uhr, Ende ca. 13:00 Uhr). Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2. Der Preis beträgt pro Person 650 Namibia-Dollar (gültig bis 31.10.2014).

9.Tag: Fahrt zum Namib Carnivore Conservation Centre auf dem Gelände der Solitaire Guest Farm, wo Sie Biologen beim Aufspüren von Geparden begleiten. Der Preis beträgt pro Person 350 Namibia-Dollar.

12.Tag: Rundfahrt bei Sonnenuntergang über das unter Naturschutz stehende Farmgelände der Lodge Klein-Aus Vista. Mindestteilnehmerzahl 3 Personen. Der Preis beträgt pro Person
290 Namibia-Dollar.

15. Tag: Mini-Spa der Onjala Lodge. Hier ein Auszug aus dem Angebot: Ultimate Relaxation Massage (Massage von Kopf, Gesicht, Hals, Händen und Füßen, Dauer ca. 45 Minuten): 370 Namibia-Dollar  pro Person / Hot Stone Stress Relieve Therapy (Massage von Rücken, Hals, Schultern, Gesicht und Kopf mit Basalt- und Marmorsteinen, Dauer ca. 1 Stunde): 480 Namibia-Dollar pro Person / Face Treatment (Gesichtsbehandlung, Dauer ca. 1 Stunde): 380 NA-$ pro Person / Hand Treatment (umfangreiche Maniküre: Feilen, Pflege, Peeling, Massage und Lackieren, Dauer ca. 1 Stunde): 240 Namibia-Dollar pro Person.

Oder unternehmen Sie nach Sonnenuntergang einen Ausflug zur  Onjala-Sternwarte und beobachten Sie unter dem kristallklaren Himmel Onjalas mit einem der weltbesten Teleskope, einem Zeiss-Refraktor, Doppelsterne, Sternhaufen und Gasnebel. Der Preis beträgt pro Person 255 Namibia-Dollar.

17. Tag: Safari zu Pferd, reiten Sie mit einem Guide Ihrer Onjala Lodge durch die Savanne des Onjala-Wildparks. Die Reitkappen werden gestellt. Reiterfahrung wird vorausgesetzt.
Die Tour dauert zirka eineinhalb Stunden. Der Preis beträgt pro Person 200 Namibia-Dollar.
Oder Safari per Mountainbike und erkunden Sie auf eigene Faust die Umgebung Ihrer Onjala Lodge. Die Mietdauer für das Mountainbike beträgt maximal 24 Stunden. Der Preis beträgt pro Person 180 Namibia-Dollar.

Oder unternehmen Sie eine geführte Safari zu Fuß durch den Wildpark der Onjala Lodge und entdecken Sie Antilopen, Zebras, Giraffen und weitere wilde Tiere. Die Tour dauert ca. 2 Stunden. Der Preis beträgt pro Person 150 Namibia-Dollar.

Oder Na’ankuse-Wildpark, ein Ausflug wo Ihnen auf einer Rundfahrt unter anderem afrikanische Großkatzen vorgestellt werden. Ein leichtes Mittagessen ist inklusive. Mindestteilnehmerzahl 2 Personen. Der Preis beträgt pro Person 690 Namibia-Dollar (gültig bis 30.06.2014) bzw. 790 Namibia-Dollar (gültig ab 01.07.2014).

Hinweise zu den optionalen Aktivitäten:

Der Veranstalter sucht die optionalen  Ausflugsprogramme nach bestem Wissen und Gewissen aus und bietet Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden. Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort.
Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort und beziehen sich auf die im Katalog genannten Unterkünfte. Sollten Alternativunterkünfte gebucht werden, gelten unter Umständen andere Preise. Für die Aktivitäten in Swakopmund und Walvis Bay können die Preise je nach lokalem Anbieter variieren.
Kurzfristige Preiserhöhungen bleiben vorbehalten.
1 Euro entspricht etwa 13,31 Namibia-Dollar/Südafrikanischen Rand, 1 Euro entspricht etwa 1,30 US-Dollar (Stand: Oktober 2013).

Ausrüstung und wichtige Informationen

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Safari wissen müssen - bequem zum Herunterladen und Ausdrucken. Telefonnummer für Rückfragen inklusive.

Maximale Gruppengröße
12
Gute Hotels und Lodges
12
Transport im Kleinbus
 
Deutschsprachige Reiseleitung
 
Stammkundenrabatt
Karte zur Reise 'Namibia kompakt'
  • Namibia auf einer komfortablen Kleingruppenreise
  • sehr gute deutschsprachige Reiseleiter, die vor Ort leben
  • Anschlussprogramm Kapstadt oder Victoria Falls möglich







© OUTBACK AFRICA - Erlebnisreisen GmbH
Bahnhofstr. 31, 08645 Bad Elster
Telefon: (+49) 037437 5388-0
Fax: (+49) 037437 5388-29