Newsletter bestellen
Logo

Afrika-Safaris zwischen Kapstadt und Kilimanjaro · aktive Rundreisen fernab vom Massentourismus.

Landesinformationen Botswana

Drucken

Das Naturparadies Okavango-Delta, die berühmten Wildreservate Moremi, Savuti und Chobe und die...

Das Naturparadies Okavango-Delta, die berühmten Wildreservate Moremi, Savuti und Chobe und die endlosen Weiten der Kalahari: Botswana ist ein ursprüngliches und wildreiches Land, vielerorts geprägt von endloser Weite und Einsamkeit. Die Regierung will, daß dies noch möglichst lange so bleibt, und läßt Tourismus nur begrenzt und zu vergleichsweise hohen Preisen zu. Das dünn besiedelte, seit Jahren politisch und wirtschaftlich stabile Land ist eins der sichersten Reiseziele in Afrika. Vergeblich sucht man in Botswana feste Unterkünfte der unteren und mittleren Preisklasse. Für den Reisenden gibt zwei Möglichkeiten: Camping, das wegen der Nationalparkgebühren auch nicht billig ist, oder Luxus-Lodges. Sie liegen oft mitten in traumhafter Natur. Die Anzahl der Gäste ist begrenzt, so daß die Wildtiere immer die absolute Mehrheit behalten.

     
Mokoro-Safari im Okavango-Delta

Beste Reisezeit

Botswana ist ein ganzjähriges Reiseziel. Die Regenzeit (Sommer) dauert von November bis April. Dann können sich viele Sandpisten in Schlammstrecken verwandeln, die schwer zu bewältigen sind. Die Tagestemperaturen erreichen dann bis über 40 Grad Celsius. Im Winter (Mai bis September) klettert das Thermometer tagsüber auf 25-30 Grad. Bei Nacht kann es bis in die Nähe des Gefrierpunktes absinken. Ein dicker Pullover oder eine Fleecejacke sollte also in keinem Reisegepäck fehlen. Oktober ist ein noch trockener, aber schon sehr heißer Monat mit milden Nächten. Die ideale Zeit für Tierbeobachtungen ist die fortgeschrittene Trockenzeit, also von Juli bis etwa Mitte November. Die Natur wird innerhalb dieser Zeit von Monat zu Monat kahler und grau-brauner, die Wasserstellen schrumpfen zusammen und man hat freien Blick auf das Wild.

     
Elefanten im Moremi Wildreservat

Kommunikation

Die Landesvorwahl aus Deutschland nach Botswana ist 00267. In den größeren Städte und den Hotels gibt es Internetanschlüsse und -cafés. In den einsamen Wildnisgebieten sollte niemand mit Handyempfang rechnen. 

Geld

Landeswährung ist der Pula, der 100 Thebe entspricht. Kreditkarten (Visa, Mastercard, seltener American Express) werden in Geschäften und Hotels akzeptiert. Mit Visa-Card und Geheimzahl kann man an den Geldautomaten in den Städten Bargeld abheben, die EC-Karte nützt hier (noch) nichts. Das Preisniveau ist in Botswana höher als in den umliegenden Ländern des südlichen Afrika, es ist also ein teureres Reiseland. 

Zeit

Botswana ist der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um eine Stunde voraus. Bei mitteleuropäischer Sommerzeit gilt in Botswana die gleiche Uhrzeit wie in Deutschland.

Anreise

Es gibt keine Direktflüge und auch keine Charterverbindungen zwischen Deutschland und Botswana. Das größte Angebot an Flügen gibt es auf der Route über Johannesburg, von wo aus Air Botswana und South African Airways (SAA) Botswana anfliegen. Auf der für Touristen interessanten Strecke zwischen Johannesburg und Maun hat Air Botswana derzeit noch das Monopol. British Airways/Comair und SAA fliegen von Johannesburg nach Livingstone (Sambia) und Victoria Falls (Simbabwe) von wo aus es nicht weit nach kasane ist. Eine weitere Möglichkeit sind Flüge mit Air Namibia von Frankfurt über Windhoek nach Maun.

     
Kameldornakazien in der Zentralkalahari

Land und Leute

Die Republic of Botswana (deutsche Schreibweise: Botsuana) ist etwa so groß wie Frankreich und zählt rund 1,7 Millionen Einwohner. Etwa 220.000 Menschen leben in der Hauptstadt Gaborone. Die Landessprachen sind Englisch und Setswana. 

Reisekarte Botswana | Outback Afrika Erlebnisreisen



© OUTBACK AFRICA - Erlebnisreisen GmbH
Schwarzenbrunn 7, 08645 Bad Elster
Telefon: (+49) 037437 5388-0
Fax: (+49) 037437 5388-29